Gebrauchtkonsolen und die Garantie

Von Boris, Mo, 26. Mai 2008 10:18

Aloha! Kriege gerade eine Mail, das immer mehr Leute gebrauchte Xbox 360 Konsolen auf Ebay und in Foren anbieten und die dreijährige Garantie preisen. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit hier Boris kleiner privater (!) Leitfaden zum Thema Xbox 360 und Garantie (die offizielle Aussage gibt es nur beim Xbox Support).

Es gibt einen Unterschied zwischen Gewährleistung und Garantie. Die Gewährleistung ist gesetzlich vorgeschrieben und wird immer vom HÄNDLER gegeben. Also, wer seine Konsole im GamesLaden kauft, der hat einen rechtlichen Anspruch gegen den GamesLaden. Wenn in den ersten sechs Monaten was kaputt geht, muß der GamesLaden die Konsole reparieren (es besteht kein Anspruch auf ein neues Gerät). Natürlich wird der GamesLaden unseren Support anrufen, die Konsole reparieren lassen und dann wieder zurückgeben; da man dafür zweimal zum Laden fahren muß, ist es einfacher, selber den Xbox-Support anzurufen oder per Webseite die Reparatur in Auftrag zu geben. Nochmal: Eine defekte Konsole ist schneller wieder repariert bei Euch, wenn ihr nicht zum Laden geht, sondern unseren Support anruft.

In Monat Sieben bis Vierundzwanzig gilt die Gewährleistung immer noch – aber jetzt muß der Kunde nachweisen, daß der Fehler von Anfang an bestanden hat und erst jetzt zu Tage tritt. Der Händler kann also sagen “Nö, das ist Verschleiß, das fällt nicht unter Gewährleistung” und Euch nach Hause schicken.

Microsoft gibt auf Xbox 360 Konsolen eine freiwillige, zweijährige Hersteller-Garantie. Jeder nicht durch Euch verursachte Fehler (Konsole ins Wasser gefallen zählt zum Beispiel nicht) wird durch Microsoft in der ersten zwei Jahren kostenlos repariert.

Die Hersteller-Garantie ist auf drei Jahre verlängert worden für alle Probleme bei denen die Konsole nach dem Einschalten nur noch drei rote Lichte auf der Frontseite zeigt. Nur für diese Probleme gibt es ein zusätzliches Jahr kostenlose Garantie.

Die freiwillige Hersteller-Garantie hat allerdings mehrere Einschränkungen:

  1. Sie gilt nicht für Geräte, die geöffnet wurden oder an denen nicht lizensiertes Zubehör benutzt wurde (zum Beispiel diese blöden “Kühler”, die nichts bringen).
  2. Sie gilt nur für den ersten Käufer der Konsole. Sie gilt NICHT für Konsolen, die gebraucht weiterverkauft wurden. Wer eine gebrauchte Konsole kauft, hat KEINE freiwillige Hersteller-Garantie mehr.

In Fall 1 ist nix zu machen – Microsoft weigert sich sogar, Geräte, die geöffnet und manipuliert wurden überhaupt zu reparieren (auch nicht gegen Geld). Bei Fall 2 gilt: Auch bei Gebrauchtwaren hat der Verkäufer (!) eine Gewährleistungspflicht. Eine Gebrauchtkonsole muß man immer beim Verkäufer reklamieren, der muß sich um die Reparatur kümmern.

    Für alle weiteren Fragen: Bitte nicht in die Kommentare, sondern an den Support wenden. Alles, was ich hier direkt zu dem Thema sagen mag, ist hier gesagt. Die Links zum Support und dem offiziellen Support-FAQ sind oben. Danke!

Keine Kommentare möglich

Panorama Theme by Themocracy