Klingeltonparade

Von Boris, Mo, 30. Jun 2008 17:55

So langsam scheinen Jamba und Co auch im mittleren Management angekommen zu sein. Heute (ok, vor fünf Tagen, hab den Post vergessen zu publishen) jedenfalls, bei einer 1-Klasse-Bahnfahrt von München nach Frankfurt, habe ich nicht nur den einen oder anderen peinlichen Klingelton gehört, sondern diese noch dazu in irrsinnigen Lautstärken. Und ich dachte immer, die Teens in der S-Bahn mit ihren Realtones (Kein Abo! Nur 3,99 pro SMS!) seinen schwerhörig. Wenn Fahrgäste auch noch ihren Platz verlassen, ihr Handy aber liegenlassen und dieses mit gefühlten 90 db Trompetenfanfaren abspielt, hört für mich der Spaß auf. Bin ich der einzige Mensch in diesem 1. Klasse Abteil, der schon mal was von Vibrationsalarm gehört hat?

P.S. Mein Klingelton ist natürlich peinlichererweise der Titeltrack von PGR4 (Shadows von The Prodigy) – den hör ich aber so gut wie nie, weil das Ding fast immer auf vibrieren steht. Außerdem fängt der leise an und kriegt nach acht Sekunden dieses Sequenzer-Düdeldüdel das fast wie ein Old School Klingelton klingt…

23 Antworten für “Klingeltonparade”

  1. TitanBlue67 sagt:

    Oh, du hast meinen idiotischen Kollegen kennengelernt. Die Beschreibung passt fast perfekt, abgesehen von der Bahnfahrt.

    Irgendwann spiel ich Ihm vor ner Besprechung was ein, wo ihn seine olle Mami anschreit, dass er täglich ne frische Unterhose anziehen soll und stell den Klingelton auf maximal.

  2. wazi sagt:

    hehehe, mich schauen die Leute auch immer blöd an, wenn der GTA IV-Soundtrack zu hören ist. Ich wart ja nur immer darauf, dass mich jemand drauf anspricht und wir Gamertags austauschen :-)

  3. mnemo sagt:

    Tja, man wundert sich, wieviele immer noch nicht wissen, wie man das Handy auf lautlos plus Vibration schaltet. Dazu kommt noch die antisoziale Scheißegaleinstellung, die immer weiter um sich greift, wahrscheinlich noch eher unter Erste-Klasse-Passagieren. ;-)

    Ich habe Little Bitchards “Choose Zero Polys and Shaders” als Klingelton, der Anfang ist sehr markant, aber das Handy meistens sowieso auf lautlos und Vibration … aber ich fahre auch nicht 1. Klasse.

  4. Guradia sagt:

    Na, ordentlicher “Klingel”-Ton ist ja nicht zwangsweise peinlich, nur weil er 3 Minuten lang und nicht monoton ist ^^

    Ich selbst werde übrigens von “Voodoo People (Pendulum Rmx)” auf Anrufe aufmerksam gemacht … aber gleichfalls nur, wenn nicht gerade die Tonlosigkeit vorherrscht.

  5. Aleph01 sagt:

    Obwohl mein Zähler schon knapp vor 40 steht, finde ich Klingeltöne klasse. Man muss kein Teenie dafür sein.
    Am liebsten mag ich die Scores von guten Filmen, momentan z.B. Twisted Nerve aus Kill Bill.

    Geld habe ich aber noch nie ausgegeben dafür. Wenn ich faul bin, lade ich halt das komplette Stück ins Handy. Ansonsten schnippel ich die besten Stellen mit dem Soundeditor heraus. :)

  6. SONICtheHedgehog sagt:

    Shadows ist echt ein (sorry) geiler Track!

    Hier in Köln gibt es mittlerweile einige Kinos und Restaurants, die nen richtig guten Handystörer verbaut haben.

    Egal welches Netz man hat: Kein Signal :)

    Ich hab ein Windows Mobile 6.1 Phone, es ist nahezu perfekt…
    Nur eins stört mich:
    Man kann beim Anrufton nicht auswählen, dass die Lautstärke ansteigt, während es virbiert.
    Entweder oder.

    Ich habe es also auf volle Pulle und virba.

    Geswitcht wird zwichen drei Klingeltönen(kann mich einfach nicht entscheiden):
    1. Vivaldi – Die vier Jahreszeiten (Herbst)
    2. HALO Theme
    3. Dreamcast Startup-Sound
    4. Deutschland Hymne (Military Style) – Nicht erst seit der EM…

    SMS Töne:
    1. Zonk (von Geh’ aufs Ganze)
    2. Vitality Orb (Crackdown)

    PS: Noch schlimmer finde ich die Leute (inzwichen nicht mehr nur Teens) die meinen, mit Ihrem Handy Disco spielen zu müssen…

  7. fuxx1.0 sagt:

    Ergänzen möchte ich noch das besondere Vergnügen, welches ich empfinde, wenn nach dem lautstarken Geklingel in Waggons, in denen das Handy auf leise gestellt werden sollte, auch noch ein ungleich lautstärkeres Gespräch folgt, welches die Frage aufkommen lässt, ob der Telefonierende sich auf Grund seiner Lautstärke mit seinem Gesprächspartner nicht auch ohne Mobiltelefon hätte verständigen können…

  8. Cyberbrain85 sagt:

    Hab mein Handy auch immer auf max. Lautstärke, weil ich den Vibrationsalarm nie bemerke. Das Negative an den Klingeltönen sind nicht die Töne selber sondern die Preise. Wie schnell kann man heutzutage in die Schuldenfalle geraten, weil an den Tönen noch irgendwelche Abos mitdranhängen.

