Kinect FAQs, Teil Eins: Aufstellung

Von Boris, Do, 4. Nov 2010 15:50

Von heute bis zum Start von Kinect in Deutschland am 10. November werde ich täglich ein paar der vielen Fragen beantworten, die im Laufe der Zeit bei mir zum Thema Kinect aufgeschlagen sind. Das meiste sind meine persönlichen Erfahrungen mit dem Produkt und nicht unbedingt immer identisch zu dem, was an anderer Stelle im Netz zu lesen ist; auf keinen Fall ist es (nur mal leider wieder erwähnt) die offizielle Microsoft-Darstellung der Dinge. Falls mich wieder jemand zitieren mag.

Wieviel Platz brauche ich für Kinect? Wenn zwei Spieler miteinander spielen wollen (und viele Spiele machen zu zweit deutlich mehr Spaß) braucht man zwischen dem Sensor und den Spielern etwa zwei Meter fünfzig Abstand und entsprechend auch Platz nach Links und Rechts damit die Spieler sich bewegen können. Es geht mit weniger Platz, wenn man alleine spielen mag oder wenn nur Kinder spielen (die sind nicht so groß). Zwischen dem Sensor und den Spielern sollten keine Möbel stehen. Nicht zuletzt, damit man sich nicht an diesen stößt. Wenn man grenzwertigen Platz hat (die Couch steht genau zwei Meter vierzig vom Fernseher entfernt) kann man wertvolle Zentimeter gewinnen, in dem man den Sensor höher (also über dem Fernseher) aufstellt. Dazu im nächsten Punkt mehr.

Wo stelle ich den Sensor hin? Auch wenn es komisch klingt – da, wo er stabil steht und nicht herunterfallen kann. Die Kameras oder der Motor werden einen unglücklichen Sturz aus einem Meter Höhe vielleicht nicht überleben und das deckt keine Garantie ab.

Auch wenn in vielen Bildern zu sehen ist, daß der Sensor auf dem gleichen TV Möbel wie der Fernseher steht, ist es manchmal sinnvoller, den Sensor über dem Fernseher zu montieren. Aber bitte nicht auf dem Fernseher balancieren! Der höhere Sensor kann den Abstand Fernseher/Spieler real (Sensor steht “tiefer” als Mattscheibenebene) und virtuell (Satz des Pythagoras) verkürzen. Wenn es ein Regal über dem Fernseher gibt, wäre das ein guter Platz. Als Maximalhöhe sollte man die eigene Augenhöhe nehmen: Wenn man nach oben schauen muß, um in die Kamera zu gucken, steht er zu hoch – erst recht, wenn Kinder spielen sollen. Tiefer als sechzig Zentimeter über dem Erdboden ist auch schlecht, dann kann der Sensor die Füße schlecht erkennen.

In jedem Fall sollte der Sensor möglichst exakt in der Mitte des Bildschirms stehen. Gerade die Menüführung kommt einem sonst sehr ungenau vor, wenn der Sensor links oder rechts vom Bildschirm steht.

Wie lang sind die Kabel? Das Kabel zur Konsole ist gute zwei Meter lang. Nein, es ist nicht empfehlenswert, mit einem Verlängerungskabel arbeiten zu wollen, Kinect ist nicht darauf eingerichtet. Wenn man eine “alte” Xbox 360 hat, muß der Sensor zusätzlich mit dem Stromnetz verbunden werden. Ein Steckernetzteil liegt bei und hier man man wiederum gute zwei Meter Kabel zwischen Steckdose und Konsole. Kinect wird dann mit einem Y-Verteiler an den hinteren (!) USB Port der Konsole sowie das Steckernetzteil angeschlossen.

Warum der hintere USB-Port? Weil die beiden vorderen theoretisch etwas langsamer sind, was man bei Controllern nicht merkt, bei der Datenmenge von Kinect aber schon. Wer den WLAN-Adapter einsetzt, erhält für diesen im Karton auch das (lustig benannte) WLAN Verlängerungskabel, mit dem dieser dann zum Beispiel vorne eingesteckt werden kann. Und nein, Kinect sollte auch nicht über einen USB-Hub an die Konsole angeschlossen werden.

An einer “neuen” Xbox 360 (S-Serie) kann Kinect direct an den mit einem orangen Streifen gekennzeichneten Kinect-Port (ohne das Steckernetzteil) angeschlossen werden.

Funktioniert Kinect auch im Dunkeln? Jein. Zwar kann die Gestenerkennung gut im Dunkeln arbeiten, aber die andere Kamera sieht halt nichts; dementsprechend gehen manche Spielfeatures wie Fotos nicht und das Unterscheiden von Personen anhand ihrer Kleidung geht auch nicht.

Funktioniert Kinect mit einem Beamer? Radio Eriwan sagt, im Prinzip ja… Rein technisch betrachtet macht der Beamer an sich kein allzu großes Problem, sofern er nicht direkt auf den Sensor leuchtet. Nur ist ein einfaches Heimkino, welches auf Beamer-Projektion eingerichtet ist, in der Regel absolut ungeeignet für Kinect. Ich habe in den letzten Monaten zweimal Kinect mit Beamer vorführen müssen, beides waren halbe Katastrophen und seitdem habe ich mich konsequent geweigert, es nochmal zu tun – ohne echten Fernseher keine Demo. Denn wenn Kinect direkt unter der Leinwand montiert ist, steht der Spieler in der Regel immer im Lichtkegel des Beamers, also mitten im Bild. Zudem sind die Lichtverhältnisse in Beamer-Heimkinos oft nicht gut genug, insbesondere da die Kamera die Spieler mit Gegenlicht sieht. Ich habe einmal notgedrungen den Sensor links von der Leinwand platziert, aber das Spielgefühl war dann überhaupt nicht gut. Daher ist meine private Antwort – Kinect funktioniert mit Beamer nur, wenn der Raum dafür eingerichtet ist. Deckenmontage, kurzer Abstand Beamer / Leinwand (damit der Spieler nicht im Lichtkegel steht) und Tageslicht sind meiner Ansicht nach Pflicht.

