Die mit dem Kopierschutz…

Von Boris, Do, 11. Mrz 2010 20:00

In ihrem inzwischen sechzehnten Podcast reden die fünf Spieleveteranen (Anatol, Boris, Heinrich, Jörg und Winnie) wieder eine Stunde lang über die Spiele der Gegenwart, Zukunft und natürlich der Vergangenheit. Dabei geht es unter anderem um Kopierschutz, Final Fantasy, gechasste Programmierer und die erste echte Ausgabe von Power Play: 03/90 (ohne Happy Computer-Schutzumschlag…). Wer (im letzten Drittel des Podcasts) mitlesen will, schaue unter http://www.kultpower.de/archiv/heft_powerplay_1990-03 nach.

Einfach hier live anhören

 

Oder mit Rechtsklick runterladen

23 Antworten für “Die mit dem Kopierschutz…”

  1. Rogalon sagt:

    Schöner Podcast. Hat mir dieses mal wider von vorne bis hinten gefallen. Was mir zum Thema “humaner” Kopierschutz einfällt…

    Warum hat eigentlich noch kein Publisher einen Hardwarekopierschutz ausprobiert? Es gibt da durchaus Lösungen, die zwei bis drei Jahre allen Knackversuchen standhalten können. Für Spiele reicht das doch x fach aus. Cubase (Audioproduktionssoftware) wurde meines Wissens nach erst nach drei Jahren gecrackt.

    Wäre es nicht sinnvoll, wenn ein großer Publisher wie EA oder Ubi für alle seine Spiele einen Dongle voraussetzt? So ein USB Dongle kostet vielleicht grob 10 Euro und muss einmalig gekauft werden – ab dann wandern alle Lizenzen auf den Dongle und Ruhe ist. Stattdessen werden immer wieder eigene halberherzige Lösungen implementiert, die dann nach 10 Tagen gecrackt sind. Was meint ihr?

    • Asmudeus sagt:

      Es würde mich nicht wundern wenn auch so ein Schutz schnell geknackt wäre, ist für Cracker schließlich viel interessanter als ein Cubase (vermute ich zumindest). Außerdem wäre das vermutlich Gift für den Markt der Nicht-Hardcorespieler. Andererseits sind die vermurksten Software-Kopierschutzmaßnahmen auch Gift für den Markt (mMn sogar mitverantwortlich für Abwanderung zu Konsolen)…also am Ende vllt. sogar keine schlechte Idee, aber ich bezweifle das jemand das versuchen wird.

    • DerKleineMiesepeter sagt:

      Du arbeitest nicht zufällig in einer Firma mit Sitz in Germering? Da ein Dongle kein Massenprodukt ist, benötigt man eine bestehende Infrastruktur und die gibt es nicht für 10Eur/Stück – von den vertriebtechnischen Problemen ganz abgesehen.
      Bei Cubase war der Dongle-schutz ziemlich aufwändig in den Programmcode verwoben. Benutzt man diese Technik mit Zugang zum Internet hat man viel bessere Möglichkeiten als mit einem Dongle.

    • Ali sagt:

      weiß jemand eigentlich wie mann mit Herrn Schneider in kontakt kommt ^^

  2. Murke sagt:

    gechasste programmierer? :)

    • Aus dem Französischen, chasser -> jagen, verjagen. Schreibt man gechasst oder auch geschasst. Duden hätte gerne ein s. Andere verzichten drauf. Ich steh ja auch auf “daß” statt “dass”.

  3. Nett anzuhörender Podcast, vielen Dank dafür!

    Das ihr bei der Suche nach Tests von guten Spielen in der Powerplay 3/1990 allerdings “Super Shinobi” (Seite 97) nicht erwähnt, grenzt schon fast an an ein Verbrechen :)

  4. lordfiSh sagt:

    nicht jeder ISP hat Zwangstrennung, ein Bsp: Kabel Deutschland ;)

  5. Spitter sagt:

    Schöner Podcast bisher (kann den heute nur anhören) .
    zu Ubisoft : Ich hab Assasins Creed 2 auch , bin eher Pc spieler , habs aber für die PS3 und muss sagen gott sei dank ! Einfach nur ein witz am käufer einfach nur ein witz .

    Und Boris : Unitymedia ein Kabel anbieter aus NRW macht keine zwangstrennung , theoretisch kann ich nen Server laufen lassen , aber ich weiss , sehr selten sowas.

  6. InaiMathi sagt:

    Kompliment! Mal wieder ein absolut gelungener Podcast, nach dem kleinen Durchhänger letztes Mal. Bin absolut begeistert. Insbesondere das Blättern in der alten Power Play war mal wieder sehr launig. Ach, und der “Markt + Technik-Teil” – priceless!

    Oh Gott, ich liebe diese Reihe wirklich, also bitte, bitte, bitte noch gaaanz lange weiter machen! :)

  7. sanifox sagt:

    Hi Boris,

    also das mit dem 24 Stunden disconnect ist nicht so ganz richtig. Dies trifft zu wenn du einen DSL-Anschluss besitzt die auf ner Telefonleitung basiert. Wenn du Kabel-DSL nutzt, hast du diesen “nachteil” nicht. Das war mal einer Idee der damaligen “Regulierungsbehörde” jetzt Bundesnetzagentur. Einerseits damit keine Server betrieben werden, andererseits kommt das noch aus einer Zeit als es noch nicht wirklich die Flatrates gab und man den Kunden schützen wollte damit man nicht versehentlich 20 Tage online ist, wenn die Familie in den Urlaub fährt. Mal schaun obs auch irgendwann mal gekippt wird.

