Hastala Byebye, Marty McFly

Von Boris, Mo, 2. Jun 2008 23:27

Nicht nur, daß ein Feuer in den Universal Studios die Kulissen niedergebrannt hat, in denen die Schlüsselszenen von “Zurück in die Zukunft” entstanden – beim Recherchieren im Internet stelle ich mit Schrecken fest, das in den Universal Studios auch der “Back to the Future”-Ride zugemacht und soeben durch eine Simpsons-Attraktion ersetzt wurde. Dabei war das doch die Nummer Drei auf meiner All-Time-Ride Liste:

  1. Star Tours, Disneyland – “Ease up on the main thruster!”
  2. Indiana Jones, Disneyland – “Snakes! I hate snakes!”
  3. Back to the Future, Universal Studios – “Hastala Byebye!”

Daher einen kurzen Gruß an die Back-to-the-Future-Crew und natürlich insbesondere an Michael J. Fox (dessen grandiosen Gastauftritt in Boston Legal ich gerade letzte Woche gesehen hatte).

9 Antworten für “Hastala Byebye, Marty McFly”

  1. Bill Gates sagt:

    Also ich persönlich fand ja die Terminator-3D-Show sehr gut. War vor neun Jahren mal in Florida und hab dort Universal-Studios, Disneyland und die legendären Busch Gardens abgeklappert. Nicht zu vergessen den Wasserpark Adventure Island. Aber heute sieht bestimmt alles ganz anders aus.

  2. Wodkaredbubu sagt:

    Das mit dem BTTF Ride in den Universal Studios hab ich vor ein paar Monaten schon mal gelesen und fand es auch sehr schade. Jemand hat auf Youtube ein “Farewell” Video online gestellt, wer jemals mit dem Ding gefahren ist sollte es sich mal ansehen. Da wurden bei mir wunderbarste Kindheitserinnerungen wach.
    Aber wenn man eines aus den ganzen Theme Parks Sims lernen kann dann das ein Ride im Laufe der Zeit nicht unbedingt immer die gleiche Anziehungskraft behält. Ich könnt mir schon denken das BTTF für die Kids heute vielleicht durchaus eine nette Filmreihe darstellt, aber eben anders als noch für jemanden der damals jung war. Die Technik schreitet halt unweigerlich voran und sowohl BTTF als auch der dazugehörige Ride sieht/sah man schon an manchen Stellen an das er doch schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hatte. Aber trotzdem schade drum.

    In meine Liste von Rides die ich vermisse gehört definitiv noch die “Cop Car Chase” im alten Warner Bros. Movie Park dazu. Der Park zwar schon damals viel zu teuer, aber die Achterbahn hatte es in sich, ist nur mittlerweile abgerissen worden und der Park an sich seit dem Weggang von WB nur noch ein Schatten seiner selbst.

  3. phoque sagt:

    Grandioser Gastauftritt?

    Leider sieht man ihm seine Krankheit viel zu deutlich an als dass er noch grandiose Auftritte spielen könnte.

  4. mnemo sagt:

    Vorletzte Woche war ich gerade in Florida, wo auch der Simpsons-Ride kurz vor der offiziellen Eröffnung stand, aber schon “gefahren” werden konnte. War genauso wie Back to the Future: Man sitzt in einer Kiste, wird in ein Kino hoch gefahren und guckt einen Film, eben Simpsons in 3D. Lohnt sich nicht wirklich. Empfehlen kann ich dagegen Revenge of the Mummy, Amazing Spider-Man und den SheiKra-Coaster in den Busch Gardens. :-)

  5. bullion sagt:

    Das mit den Sets ist natürlich hart. Ein Stück Kulturgeschichte. Manche Requisiten und Sets wären in einem Museum wohl wirklich besser aufgehoben.

  6. SONICtheHedgehog sagt:

    Ich hätte nie gedacht, dass in nem Filmstudio (wo Historisch wertvolle “Werke” stehen) ein Feuer im großen Stil wüten kann.

    Die müssen doch da Sciherheitsreserven ohne Ende haben – oder auch nicht…

    Ich war Ende der 90iger in den Universal Studios, war echt ein Erlebnis (wie Sea World auch).

    der BTTF-Rider war natürlich das Highlight, aber auch der Terminator 3D-Ride war klasse!

    K.I.T.T. steht (stand?) da übrigens auch, leider vollkommen abgeschieden an ner Art Pool…

    In DE gab es ja nur den BATMAN-Ride in Warner Bros. Movie World. Ist ja leider weg :(

  7. DS_Nadine sagt:

    Mist, das hätt’ ich auch noch gerne gesehen.

    War auch nur einmal in Disneyworld Tokio und wollte dort die Indiana Jones Show sehen, die direkt am Vor-Eingang beworben wurde. Leider gab es die aber dann nur in “Disney Sea” das eine Unabhängige Anlage direkt nebenan ist. Ich bin seit dem Tag in Disney World dauerhaft Dudel-Musik geschädigt und würde dort trotz Indy-Show keinen Fuss mehr reinsetzen. :-/

  8. lsd-astronaut sagt:

    In den Universal Studios war ich leider noch nie, bin aber 3 mal im Warner Bros. Movie World gewesen. Diesen August werd ich das erste Mal wieder dort sein, nachdem es zum Movie Park geworden ist. Hab mir schon ein paar Videos der umgemodelten Attraktionen angeschaut, und bin etwas traurig… Früher hat der Park mal echtes Filmflair ausgestrahlt, aber jetzt wo die Unendliche Geschichte, die Gremlins & Alf usw verschwunden sind, kann ich mir kaum vorstellen, dass der Park noch annähernd so viel Charme hat wie zuvor…

  9. Joerg_McFly sagt:

    MANUAL TRACKBACK:
    In Deutschland dürfte die Schließung von “Back to the Future …The Ride” und dessen Ersatz durch eine Simpsons-Attraktion (die immerhin, wie zu erfahren ist, einen kurzen Gastauftritt von Doc Brown alias Chris Lloyd für sich verbuchen kann) an den meisten Leuten, die nicht gerade regelmäßige Leser von BTTF.com oder ZidZ.com sind (derer gibt es allerdings schon eine gewisse Menge ;) ), etwas vorbei gegangen sein. Daher finde ich es gut, dass das Thema auch mal außerhalb der Kern – Fangemeinde aufgenommen wird und die Kommentatoren in seligen Erinnerungen schwelgen lässt (bin selbst vor 10 Jahren in den Universal Studios Florida gewesen, siehe Foto) – und wenn es sich dabei auch noch um ein prominentes Blog wie das von Boris “Doc (!!) Bobo” Schneider-Johne (DreiSechzig.NET) handelt, sollte ich hier doch mal eben einen Link setzen…

Panorama Theme by Themocracy