Kurz aber mit viel Drei-Deh

Von Boris, Mi, 20. Jan 2010 18:00

Die Spieleveteranen starten in 2010 mit dem Thema Nummer Eins: 3D. Avatar-gestählt kommentieren Jörg Langer, Heinrich Lenhardt, Anatol Locker und Boris Schneider-Johne die Zukunft von 3D im Wohnzimmer im Allgemeinen und für Spiele im Besonderen. Außerdem: Casual Games, Jörgs Spieleliste, Nintendo DSi Downloads und das Wesen des Core-Gamers.

Einfach hier live anhören

 

Oder mit Rechtsklick runterladen

15 Antworten für “Kurz aber mit viel Drei-Deh”

  1. 64er sagt:

    Ah, Boris darf wieder mal moderieren. Sehr schön!

  2. knut sagt:

    cool, freu mich wie ein schnitzel :)
    neben dem game one podcast (aber nur wenn die alte giga garde dabei ist) mein lieblings podcast!

    bitte um noch viele weitere sendungen !!

    • pank sagt:

      Dazu muss man aber auch sagen, dass es einfach keine Konkurrenz gibt….Gerade die GameOne-Jungs labern häufig einfach drauf los und erzählen dabei jedesmal auch Tonnen von Mumpitz (falsche Jahreszahlen/historische Darstellungen, abwegige Zukunftsprognosen komplett aus dem hohlen Bauch und und und). Wirklich journalistisch gehts leider bislang überall nur ziemlich selten zu.

      Aber, im Gegensatz zu denen, sind die Veteranen natürlich auch (beinahe) ein reines Hobbyprojekt. Daher: Danke für die aktuelle Folge!

  3. Salwe sagt:

    Wunderbar – ein Glas Rotwein und der neue Podcast. Danke Boris für’s schnelle hochladen!

  4. karaokefreak sagt:

    Thema 3D: Ich hatte letztes Jahr auf der E3 schon ein paar 3D -Ansätze begutachten können – auf einem 32 Zoll HDTV. Der Effekt war sicherlich nicht so stark und fesselnd wie im Kino, aber es war definitv “echter” als in 2D und schön anzusehen. War auch nur ein kleines Arcade-Spiel auf der PS3, aber hat mir durchaus gefallen.

    Nur die Brillenpflicht ist stressig, und ich denke daran wird die Sache vorerst scheitern. Aber ich hatte schon vor ein paar Monaten vernommen, man hätte eine Technik in Entwicklung, die den bisherigen Effekt auch ohne Brille schafft. Wenn sich das bewahrheitet, sehe ich auch Zukunft für 3D TV. Bis dahin ist auch das Programm angewachsen.

    In sofern gebe ich euch recht: Der aktuelle stand hat keine Chance. DIe leute gewöhnen sich gerade erst an HDTV, da kann man nicht gleich mit neuem Schnickschnack kommen. Meine Güte, wer kein Sat-Fernsehen hat oder keine (bezahlbare) 30 Mbit -Leitung, kann sich Echtzeit HD Fernsehen sowieso abschminken. So lange da nichts gemacht wird, kommt nicht einmal HDTV auf Touren

    • smashIt sagt:

      “wer kein Sat-Fernsehen hat oder keine (bezahlbare) 30 Mbit -Leitung, kann sich Echtzeit HD Fernsehen sowieso abschminken.”

      wir haben sat und ne full-hd glotze und das was man da geboten bekommt kann man nur als bescheiden bezeichnen

      bin gestern erst wieder in nem blödmarkt vor nem werbevideo zu irgendeinem film gestanden:
      matschig, dafür überschärft und im hd-extragross-datenmüll-format

      das einzige was die filmstudios bis heute bewiesen haben is das sie nichtmal ordentliches sd-matreal codiern können
      und jetzt können sie auf 4x sovielen pixeln mist baun…

  5. InaiMathi sagt:

    Wie immer auch diesmal ein wirklich sehr launiger Podcast. Bitte, bitte, bitte macht weiter so, ihr Helden meiner Jugend! :)

  6. sunnysun sagt:

    Stellvertretend hier, ein groß Lob ab alle. Endlich bringt es einer mal auf den Punkt, was mich in den aufkommenden 3d hype für Zuhause so nervt. Einer der besten Podcast, besonders beim Ende hab ich mich einfach weggeschmissen. :-) Einziger Kritikpunkt: knapp 27 Minuten haben nicht wie sonst gereicht mich mit öffis zur Arbeit zu geleiten. :-) Bitte bitte weiter so, danke euch.

  7. Schaulustiger sagt:

    “Core Gamer” werden mittlerweile eh nicht mehr von den großen Publishern bedient. Den Begriff mag man sowieso definieren wie man möchte, aber die echten Hardcore-Titel für PC-Spieler kommen aus der mittlerweile sehr lebendigen Indie-Szene (wäre auch mal eine Erwähnung im Podcast wert).
    Als “Core Gamer” mit relativ wenig Zeit zum Spielen, begeistern mich fast ausschließlich alternativ vertriebene Spiele, die bewusst für ein Nischenpublikum mit a) wenig grafischem Anspruch und b) hoher Erwartungshaltung an das Gameplay gemacht werden. Als Beispiele seien an dieser Stelle AI War, Solium Infernum und Dwarf Fortress genannt. Dagegen ist alles von Ubisoft, EA und Co. eher casual. Der positive Nebeneffekt ist, dass ich den Wahnsinn von 50 Mio. € Produktionskosten nicht bezahlen muss, sondern für einen Bruchteil (10-15€) Spiele nach meinem Geschmack bekomme.

    • mandaya sagt:

      gute auswahl der drei indie-beispiele, jedes steht für echte gameplay-innovation auf gebieten, an die sich der mainstream aus verliebtheit in die sequel-cashmaschine seit jahren nicht rangewagt hat. konsolitis! was hab ich von 3D, wenn nur mehr FPS auf bombastischem Schießbuden-Niveau dabei rauskommen? Dann lieber keine Grafik (DF), dafür aber Tiefgang.

    • mmsimons sagt:

      Relativ wenig Zeit zum Spielen? Wie verträgt sich das mit DF????

      • Schaulustiger sagt:

        Ich habe keine Ahnung, warum jedermann Dwarf Fortress als so kompliziert darstellt. Nach einer 15- bis 30-minütigen, begleitenden Tutorial-Session bei YouTube für die Grundlagen des UIs kann man sich den Rest des Spieles problemlos sebst erschließen. Außerdem ist es ein schönes Spiel für Zwischendurch, weil man auch mal nur 5 Minuten spielen kann. Mein Traum wäre eine Android-Version für’s Smartphone :P

  8. TripleZero sagt:

    kurz und gut – die Aufzählung von Jörg am Ende des Podcast ist genial. Ich musste so lachen in der Bahn. Wie erklärt man den Leuten das nur, wenn sie so komisch gucken ;-) ??? Bitte so weitermachen !!!

  9. pank sagt:

    Bin ich eigentlich der einzige der Ende der 90er so dumm war sich eine Shutterbrille (meine war IMO von Elsa) zu kaufen? :D
    Wir haben mit diesen Dingern doch sogar schon den Beweis, dass diese Technologie fürs Gaming einfach nichts bringt. Ich hoffe diese unnötige Anschaffung blieb & bleibt den meißten erspart. ;)

  10. Heinrich nörgelt in jedem Podcast. Ist das abgesprochen ? :-)

Panorama Theme by Themocracy