Offener Brief an die GEZ

Von Boris, Mo, 26. Jan 2009 09:14

Liebe GEZ,

hiermit fordere ich Euch ultimativ auf, meine vierteljährlich überwiesenen Fernsehgebühren nur den “dritten Programmen” zur Verfügung zu stellen, die zumindest größtenteils ihre öffentlich-rechtlichen Aufgaben noch wahrnehmen.

Ausdrücklich verbiete ich Euch, auch nur einen Cent meiner Gebühren an das ZDF nach Mainz zu überweisen. Die verprassen dieses Geld nur für deutschlandweite Plakatwerbung und “Wetten Daß?”. Die Aufgabe des ZDF ist NICHT, möglichst viel Quote am Samstag abend zu machen und deswegen die privaten Sender an Schwachsinn zu übertreffen und dazu neben Tierscheiße auch noch ein öffentliches Forum mit höchstmöglicher Einschaltquote für Scientologen zu liefern. Den vorgetäuschten Journalismus von Frontal 21 (nicht nur wenn es um Computerspiele geht) muß ich auch noch erwähnen.

Um die Webseite des ZDF zu zitieren:

Das ZDF als öffentlich-rechtliches Programmangebot unterscheidet sich von kommerziellen Angeboten durch die Werte, die es sowohl für den Einzelnen als auch für die Gesellschaft vermittelt und schafft.

Da kann ich nur noch sagen: Setzen, Sechs.

Um es einfacher zu machen, gebt einfach meine Gebühren komplett an den Bayerischen Rundfunk, zweckgebunden für weitere Franz X. Bogner Produktionen, denn “München 7″ und “Der Kaiser von Schexing” sind das Einzige im Gebührenfinanzierten Fernsehen (ok, die Tagesthemen auch noch) was irgendwie sein Geld wert wäre.

32 Antworten für “Offener Brief an die GEZ”

  1. mindVex sagt:

    Positiv zu erwähnen wären noch die Spartenkanäle wie Phoenix oder v.a. ZDF Doku. Dafür zahle ich dann auch gerne GEZ-Gebühren. Auf letzterem Sender lief gestern eine Doku zum Thema Videospielsucht, die gar nicht polemisch und IMO durchaus sehenswert war.

  2. Jak sagt:

    Kann dazu nur mal empfehlen:
    http://fernsehkritik.tv/folge-20/
    Besonders interessant die Berichte “Auf der Sonnenseite des Fernsehens” und “Dafür dürfen Sie zahlen”

    Es fehlt halt eine unabhängige Instanz, die kontrolliert, wozu die öffentlich rechtlichen Sender eigentlich die Unsummen an GEZ-Gebühren verprasst. Es gibt ja eine Kontrolle, bloß da sitzen Leute der ARD/ZDF drin -> Selbstkontrolle.

  3. DarkVamp sagt:

    Ich verstehe die Aufregung echt nicht !

    Das war eine der besten “WETTEN DASS” Sendungen der letzten Jahre und die “Sche…” Wette war unglaublich gut. Ich bin fast erstickt vor lachen.
    Ich denke weniger doofe Aussenwetten und weniger politische Korrektheit würde der Sendung echt gut tun. Aber okay Deutschland ist halt wie es ist :-(

  4. Sancta sagt:

    Ich gebe dir da teilweise Recht aber nur teilweise.

    Fakt ist, dass ich ohne das öffentlich-rechtliche Fernsehen überhaupt nicht mehr fernsehen schauen würde.