Heißt das alles, ich muß bei mir umbauen? In vielen Wohnungen kann der klassische “Couchtisch” im Weg stehen. Das ist kein “Nachteil” von Kinect – wenn man sich vor dem Fernseher bewegen will (zum Beispiel tanzen oder bei einer Fitness-Sendung) braucht man genauso den Platz. Auch zum Wii-Spielen wäre der Tisch da sehr ungeeignet und hat auch mehrere Millionen Leute nicht gestört, sich Wii anzuschaffen. Daher: ja, in einer kleinen Studentenbude wird es wohl nicht gehen. Aber: nein, das ist kein “Mangel” des Produkts sondern eben einfach die Notwendigkeit, wenn man sich vor dem Fernseher bewegen will.

Und bei Kinect geht es eben um Bewegung und nicht um still sitzen bleiben.

112 Antworten für “Kinect FAQs, Teil Eins: Aufstellung”

  1. OtaQ sagt:

    Alles schön und gut – Danke für die Antworten Boris…

    …da ich allerdings eine unglaublich innovative *prahl* und “kabellos wirkende” Raumgestaltung habe, in welcher der Fernseher an der Wand zu schweben scheint und gut 4-5 Meter vom nächsten Elektrogerät (und XBOX) entfernt ist, frag ich mich nun “Wann erscheint ein KABELLOSER “Kinect-Kasten bzw. ist sowas überhaupt in Planung?”

  2. Jongie sagt:

    Funktioniert Kinect auch ber Kopf? Ich hab mir überlegt den Sensor von unten an ein Regal über dem Fernseher anzubringen… Denn auf Höhe der Fußes meines TV’s hab ich ca. 50 cm. Auf dem Regal wär schon wieder viel zu hoch. Deshalb die Überlegung…

    • Boris sagt:

      Leider nein.

    • xXDarkShotXx 93 sagt:

      Es wird als zubehör so eine halterung geben mit der man Kinect direkt oben auf dem Fernseher befestigen kann. das wäre villt die Lösung.

      PS Boris, sehe grade das du das schicke grüne Kinect Beta Shirt hast, wann bekommen das den die Beta-Teilnehmer die nicht bei Microsoft arbeiten?

      • Boris sagt:

        Ja, sowas habe ich unter anderem auf der Webseite von Gamestop gesehen. Und das grüne Shirt ist glaube ich nur für Mitarbeiter; mehr steht sicher auf der Connect-Webseite.

        • xXDarkShotXx 93 sagt:

          Hmm auf der Connect Seite ist dazu nichts zu finden. der Major hat dazu auch noch so einen Erfolg “Kinect Beta Tester 2010: Thanks, we couldn’t have done it without you. Who knew you would grow up to be an Xbox controller?”

          Hört sich zumindest so an als ob der auch für die Kinect beta Tester kommt und da hab ich mir gedacht das der Erfolg und das T-Shirt irgendwie zusammen hängen.

          Aber wenn du da nichts drüber weißt is es auch nicht tragisch.

  3. Cedric sagt:

    Mal eine grundsätzliche Frage: Wie viele Personen kann Kinect gleichzeitig (simultan) erfassen? Ich lese überall nur etwas von zwei Spielern. War es nicht mal angedacht das 4 Spieler erkannt weden? Was ist daraus geworden?

  4. schmichel sagt:

    Danke für die Infos, vor allem was die Aufstellung betrifft könnte das ganze sehr wichtig werden. Ich fürchte bei mir ist es sehr grenzwertig, Abstand Kamera-Couch wäre etwas mehr als 180cm, allerdings habe ich direkt über dem TV ein Regal in Augenhöhe. Kannst Du einschätzen ob das für einen einzelnen Spieler noch klappen kann? Vor allem bin ich mit 190cm nicht grad klein. Und ja, ich verstehe wenn Du keine Lust auf Einzelberatung hast (aber versuchen kann ichs ja mal ;) )

  5. schmichel sagt:

    Kein Problem, trotzdem danke für Deine Antwort. Da ich aber eh nie auf den Kauf von ungewöhnlichen Controllern verzichten kann werde ich das Risiko wohl eingehen… ;)

  6. Yaab sagt:

    vielen dank, sehr aufschlussreich. werde mir kinect wohl erstmal nicht holen. mein zimmer is einfach zu klein dafür. zudem habe ich nur die möglichkeit, dass der sensor auf meinem fernseher steht, da zufälligerweise kein regal über dem tv hängt.

    und das letzte kriterium: bin stolzer besitzer einer xbox 360 seit dem release (2. dezember 2005?!) und somit habe ich auch noch das ganz alte modell. müsste somit meinen wlan-adapter vorn anschließen, da kinect ja den hinteren port braucht. das sieht nicht gut aus…! ^^

    werde mir kinect aber sicher irgendwann mal holen, sobald ich ne neue xbox hab und ich meine eigene wohnung mit besserem tv-zimmer hab! ;-)

  7. aiwan4 sagt:

    Ok, Kardinalsfragen:
    1. Mein Fernsehtisch ist leider unter 60cm hoch. Direkt über dem fernseher befindet sich dann aber der Centerlautsprecher der 5.1. Anlage. Was nun? In wie weit stört so ein Lautsprecher nun Kinect?

    2. In wie weit hat meine eigene Größe (1,90) etwas mit dem höchsten/niedrigsten Punkt vom Kinect an der Wand und meinem Abstand zu tun, den ich haben sollte?

