Projekt Fünfzig

Im Jahr 2016 bin ich 50 Jahre alt geworden. Sagt zumindest der Personalausweis, oft wird mir aber unterstellt, immer noch nicht erwachsen zu sein. Trotzdem nahm ich das zum Anlaß, mich aus der "Retro-Szene" zurückzuziehen. Ich habe in Dutzenden von Interviews sowie vielen Folgen des Spieleveteranen-Podcasts alle Geschichten aus der Redaktion und zu Monkey Island mindestens dreimal erzählt und es steht alles in diesem Internet irgendwo. Muß man nur raussuchen. Mehr ist nicht hinzu zu fügen und deswegen lehne ich weitere Auftritte, Interviews oder andere Anfragen ab. 

Das hält mich natürlich nicht davon ab, privat immer wieder mal meinen Spielautomaten (im Inneren tickt MAME) oder einen C64 Emulator anzuwerfen - seit kurzem in einem umgebauten THEC64Maxi mit Rasbpi 3b+ und BMC64. Außerdem nutze ich ein gutes altes Surface 2 Pro mit Batocera als tragbare Allround-Konsole. Und ehrlich - früher war NICHT alles besser. Eigentlich nur sehr weniges.

Tetris rulez!

P.S. Und im Jahr 2021, fünf Jahre später, ziehe ich mich quasi komplett und nicht nur aus Retro-Themen heraus. Mehr dazu bei Projekt "Stasis".