Wieso sich die Presse wundert

Von Boris, Fr, 27. Jun 2008 11:47

Warum gibt es eine Games Convention 2009 in Leipzig? fragt sich die versammelte internationale Online-Presse und ich kann nur antworten: Weil ihr die ganze Zeit voneinander abschreibt und euch gegenseitig falsch zitiert. Die Games Convention ist noch nie nach Köln umgezogen, denn die Games Convention ist und bleibt eine Messe in Leipzig. Der Verband der Spielerhersteller hat sich aber von dieser Games Convention gelöst und unterstützt für das Jahr 2009 (!) eine konkurrierende Veranstaltung in Köln. Das war schon immer so, aber wenn man halt nur ewig “Games Convention zieht nach Köln um” abschreibt (wie oft mußte ich das schon seit Februar lesen), statt einmal die Pressemitteilungen zu lesen, darf man sich nachher nicht wundern. Wobei die Frage erlaubt sein muß, warum die Messe Leipzig erst jetzt eine “Richtigstellung” gebracht hat.

19 Antworten für “Wieso sich die Presse wundert”

  1. fnoh sagt:

    Gut das Leipzig nicht einfach aufgibt. Was der BIU da abgezogen hat ist ja auch gelinde gesagt eine Frechheit. Mal sehen wie das weitergeht, bei den Amis kann man ja gerade eine vergleichbare Situation beobachten, zuerst der selbstverschuldete Niedergang der E3, danach Flucht der Mitglieder aus dem Branchenverband. Bin schon gespannt, ob es Koeln gelingt aus dem Stand 200.000 Besucher anzuziehen (und wieviele davon eigentlich mit dem Flugzeug anreisen und in Luxushotels uebernachten, grins).

  2. peterbubenjoe sagt:

    Nun ja mit dem Ruhrgebiet und den Benelux Staaten um der Ecke kann man schon mit einigen Puplikumsverkehr rechnen.

  3. RushOliver sagt:

    Ich finde es sehr schade für Leipzig, da sie es waren die so eine Messe etabliert haben und nicht der BIU. Köln hatte das doch auch einmal versucht (oder geplant) und dann ganz schnell wieder verworfen. Jetzt wo es anscheinend ein florierendes Projekt ist, will man den Kuchen haben.

    Ich kann aber Nichts daran ändern und einen Vorteil hat es auch, denn Köln ist von mir aus gesehen nur 35Km entfernt.

  4. DarkRaziel sagt:

    Köln nein Danke kann ich da nur Sagen.

    700km weg
    Stadt gefällt mir überhaupt nicht

  5. DS_Nadine sagt:

    Viel wichtiger in meinen Augen:
    Im Ausland zumindest wurde die Messe irgendwie nie unter dem Titel “GamesConvention” wahrgenommen, sondern immer nur von den Medien mit “The Leipzig” o.ä. betitelt. Ich denke da könnte sich noch ein eingener Knieschuss verbergen wenn die “Leipzig” in Köln ist.

  6. BFBeast666 sagt:

    Bei mir ist es genau die umgekehrte Rechnung, DarkRaziel:

    Ich wohne in Köln, also hab ich die Messe quasi direkt vor der Haustür. Auch nicht schlecht. Kein Ärger mit dem Hotel oder der Zugfahrt etc.

  7. MrRagamuffin sagt:

    @fnoh: Die Hotels und der Flughafen wird für die Aussteller benötigt ohne die es keine Messe geben würde. Da hat man weniger die Besucher im Kopf.

  8. fuxx1.0 sagt:

    Naja, diese Art der “Berichterstattung” wundert mich nicht. Mir fallen wenige gedruckte “Fach”-Magazine und noch weniger Onlineblättchen zum Thema Videospiele ein, bei denen noch Menschen arbeiten, die man ohne rot zu werden Journalisten nennen könnte.

  9. agony sagt:

    Das mit dem “Abschreiben” lese ich hier öfter. Vielleicht solltest Du Dir nicht nur die Überschriften anschauen? :-)

    Ich denk, die Verwirrung kommt eher davon, dass ausländische Medien eventuell nicht verstehen, dass es in Deutschland womöglich zwei Spielemessen geben könnte. Ich geh auch davon aus, dass vielen Journalisten außerhalb hiesiger Gefilde nicht ganz klar ist, welche Zusammenhänge z.B. zwischen den Messen und dem BIU bestehen usw.