    Danke :-)

    • Boris sagt:

      Einfache Gesetze der Optik: Je größer du bist, desto weiter mußt du weg stehen, wobei das bedeutet, daß du wirklich die vollen 2,5 Meter bei zwei Spielern brauchst. 40cm über dem Boden geht auch, ist aber nicht optimal. Und da ich weder deinen Lautsprecher noch die typische Lautstärke bei dir kenne, kann ich nicht sagen, in wie weit der Lautsprecher stören würde. Bei mir zu Hause ging es mit dem Center in unmittelbarer Nähe eigentlich problemlos.

      • aiwan4 sagt:

        Es gibt aber keine Möglichkeit Kinect direkt an einer Wand befestigen oder?
        Und es ist dann wohl besser den Sensor über dem Center anzubringen oder? Also nicht direkt am Fernseher und somit davor.Das ist aber auch alles aufregend. :-)

        Ich hoffe das sind jetzt nicht zu viele Fragen auf einmal :-)

  8. andhans sagt:

    Hi Boris,

    ersteinmal Danke für Deine private Seite. Bei dem ganzen Müll im Netz , schön mal eine seriöse Seite zu besuchen. Ich hoffe dreisechzig.net kriegt irgendwann den selben Status bei microsoft wie majornelson.com oder aceybongos, und dass Du für die tolle Arbeit für den deutschen Markt entlohnt wirst oder vielleicht uns mal mit live codes oder shirts usw. versorgen kannst.

    Eine frage hätte ich noch an den deutschen Major, hast Du vielleicht eine Idee wie ich an einen Kinect teppich komme , zur Vollendung meines Kinect Zimmers a.k.a. Wohnung (2 Zimmer crib) ?

    • Boris sagt:

      Selber knüpfen… Leider sind die Teppiche nicht käuflich erhältlich.

      • andhans sagt:

        Da es zwar tapeten und tshirt shops jedoch kein teppich shop zum selber machen gibt und ich das geschützte Logo “natürlich” nicht kopieren will , hast Du eine Idee wen ich anschreiben kann? Nach den ganzen Touren sind doch bestimmt welche übrig geblieben.

        Warum gibbet eigentlich kein offiziellen shop für sowas, das wären die beste Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenke für die delaystation3 fanboys im eig. Freundeskreis

  9. cndic sagt:

    Vielen Dank für diese (und die noch folgenden) Antworten.

    Grundsätzlich finde ich, dass alle neuartigen Geräte, welche in diesem Jahr angepriesen werden (Kinect, Move, 3DTV), sich nicht besonders gut mit Beamer, Heimkino oder engen Studentenbuden vertragen – das liegt aber in der Natur der Sache und sollte Kinect nicht angelastet werden. Und wie du richtig schreibst – wer sich für Wii begeistert, der hat das Thema Aufstellungsprobleme ohnehin bereits seit mehreren Jahren durch.

    Ich für meinen Teil habe mein Spielzimmer erst vor ein paar Wochen für Move optimiert – da waren ein anderer Wohnzimmertisch mit Rollen, sowie eine Befestigung der Eye-Kamera oben mittig am LCD-TV mit Tesaband der beste Kompromiss. (Disclaimer: Dieser Workaround ist NICHT für Kinect geeignet! ^^)
    Im Falle von Kinect würde ich bei mir wahlweise eine Aufstellung mittig unterhalb des Fernsehers, oder auf dem Hängeregal direkt oberhalb des Fernsehers anstreben (für diesen Standort war beim Eye das Kabel zu kurz). Mal schauen was besser funktioniert.

    Aus meiner Sicht die größte Stärke von Kinect in Sachen Aufstellung ist der motorized tilt. Der sieht nicht nur cool aus, sondern macht das Gerät auch wesentlich flexibler in Aufstellung und Betrieb, insbesondere beim Video-Chat, beim Wechsel zwischen 1 und 2 Spieler, sowie beim Wechsel zwischen hohen (z.B. Bogenschießen, Springen) und niedrigen Aktivitäten (z.B. Bowling) – hier muss ich beim Eye jedesmal manuell nachjustieren.

    Auch der Kinect Tuner gefällt mir sehr gut, v.a. die Kalibrierung für die Spracherkennung.

    Das wunderbar benannte WLAN-Verlängerungskabel sieht in den Videos ein wenig unelegant aus, betrifft mich aber zum Glück nicht. Gut, das war wohl auch nicht anders zu lösen.

  10. VR6miwu sagt:

    Hab auf xbox live bei inside xbox gesehen wie der sensor mittels ständer wie bei webcams am oberen rahmen des Fernsehr angebracht wurde! Kommt der in den handel ?? Hab ihn als betatester immer unter dem fernsehr stehen gehabt ca. 40 cm über den boden !bin auch meisten gesessen und muss sagen ist nicht schlecht gegeangen, für zune und Dashboard! joyride ging auch noch !, aber für andere sachen muss man dann doch aufstehen und platz schaffen!
    mfg

  11. Lobo sagt:

    Schade, aber die FAQ ist für mich die Entscheidung getroffen, auf Kinect erst mal zu verzichten. Die einzig wirklich brauchbaren Ort für die Kamera wäre 2,2m von meinem Sofa entfernt, und da ich das Teil zum Spielen von mehr als 1 Spieler kaufen möchte, werde ich es wieder abbestellen müssen, da es bei meiner aktuellen Wohnung einfach kein Platz da ist.

  12. People Can Fly sagt:

    Schade, dass es keinen Weitwinkelaufsatz für Kinect gibt, sitze beim Spielen ca. 1 Meter vorm TV, das würde wohl zu Problemen führen.
    Wii Spielen ist kein Problem, der Pointer erfordert keine ausholenden Bewegungen und die Bewegungssteuerung braucht die Sensorbar nicht.
    Gibst eigentlich irgendwo eine Releaseliste für Kinect? Gibts z.B. Spiele die erst im Dezember/2011 erscheinen?

