Hard Drive oder nicht?

Von Boris, Do, 18. Aug 2005 00:09

OK, also Xbox 360 Core System hat keine Festplatte. Deswegen kann ein Spieleprogrammierer auch nicht mehr von einer Festplatte ausgehen, sondern muß sein Spiel auch ohne Festplatte lauffähig kriegen. Ist das ein Problem?
Nun war auch ich beim Launch der ersten Xbox ein glühender Verfechter der eingebauten Festplatte und der vielen Möglichkeiten für Spiele. Leider hat die, am Ende des Tages, außer Halo 1+2, Rallisport Challenge 2 und Blinx fast kein Titel richtig ausgenutzt, von Ausnahmen wie Knights of the Old Republic mit den extra fetten Savegames mal abgesehen. Der Grund ist relativ einfach: Keine andere Konsole hat eine Festplatte. Und so sehr ich auch Xbox-exklusive Titel mag, ist der Standard der Branche, daß ein Spiel für mehrere Plattformen erscheint. Und da sonst keine andere Konsole eine Festplatte hat, war sie auf Xbox für viele Entwickler immer verlockend, aber nie richtig nutzbar, denn es sollte ja auch eine PS2-Version ihres Produktes geben.
Außerdem führte die Festplatte zu Schluderigkeiten, die Spieler am Ende des Tages sehr genervt haben, eben zum Beispiel die Savegames, die nicht auf eine Memory Unit passen oder vielleicht passen würden, aber trotzdem nicht kopiert werden dürfen, weil der Spieledesigner das aus welchem Grund auch immer nicht mochte.

Nun, der Ärger ist auf Xbox 360 abgeschafft: Die Memory Unit hat nicht nur acht mal mehr Speicher, sie kann auch garantiert alles speichern – wenn es sein muß auch komplette Xbox Live Arcade-Spieldownloads. Also nie wieder Ärger mit “Ich hab’s auf der Platte kriegs aber einfach nicht auf die MU”.
Zum anderen ist die permanent vorhandene Festplatte ein großer Kostenfaktor in der Produktion. Festplatten werden eben nicht billiger, sondern nur größer. Ich nehm mal an, das wenn die Xbox-Teams bei Western Digital oder Seagate anrufen und mal wieder einen Stapel 8-Gigabyte-Platten haben wollen, dort hysterisch gelacht wird. Solch kleine Platten will heute niemand sonst und weil sie speziell produziert werden müssen, werden sie auch nicht billiger. Festplatte ist Mechanik, kostet immer in etwa das Gleiche, nur der Speicherplatz nimmt halt von Jahr zu Jahr zu.
Wenn man nun eine Xbox ohne Festplatte hat, dann ist das in ein paar Jahren der “Heilige Gral”. Eine Konsole ala Gamecube für unter 100 Euro ist mit einer Festplatte einfach nicht möglich. Xbox 360 Core System kann in ein paar Jahren die Massenmarkt-Konsole sein.
Natürlich werden Spiele die Festplatte ausnutzen. Als Zwischenspeicher kann sie das Laden von Spielen enorm beschleunigen. Aber, wie ein mir bekannter Programmierer neulich sagte: Xbox 360 hat über 400 MByte mehr RAM als Xbox. Da kann man wieder so programmieren, das ein ständiges Cachen auf Festplatte gar nicht notwendig ist.
Nicht zwingend notwendig ist die Festplatte bei Online-Spielen – aber ohne wird es verdammt unbequem. Aber drehen wir mal den Spieß um: Knapp 90% aller Xbox Besitzer weltweit sind (noch) nicht auf Xbox Live. Sollen die eine Festplatte aufgezwungen bekommen und bezahlen müssen, wenn sie gar nicht gebraucht wird? Selbst wenn die Hälfte aller 360-Besitzer online gehen würde, wär da immer noch die andere Hälfte, die mit dem klassischen Konsolen-Modell “Memory Unit” preisgünstiger fahren.
Es gibt nur eine einzige Funktion, für die die Festplatte zwingend notwendig ist: Kompatibilität mit Xbox-Spielen. Wer alte Titel spielen will, braucht die Festplatte.
Wäre eine Festplatte in jeder Xbox 360 besser? Klar, Programmierer könnten schon mit ein paar Festplattentricks noch etwas mehr aus der Konsole kitzeln und es hindert ja auch niemand die Entwickler, bei einer vorhandenen Festplattte schneller zu laden, ein paar Grafiken und Sounds mehr zu nutzen oder andere Extras zu aktvieren – nur das Spiel an sich muß auch ohne Festplatte laufen können. Der Preis wäre aber, das Xbox 360 immer eine teure “Premium”-Konsole wäre und niemals das Potential zum Massenprodukt hat. Und dann würde langfristig auch der Gamer verlieren.
Wahrscheinlich denkt Sony ähnlich – denn PS3 wird auch keine Festplatte als Standard haben. Was Sony nicht daran hindern wird, nicht vielleicht doch mit einer Festplatten-PS3 dem Kunden ein paar Extras zu geben.
Ich les schon die Kommentare: Aber, Boris, hast du nicht vor drei Jahren noch von der Festplatte bei Xbox als DEM Merkmal geschwärmt? Da kann man entweder Konrad Adenauer zitieren (Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern…) oder schlicht und einfach sagen: Man lernt täglich dazu. In der Theorie ist die Festplatte in jeder Konsole ein wunderbares Konstrukt. In der Praxis der letzten vier Jahre hat sie sich nicht durchschlagend bewährt – und sowohl ich wie Microsoft lernen ja ständig dazu.

