Teleporter statt Teleprompter

Von Boris, Sa, 6. Feb 2010 21:44

Gestern (also Freitag) abend verlieh die Mannschaft von IDG Entertainment (Gamestar, Gamepro) wieder ihre “Gamestars”, von den Lesern (und Benutzern der Webseite) per Abstimmung ermittelte “beste Spiele des Jahres” in diversen Kategorien. Diese Veranstaltung mag ich sehr, denn zum einen ist die Moderation oft lustig und viele liebe Freunde aus der Spielebranche sind zugegen.

Dieses Jahr haben sich die Redakteure allerdings selbst übertroffen. Die “Bühnenshow” mit Videoeinspielungen war aufwendig, lustig und pannenfrei (selbst die “Aspect Ratio” hat diesmal gestimmt), absolut kurzweilig, kurzum so, wie man sich eine solche Veranstaltung im Fernsehen wünscht. Redakteure beamten sich mit Teleporten in Spielewelten (göttlich: Metal Gear Pappkartons und einen Bademantel für Assasins Creed) und Ex-Chefredakteur Gunnar gab den fiesen Bösewicht. So wäre es also schon ein hervorragender Abend gewesen.

Dann gab es aber noch überraschend einen Preis für “Forza Motorsport 3” als bestes Sport/Rennspiel des Jahres, der mich sehr glücklich gemacht hat, da ich dieses Spiel im Rahmen eines “Nebenjobs” als Produkt Manager betreut hatte. Und noch dazu wurde “Secret of Monkey Island” in der Special Edition das Adventure des Jahres – die Redaktion schickt den Preis zwar zu Lucasarts, aber danke für die nette Erwähnung meines kleinen Beitrags zum Erfolg, auch wenn ich doch die John Schneider Geschichte schon längst hier im Blog erklärt hatte (hätte man mal die Kommentare lesen sollen). Später gab es dann etwas Verwirrung, weil ich doch bitte den Preis zurückgeben sollte (den ich gar nicht bekommen hatte) worauf ich mir ihn dann aber erst recht auslieh (Danke Steffi!), um zumindest, knapp 20 Jahre nach Erscheinen von “Monkey Island”, endlich mal einen Preis dafür in der Hand gehabt zu haben. Das schlägt das Warten auf Duke Nukem Forever um Längen! Der Hausfotograf der Veranstaltung hat lustige Bildchen gemacht und ich nehme an, am Montag oder Dienstag kann ich die auch auf dreisechzig.net packen.

Und als Sahnehäubchen hatte ich noch die besten Tischnachbarn, die man sich für so eine Veranstaltung wünschen kann. Was für ein Abend!

16 Antworten für “Teleporter statt Teleprompter”

  1. Chris sagt:

    So gut Forza 3 auch ist, über zwei Sachen muß ich mich ziemlich ärgern.
    Einen LAN Modus und eigene, öffentliche Lobbies gibt es im Gegensatz zu den Vorgängern nicht mehr.
    Dadurch sind Netzwerkspiele nur noch möglich, wenn alle Teilnehmer XBL Gold haben.
    Wird der Dienst abgeschalten wie es gerade bei der Xbox(1) passiert, sind Netzwerkspiele komplett unmöglich.
    Ich weiß nicht inwieweit du darüber Kenntnis hast, aber können gekaufte Onlineinhalte und Spieleupdates weiterhin heruntergeladen werden?
    Falls nein, wäre das eine klassische DRM Falle.

    • Meinst du jetzt Xbox 1 Spiele?

      • n385055 sagt:

        Nein, ich denke er meint, falls der Xbox Live Service der 360 in X Jahren auch abgeschaltet wird, kann er mit seinen Kumpels Xbox-übergreifend keine Forza 3 Multiplayerrennen mehr fahren.

      • Chris sagt:

        Die Frage nach Spieleupdates und Onlineinhalten bezog sich auf Xbox(1) Spiele.

        Außerdem wollte ich auf den Trend hinweisen, einen LAN/System Link Modus nicht mehr einzubauen.
        Wird der Onlinedienst beendet war’s das mit Netzwerkpartien. Viele alte Klassiker wären heute nicht mehr im Multiplayer spielbar hätten die Hersteller damals so gehandelt.

  2. Shinobi74 sagt:

    Die Special Edition von Monkey Island war für mich dieses Jahr auch das LIVE Spiel des Jahres. Sehr schade finde ich es das es noch keine Neuigkeiten gibt ob Monkey Island 2 kommt oder ein anderes Lucas Arts Adv.

    Forza 3 ist technisch sehr schön und der Onlinemodus ist auch klasse aber die Karriere ist sehr langweilig da hätten die Entwickler mehr Arbeit investieren sollen.

    Ansonsten kann ich nur sagen ” Wann kommt der nächste Podcast :-)

  3. Dave Bowman sagt:

    Verdienter erster Platz für Monkey Island. Hab mir das Spiel sogar zwei Mal gekauft, erst für die XBOX 360, dann für den iPOD Touch. Im Gegensatz zum Baphomets Fluch Director’s Cut ist das Spiel aber ziemlich mies für die Apple-Plattform umgesetzt. Dafür ist die 360-Version sehr gut spielbar.
    Kann man sich die Verleihung auch irgendwo im Netz ansehen, die wurd doch bestimmt aufgenommen.
    Das mit der XBOX Live Abschaltung für XBOX 1 ist natürlich blöd, droht das bei der XBOX 360 auch? Und wird man seinen Gamerscore auf den XBOX 360 Nachfolger mitnehmen können oder fängt man wieder bei 0 an?

  4. Zecher sagt:

    Waren deine Tischnachbarn die Podcast-Kumpels (Veteranen)?

  5. M@rlon sagt:

    Jetzt mach es doch nicht so spannend, wir wollen Bilder :-)

  6. Ein Video von der Veranstaltung gibt es hier:
    http://www.gamestar.de/index.cfm?pid=1589&pk=13420

    Leider fehlen viele Highlights aus den Moderationen, aber es gibt einen guten Eindruck vom hohen Niveau der Produktion.

    • M@rlon sagt:

      Danke für den Link. Aufgrund der vielen, teils störenden Werbung, schaue ich nicht mehr so oft bei der Gamestar vorbei.

  7. Bufko sagt:

    Sekunde mal – Das MI1-Remake für Live benutzt tatsächlich deine Originalübersetzung vom ursprünglich ersten Teil für PC?
    Omg, ich dachte bisher immer, die wäre irgendwie auf die Neuvertonung angepasst. Vielleicht sollte ich dann doch noch mal zuschlagen :)

Panorama Theme by Themocracy