Tag Null der Gamescom 2010

Von Boris, Di, 17. Aug 2010 18:12

Eigentlich hat die Gamescom ja noch gar nicht angefangen, aber während ich das hier schreibe bereitet Sony gerade seine Pressekonferenz vor (nein, ich sehe davon nachher auch nur den Live-Ticker) und Microsoft baut schon wieder die Hardware des “Playday” ab. Statt einer Pressekonferenz hat Microsoft diesmal die versammelte Weltpresse einfach in einer großen Halle spielen lassen und dabei neben neuen Details über die Kinect-Launch-Spiele auch Neuheiten für Windows und Mobiltelefone gezeigt.

DSCF3011_stitch

Obiges Panoramaphoto (zusammengesetzt aus vier Aufnahmen, 90 Grad Blickwinkel, Microsoft ICE sei mal wieder Dank) zeigt einen Teil der Halle mit vielen Anspielstationen für Titel wie Dance Central, Sonic Free Riders oder Kinect Sports. Da konnte zum ersten Mal der Fußball-Modus angespielt werden und niemand geringerer als Jens Lehmann führte dies den versammelten Gästen zusammen mit Kinect-Aushängeschild Kudo Tsunoda vor.

DSCF3002DSCF2988DSCF2993

Ansonsten gab es viele Interviews – Brian von Bungie genauso wie die Teams von Age of Empires Online und natürlich yours truly – in dem Fall für die Xbox Team in Österreich.

DSCF3009DSCF3026DSCF3024

Dabei fällt mir wieder ein, daß ich endlich mal meine Test zur Fujifilm HS-10 schreiben muß. Die hat nämlich eine gut arbeitende Gesichtserkennung auch für die Belichtung (links) und ein ziemlich extremes Weitwinkel, gut für Selbstporträts (rechts).

Nicht fotographiert habe ich die Windows Phone 7 Spiele, aber ich muß zugeben, recht begeistert gewesen zu sein. Die 3D Fähigkeiten der Windows Phone 7 Hardware scheinen recht eindeutig denen eines anderen Mobiltelefons überlegen zu sein. Die Liste der Spiele, die kommen sollen, ist schon ziemlich lang und der Bejewled-Port verflucht gut. Die Xbox-Live-Einbindung wird sicher ein spannendes Element und demnächst Thema eines eigenen Blogposts – insbesondere, wenn ich mal ein Telefon mit Spielen zum Testen kriege und nicht nur anderen Leuten über die Schulter gucke.

DSCF2965DSCF3020DSCF3010

Mit ein paar weiteren Schnappschüssen und einem letzten Panorama damit dann genug von diesem Preview-Event; morgen geht die richtige Messe los und dann ist auch hoffentlich nicht alles so grün wie hier auf diesen Bildern…

DSCF2975_stitch

50 Antworten für “Tag Null der Gamescom 2010”

  1. ChiefJudy sagt:

    Ich kann ja bisher Bejeweled ganz gut auf diesem anderen Mobiltelefon spielen, allerdings regt mich die Software, die man auf dem Computer für dieses Gerät braucht, zunehmend auf. Wobei ich die ja auch für meinen MP3-Player brauche. Leider.

    Ob ich mir mal ein anderes Gerät angucken soll?

    Anyway – ich werd mich auf der Gamescom mal umgucken ;) .

  2. Heiner sagt:

    Ich weiss natürlich nicht was in der kommenden Woche noch von Microsoft zu sehen ist, aber bisher war ich schon etwas enttäuscht.
    Dass der Fokus auf Kinect liegen würde war klar. Der plötzliche Vorstoss ins PC Lager kam dann doch etwas Überraschend. Allerdings finde ich das klasse, dass mit Age of Empires Online und Microsoft Flight gleich zwei hervorragende PC Spieleserien fortgesetzt werden. Und Fable 3 gibts ja auch für den PC.
    Dann gabs ja auch noch das Windows 7 mobile, was mich persönlich allerdings weniger interessiert.