    • Boris sagt:

      Ein Weitwinkelaufsatz würde nicht funktionieren, da Kinect aktiv den 3D-Raum scannt. Das vom Infrarot-Laser gesendete Lichtgitter müsste entsprechend verändert werden. Und dann würden sich sehr verzerrte 3D-Formen ergeben. Stell dir vor, du stehtst einen Meter vor dem Sensor, der in 60 cm Höhe steht, und du bist 1,80 Meter groß. Deine Füße sind dann 116,6 cm vom Sensor weg, dein Kopf aber 156,2 cm (Satz des Pythagoras). Sprich, bei zu nahen Abständen sähe dich die 3D-Kamera völlig verzerrt und die Erkennung müßte komplett anders programmiert werden.

      • Lobo sagt:

        Aber man sollte ersthaft daran nachdenken, vieleicht so etwas zu entwickeln. Von allen Freunden, die eine Xbox360 haben, kann nur eine einzige Person überhaupt Kinect einsetzen. Überall sind die 2m/2,5m ein grosses Problem. Also von 8 Personen, die eine Xbox360 haben, kann nur eine Person überhaupt benutzen (aus meinem Freundeskreis)

  13. DS_Nadine sagt:

    Ernsthafte Frage:

    Im Prinzip ist mein ‘Wohnzimmerchen’ungeeignet für Kinect, aber neben dem guten Rat die Kamera ÜBER dem TV zu positionieren, geht es auch ‘hinter’ (und natürlich gleichzeitig ‘über’) dem TV?

    Meine TV Bank ist nämlich gut 60-70cm Meter tief inkl. Wandabstand und an der Wand sind Regalbretter. Wenn Ich den Sensor einfach hinter & gleichzeitig über den TV ins Regal stelle, wäre der Mindestabstand in etwa eingehalten. Sehe auch keine technischen Gründe warum das nicht funktionieren sollte aber ich frag halt mal. ;)

    • Boris sagt:

      Der Sensor muß die Spieler vollständig, also auch die Füße sehen können. Wenn der Fernseher im Blickfeld des Sensors steht, geht es also nicht.

  14. sking sagt:

    Kurze frage,
    ist das Netzteil für Kinect auch dabei,
    wenn man sich kinect im Bundle mit ner Slim hohlt?

    Und gibt es einen Grund warum bis jetzt kaum das Kiect Bundle mit der Slim 250iger angeboten wird?
    Amazon z.b. hat das ja nicht gelistet… Oder verschiebt sich der Launch dieses Bundle nach hinten?
    Überall ist ja irgendwie nur die 4 GB Slim mit Kinect im Bundle gelistet….

    • Boris sagt:

      Nein, im Bundle ist das Netzteil NICHT.
      Die 250er Variante ist eine Limited Edition und nicht überall verfügbar.

      • sking sagt:

        danke für die Rückinfo..

        Naja dann muß ich wohl beides separate kaufen, weil werde am anfang wohl ab und zu damit zu kumpel damit gehen und reklame machen.

        Oder würde ein universales Netzteil reichen um es an Kinect an zu schließen und zu betreiben?

      • sarahundkp.de sagt:

        Wie sieht es denn jetzt aus: Gibt es das Bundle schon zum Release am Mittwoch oder erst im Januar wie man manchmal lesen kann?

        • Boris sagt:

          Was welcher Händler ab Mittwoch anbietet, muß ich leider den Handel selbst ankündigen lassen.

          • sarahundkp.de sagt:

            ist zwar schade, aber verständlich… muss ich wohl doch nochmal die Dame bei der Hotline von cyberport nerven ^^

  15. Royalblue sagt:

    Hallo Boris, vielen vielen Dank für die sehr objektiv geschriebenen wertvollen Hinweise zur Aufstellung. Leider heisst das für mich das die schon fest eingeplante Anschaffung von Kinect ausfällt. Schade, aber in einem echten Heimkino in dem die Technik komplett hinter den Sitzplätzen steht lässt sich Kinect nicht realisieren. Aufstellung, Lichtverhältnisse und Anschluss sind alle OOS. (OutOfSpecification).
    Sehr sehr schade.
    Vielleicht in ein paar Jahren wenn die Kids größer sind (und Kinect billiger) gibts ne 2. XBOX Installation im Wohnzimmer… ;-)

  16. StormJF sagt:

    Auch hier nichts positives zu finden, danke für die FAQ

    1,80 Abstand ist machbar aber 1,80 freie Fläche Minimum?
    langsam glaube ich das Ding ist für Fabrikhallen entwickelt worden, nicht für Wohnungen mit einem 20m² Wohnzimmer und Balkenkonstruktionen die den Raum teilen.

    Natürlich soll man sich bewegen, will ich ja auch, aber die Platzanforderungen sind wirklich überirdisch.

    Wobei der Platz durch einen anderen Winkel lösbar wäre, dann fehlt aber der Kontakt zum Fußboden. Das ist das eigentliche Problem, der Sichtkontakt zum Fußboden. Das muss man doch anders lösen können.

    Solange das nicht gelöst ist, kein Kinect. Oder eben wenn ich irgendwann einmal wieder umziehe.

    • Cedric sagt:

      Tja heutzutage bestimmen eben die Firmen wie du ein Produkt zu nutzen hast und passen sich schon längst nicht mehr den Bedürfnissen der Konsumenten an. Das war mal umgekehrt. Empfangsprobleme mit deinem iPhone? -Dann halte es anders! Kein Platz für Kinect? -Räume dein Wohnzimmer um oder zieh gleich in eine größere Wohnung. ;-)

      • Boris sagt:

        Das ist eine relativ schwachsinnige Aussage. Für ein Bewegungsspiel brauchst du Platz. Wenn du den Platz nicht hast, kann die Hardware nicht per Dimensionsfalte Platz schaffen.