  9. ShinobidoN sagt:

    Ich krieg jedesmal einen halben Herzinfarkt, wenn das Handy von meiner Kollegin im Büro klingelt und mir 190 BPM Ostzonen Techno um die Ohren scheppert. Am tollsten ist aber jedes mal der Spruch: hö, ist laut ‘ne? *Gnicker*.

    Äh, ja.

  10. sonnendeck sagt:

    … deshalb hat man auch im öffentlich Fern oder Nahverkehr einen MP3 Player, ich bevorzuge die von Apple, da duddelt dann beim arbeiten nette Musik oder aber Hörspiele oder Hörbücher, habe da letztens was super geniales gefunden mein Bruder hat mich angefixt, die so um Jahrgang 1970 werden es bestimmt irgendwo hinten in ihrem Gedächtnis haben wenn sie mal im internet drauf stossen, kommt dieses Aha na klar Samstag Nachmittags ZDF. Tripods die BBC TV Serie wurde 2006 neu als Hörbuch aufgenommen und ist wirklich genial. PS ich sehe es überhaupt nicht ein mich mit Klingeltönen zu beschäftigen bzw mich damit irgendwie identifizieren, ich will das einschalten telefonieren oder angeruft werden, ganz verloren haben die Leute mit einem Crack Berry´s die dann auch noch immer und überall apathisch ihre mails lesen und beantworten und panisch im flughafen auf und ab rennen wenn Sie nicht innerhalb von 3 minuten eine Rückantwort bekommen bevor das ein checken losgeht müsst ihr mal drauf achten ist wirklich amüsant.

  11. guy.brush sagt:

    Aus meinem Handy kommt bei Anruf das original Secret-of-Monkey-Island Theme raus – und zwar ohne Jamba-Abo, sondern in ehrlicher Handarbeit selber aus den Files extrahiert! :)

  12. Homer Morisson sagt:

    Ätzend sind auch die Kiddies, die es für eine grandiose Wohltat zu halten scheinen, nicht nur sich, sondern auch gleich die gesamte Nachbarschaft mit ihrer Lieblingsmusik (zumeist deutscher HipHop von fragwürdiger Qualität) via Handybrüllwürfel-Soundsystem zu beschallen.

    Habe ich eine massive Preiserhöhung bei Kopfhörern verschlafen, oder liege ich mit meiner Vermutung richtig, daß diese Bevölkerungsschicht aktiv die Intelligenzbefreiung unterstützt?

  13. Yoshi sagt:

    Bin ich froh, dass ich kein Handy mehr habe.:)

    Auf meinem letzten Handy hatte ich die Titelmelodie von Monkey Island 3 drauf, sowie die von Sonic, die aber in den ersten 15 Sekunden absolut uneträglich war.;)

  14. Bash sagt:

    Ich hab mir das Anfangs-Gitarrensolo aus “Phänomenal egal” genommen und als Klingelton in mein iPhone gebaut. Das wird dezent lauter – aber ansonsten hab ich mein Handy seit es Vibrationsalarm gibt in der Öffentlichkeit _immer_ auf Vibrationsalarm ganz ohne Töne, außer ich habe es vergessen umzustellen. Es gibt einfach keinen Grund, bei der Größe der heutigen Handys, das Gerät _nicht_ körpernah zu tragen, und durch die Vibration einen Anruf zu erkennen.

  15. birphborph sagt:

    Höhö ich hab als Klingelton das Lehrergebrabbel von den Peanuts (Charlie Brown) drauf. Klingt witzig und in der Masse fällt das Gebrabbel kaum auf – ich (perfekt darauf konditioniert) hör es allerdings sofort raus.

  16. DS_Nadine sagt:

    Ich hab seit Anbeginn immer nur ein altmodischen Glöckchen “ringring”. ;)

    Das mit dem Vibrationsalarm ist aber auch so eine Sache. Früher ging das noch da konnte man einfach umschalten, dann konnte (musste) man sich schon Profile anlegen und die Sachen dafür Konfigurieren. Mittlerweile bekomm’ ich es nicht mehr hin, bzw. will es nicht mehr hinbekommen… obwohl technisch versiert und jedem neuen Gizmo hinterherlaufend ist ein Handy für mich so unzugänglich und uninteressant wie meiner Oma ihr Videorekorder. Nur Telefonieren,… und das funktioniert dank des komplizierten OS im Hintergrund manchmal nicht mal Bugfrei. XD

  17. Arminator sagt:

    Dank Vibrationsalarm hör ich auch selten meinen Klingelton (Magical Sound Shower vom klassischen OutRun).