    Was mich Enttäuscht ist aber die (zumindest von mir so empfundene) Vernachlässigung der xbox core gamer. So weit ich das von zuhause verfolgen kann gibts nur Halo Reach (bin nicht so der Halo fan) und Fable 3 (hole ich mir für den PC).
    Während Sony ein neues Ratchet & Clank, Resistance 3 und Mass Effect 2 für die ps3 gleich 3 hochkarätige Neuankündigungen parat hatte und auch sonst an Trailern nicht geizt sehe ich von Microsoft nichts, was mich direkt ansprechen würde. Das ist natürlich meine Meinung und das kann man auch anders sehen.
    Aber vielleicht habe ich auch eine ganz falsche Vorstellung, was man von so einer Messe erwarten kann.

    Das war jetzt nicht als Kritik gemeint. Nur mal so kurz meine ersten Gedanken zu Microsoft bzw. xbox auf der Gamescom.

    Viele Grüße!

    • Boris sagt:

      Reine Philosophie-Frage. Sony hat mal wieder viele Dinge gezeigt, die “Herbst 2011″ oder gar ganz ohne Termin (also vielleicht noch später) erscheinen werden. Microsoft hat sich auf Dinge beschränkt, die dieses Jahr noch erscheinen sollen. Das kann man lieben oder hassen. Das “nur” halte ich für eine sehr zynische Untertreibung – Xbox hat mit Halo und Fable zwei große Core-Gamer-Neuerscheinungen zwischen jetzt und Weihnachten, Sony hat Gran Turismo 5 und dann, wie gesagt, nächstes Jahr was.

      • cuthb3rt sagt:

        Das ist ja korrekt, aber seh es mal so:

        In Deutschland hat es die 360 doch nach wie vor eher schwer (zumindest im Vergleich zu US und UK) und wann will man denn den Fokus auf die eigene Hardware (und vor allem Software) legen wenn nicht auf Europas wichtigster Spielemesse, die dann auch noch in Deutschland stattfindet.

        Deine Kritik an der Sony Strategie kann ich nachvollziehen, für klüger halte ich Sie jedoch allemal, denn es kommt keine wichtige “Westmesse” mehr vor der nächsten E3 – also ist es legitim “Kracher” für den Zeitraum bis zur nächsten großen “Westmesse” anzukündigen.

        Nicht nur legitim – imo auch cleverer, denn so wird man (das klingt bescheuert) vom Mob als “Messesieger” gefeiert, was wieder dass subjektive Empfinden “PS3 besser als 360″ in Deutschland fördert….

      • cuthb3rt sagt:

        lt. gamezone.de ist the best hardware on gamescom Move.

        das ist doch auch bitter bei dem Aufwand den ihr betreibt oder?

        Wenigstens scheint der Vorverkauf in Deutschland ja ordentlich gestartet, bei Amazon direkt hinter Starcraft 2 gelandet (kinect) hoffentlich kann man ein ähnlich hohes niveau halten, zu gönnen wäre es euch.

        • Boris sagt:

          Jeder hat ein Recht auf eine eigene Meinung und vielleicht hat halt jemand bei Gamezone Kinect nicht gemocht. Oder nicht selbst gespielt, ich weiß es nicht. Ich habe genug Leute gesehen, die kritisch in eine Kinect-Demo reingingen und strahlend wieder rauskamen.

          • xXDarkShotXx 93 sagt:

            Dazu gehöre ich, habe dank des Presseausweißes eines Freundes mit ihm eine extra lange Kinect Vorführung bekommen (mehrere Spiele). Besonders hat es mir Joy Ride angetan, das macht zu 2. einfach einen unheimlichen Spaß.
            Man kann euch wirklich nur wünschen das Kinect die nicht floppt und immer neue noch bessere Spiele dafür erscheinen.

            PS wann wird die sprerre von MS das Kinect spiele ausschließlich mit Kinect gespielt werden dürfen aufgehoben? Lionhead scheint den Patch für Fable 3 ja praktisch schon parat zu haben und nur darauf zu warten das ihr das OK gebt

  3. DarkVamp sagt:

    Bezüglich 3D Fähigkeiten der Mobile7 Handy´s….