        • web-vision sagt:

          Verkauft oder verschenkt doch Quick-Up Würfel (wie die Pools). Wenn so ein Ding in dein Wohnzimmer passt, hast Du auch genügend Platz für Kinect ;) . Und mal ehrlich, manche Technologie erfordert nun halt mal ein wenig umräumen und umorganisieren. Oder sind Eure Wohnzimmer Sessel und Couches nicht zum Fernseher gedreht?!

        • Lobo sagt:

          Platz ist oft nicht das Problem, ich hätte vor meinem Fernseher genügend Platz, aber halt nicht in einem Mindestabstand von 2m bzw 2,5m (für 2 Spieler). Also halte ich die Aussage nicht für schwachsinnig (meine persönliche Meinung)

        • StormJF sagt:

          Das ist schon richtig, das es Platz braucht. Ich stelle nur fest, dass Kinect zu zweit 4,5m² benötigt. (1,8m Meter Minimum Abstand zwischen den Spielern nachzulesen auch auf vielen offiziellen Seiten, und 2,5m Abstand zum Sensor) empfohlen werden aber 5m² Spielfläche, korrigiere mich bitte wenn ich falsch liege. Ich will Kinect nicht madig machen, es ist genau das worauf ich lange gewartet habe und das Konzept finde ich immer noch super. Nur ist eben meine Enttäuschung darüber riesig, dass ich mit einer 60m² Wohnung nicht genügend Platz finde ohne meine Wohnung komplett umzubauen. Beworben wurde Kinect damals, dass es sogar Bewegungen hinter dem Rücken erkennen kann weil es von Minimalen Bewegungen etwas ableiten kann, also wenn ich den Arm hinter den Rücken halte kann es erkennen das ich meine Hand bewege, das ich aber nicht so, nicht mehr so. Als es noch Natal war hat es ja funktioniert, da war die Hardware aber noch eine andere. Egal, diejenigen bei denen es funktioniert werden sich über ein wunderbares Spielerlebnis freuen und das werden wohl auch genug Leute sein denke ich :)

  17. HobbyHappyComputer sagt:

    Verstehe jetzt nicht warum das Ding nicht höher als Augenhöhe soll, aber deutlich darunter geht? Bei mir wäre es optimal auf ca. 2,20 Höhe an der Wand hinter dem TV montiert (bin selbst fast 1,90m). Dadurch hätte ich die erforderliche Entfernung und es ‘sieht’ mich ganz. Aber bevor ich jetzt Löcher in die Wand bohre und dann gehts nicht, lasse ich es lieber :( Ich glaube die Hälfte von den Dingern wird zurück gehen, weil es wegen zu geringem Abstand nicht optimal funktioniert.

    • Boris sagt:

      Weil dann der Blickwinkel nicht mehr stimmt und die Routinen der Körpererkennung nicht mehr korrekt arbeiten können. Stell es dir geometrisch vor: Wenn der Sensor über deinem Kopf steht, dann sind im 3D-Modell deine Füße auf einmal bis zu doppelt so weit vom Sensor weg wie der Kopf.

      • HobbyHappyComputer sagt:

        Vielleicht mache ich einen Denkfehler, aber demnach müsste ja der Sensor optimalerweise auf Höhe Körpermitte sein. Aber Du sagst ja Augenhöhe wäre gut/optimal? In dem Fall sind die Füße bei 1,90m Personen allerdings deutlich weiter vom Sensor entfernt als der Kopf. Oder gibt es einfach Toleranzen und auf Augenhöhe geht es gerade noch so?

        • Boris sagt:

          Jein. Das Modell wurde darauf kalibriert um von 60 cm bis 1,80m Höhe gut zu funktionieren und daher ist Augenhöhe optimal, weil meistens in der Mitte (1,20 Meter) der Fernseher steht.

  18. Darknesss77 sagt:

    Leider steht meine Xbox in einem anderen Zimmer und ist per Kabelkanal an den TV im Wohnzimmer angeschlossen (so kann ich in beiden Zimmern spielen falls der Wohnzimmer TV von meiner Frau besetzt ist).

    Allerdings soll Kinect ins Wohnzimmer (Für meine Frau und meine Tochter) ich bräuchte also eine USB Verlängerung funktioniert Kinect dann noch? (die verlängerung müsste ca. 1 – 1,5m sein)

  19. toddl sagt:

    Erst einmal Danke für Deine ausführliche Antwort, Boris, die mir (leider) sehr geholfen hat!

    Wegen meines Keller-Kino-Setups werde ich dann aber erstmal auf Kinect verzichten, schade… :-(
    Setup sieht so aus:
    http://yfrog.com/2t09070512j
    http://yfrog.com/5n09070514j

    Es wird einfach zu dunkel sein – und zu viel Gegenlicht haben…

  20. robotologist sagt:

    Eine Frage, wie sieht es denn mit dem Videochat aus? Also funktioniert auch ein Chat zwischen Kinect und der XBL-Vision Cam?

    • Boris sagt:

      Nein. Die Vision Cam wird nicht von Video Kinect unterstützt.

      • robotologist sagt:

        Aber grundsätzlich funtkioniert der Video Chat mit der Vision Cam noch?

        • Boris sagt:

          Der “alte” Videochat und alle Spiele die die Vision Cam unterstützen funktionieren selbstverständlich noch. Aber der neue Kinect Chat eben nicht. Und Kinect kann nicht als Vision Cam eingesetzt werden, funktioniert also nicht mit den “alten” Spielen.

      • Grow sagt:

        Eben doch, wenn man der Beschreibung im Dashboard Glauben schenken darf. Nur mit der Einschränkung, dass sich die Vision Cam natürlich nicht nach den Personen ausrichtet.