28 Antworten für “Hard Drive oder nicht?”

  1. janten sagt:

    Da werden aber ein paar nette Kundenreaktionen bei euch eintrudeln wenn all die Core-System-Käufer ihre Halo 2-DVD einlegen, online spielen wollen, und nix zu sehen bekommen.

    Und was ist, wenn bei einem vielgespielten 360 Online-Titel, nennen wir ihn mal Balo 3, plötzlich ein Bug entdeckt wird? Angenommen, man könnte Flaggen durch Wände aufnehmen. Ein Patch wäre unvermeidlich. Was ist dann mit den Leuten ohne Fesplatte? Dürfen die nicht mehr mitspielen? Oder muss bei denen der Patch auf die Memory Card? Mit ihren gigantischen 64MB wird das nicht lange gutgehen.

    Und obwohl du sagst, dass man, falls man mit dem Onlinegedanken spielt, eine Festplatte kaufen sollte, liegt doch auch dem Core System ein Xbox Live silver Acoount bei, mit dem man z.B. Demos runterladen kann. Bzw. könnte, denn man hat ja keinen Speicher dafür…

    Auch, dass die 360 über 400MB mehr RAM hat als die Xbox ist so recht kein überzeugendes Argument. Werden die Entwickler angehalten, Spiele einfach so zu programmieren wie auf der Xbox, nur mit schnellern Ladezeiten? Wenn man sich die Grafik von Amped 3 ansieht könnte man meinen ja. Aber eigentlich sollten die Spiele bessere Grafik, bessere KI, mehr Gegner, größere Welten, realistische Physik bieten, und dann dürfte von den 400MB nicht mehr allzuviel zum Auslagern übrig bleiben…

  2. ro sagt:

    Konsumenten wollen Abwärtskompatibilität. Selbst, wenn sie dann auf der PS2 kaum noch PS1-Titel spielen. Ohne Festplatte ist das Spielen alter Xbox-Titel auf Xbox 360 dann doch etwas schwierig, es sei denn, der Xbox-Emulator lenkt alle Plattenzugriffe auf die Speicherkarte um. Oder auf eine RAM-Disk.