    Du hast aber die RAGE Demo in 60fps fürs iPhone4 gesehen?

      • xXDarkShotXx 93 sagt:

        Könntest du bei Zeit mal einen kleinen Blogeintrag zu WP7 machen und dich unseren Fragen(soweit du sie beantworten kannst) stellen?

        • Boris sagt:

          Ich mache einen Eintrag wenn ich ein WP7 längere Zeit benutzt habe – mein Ersteindruck von den Spielen ist gut, technisch sehr schöne Plattform. Wegen Fragen werde ich dann aber natürlich an die WP7-Leute bei Microsoft verweisen müssen; ich habe kein Detailwissen, ich bin da auch erstmal Benutzer.

  4. erale sagt:

    Ich hab mir gestern die EA Präsentation angesehen und da ist mir wieder aufgefallen, dass man vor allem in Deutschland so tut als würde es nur die PS3 geben. Die meisten Spiele wurden auf der PS3 vorgeführt. Auch Active 2, dessen Präsentation doch viel besser zur Kinect-Version gepasst hätte. Bei FIFA 11 war am Ende nur der PS3-Packshot zu sehen. Und dann kommt die dicke Ankündigung, dass Mass Effect nun auch für die PS3 erscheint. Fand das ja sehr passend, dass die Ankündigung in Deutschland gemacht wird, da die 360 hier offensichtlich doch sehr unbeliebt/unbekannt zu schein seint. Schaut man mal in einen MediaMarkt-Prospekt, dann wird da in 9 von 10 Fällen die PS3 und Wii beworben und von der 360 ist nichts zu sehen.

    Gerade in Deutschland sollte man mal etwas mehr Werbung für das Produkt machen und insgesamt mal bessere Exklusivtitel für die 360 bringen. Fable 3 hab ich mir gar nicht mehr vorbestellt, weil ich die typischen Versprechen von Molyneux einfach leid bin. Als begeisteter Rennspielfan werd ich mir wohl auch den nächsten Forza Titel nicht mehr holen, weil auch hier wieder Sachen versprochen werden, die nachher eh nur halbherzig umgesetzt werden. Generell hatte ich in den letzten 1-2 Jahren das Gefühl, dass viele Exklusivtitel released wurden, an denen man noch mindestens 6 Monate hätte arbeiten müssen. Und dann verscherzt man es sich auch noch mit Limited Edition Käufern im Falle von Forza 3, weil man alles Interessante dann für jeden zugänglich als DLC anbietet.

    MS sollte mal etwas mehr auf die Qualität der Spiele achten und nicht darauf möglichst viele Versprechungen zu machen, die man dann nachher eh nicht richtig umsetzen kann.

    Kinect finde ich übrigens eine sehr tolle Idee, wenn sie denn richtig umgesetzt wird. Was mich bisher abschreckt sind die doch deutlichen Verzögerungen in den Videos, auch wenn die wohl was mit der Videotechnik bei den Präsentationen zu tun haben.

    • DarkVamp sagt:

      Du sprichst mir aus der Seele. Genau das fällt mir immer wieder auf.. Wieso wird in Deutschland immer die doofe PS3 so gepushed???

  5. HobbyHappyComputer sagt:

    Leider kann ich dieses Mal nicht auf die gamescom, obwohl heute der ein oder andere geschäftliche Termin auf micht gewartet hätte. Vielleicht kann ja jemand vor Ort rausfinden, was denn nun bei der Minimaldistanz bzgl. Kinect Fakt ist? Sind das nun die berüchtigten 6 Feet (also ca. 1,80m) Minimal-Abstand? Weil dann wird es in vielen Wohnzimmer (auch in meinem) eng, da man sich ja auch ein kleines Stück nach hinten bewegen können muss.

    • Vagabond80 sagt:

      Der nette Mann von Microsoft gestern in der Kinect Kabine hat auch von 6 feet gesprochen.