    Wenn ich irgendwann mal Geld übrig habe, gibts das hier:
    http://www.thinkgeek.com/gadgets/cellphone/7830/?cpg=ab
    in Kombination mit einem “echten” Klingel-Klingelton.

    Was mich aber mehr nervt als Klingeltöne, sind als Boombox vergewaltigte Handys.
    Mit einer guten Haftpflichtversicherung könnte man folgendes versuchen:
    “Versehentlich” anrempeln und hoffen, dass das Handy auf den Boden, die Bahnschienen oder vor den Busreifen fällt.
    “Oooh, das tut mir unendlich leid. Wie ungeschickt. Kein Problem, meine Haftpflicht regelt das. Gib mir mal Deine Festnetznummer, damit ich das regeln kann (Handy ist ja kaputt).”
    Dann einfach anrufen und Rick Astley’s “Never gonna give you up” durchs Telefon klingen lassen.

    Oder auch nicht…

  18. Duncan_Idaho sagt:

    Hm, das sind wir eher dem Ruf der Natur gefolgt. Meine Wenigkeit hat einen Specht und meine bessere Hälfte Grillen als Klingelton und das Geld für diese Klingeltöne kam sogar den deutschen Wäldern zugute. Einziger Nachteil: Beim Wandern überhört man es manchmal, andererseits ist das vielleicht auch besser so.

  19. BFBeast666 sagt:

    Die meisten Leute machen ihr Handy aber immer ratzfatz aus, wenn man sie zur grottigen Soundqualität ihrer Lautsprecher beglückwünscht.

    Was mir aber viel mehr auf den Wecker geht, sind Leute, die gleichzeitig ihr Kind mit der einen Hand “managen” und mit der anderen rumtelefonieren, ohne dabei auf den Straßenverkehr zu achten. Da kann es schonmal vorkommen, daß meine blinde Freundin aus Versehen jemanden mit ihrem Langstock zu Fall bringt. Warum isses so schwer, zum Telefonieren einfach mal an die Seite zu gehen? Ach ja, und man muß natürlich die gesamte Nachbarschaft daran teilhaben lassen, daß man mal eben fünf Minuten zu spät kommt. Ich hab kein Handy, brauch auch keins. Überall und immer erreichbar sein ist ein Fluch.

  20. Skoell sagt:

    Ja, das Problem mit den Mobiltelefonen beginnt langsam zu wuchern(-;
    Wenn ich morgens mit dem Bus zur Arbeit fahre (oder auch nachmittags zurück, dann sind jedoch nicht sooo viele Teenies im Bus) geht es mir jedes Mal erneut auf den Senkel, das Leute meinen mich mit ihrer 60 IQ-Punkte Musik (sei es als Klingelton oder Disco/Mp3-Player -Ersatz) nerven zu müssen.
    Lösung: Gute In-Ear-Speaker für den MP3-Player… (-;

    Mein Handy klingelt übrigens nur wenn ich sicher sein kann, dass ich es hören würde… und dann im klassischen “RIng RIng” Format.

  21. Urgs sagt:

    Fährt man in Japan mit dem Shinkansen, hat man die Möglichkeit, ein stilles Abteil zu buchen. Dort verhalten sich alle betont ruhig, selbst die Ansage ist dort abgeschaltet und die Tickets müssen sichtbar in den Sitzrücken des Nachbarn gesteckt werden, damit die Bahnangestellten danach nicht fragen müssen. Ein Traum!

  22. Stalkingwolf sagt:

    Meine Telefone sind auch immer auf Lautlos.
    1. Möchte ich ungern andere Personen belästigen
    2. Würde ich das eh spät hören, weil ich fast immer iPod an habe und dann wieder 1 in Kraft tritt
    3. Nervt es mich teilweise selber

    Ich habe einige MOD Files umgewandelt. Vor allem die AHX files passen perfekt für Klingentöne.
    Auf meinem privaten habe ich momentan Tits that fits^^ und auf meinem Firmen Handy Giana Sister, oder Titelmusik von Lotus 3

  23. Tiuri sagt:

    Ich hab mein Handy jetzt seit etwa 3 Jahren, die Tage an denen der Klngelton (aus den vorgegebenen ausgesucht, hab noch nie einen runtergeladen oder so) eingeschaltet war lassen sich wohl an einer Hand abzählen. Wenn ich unterwegs bin trag ich das Handy in der Hosentasche, warum um alles in der Welt sollte ich da den Ton anmachen wenn es doch Vibrationsalarm gibt??

    Grad die Tage hat mich auf der Arbeit der extrem laute Klingelton eines Praktikanten wieder genervt – auch er trug das Teil in der Hosentasche. Find ich unmöglich, sowas.

    Aber was will man machen, wenn’s um Klngeltöne geht mutieren erschreckenderweise sogar erwachsene Menschen zu Spätpubertierenden – wenn’s nur die Teenies wären könnt ich das ja noch verstehen..

Panorama Theme by Themocracy