4: Social Media (not!)

Sie finden mich nicht (mehr) auf Facebook oder Twitter. Aus beruflichen Gründen habe ich Profile bei Xing und LinkedIn, aber weitere Social Media-Aktivitäten habe ich eingestellt. Über Instagram oder Snapchat kann ich nur müde lächeln.

Ich war eine Zeit lang aktiv auf Twitter, aber am Ende des Tages kostet es Zeit, befriedigt nur Narzissmus und macht die Welt nicht zu einem besseren Ort, sondern zu einem schlechteren. Ich bin ein optimistischer Mensch, aber "Social Media" hat nach ein paar Jahren Testphase für mich bewiesen, daß es nur dazu beiträgt, Leute mit anderen Meinungen zu verteufeln und auch den "tolerantesten" (Eigendarstellung) Menschen zum Unterdrücken gegenteiliger Meinungen auffordert. Leseempfehlung dazu: https://en.wikipedia.org/wiki/So_You%27ve_Been_Publicly_Shamed (wohl immer noch nicht auf Deutsch erschienen).

Und außerdem hab ich keine Lust, Unternehmen, die in Deutschland keine realen Ansprechpartner zu haben scheinen, wenn es mal ernst wird, mit meinem Content ein paar Euro-Cent reicher zu machen.