    Den zweiten, noch wesentlicheren Grund, für den man bei Xbox 360 eine Platte braucht, verschweigst Du wohlwissend: Ich denke, zu den Entwicklerspezifikationen gehört, dass man zwingend jedes Spiel mit seinem eigenem Soundtrack versehen spielen können muss. Wie geht das auf einer Memory Card? Mit 32 KBit/Sekunde Auflösung? Oder muss ich die Soundtracks auf dem PC rippen und dann von dessen Festplatte über das Netzwerk auf die Xbox streamen?

    Ich bleibe bei meiner ursprünglichen Aussage: In meinen Augen ist das Core System nur ein Trick, um sagen zu können: Hey, wir launchen für 299 Euro. Dem Core System fehlen noch ein paar Zutaten mehr als nur eine Festplatte. Kabelcontroller, wo Sony und Nintendo wireless gehen? Ein HDTV-untaugliches Kabel?

    Wenn Festplatten so teuer sind, die Xbox 360 jedoch zum Massenmarktgerät gemacht werden soll und zu dem Zeitpunkt die alte Xbox samt ihrer Festplatten-Spiele vergessen ist – wer hindert Microsoft daran, Xbox 360 in zwei, drei Jahren OHNE Festplatte zu verkaufen?

  3. Administrator sagt:

    Musik streame ich nicht von der 360-Festplatte, denn dazu müsste ich ja alles wieder neu rippen. Musik, Bilder, Videos nehme ich vom externen Speicher: Einfach an den USB-Port meinen MP3-Player, meinen Memory Stick, theoretisch sogar eine USB-Festplatte anschließen oder, noch komfortabler, von einem PC im Netzwerk streamen. Wieso die CD-Sammlung ein weiteres Mal rippen? Ist doch doof.

  4. Administrator sagt:

    Wenn man sich auf den diversen Hacking-Seiten mal umsieht, die sich auch das Patch-System von Xbox Live angeguckt haben, der sieht daß das minimale Datenmengen benötigt werden. Schon auf Xbox 1 werden für einen Patch nur die geänderten Daten übertragen, also nur Teile der .EXE Files und Leveldaten. Die werden dann dynamisch eingelinkt – und passen auch bequem auf eine Memory Unit.

  5. Administrator sagt:

    Ladezeiten mit und ohne Festplatte: Man nehme einen beliebigen Xbox-Titel und starte ihn und freue sich auf branchentypische Loading-Screens. Während die Festplatte in der Theorie ermöglichen würde, Ladezeiten massiv zu drücken oder abzuschaffen, gibt es kaum ein Spiel, daß dieses tatsächlich tut. Der Grund: Der überwiegende Teil der Konsolen-Spiele wird für mehrere Plattformen entwickelt; wenn du auch eine PS2-Version brauchst, kannst du nicht mit einer Festplatte rechnen. Die Festplatten-Optimierung findet schon auf Xbox 1 kaum statt, was jammerschade ist, aber leider wirtschaftliche Realität.
    Wird es 360 Spiele geben, die mit Festplatte schneller laden? Wahrscheinlich. Wird es 360 Spiele geben, die mit Festplatte deutlich mehr Features haben? Sehr, sehr unwahrscheinlich, denn dann verprellt man tatsächlich einen Teil der Kundschaft. Wie war das mit Perfect Dark auf N64 und dem RAM-Pack?

  6. Administrator sagt:

    Und zum Thema Abwärtskompatibilität: In drei Jahren, wenn kein Hahn mehr nach Xbox-Classic-Spielen kräht, soll doch der Einstiegspreis der Konsole auf ein Gamecube-Niveau fallen können. Soll man eine solche Preisentwicklung verhindern, nur um Abwärtskompatibilität zu erhalten?