  6. Wie ich sehe hast du das Trikot der Seattle Sounders an. Wollte es mir auch bestellen, aber die Versandkosten sind ja unverschämt hoch. Wenn du wieder drüben bist, bring mir einfach eines mit :-)

  7. holzi sagt:

    Was ist das hier eigentlich für ein Spiel:

    http://www.dreisechzig.net/wp/wp-content/uploads/2010/08/TagNullderGamescom2010_1052F/DSCF2965.jpg

    Das sieht ja irgendwie nach Echtzeitstrategie aus.

  8. People Can Fly sagt:

    Morgen bin ich auch auf der Messe.
    In der Tagesshau wurde Kinect übrigens kurz erwähnt und sozusagen als Trend der Messe verkauft.
    Die PS3 hat den PC übrigens erstmals in puncto Softwareumsätze in Deutschland übertroffen, aber das dürfte einzig daran liegen, dass es auf der PS3 keine Schwarzkopien gibt.
    Die Xbox 360 liegt abgeschlagen auf Platz 4, sogar noch hinter der Wii.

  9. Weedy Gonzalez sagt:

    Tach Boris,
    Schaffe es dieses mal leider nicht zu Gamescom, daher hab ich ein paar Fragen und hoffe, das du sie für mich beantworten kannst… :D

    zu Kinect:
    Wie wird das finale Dashboard in der Kombi mit Kinect aussehen? so wie es in den alten “Natal” Werbespot zu sehen war (Minority Report mässig)
    Oder so wie in den letzten Kinectvideos (Wii mässig)?
    Hoffe ja stark ersteres zu sehen

    zu Windows Phone 7:
    Ich bin bei XBL bereits im Besitz von Spielen wie Peggle, Uno etc die auch auf dem WP7 erscheinen sollen. Kann ich auf meinem zukünftigen Windows Phone diese Spiele umsonst spielen oder müsste ich erneut dafür zahlen?
    Welche Funktionen von XBL werden für WM7 übernommen… z.B. diverse Chat Möglichkeiten wie Party/ Normal chat, Sprach-und normale Nachrichten??? Wären die Kommunikationsformen umsonst?

    Ich glaube/ hoffe das windows phone 7 ein Hit wird.
    Wenn man tatsächlich über das Handy online gegeneinander spielen kann (evtl sogar handy VS Xbox360)dann wäre das MEGA!!!…
    Weder eine PSP, noch ein Nintendo DS können sowas von sich behaupten ;)

    Achja, noch eine Sache am Rande… Du machst nen super Job! ;)

  10. Man hätte Reach und Fable Stand vielleicht besser trennen sollen.
    Dauernd mussten Mitarbeiter Fragen “Will Jemand Fable spielen ?”

    Ich hatte eigentlich gehofft ,die Legendary Edition sehen zu können.Vergeblich :-(

  11. web-vision sagt:

    War am FaBu-Tag da und konnte endlich mal Kinect mit Harry Potter testen. Fazit: Das wird ein absoluter Pflichtkauf (obwohl, oder gerade weil derzeit die PS3 meine Leadkonsole geworden ist).

    Als ich das zappelige Kalibrieren auf dem Playstation Stand beobachtet (nicht getestet) habe, verging mir schon echt die Lust Move zu testen. Ausserdem jede Menge Aussetzter bei dem Pfeil und Bogen-Spielchen.

    Einzig würde mich langsam mal ein Statement zu Kinect und Beamer interessieren. Hier sah sich der EA Mitarbeiter in der Kinect Kabine nicht in der Lage etwas zu sagen.

  12. web-vision sagt:

    Habe gerade zufällig ein Bild gefunden, welches den Beweis antritt dass Kinect auch mit Beamer funktioniert. Schätze es kommt wohl auf die Art der Installation an.

    Naja, wirklich syncrhon sind die beiden ja wohl nicht – evtl. ist es aber auch der Replay-Mode: http://yfrog.com/nfstedzj

  13. Ich sehe auf der Xbox Site das Fable und Reach eine USK 16 Freigabe haben. Auf dem Stand war aber eine USK 18 Vorgabe.