        • Boris sagt:

          Und ich habe gerade keine Kamera zur Hand um es zu probieren – mache ich Montag.

          • Lobo sagt:

            Also bei der Beschreibung von “Video Kinect” steht:

            Chatten Sie mit Freunden über Video mithilfe eines Kinect-Sensors oder einer Xbox Live Vision-Kamera

            Ich habe “Video Kinect” heruntergeladen, und bekomme mit meiner Vision Kamera auch ein Bild angezeigt, sobald ich es einstecke.

          • Boris sagt:

            Ja, da haben mich die Entwickler angenehm überrascht. Es geht.

  21. trevorcolby sagt:

    Danke für die Infos mit den Abständen. Paßt gut bei mir rein (gerade eben so!). Mit den Kabeln muß ich mal sehen wie ich mir da etwas basteln kann….

  22. neo X sagt:

    Ich bin auch ein Nicht-Slim Besitzer und dem Ästheten in mir schaudert es schon vor der Lösung das Kabel in den FrontUSB zu stecken. da ich noch das HD-DVD Laufwerk angeschlossen habe die Frage: Funktioniert das Ganze auch in einem der beiden USB Anschlüsse des Laufwerks?

    • Boris sagt:

      Ich kann es nicht garantieren. Die Anleitung sagt eindeutig: Bitte nur im hinteren USB-Port der Konsole einschicken.

  23. Bobbin sagt:

    Wird es eine Art speziellen Kinect-Controller geben? Die Steuerung von Avataren funktioniert ja, wie man bei der Star Wars-Demo gesehen hat, mal so gar nicht. Und nur für Party-Spiele, die ich auf Wii schon bis zum Würgen gespielt habe, gebe ich keine 150 Euro aus. Und vielleicht könnte man dann ja doch wie bei Wii und PS3 Move im Sitzen spielen, ich würd’s cool finden!

    • Boris sagt:

      Es gibt über 1000 verfügbare Spiele für Xbox 360 die mit dem normalen Controller gespielt werden können und wöchentlich kommen neue dazu. Zynismus aus – was soll diese Fragerei? Die Kinect-Spiele sind genau auf Kinect zugeschnitten. Wer sie nicht spielen mag, wird doch nicht übermorgen von Xbox 360 ausgeschlossen sondern kann weiterhin seine Shooter so spielen wie bisher. Und wird auch nicht gezwungen, Kinect zu kaufen.

      • Justus rockt sagt:

        Wenn man den jüngsten Meldungen im Netz Glauben schenken darf, wird es ja Spiele geben, die Kinect UND den Controller unterstützen… Wobei – so eine Art Kinect-Lightgun für FPS – das hätte schon was! :)

        • Boris sagt:

          Nö. Microsoft hat auch noch nie “normale” Lightguns fürs Xbox 360 genehmigt.

          • Justus rockt sagt:

            Sony und Nintendo verkaufen ja entsprechende Pistolen-Aufsätze für ihre Controller und sprechen damit die Core Gamer durchaus an… Vielleicht hat Microsoft ja doch noch ein Einsehen.

            Wobei ich auch kein Problem damit habe, dass Kinect zunächst vornehmlich neue Zielgruppen ansprechen soll – wir (mein Sohn und ich) freuen uns auch schon tierisch drauf! :-)

      • fabnapp sagt:

        was meine grosse Hoffnung ist (und ich weis Boris darf das nicht kommentieren…) das es Spiele gibt die quasi passive zusatz “Controller” supporten. Es duerfte technisch keine Problem sein ein Plastik Lichtschwert vor dem Fernseher rumzuschwingen und damit eine “Force unleashed3″ (nein, gibtsnich, ich weis) praeziese zu steuern. Oder Kinect koennte bei Rockstar und Co. noch extra Gitarrenposer Punkte geben, oder auch ein Shooter mit ner Spielzeug Plastikwumme waere bestimmt moeglich. Meine Befuerchtung zu alledem ist das MSFT das alles als gefaehrlich nahe zur PS3 Loesung mit dem Baellchen einstuft und daher erstmal sausen laesst weil es der “you are the Controller” Philosophie widerspricht. Nur wie sieht es mit 3rd Parties aus, bekommen die Vorgaben ob sie sowas duerfen? Hoff hoff!

        • Boris sagt:

          Nun spiel doch erstmal ohne Controller.

          • Bobbin sagt:

            Kinect ist faszinierend, keine Frage. Meine Frage war gar nicht provozierend gemeint, vielleicht etwas so formuliert. Aber die ersten Spiele sehen so nach Eyetoy und Wii aus, das gibt mir einfach nichts. Ich glaube halt, dass die Spiele, die mich interessieren, eher mit einem Zusatz-Controller machbar wären. Daher die Frage. Aber Microsoft darf mich gerne vom Gegenteil überzeugen, ich warte mal ab, was da noch so kommt.

          • Boris sagt:

            Ich empfehle weiterhin: Ausprobieren. Stand heute steht Kinect schon in über 100 Geschäften zum Probieren und täglich werden es mehr.

          • fabnapp sagt:

            danke, mache ich bereits mmit wachsender begeisterung (beta) aber mein Hunger nach integration von “Werkzeugen” so wie das Skateboard in der ersten Runde Natal Videos wird dadurch eher noch groeser. Schwertkampf ist bestimmt besser mit Kinnect als mit PS3 zu machen. Ist das fuer MSGT ein Nogo?

          • Boris sagt:

            Ich nehme an, ein echter Schwertkampf würde so manche Deckenlampe kosten…

  24. Rikibu sagt:

    Hallo Boris,
    wie kommt Kinect mit Reflexionen die durch eine Brille verursacht werden, während man direkt oder indirekt zur Kamera guckt, zurecht? Gibts Probleme bei der Gesichtserkennung wenn man eine Brille aufhat? Platzmäßig passt es bei mir optimal, da ich etwa 3 x 3 Meter als “Kinozone” habe. Jetzt hoff ich dass Brillenglasreflexionen oder ähnliches keinen Ärger machen.