    Fakt ist, dass gerade im ZDF sehr viel Mist läuft, Wetten dass gehört natürlich dazu, ABER:

    Ein paar Gründe, die FÜR die öffentlich Rechlichen sprechen:
    - 3Sat: Die tägliche Sendung “Kulturzeit” und “Nano” sind doch eigentlich Pflichtprogramm.
    - Phoenix (genialer Kanal mit guten Dokus und guten Life-Berichterstattungen)
    - Arte (ok, nicht für jeden was, aber ein Kanal, den ich liebe)
    - fantastische Radio-Podcasts diverser öff-rechtl. Radiosender, ohne die mein MP3-Player sich nutzlos fühlen würde
    - das ZDF-Nachtstudio (wohl die beste “Talk”-Show im dt. Fernsehen)
    - viele, viele gute Sendungen auf den Dritten, wie z.B. Quarks und Co. und viele mehr…

    Das nur ein kleiner Auszug, was die Öffentl.-Rechtl. richtig machen.

    Die generelle Schelte mancher Leute, dass man die alle abschaffen soll, wäre ein Horror für mich, denn die Privaten senden wirklich zu 95% Dinge, die mir Hautausschlag bereiten. Auch die US-Serien kann man dort nicht schauen, weil sie werbeverseucht sind, teilweise in der falschen Reihenfolge laufen oder abgesetzt werden. TV-Serien kann man nur via Internet oder DVD schauen, sonst nicht.

    Also, an alle, die jetzt hier die Öffentlich-Rechtlichen abschaffen wollen. Bedenkt, auf was man dann verzichten müsste, dann kann man das Fernsehen gleich komplett abschaffen.

  5. El Pazerino sagt:

    Leider ein Problem welches wir in Österreich genauso haben, Geld wird verpulvert für Dreck und die wirklich guten Formate müssen um jeden Cent raufen, bzw. werden eingestellt.

    Ich trauere immer noch um “Die Sendung ohne Namen” welche sehr gut war nur leider an nem unmöglichem Sendeplatz.

  6. IronSoul19 sagt:

    Mich regt die GEZ auch tierisch auf. Habe vor zwei Monaten von denen Bescheid bekommen, dass ich noch keine GEZ zahle und dies schleunigst machen solle. Der “Fairness” wegen.
    Mein erster Gedanke war: Toll, jetzt unterstützt du auch auch noch solche “professionellen” und “unabhängigen” Berichterstattunen wie Frontal 21. Zuerst werden wir Gamer mit Kinderschändern gleichgesetzt und im gleichen Atemzug kommt dann die Nachricht “Sei auch du fair und zahle die GEZ”.
    Ich bezahle jetzt also alle 3 Monate knapp über 50€ für zwei oder drei Fussballspiele auf ARD und ZDF, denn der Rest des Programms ist nicht gerade prickelnd. Von HDTV möchte ich erst gar nicht anfangen. Zu Ostern und Weihanchten 2 oder 3 Tage EinsFestivalHD und natürlich ArteHD. Hier und da sind ein paar gute Sendungen aber das war es dann auch schon. Bin mal gespannt ob die Öffentlich Rechtlichen es schaffen, die Olympischen Winterspiele 2010 in Vancouver auf HDTV auszustrahlen. Die Hoffnung stirbt zuletzt! Normalerweise sollte das HDTV Programm schon auf der letztjährigen IFA gezeigt werden. Aber lassen wir das lieber!

  7. hdgamer sagt:

    Wieviele Millarden Euro braucht es um dem Zweck der öffentlich-rechtlichen Anstalten gerecht zu werden ? Gar keine – das dürfte eher im Multimillionen-Bereich legen. Aber was wird gemacht ?

    Konkurrenzprogramme zu RTL & Sat1 … der Trend war schon vor 10 Jahren genau zu erkennen. Seit dem habe ich kein Fernsehen mehr und lebe in einer werbefreien TV Welt, die mir obendrein nur das zeigt was ich sehen möchte. Und GEZ muss ich auch keine zahlen ( fürs TV ).

    Ergo – meckern nützt nix, abschalten statt einschalten !!

  8. momo sagt:

    Partly ACK. Bis auf den letzten Absatz, der natürlich wieder recht subjektiv ist. Ansonsten: Full ACK.