    Soll jetzt aber keine Entschuldigung für den mehr als doch bescheuerten Kopierschutz von Ubisoft sein.

  8. TerokNor sagt:

    Hier ein paar sachdienliche Hinweise zu Circuit’s Edge: Ja, es ist erschienen, und das ausgerechnet Anatol das nicht mehr weiß, ist kurios, denn er hat es getestet (in der 9/90)! Der Cyberpunk-Autor der da versoftet wurde war George Alec Effinger und entwickelt wurde das Spiel von Westwood (damals noch Associates). Aber Devo hatten mit dem Spiel nichts zu tun, das war dann doch Interplays Neuromancer.

  9. OldDaddy sagt:

    Happy-Computer-Schutzumschlag ;-)

    Als mir Happy-Computer oder eines der anderen M&T Hefte zum
    siebten Mal erklären wollte, wie eine Diskette aufgebaut ist,
    habe ich irgendwie aufgehört, einige davon zu lesen.
    So hab ich auch den Start der PowerPlay total verpasst und das
    Heft weckt so gar keine Erinnerungen.

  10. hoetz sagt:

    Schön, dass sich endlich mal jemand darüber aufregt, dass man bei Steam-enabled Retail Spielen nach der Installation von der Disc noch ca 2 Gig Daten nachziehen muss (War bei Dawn of War 2 und Supreme Commander 2 so). Bei einem 1,5 Mbit DSL Anschluss ist das kein Spaß- wozu dann noch eine Disc in den Laden stellen – Sinn?

  11. LinkTr sagt:

    Ein echt schöner Cast :) und ja das nachladen von Daten bei Steam kann dann echt nochmal dauern.

    Btw

    http://www.golem.de/1003/73822.html

    soviel zum Ipod/Phone ist das wirklich so Boris?

  12. Sermon sagt:

    Sehr, sehr schöner Podcast – meiner Meinung nach sogar einer der besten Podcasts seit es die Serie gibt. Weiter so! Und das sage ich wirklich nicht nur deshalb, weil ich namentlich im Podcast erwähnt wurde :D Bin fast vom Stuhl gefallen und hatte echt Mühe, mein zu diesem Zeitpunkt konsumiertes Heissgetränk nicht in Sprühregen-Manier mehr oder weniger gleichmässig über den Bildschirm zu verteilen. Danke Leute! Grüsse an das gesamte Team und, wie gesagt, weiter so! Man freut sich schon auf die nächste Folge!

  13. Dave Bowman sagt:

    Den großen Reibach macht Microsoft ja nun nicht im Handymarkt, glaub nicht, dass man das ganze dort so eng sieht.
    Auf dem Rechner auf der Arbeit Linux zu installieren, wäre hingegen wohl ungünstig. ;-)

  14. InaiMathi sagt:

    Ach Gottchen, diese News von wegen Microsoft verbietet seinen Angestellten die Nutzung von Iphones und weiteren Produkten ist doch schon ein ziemlich alter Hut und wird in schöner Regelmäßigkeit in immer neuen Variationen gebracht. (Mein Gott, ist der alt!) Wahrscheinlich um das Weltbild der bösen, bösem Redmonder Softwareschmiede aufrecht zu erhalten, schließlich braucht jeder sein Feindbild. ;)

    Kann mich düster daran erinnern, irgendwo mal gelesen zu haben, dass es in den USA und anderswo durchaus üblich ist, so eine Art “Patriotismus” dem eigenen Unternehmen gegenüber an den Tag zu legen. Was ja grundsätzlich auch nicht schlecht ist. Aber hier in Deutschland wäre das wohl undenkbar.

  15. NeCroW sagt:

    Nachdem hier in der Nähe mit 140 Hektar eines der größten BMW Werke ist, kann ich beobachten dass es möglich ist, eigentlich mit jedem Auto zu kommen mit dem man will :-) Aber in der Zeitung stand dann schon mal, dass Flyer verteilt worden sind, um wieviel besser es doch wäre einen BMW zu kaufen ;-)

    Aber zurück zum Topic, Podcast. Mit jedem Podcast wirds schlimmer, warum fallt ihr euch immer mehr ins Wort und redet immer mehr durcheinander ? Lasst euch doch auch mal ausreden, man muss Politikern nicht alles nachmachen und man versteht den Podcast besser ;-) Und bitte schenkt Winnie ein besseres Headset :-D
    Aber das ist schon Jammern auf hohem Niveau. Ist immer noch mein Lieblingspodcast und ich freu mich auf jede Folge

  16. Danny123 sagt:

    Toller Podcast. Hat wieder richtig Spaß gemachte euch zuzuhören, nachdem es beim letzten Mal zum Einschlafen war.

    Könntet ihr mal darauf eingehen, wie sich die Berichterstattung von Spielen in den 90er Jahren und heute unterscheidet?

Panorama Theme by Themocracy