  14. Tolle Übersicht – mir gefallen vor allem auch die Bilder!

    Freu mich schon auf die Zeit nach der GC wenn du uns über die ganzen kleinen technischen Finessen aufklärst. :-)

  15. People Can Fly sagt:

    Ich weiß nicht was sich Microsoft dabei gedacht hat Fable III nur 18-Jährige spielen zu lassen. Kein Wunder, dass sich Peter Molyneux zurecht darüber geärgert hat als er gestern auf der Microsoft Bühne stand.
    Das hätte man cleverer lösen können.

    • Boris sagt:

      Nein, aufgrund der Architektur des Standes war es nicht möglich, eine seperate 18er und 16er Zone zu bauen. Unser Standbauer ist schon ein cleverer Kerl, der hat viele Möglichkeiten durchprobiert.

  16. TDCM heady sagt:

    Hi Boris,

    vielen Dank das du dir die kurze Zeit genommen hast, um mit mit meinem KLEINEN Freund :-) und mir ein Foto zu machen. Du kannst dich bestimmt an uns erinnern, wir waren die beiden um kurz nach 16 Uhr am Xbox-Stand neben der Bühne. Mein Freund hatte das gelbe T-Shirt an, und ich das rosafarbene Hemd. Nochmals vielen Dank.

    MfG
    Daniel

  17. Arminator sagt:

    Microsoft betreffend war ich sehr angetan von Kinect. Die Demostände konnten meine Zweifel aufgrund Nörgler bezüglich “nur Casual” und “Lag” echt zerstreuen. Kinect Adventures hat brutalst viel Spaß gemacht. Für eine Party ist es der absolute Spaßbringer, und ich hatte ein enorm breites Grinsen im Gesicht als ich aus dem Stand kam.

    Dancing Stage ist auch der absolute Brüller. Zwar haben meine Freundin und ich recht überfordert den Bewegungskarten mehr schlecht als recht folgen können (ein Umstand, der durch etwas Üben wohl behebbar ist, immerhin klappte ein erstes Schraddeln damals bei Guitar Hero genausowenig), als dann die Präsentatorin losgelegt hat, und uns mal gezeigt hat wie’s richtig geht, habe ich mir auch mal die Mini-Anzeige angesehen, wie Kinect die Spielerin “gesehen” hat. Wenn man ganz genau drauf geachtet hat, gab es eine minimale Verzögerung, die sich aber nicht auf das Spiel ausgewirkt hat, immerhin hat sie einen “Flawless” Move nach dem anderen abgezogen… bei einem Rhytmus-Spiel! Wenn’s da nicht auf Timing ankommt, dann weiß ichs auch nicht.

    In meinen Augen hatte Kinect deutlich mehr zu bieten, als die Move Stände, wo Leute mit Lupen Insekten gesucht haben, oder mit Ventilatoren Vögel in Nester gepustet haben. *Gähn*. Die Spiele hats fast genauso schon auf der PS2 mit dem Eye Toy gegeben (wobei mich das Move-Echochrome von der Idee mit dem Level-Schatten her aber doch überzeugt hat). Da hab ich aber keinen “Iiih! Casual!” unken hören…

    Das Windows Phone 7 sah für mich schon mal recht elegant aus. Bin mal gespannt, wie das in fertiger Hardware aussieht, da mich nicht nur die Spiele reizen, sondern ich langsam einen echten Ersatz für meinen Windows Mobile 6.1 Klotz brauche, und Active Sync mit unserem Exchange irgendwie besser zurecht kommt als iTunes und ein iPhone.

    Was mich aber immer wieder erstaunt: der Taschenrechner auf dem Telefon verhält sich wie der Taschenrechner auf Windows:
    In der “normalen” Ansicht ergibt 1+2*3=9 während man in der Wissenschaftlichen Ansicht (Telefon quer halten) korrekt 1+2*3=7 bekommt.
    Der freundliche Herr am Stand meinte, dass man damit das Verhalten von billigen Taschenrechnern simuliert, die auch keine “Punkt vor Strich” Rechnung kennen. Da denk ich mir doch Dabbeljuh Tee Eff??!? Da schreibt einer *allen Ernstes* zwei Rechenroutinen für den Taschenrechner, um Billigrechner aus einem “1-Euroladen” zu simulieren?