  10. fnoh sagt:

    @MrRagamuffin: Ja ist schon klar, das sollte nur ein kleiner Seitenhieb gegen die vom BIU angegebenen Gruende fuer den Umzug nach Koeln sein. Aber die “richtige” GC ist nunmal definitiv eine Consumer-Messe und es sind die Massen an Kiddies und Nerds (ueber die sich alle immer so herrlich aufregen) welche zu fuenft oder sechst in einem klapprigen Auto zusammengepfercht, dafuer mit ueberbordenden Enthusiasmus und Vorfreude anreisen welche letztenendes die GC erfolgreich gemacht haben, nicht die paar hundert Marketing-Fritzen und Journalisten, die darueber jammern, dass sie kein 5-Sterne-Hotel im Zentrum mehr gekriegt haben und statt direkt nach Leipzig ueber Berlin anfliegen mussten (wovon stuendlich ein ICE nach Leipzig duest, der genau eine Stunde von Hauptbahnhof zu Hauptbahnhof braucht – als es die gute alte E3 noch gab haben wir fuer die taegliche Taxifahrt vom Hotel zum Convention Center laenger gebraucht). Das mit der Anbindung und der Hotelkapazitaet in Leipzig ist einfach typisch deutsches Jammern auf hohem Niveau, und das finde ich nunmal persoenlich ziemlich unertraeglich, selbst wenn es nur vorgeschobene Gruende sind ;)

  11. Es gibt genug deutsche Fachzeitschriften die “Games Convention geht nach Köln” geschrieben haben…

  12. DarkVamp sagt:

    Ich bin trotz allem froh das Köln es 2009 probieren wird. Ich denke Köln ist die perfekte Stadt dafür !

  13. Bash sagt:

    Hmmm Boris…

    Also soweit ich mich an den Gamestar Artikel erinnern kann stand da drin, dass zum Zeitpunkt des Entzugs der Unterstützung für die Messe Leipzig durch die Spielehersteller die Messe Leipzipg den Namen nur nicht hergeben wollte. Dass es weiter eine “Games Convention” geben würde, war da noch nicht klar. Oder doch?

    Die Überschrift “Games Convention zieht nach Köln und benennt sich um” war zu jenem Zeitpunkt das Richtigste (auch wenn “Umzug” für viele Leser wohl die sinnvollste Überschrift war, auch wenn man orakeln musste, dass sich die Leipziger wohl ihren Messe-Titel an den Hut stecken würden).

    Die Messe hat damals mitgeteilt, man wisse noch nicht, was man jetzt mache, so stand es im Artikel.

    Oder war das falsch und es war von Anfang an klar, dass man, weil man den Namen behalten würde, auf jeden Fall weiter eine Spielemesse organisieren werde in Leipzig?

    DAS wäre dann für mich wirklich ein Hammer von Falschberichterstattung.

  14. HArlekin sagt:

    Wichtiger ist doch wie die Branche zu den Messen steht und ob die Hersteller, die die ganzen Jahre betont haben, dass Leipzig der perfekte Standort ist und man sich immer gut betreut und gut aufgehoben gefühlt hat, diesen Worten jetzt auch Taten folgen lassen. Aber so wie ich die Firmen kenne wollen sie dem Verband nicht vor den Kopf stossen und werden Leipzig 2009 wohl aus ihrem Kalender streichen. Oder sollte ich mit dieser Vermutung falsch liegen, Boris?

  15. cyrax sagt:

    @ Boris: Wie steht Microsoft eigentlich zu dem Thema?
    Gehört “ihr” auch zu denen die unbedingt nach Köln wollten?
    Einen anderen über Jahre hart arbeiten lassen und dann seine Früchte ernten ist nicht grad die feine englische…

  16. Microsoft hat zu dem Thema gar keine Stellungnahme abgegeben.

  17. cyrax sagt:

    ja, leider. ist schon schade wenn die erfolgreichste videospielmesse europas gekillt wird und keiner was dazu sagt…

  18. TitanBlue67 sagt:

    Ich hatte letztes Jahr netterweise Tickets für Leipzig über Xbox Live bekommen aber _null Chance_ irgendwie bezahlbar (unter 100 Euro) nach Leipzig und wieder zurück zu kommen. Es gab auch keine Mitfahrangebote aus meiner Ecke. Von daher freu ich mich auf eine Spielemesse in Köln und mir ist ehrlich gesagt egal, wie die heisst und wer die veranstaltet, Hauptsache die Aussteller sind da.

  19. derchris sagt:

    Mal ne Frage am Rande.
    Wird es dieses Jahr auch wieder ne VIP Lounge fuer XBL Mitglieder geben, so wie die letzten Jahre. Konnte diesmal keine Seite finden wo man sich fuer sowas Registrieren konnte. Oder macht ihr das dieses Jahr nicht mehr.
    Finde die Aussicht und das Freigetraenk ganz witzig ;)

Panorama Theme by Themocracy