  9. Gabberhead sagt:

    Jawoll!
    Gleiche Gedanken hatte ich auch kürzlich, und habe mich (bei meiner Frau, nicht öffentlich ;) ) genauso darüber aufgeregt.
    Gerade das mit “Scientology” – ich schaue seit Jahren keine Filme mehr mit Tom Cruise, genausowenig keine Filme mehr mit Will Smith, weder im Kino, noch auf DVD oder Blu-Ray. Ich verzichte freiwillig auf den Konsum der – möglicherweise – guten Filme, nur um das gute Gewissen zu haben, dass die dahinterstehenden Organisationen zumindest von *mir* kein Geld bekommen.

    Und dann werden meine mir aufgezwungenen GEZ-Gebühren für sowas verwendet… Eine Schande…

    • Bash sagt:

      Will Smith ist kein Scientologe.

      Aber Beck. Und Leah Remini. Und John Travolta, der lockige von “That 70s Show”, “Earl” von “My Name is Earl” etc etc etc…

      In aller Konsequenz würde ich mal http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Scientologists
      empfehlen durchzulesen. Viel Spaß beim Durchlöchern des eigenen Medienkonsums.

      Ich kann Tom Cruise seit seiner “Let’s clean this place up” Ansprache auch nicht mehr sehen, es ist aber mehr als schwierig, dem Schleim überhaupt noch aus dem Weg zu gehen.

      Ganz davon ab gibt es aber auch christliche Kirchen, die total durchgeknallt sind – und um in Deutschland aus der Kirche auszutreten muss man zum Amt (!). Ich musste ins Landgericht. Das war eine sehr sehr surreale Erfahrung.

  10. rabautz sagt:

    Wer glaubt das es in Deutschland keine Mafia gibt irrt sich. Hier wird sie öffentlich vom Staat unterstützt.
    Die Beiträge wurden mal wieder erhöht obwohl die öffentlich-rechtlichen Sender rund 7,5 Milliarden Euro einnehmen. Dafür dürfen sich alle qualitativ minderwertige Sendungen anschauen die entweder so alt wie die GEZ selber oder ein billiger abklatsch von Privat-Sendern sind.

    Die GEZ gehört abgeschafft und ein neues Konzept muss her um die öffentlich-rechtlichen Sender zu fördern. Dazu müssen diese Sender aber auch ihre Programme anpassen um die Beiträge zu rechtfertigen.

    Ich würde gerne die Reaktion der GEZ auf deinen Brief erfahren obwohl ich glaube das da nichts zu erwarten ist.

  11. Thorwan sagt:

    Neues aus der Anstalt ist auch noch ganz gut, aber sonst muss ich dir leider recht geben – Die öffentlich-rechtlichen nähren sich immer mehr dem (Non-)Niveau der Privaten an.

    Was ist eigentlich mit deinem Anti-Vorratsdatenspeicherung-Button passiert?

  12. Khaanara sagt:

    Frontal 21 und Neues : Zwei Welten treffen aufeinander und kommen doch aus einer Ecke !
    Und gerade wegen letzterem, sowie den interessanten Dokus sind ZDF, 3SAT und Phoenix die Sender, die zu 85 % bei mir im TV laufen (Mal vom Mittwochabend im RTL2 abgesehen !). Ansonsten ist die Glotze nur bei der 360 an !

  13. bEtrayEr sagt:

    Ich gucke eigentlich aus Prinzip kein “Wetten Daß?”, aber weil nichts anderes kam, hab ich dann doch mal reingeschaltet – und mich bei besagter Wette wirklich herrlich amüsiert.

    Die Aufregung um Scientology kann ich auch nur bedingt nachvollziehen. Ich wette, die meisten Leute, die sich über deren “Machenschaften” aufregen, zahlen brav ihre Kirchensteuer. Wahrscheinlich sind auch nicht wenige Katholiken darunter, deren “Oberhaupt” gerade einen Holocaust-Leugner begnadigt hat, die Homosexualität immernoch als Todsünde ansehen und immer wieder mit Priestern auf sich Aufmerksam machen, die sich an Kindern vergreifen.