    Ansonsten hab ich mich als Sammler wieder etwas geärgert. Nachdem ich damals in Leipzig mein Black&White vergebens zur Fable II Vorstellung mitgebracht hatte, um es von Mr. Molineux signieren zu lassen, stand ich dieses Jahr nicht mal zwei Meter von dem guten Mann weg, und meine Fable II Special Edition lag daheim. Grrr.
    Das verblüffte Gesicht von Herrn Hülsbeck, als er seine 22-Jahre alte “Biographie” im Katakis Handbuch gelesen hat, was ich ihm zur Autogrammstunde hingehalten habe, hat das aber wieder wett gemacht.

  18. DarkVamp sagt:

    Ich war nun Freitag da und hat mir echt gut gefallen insgesamt. Leider konnte das FitnessSpiel für Kinect nicht überzeugen da sehr oft Probleme mit der Menüsteuerung auftraten (schade!). Das hätte ich zu dem Zeitpunkt wohl dann nicht gezeigt an Eurer Stelle.

  19. People Can Fly sagt:

    Ich liste mal ein paar Fakten zur Kinect auf:

    - RGB-Auflösung: Nur 640×480 (zu niedrig für HDTV)
    - Depth-Map-Auflösung: 320×240 (WTF!?)
    - Abtastfrequenz: Nur 30 Hz (führt zu hoher Zeitverzögerung bei der Erfassung von Bewegungen)
    - Sinalverarbeitung in Software aus Kostengründen (dadurch noch höhere Latenz)
    - Durch die niedrige Auflösung sind recht ausholende Bewegungen nötig

    Schade um die im Ansatz wirklich geile Technologie. Aber wenn schon die Sensordaten eine so niedrige Auflösung haben (auch zeitlich) dann kann auch die beste Software das nicht mehr gerade biegen.

    Der Artikel auf Heise liest sich auch nicht sehr positiv:
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Gamescom-Kinects-langer-Weg-zur-Minority-Report-Steuerung-1063227.html

    Die Hardware reift beim Kunden, naja, 360 Besitzer sind ja daran gewöhnt.^^

    • Boris sagt:

      Du gehörst auch zu den Leuten, die was schlechtreden, über das sie nur gelesen haben. Alles was bei Kinect zählt ist: Davorstellen und spielen. Wenn’s dir dann immer noch nicht gefällt, prima, dann ist das eine ehrliche Meinung. Bis dahin ist es ein Vorurteil.
      Ich habe auf der Gamescom eine Menge Core-Gamer gesehen, die nach dem Ausprobieren erstaunt sagten “Das funktioniert ja wirklich!”.

      • People Can Fly sagt:

        Ich habe Kinect ne halbe Stunde angespielt, ganz ungestört im Dumont Carre ohne Messestress.
        Natürlich funktioniert es, aber das hat EyeToy auch schon und das war deutlich günstiger.
        Mag sein, dass die zweite Generation an Kinectspielen interessanter wird, aber die technischen Limitierungen könnte dem im Wege stehen.

    • daniel c w sagt:

      Sorry, aber irgendwie habe ich an allen Punkten etwas auszusetzen:
      -Inwiefern ist die Auflösung von HDTV wichtig für Kinekt?
      -Wo ist das Problem mit der Draz-Map-Auflösung? Es muß “nur” erkannt werden können, wo etwas wie weit weg ist? Da es dabei um Menschen geht, die vergleichweise groß sind, reicht die Auflösung völlig aus
      - Bei 30 Hz ist eine Bewegung nach 33 Millisekunden erfasst. So schnell klatscht kein Mensch. (nebenbei liegt es auch deutlich unter der durchschnittlichen Reaktionszeit eines Menschen
      -Wieso sollte dadurch die Latenz steigen? Insbesondere, da Du keinen konkreten Hardware-Vergleich hättest.
      -Das mag stimmen. Leider hatte ich keine Gelegenheit Joy-Ride auszuprobieren, aber so ausholend scheinen die Lenkbewegungen da nicht zu sein.

      So der so ist es müßig, über die negativen Punkte zu reden, solange die Hardware und Spiele nicht im Handel sind.