  7. Sven sagt:

    Viel interessanter, Boris, finde ich, wie du konsequent auf Artikel bei den Konsolen verzichtest – netter Ansatz ;-)
    Aber die Frage ist doch: was WILL denn Microsoft mit der XBOx in der Zukunft? NUR eine Spielekonsole? Oder eben auch Multimedia (jaja, das böse Wort) Schaltzentrale im Wohnzimmer? Auf letzteres deutet ja alles hin (HD-Ausgang, die Möglichkeit, dass es später eventuell mal nen WM-HD-Laufwerk gibt…) – mit XBOX-Core ohne Festplatte eben nicht wirklich möglich. Du schreibst, man kann auch eine USB-Platte anhängen – wird die genauso verwendet/erkannt wie die interne Platte? Dann wird es bald Händler-Bundles geben: eine (jo, ich schreib das noch so mit Artikel und so ;-) ) XBOX 360 + externe 200 GIG HD – denn mal ehrlich, die 20 GB sind ja irgendwie n bisschen.. naja.. Technik von vorgestern ;-)

  8. iob sagt:

    Die Frage ist dann wohl eher, warum man überhaupt noch eine Platte anbietet? Nur als Memory-Card ohne Speichersorgen oder wenn man die Xbox nicht hauptsächlich zum Daddeln einsetzt? Oder ist das nur ein Experiment von Microsoft zur Marktbeobachtung für das nächste Xbox 360 kombatible Home-Entertainment System? :)

    Für den reinen Spieler ist das dann doch total uninteressant. Finde die Entscheidung “keine” Festplatte auszuliefern, jedoch auch riskant. So konnte man sich von den “Billigkonsolen” wie dem Cube noch abgrenzen. Jetzt stellt sich die Box quasi auf eine Stufe mit den anderen Konsolen. Ob es tatsächlich an den ca. 25 Euro Preisunterschied der Festplatte pro Konsole liegt, das zu wenig Masse abgesetzt wird?

    Die Mod-Gemeinde wirds freuen. Die kaufen dann eh die Box ohne Festplatte und verbauen ihre 200 gig platte – wenn man denn sowas an die Xbox 360 anschliessen kann.

    Mit der Rechenleistung kann man ja bestimmt Playstation 1 und N64 Titel auf der Xbox 360 spielen.

    Sieht man eigentlich schon was reelles von Sony auf der Messer? :)

    Was ist eigentlich mit den genialen großen Controllern? Wurden die auch eingestellt? Finde die wesentlich besser als die kleinen…

  9. ro sagt:

    Wenn ich meinen PC anlassen und dessen Lüfterrauschen ertragen muss – vom Stromverbrauch ganz zu schweigen -, um Soundtracks zu streamen, nu ja.

    Wenn in drei Jahren keiner mehr Xbox-Spiele spielen will, kann man die Festplatte immer noch weglassen, oder nicht? Wer ist denn heute der Käufer eines Xbox 360 Core Systems? Hardcore-Spieler wollen das beste und teuerste System, Gelegenheitsspieler möchten vielleicht nicht unbedingt ihre alten Spiele auf eBay verhökern.

    Sven, was Microsoft will, sagt jede Pressemitteilung:

    “Xbox 360 ist das Video- und Entertainment-System der Zukunft und stellt die Spiele in den Mittelpunkt des Erlebnisses.”

    Halt. Im Englischen heißt das ja: “(…) and unique digital entertainment experiences that revolve around you.”

    Stehen jetzt die Spiele oder die Spieler im Mittelpunkt?

  10. Sven sagt:

    Du glaubst doch hoffentlich keinen Pressemitteilungen ;-) Was eine Firma will und dann schlussendlich nach ausssen kommuniziert, sind doch sowieso zwei Paar Schuhe.

  11. pac sagt:

    Hy,
    die fehlende HDD für Spielstände ist echt ärgerlich, auf der anderen Seite freuts mich, wenn Spielstände nichtmehr verloren gehen.
    Mir hats die Freude an PSO verdorben, als ich meinen Chara von MU wieder importieren wollte, es auch ging, aber ich dann einen nackigen Level 30 Roboter rumlaufen hatte. Vorher hatte ich Waffen. Jede Menge Waffen.

    Genauso hats mir den “Guy Game” Spielstand zerissen.
    Eigentlich hatte ich ihn nur auf MU kopiert, aber hinterher waren alle freigespielten “Stages” weg. Mein Profil war allerdings noch da, strange.