    • Lain sagt:

      Ich sehe dann doch einen immensen Unterschied. Scientology ist ganz deutlich als eine Organisation, welche einen Glauben komplett leitet und dieses Monopol dazu ausnutzt die Mitglieder zu manipulieren und auszubeuten, konzipiert.

      Das Christentum hat mit der Kirche dagegen nur bedingt was zu tun. Wer sich über die Kirchensteuer aufregt, regt sich wohl auch über die Rundfunkgebühren an sich auf und würde das auch ohne die GEZ machen. Die Holocaust-Leugnung des Betreffenden fand nach dem Termin statt, zu dem der Papst ihn “begnadigt” hat. Und was einzelne Mitglieder der Kirche so anstellen, ist sicherlich ein Unterschied dazu, was die Religion als Ganzes im Kern eigentlich ausmacht.

      Ich bin ja auch großer Kritiker der katholischen Kirche, aber die ist im Vergleich zu Scientology echt harmlos.

    • derKlaus sagt:

      Scientology predigt “Make money, make more money”. Ich habe das Vergnügen mit dieser “Vereinigung” schon gehabt (zwar nur um drei Ecken). Scientology als Religion zu bezeichnen ist schon sehr grenzwertig. Da könnte man anhand der Gemeinsamkeiten auch Faschismus als Religion bezeichnen. Oder auch die Datensammelwut des deutschen Innenministers. beides findet sich bei Scientology, mit dem Zwecke, genügend Infos über die Mitglieder zu haben, um diese unterDruck setzen zu können.

  14. derKlaus sagt:

    Wo kann ich unterschreiben? Nee, ernsthaft. streicht das normale ZDF, Phoenix und der Dokukanal sind durchaus sehenswert, zumindest teilweise.

  15. sonnendeck sagt:

    Denke mal die sind kopflos, es wird nicht Fernsehen gemacht sondern einfach nur Quoten hinterher gehechelt, das sieht man ja schon an den Formaten, die auf den dritten läuft. Wenn ich mir so ein Zimmerfrei auf dem WDR ankucke, dann stellt sich mir die Frage warum hat das es nie in die Primetime geschaft (ist jetzt auch schon ziemlich durch, aber in der Sache sieht man daran, das dort kein Programm gemacht wird) Als mittelalter Mensch rege ich mich jedes Jahr dadrüber auf, das es keinen spannenden 4 Teiler über die Adventswochen mehr gibt so wie früher, war ein Echtes Highlight im Jahr. Warum alle 2 Wochen ein Musikkantenstadel und andere Mutationen gesendet werden. Warum z.B. ein “Quer” auf BR3 nicht in ein Bundesweite Format aufgebaut wird und zur Frontalzeit gesendet wird. Aber letztendlich war das schon ganz gut vom O. Kalkofen zusammengefasst, was hier mal als Link vor einem Jahr gepostet wurde, das war Balsam für den GEZ Zahler, der noch nicht sein Hirn abgeben hat. Vielleicht einen Querlink auf das Archiv könnte vielleicht den ein oder anderen gefallen :-D

  16. sonnendeck sagt:

    wieso kann ich kein edit mehr machen ? oder bin ich zu blöde ?

  17. sonnendeck sagt:

    @ Boris Schneider-Johne willst du mir jetzt ein schlechtes Gewissen machen und mich als Internet Abstinenzler klassifizieren ;-) Anfang Dezember war das noch da ! Wette ne Buttermilch Erdbeere nicht von Müllermilch und nicht von Will Smith beworben das es keine Monate sind, die fangen bei + 4 an ! ;-)

    @ Topic wer kuckt denn noch Wetten Das ? Denke mal die Sendung ist jetzt wirklich in den letzten Zügen und Herr Gottschalk reif für die Rente, da es leider an Formaten fehlt, die den öffentlichen als massen Tauglich erscheinen, wird er künstlich am Leben gehalten. Wie gesagt Leute hätten Sie aber alte Zöpfe abschneiden ist nicht so wirklich deren Ding bzw müsste mal ein Führungswechsel her.