  20. opparator sagt:

    Lustig war, wie Molyneux von seinem Kollegen im Interview abgewürgt wurde mit der klassischen Hand an der Gurgel Geste. Mein Gott, war der im Redefluss. Er hätte vermutlich alles zu Fable III verraten. :)
    Kinect Sports ist nix für mich. Die Katzen sind cool aber nach dem 100m Lauf war ich dermassen platt, dass war nicht mehr feierlich. Ich kann mir das auch schlecht im Mietshaus vorstellen. Der Omma unter mir fallen doch Bilder von der Wand.

  21. cabrinus sagt:

    kurze Frage, wenn auch etwas offtopic.. Ich warte seit geraumer Zeit, auf die Möglichkeit eine Halo Reach Bundle Konsole vorzubestellen. Die News dazu, sugerieren den Eindruck, das es gar keine Vorbestellmöglichkeit geben wird? Soll heißen, ich muss einfach nur schnell sein und mir das Teil direkt im Laden am 13-14 September kaufen?

  22. htc_user sagt:

    Hallo Boris,
    ich hab mich jetzt extra hier angemeldet damit ich mal meine Meinung über Kinect, vor allem aber über den MS-Stand auf der Gamescom kundtun kann.
    Zuerst einmal zu Kinect. Ich bin sehr euphorisch nach Köln gereist, konnte es kaum erwarten es endlich mal selbst ausprobieren zu können. Leider wurde ich enttäuscht. Kinect funktioniert leider bei weitem nicht so perfekt wie es bisher immer im Internet zu sehen war. Beim ersten Test (Sports) ist das System nach wenigen Minuten komplett abgestürzt und ließ sich von dem netten Herren in der Kabine auch nicht wiederbeleben. Zweiter Test, nach erneutem anstehen, mit Adventures. Hier hat das ganz sehr gut funktioniert gebe ich zu. Dritter Test bei Konami (dieses Hooverboard Spiel). Auch hier Probleme. Ich konnte das Board zwar einigermaßen steuern, aber Sprünge wurden vom System nicht erkannt. Letzter Test mit einem weiteren Sportspiel (weiß leider den Publisher nicht mehr), Ameircan Football. Hier das gleiche. Meine Laufbewegungen wurden erkannt, Blocks nach Hinweisen der Messedame ebenfalls. Aber springen konnte ich wie ich wollte, Kinect hat es nicht erkannt. Ich bin daher eher skeptisch und hoffe mal das sich da noch was tut bis November. Ich hab mich dann auch noch ein drittes Mal bei MS angestellt, abre auch dieser Test konnte mich nicht überzeugen.
    So und jetzt zu Eurem Stand auf der Messe. Wie kann es sein das MS nur 14(!!!) Teststationen für Kinect bereit stellt wenn man mit mehr als 200.000 Messebesuchern rechnen kann? Bei Sony konnte man an geschätzten 50 (vielleicht auch mehr) Stationen MOVE testen. Und das auch noch frei zugänglich. Bei MS hatte ich das Gefühl, nur nicht zu viel zeigen und vorallem nicht zu lang. Immer 4 Spieler gleichzeitig und nur ein Spiel, dann bitte neu anstellen. Warum hat man nicht den der dran war alles testen lassen was ihn interessiert und dann den nächsten rangelassen? Hätte für die, die wirklich Intersse haben auch nicht länger gedauert. Und warum überhaupt diese komischen Glasboxen? Bei allen anderen Publishern die Kinectspiele zeigten ging es doch auch völlig offen. Tut mir Leid, aber ich war davon (dem MS-Stand) eigentlich noch mehr enttäuscht als von Kinect selbst.

    • Boris sagt:

      Vielen Dank für den Kommentar. Wie dir vielleicht aufgefallen ist, brauchte eine Kinect-Spielstation ein wenig mehr Platz als die Move-Stationen, weil man bei Move auch auf der Stelle stehen bleibt, sich bei Kinect aber tatsächlich im Raum bewegt. So konnte Sony mehr Move auf seinen Stand quetschen. Zudem ist Move im Prinzip fertig (erscheint ja schon in wenigen Wochen) während Kinect noch bis November dauert – daher kann schon mal eine Software abstürzen, sie ist eben noch nicht fertig. So wie “Adventures” für dich funktioniert hat, werden auch die anderen Spiele funktionieren. Die anderen Anbieter wie Konami und Ubisoft optimieren ihre Software auch noch.