    Was mich jetzt aber interessieren würde:
    kann man den USB Stick, USB HDD, PSP, iPod auch zum Spielstände sichern nutzen?
    Ist das AV Terminal das selbe wie bei XBOX?
    Kann ich mein RGB Kabel weiterverwenden?

    Denn wenn diese Fragen mit “Ja!” zu beantworten sind, reicht mir ein Core System völlig.
    Du hast es nämlich schon geschrieben:
    wenn bei Western Digital wieder mal die XBOX Leute anrufen und ne Palette 8GB Festplatten wollen, lachen die sich kaputt.
    Baut ihr in die XBOX360 dann jetzt 1,8″ HDDs ein, wie bei Pufftrommeln (iPod und Co.) oder was größeres?
    Als 3,5″ HDD sind 20GB lächerlich, da könnten die Hersteller sicher auch 80 oder 120GB reinstopfen, ohne den Preis groß anheben zu müssen.

    Die Gerätepreise für XBOX360 find ich aber voll okay und freu mich auf den Release.

    Netter Blog btw

  12. ro sagt:

    Kenntest Du mich, hättest Du das einmal weg gelassene ;) sofort gesehen. Außerdem: Ich hab ja mal zwei Jahre in der Xbox-PR-Agentur gearbeitet, har, har.

  13. Erzengel sagt:

    Hi,

    mich würde unbedingt interessieren ob die Premium Version + Fernbedieung (die will ich unbedingt haben) nur Vorbesteller bei Onlinehändlern angeboten wird oder kann ich die auch im Media Markt mit Fernbedieung kaufen?

    Der letzte Punkt den ich unbedingt wissen muss ist: Befindet sich in der Premiumversion auch ein Kabel damit ich die Xbox360 auch per Scart anschliessen kann oder kann man die nur an Componenteneingänge anschliessen?

    Bitte sags mir Boris!

    Thx

  14. SKENA sagt:

    Scart Adapter ist dabei allerdings ohne RGB und das ist gelinde gesagt extrem traurig.

  15. janten sagt:

    Es ist gelinde gesagt schlichtweg unmöglich aus einem Composite-Kabel per Adapter ein RGB-Signal zu holen. Da müsste schon ein RGB-Kabel beiliegen, dann ständen aber all die doof da, deren Fernseher kein RGB unterstützt. Und die mit HDTV müssten auch nachkaufen.

    Auf Xbox gab es aber sehr wohl festplattenotimierte Spiele: Die Ladezeit bei Fable war unerträglich, wenn man zwischendurch ein paar andere Games drin hatte. Wenn dann erstmal wieder alles im Cache war ging es angenehm flott. Und auch bei PGR 2 ließ sich das Introvideo unr abbrechen, wenn der Chachevorgang abgeschlossen war.

  16. SKENA sagt:

    Das ist mir gelinde gesagt egal.:P
    Meine 360 wird mich nämlich 445€ kosten weil ich mir keinen HDTV leisten will in der nächsten Zeit und das ist alles was zählt. Das es noch Fernseher ohne RGB gibt ist auch nicht richtig, das dürfte höchstens 1% an Usern sein, also die gleiche Anzahl wie bei den HDTV Usern.

  17. Frodo sagt:

    Kein RGB-SCART? Hoffe das stimmt nicht. Also mal ehrlich da bekommt man eine hochmoderne Konsole und idie ist mal in der Lage ein RGB-Signal an den Fernseher zu übertagen?

    FBAS ist einfach scheisse, da ich keine Lust an den Frabkantenflimmern habe. Die Xbox hat ein wunderbares scharfes Bild mit RGB aber mit FBAS ist es einfach nur untragbar.

    Gibt es wenigstens ein RGB-Scart Kabel als Zubehör? Wenn nicht muss ich meine Bestellung wirklich nochmals überdenken, den FBAS will ich mir nicht antun!!!

  18. Frodo sagt:

    Gibt es wenigstens die Möglichkeit S-VHS Signal mit dem gelieferten Kabel zu nutzen oder geht das auch nicht? Ist wirlklich nur FBAS composite möglich? Also dafür hätte keinerlei Verständnis.