    Dabei fällt mir ein, habe bei meinem Eltern einen Heinz Erhard Speziell über Weihnachten gesehen (gab es natürlich auch nur auf den Dritten ) warum gibt es nicht so was in den Kinos, 2 Filme mit Menue oder sowas oder Miss Marpell ? Die sind ja auch ziemlich Fantasielos …..

  18. Paule sagt:

    Nicht zu vergessen der Rockpalast im WDR. Die einzige Sendung in Fernsehen wo noch die Musik im Vodergrund steht und nicht irgendwelche Quoten oder Plattenverträge von Retortenbands.
    Die selbst produzierten Live-Aufnahmen sind durchweg absolut sehenswert (im krassen Gegenteil zu den MTV “wie viele Schnitte schaffe ich in einer Sekunde” Schrott).
    Leider ist das Budget für den Rockpalast mittlerweile sehr gekürzt, so dass kaum noch Raum für neue Sendungen bleibt.
    Einfach nur traurig wie mit den Gebühren umgegangen wird. Und dass betrifft nicht nur “Wetten Daß?”, die ganzen Musikantenstadl verschwenden sogar noch mehr von unserem Geld :-(

  19. NS6 sagt:

    Mein Kampf mit der GEZ dauert nun schon seid 3 Jahren an und wird auch noch weiterhin andauern. Letztendlich wird es wohl irgendwann mal vor Gericht enden…

  20. habehandy sagt:

    Ich habe schon seit Monaten kein Fernsehen mehr geschaut. Der Fernseher wird nur für Konsole, Blu-Ray und DVD genutzt. Eigentlich könnte ich den Fernseher in die Tonne kloppen und einen GEZ-Freien 16:9 Monitor kaufen.

    Aber wer will noch ein 4:3 51cm Röhrengerät haben? Irgendwie habe ich Probleme ein erstklassig funktionierendes Gerät wegzuwerfen.

  21. SONICtheHedgehog sagt:

    Ach, mein Lieblingsthema :)

    Ich gucke im Free TV nur Die Nachrichten auf ARD und Phoenix, Harlad Schmidt (bald wieder ohne Pocher), ab und an BR alpha und die Länderspiele unserer Fußballmanschafft.

    Darauf könnte ich allerdings verzichten, für Nachrichten gibts andere seriöse Quellen.

    Ich bin für eine GRUNDVERSCHLÜSSELUNG aller ÖR, dann muss nur der Zahlen, der sich die antu… ääähh, ansehen will.

    Auf das Zwangs-Pay TV, kann ich gut verzichten.
    Gucke sonst nur PREMIERE (inkl. HD) und andere Sender aus dem T-Home VDSL 50 Comfort-Paket.

    Die Abermillionen, sollten die wirklich in Sinnvoleres Programm stecken.

  22. Bash sagt:

    Der Idealfall für die MAFIA wäre doch, wenn die GEZ gleich auch noch Copyrightverletzungen eintreiben würde…

    Wie ich auf den Gedanken komme? Ich habe keinen Fernseher mehr aber einen PC mit Internetanschluß und spreche recht gut Englisch. Go figure…

  23. Falkenfluegel sagt:

    Muss dir besonders im Bezug auf Frontal 21 recht geben. Unglaublich, dass die sogar noch Fernsehpreise bekommen. Grade wenn ich darüber mit Leuten spreche, die sich nicht so viele Hintergrundinfos besorgen, stoße ich mit der Meinung das Frontal 21 verbannt werden sollte immer wieder auf Erstaunen. “Frontal 21 ist doch ein tolles Magazin, welches endlich mal die Wahrheit sagt” heißt es da. Originalzitat meiner Mutter übrigens. Im Grunde tut Frontal 21 das gleiche wie die Bildzeitung.

Panorama Theme by Themocracy