  23. Rapidity sagt:

    So, ich musste mich auch endlich mal anmelden um etwas loszuwerden.

    Erstmal finde ich es extrem schade das die Technik hinter Kinect so extrem beschnitten wurde. Als die Kamera das erste mal vorgestellt wurde schien extrem viel mit ihr möglich zu sein. Nun frage ich mich allerdings, ist davon irgendwas übriggeblieben? Sie kann ja nichtmal mehr einzelne Finger erkennen weil die Auflösung so extrem runtergeschraubt wurde.
    Es sind also schonmal von anfang an egal wie gut die dazugehörige Software noch wird keine präzisen Bewegungsabläufe möglich aufgrund der technischen Limitationen. Ich hatte mich auf Dinge gefreut wie zum Beispiele Befehle geben bei einem Taktikshooter indem ich die entsprechenden Fingerzeichen ausführe.

    Von den extremen Lags die bei jedem einzelnen Spiel bemerkbar sind will ich erst gar nicht anfangen. Das waren teilweise 0,2 Sekunden und ich gehe hier mit jedem die Wette ein das sich bis Release daran nichts mehr ändern wird. Es wird schon seit anfang an versprochen, dass die Lags minimiert werden aber jedes mal wenn wieder Spiele gezeigt werden ist es so wie zuvor.

    Als Kinect, welches damals noch Natal hieß was ich wesentlich besser finde, angekündigt wurde war mir klar das ich mir das Teil gleich zum Release kaufen werde. Davon bin ich schon lange wieder abgekommen aufgrund der beschnittenen Technik und den Lags. Lieber ein präzises Kinect für 250€ als etwas das billiger ist welches dann aber doch nicht das hält was am anfang versprochen wurde.

    Können wir wenigstens hoffen das es irgendwann eine Art Erweiterung alá Wii-Motion Plus gibt um die anfangs verprochene Präzsion wirklich zu liefern?

    Naja, wirklich schade. Kinect hatte so extrem viel Potential. :-(

    • daniel c w sagt:

      @ Rapidity: Wann konnte Kinect/Natal einzelene Finger erkennen. Das ging afaik nie und ich meine mich erinnern zu können, dass diese Einschränkung von Anfang an erwähnt wurde.
      (beispielsweise im Bericht bei heise zur Gamescom 2009)

  24. Speckstippe sagt:

    Ich war in diesem Jahr auch wieder auf der GamesCom und muss mich – zumindest vorerst – in die Schar deren einreihen, die sich für Kinect nicht wirklich begeistern konnten. Technisch wirklich beeindrucken und spaßig, aber von den bisher gezeugten Spielen spricht mich keines wirklich an; zumindest nicht in der Form, dass ich mir Spiel samt Kinect zulegen würde. Gleiches gilt aber auch für Move. Mal schauen, was die Zukunft an Spielen bringt…
    Während meines Besuchs auf eurem Stand (ich habe mir einige Zeit das Treiben in den Röhren angeguckt) habe ich ganz nebenbei den Eindruck gewonnen, dass die große Herausforderung bei der Umsetzung von Kinect nicht ist, zu erkenne, was der Anwender gerade für eine Bewegung macht, sondern was er für eine Bewegung machen WILL. Das tanzbärenhafte Rumgefuchtel einiger Leute hat selbst mir manchmal Probleme bereitet, darin die von Kinect geforderte Bewegung zu erkennen.
    Mein überraschendes GamesCom-Highlight befand sich aber trotzdem an eurem Stand: Age of Empires Online und Windows Phone 7 haben mich schlicht umgehauen. Sehr schön übrigens, dass man beides so ausführlich in Augenschein nehmen konnte.

Panorama Theme by Themocracy