  25. HobbyHappyComputer sagt:

    Ich habe nochmal eine Frage zur freien Sicht auf den/die Spieler durch den Sensor: Wenn der Sensor nun auf Augenhöhe einige cm hinter dem TV positioniert ist (ist ja bei einigen vielleicht so, wenn er auf einem Regal steht): Dann sieht der Sensor zwar meine Füße vollständig aber wenn er weiter nach vorne bzw unten ‘schauen’ würde, blockiert halt die TV Kante die Sicht (allerdings nicht auf die Spieler, denn wie gesagt, sind die Füße sichtbar). Konkret würde das bei mir (behelfsweise) so aussehen: http://i53.tinypic.com/2mxonl2.jpg (weißer Karton = Kinect Sensor). Ist das ein Problem?

    • Boris sagt:

      Solange die Füße sichtbar sind, ist alles OK.

    • ToastedSoul sagt:

      Genau so hab ichs bei mir zu hause vor zwei Tagen eingerichtet, funktioniert ohne Probleme. Ich hab Kinect auf ein Kamera-Stativ montiert, so dass es mittig hinter/über dem TV möglichst nah an der Wand steht. Leider hat Kinect keinen Stativ-kompatiblen Fuss (wie Kameras), darum musste ich noch etwas basteln, damits sicher hält.

  26. ToastedSoul sagt:

    Was das Einrichten und Verwenden von Kinect vereinfachen könnte, es aber noch nicht gibt, ich mir jedoch wünsche:

    Kinect zeigt ja unten rechts im Dashboard was es gerade sieht. Schön wäre es, wenn Kinect mir meinen Boden zeigen könnte (nach unten kippen mit dem Motor), und dort den Spielbereich (oder wie in Kinect Adventures die beiden Spielbereiche) farbig hervorheben könnte.

    Dann würde ich gleich sehen, ob noch irgend etwas im Weg steht und wo ungefähr die Grenzen des erfassten Bereiches sind. Wäre schön, wenn man dies im Kinect Dashboard einsehen könnte (oder wenn die Info zB. nach dem starten der Xbox kurze Zeit unten links eingeblendet würde)

  27. Turkishflavor sagt:

    Weiß jemand, wie ich die genauen Maße von Kinect finde? Auf der Microsoft-Seite steht da leider nichts zu!

    Und weiß jemand ob/wann die Wandhalterung für Kinect in Deutschland rauskommt?! Fernseher ist an der Wand, und Kinect soll da gefälligst auch hin! :D

    • Boris sagt:

      Diverse Händler haben Wandhalterungen. Eine Internet-Suchmaschine ist dein Freund. Ich empfehle Bing…

    • HobbyHappyComputer sagt:

      Bei gamestop z.B. kommt die Tage eine ‘zertifizierte’ Wandhalterung raus. Die hole ich mir auch.

  28. hell13raiser sagt:

    Also ich hatte schon ein wenig Sorgen, ob Kinect bei mir problemlos funktioniert. Aber nun kann ich sagen: Alles gar kein Problem. Ich spiele mit Beamer, einer aktiven USB Verlängerung (10m) und der Sensor steht auf einer Höhe von nur 40cm (statt 60cm). Trotzdem erkennt mich Kinect perfekt.
    Der Beamer ist aber schräg in der oberen Ecke des Zimmers befestigt und ich stehe somit nicht im Lichtkegel. :-)

  29. L_X_ sagt:

    HEy mal ne frage ich hab zwischen kinect und couch ca 1,60m könnte es trozdem funktionieren wenn ich kinect hoch genug aufstelle

    • Boris sagt:

      Das ist extrem knapp. 1,80m ist der definitiv empfohlene MINDESTabstand.

    • HobbyHappyComputer sagt:

      Ich habe es heute 4 Stunden mit Adventures, Sports und Your Shape probiert. Mein Abstand ist 2,00-2,20m zwischen Sensor und mir und ca. 2,30 zwischen Sensor und Sofa (man will ja nicht ständig ans Sofa stossen, daher stehe ich leicht davor). Der Sensor ist auf Augenhöhe (ca. 1,80m). Ich kann Dir mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass es bei Dir nicht funktionieren wird. Selbst mein Abstand ist sehr grenzwertig: Bei Your Shape ist bei Armbewegungen nach vorne mein Arm ständig ‘out of box’ (es geht zwar alles aber er ‘flirrt’). Bei Adventures komme ich nicht einmal in den Optimalbereich, sondern bin ‘nur’ im Gut-Bereich. Bei Sports genauso. Fazit: Selbst mit 2,00-2,20m Abstand zum Sensor (auf Augenhöhe wohlgemerkt) ist das Ganze nicht wirklich optimal.

      Nach dieser Erfahrung halte ich die 1,80m fast für unbrauchbar für die meisten Spiele.

  30. raiman sagt:

    Danke für die drei ausführlichen Erfahrungsberichte. Sehr hilfreich und gut geschrieben!
    Ich hätte noch eine Frage zum Sensor: Wie schwer ist dieser ungefähr und könnte ich ihn auch oben auf meinen Fernseher mit doppelseitigem Klebeband kleben? Das hatte ich eigentlich vor, da mir 20 EUR für ein Stück Plaste als Wandhalterung zu teuer sind.

    • Boris sagt:

      Ich rate dringend von solchen Basteleien ab. Wenn der Sensor runterfällt, sind 150 Euro weg…

    • SirkoR sagt:

      Darüber hatte ich auch nachgedacht, aber das ist zu gefährlich. Der Sensor ist größer als man denkt und der Fuß dagegen recht klein. Ob das das doppelseitige Klebeband abhält, wenn man dran kommt würde ich nicht probieren.

      Ich würde gern den Sensor auf den TV stellen, mal sehen wo man die entsprechende Haltern bekommen kann. Wobei mir die auch nicht wirklich stabil aussieht. Hat jemand so ein Teil schon?

  31. ToastedSoul sagt:

    Bei Kinect Adventures kann ich im “Optimalen” (hinteren) Bereich spielen. Wenn ich ganz nach hinten an die Wand stehe, fordert mich KA sogar auf, nach vorne zu gehen.

    Kann ich nun davon ausgehen, dass ich genug Platz für alle anderen Kinect Spiele habe?

    Und wie sieht’s eigentlich mit der RaumHÖHE aus? Mein Keller-Game-Zimmer ist wegen Isolationsboden usw. nicht sehr hoch, ich kann ohne mich gross zu strecken die Zimmerdecke berühren. Ich konnte zum Beispiel in Kinect Sports (Beta) die Volleyball – Smashes (Spikes) nie richtig ausführen (die Bewegung “hoch Springen und mit der Hand über den Kopf nach unten schmettern” liegt in diesem Raum einfach nicht drin). Sprünge in Kinect Adventures sind kein Problem (nur nicht zu hoch springen, sonst autsch!).

  32. Expert Greili sagt:

    Hallo Boris,
    muss mich hier mal kritisch äussern. So klasse Kinect auch ist, finde ich es etwas peinlich das so ein kleines Plastikteil zum anbringen auf dem Fernseher nicht beigelegt wird. Bei jeder popligen Webcam ist so ein Teil dabei oder erhältlich.
    Besonders dann, wenn das Teil auch noch in der Anleitung als separat erhältlich erscheint, aber nirgends das Ding gibt. Bin Einzelhändler und wie Du Dir vorstellen kannst ist es etwas peinlich dem Kunden das Teil nicht anbieten zu können.
    Auch ein nachfragen bei der Hotline war nicht sonderlich erfreulich, denn dort wusste man nicht was man damit wolle oder wie man an sowas rankommt Besonders ärgerlich das sowas auf der Schulung die stattfand nicht erwähnt wurde. Du wirst auch verstehen dass ich meine Kunden nicht zum Gamstop schicke um sich das Teil dort zu kaufen, wobei ich bezweifel das es dort schon zu kaufen gibt.
    Ansonsten muss ich Dich für deine offenen Worte und diese Seite sehr loben.
    Gruss Greili

    • Boris sagt:

      Genauso könnte man auch sagen “Wandhalterung und Stativ sollten auch gleich dabei sein”. Allein schon aus Gründen des Umweltschutzes sollte nicht mit jedem Sensor unnötiger Plastik mitgeliefert werden, den viele Kunden gar nicht brauchen. Und bei der TV-Halterung kann man auch nicht garantieren, daß sie auf allen TV-Geräten hält, die Design-Unterschiede sind zu verschieden (Philips-Geräte mit umlaufendem Rahmen beispielsweise gehen mit Sicherheit gar nicht mit diesen Halterungen). Deswegen bietet Microsoft auch keine Halterungen selbst an.

      • Expert Greili sagt:

        Schön und gut aber den Handel in diesem Bereich so uninformiert dastehen zu lassen ist nicht sehr toll.

  33. Grobi sagt:

    Habe Kinect auch seit dem 10.11. und bin begeistert.

    Allerdings hat sich beim Ausrichten Kinect nach links gedreht und steht nun schief auf dem Fuß.

    Wie bekomme ich Kinect wieder gerade?

    Kann ja nur hoch und runter drehen und möchte da ja nix Kaputt machen.

    Danke für die Antwort.

  34. TDCM heady sagt:

    Hi Boris,

    ich hätte mal ne Frage. Ich würde mir Kinect gerne zum Geburtstag wünschen lassen und wollte dich fragen wenn ich mir die Wandhalterung kaufe und diese mit Kinect auf 1,40m befestige (Ich bin 1,85m) hätte ich dann wenn ich schräg zu meiner Couch runter gehe 2,30m von der Wandhalterung bis zu meiner Couch platz. Meinst du das würde klappen? Wäre froh wenn du mir ein Rat geben würdest, weil ich mir es sonst nicht wünschen lassen würde.

    MfG
    Daniel

    • Boris sagt:

      Das ist eng. Messe bitte nicht schräg, sondern gerade.

      • TDCM heady sagt:

        Hallo Boris,

        ich habe nochmal gerade gemessen. Wenn ich von der Wand bis zu meiner Couch messe habe ich ungefähr eine Länge von 2m bis 2,10m. Ich werde Kinect sowieso meistens alleine spielen und dann denke ich das es reichen müsste. Was meinst du?

        MfG
        Daniel

        • Boris sagt:

          1,80 Meter ist der von Microsoft angegebene Mindestabstand für einen Spieler.

          • TDCM heady sagt:

            Also glaubst du auch das es mit diesem Abstand für einen Spieler reichen müsste?

          • Boris sagt:

            Ich gebe hier keine persönliche individuelle Meinung über Wohnzimmer, die ich nicht kenne, ab. dreisechzig.net ist keine individuelle Kaufberatung. Denn ich möchte keinesfalls morgen eine Mail bekommen “Du hast gesagt, bei mir funktioniert es!”.
            Du stellst immer Fragen so als ob ich dein persönlicher Support wäre. Aber das hier ist keine Microsoft-Support-Webseite oder Infoseite, sondern nun mal meine private Webseite.

          • TDCM heady sagt:

            Vielen Dank Boris für deine freundlichen Aussagen und Infos

Panorama Theme by Themocracy