    Bitte kläre uns mal auf wie man das beste Bild aus einem modernen “normal” TV holen kann. Nur FBAS kanns ja wohl wirklich nicht sein!

  19. hieros sagt:

    mich würde auch noch etwas anderes interessieren. Der Sound. Bis jetzt habe ich keine Information über die Audioausgänge gefunden. Besitzt die 360 einen optischen Digitalausgang. Wenn ja, ist er in die Konsole integriert oder wieder separat über ein Kabel erhältlich. Welche Art von Soundformat ist möglich. AC3, DTS, PCM.

    Ansonsten geht es mir auch so, daß ich mich darüber ärgere, bei der teureren Version ein für mich vollkommen unnötiges Kabel zu erhalten. Für mich ist RGB lange Zeit die erste Wahl, da ich über einen 16:9 Röhrenfernseher verfüge und auf absehbare Zeit auch nicht vorhabe, dieses Gerät zu ersetzen. Da wäre das Kabl für den PC-Monitor noch interessanter gewesen *g*

    wäre nett, wenn mir jemand etwas über die Audioausgänge/-Formate sagen könnte.

    thx

  20. Wenn schon die Festplatte optional ist, wieso wurde dann bei der Grösse gespart ? Kann ich ohne Probleme eine USB Platte anschliessen, ohne auf XBox Features verzichten zu müssen ?

    Und was soll eigentlich die MU SD Karten sind doch praktischer und billiger.

    PS3 und Revolution unterstützen das. MS hätte sich die Entwicklungskosten sparen können.

  21. janten sagt:

    Aber das eine Prozent müsste sich dann nicht mit schlechterer Qualität abgeben sonder könnte gar nicht spielen. Sowas kann man keinem Käufer klar machen.

  22. CerxiS.de sagt:

    Meiner Meinung nach, kommt das Core System sowieso nicht in Frage. Allein schon Käufer die irgendwann mal auf Xbox Live umsteigen wollen kommen im Endeffekt teurer raus. Denn die Festplatte alleine kostet ja schon satte 100€ und dann braucht man auch noch das Headset für weitere 20€.
    Irgendwie sehe ich kein Sinn, für Leute die Online zocken wollen, das Core System zu kaufen.

    Eine Frage noch an Boris: Kann ich wirklich alle alten Xbox Titel mit der 360 spielen?

    Das wäre ziemlich geil… nach ner Zeit werden die Xbox Games doch spott billig und da ich eh gerne alte Games zocke (die gute “alten” Zeiten) kommt mir das eigentlich ziemlich gelegen. Ein weiterer Grund ist natürlich, dass ich hier einen riesen Haufen neuer und alter Xbox Games liegen habe und ich keine Lust habe, zwei Xboxen da hin zu stellen, wenn auch eine reicht.

    just my 2 cents

  23. CerxiS.de sagt:

    Ach ja: Und die Frage die Erzengel hatte würde mich auch interessieren :) Dann würde ich meine 360 nämlich vorbestellen und nicht im Ladne kaufen.

  24. ZoNicONE sagt:

    Mhm… erster Post ^^

    Ich habe mir kürzlich einen HDTV-fähigen LCD-Fernseher von Samsung zugelegt (an dessen Raten ich noch einige Zeit zu knabbern haben werde). Gestern habe ich das Premium-Pack bei Amazon.de vorbestellt, wo es immer noch auf Verkaufsrang 1 steht. Ich bin seit je her XBox Fan und hab hier immer noch mein XBox Live Betakit rumstehen. Für die XBox habe ich mir damals sogar einen Dolby Digital Receiver zugelegt, den ich jetzt endlich abbezahlt habe. Man kann also wirklich nicht sagen, ich wäre dem ganzen gegenüber nicht positiv eingestellt ;)

    Das einzige was mich stört ist der Preis für das seperate HDD Laufwerk. Man bekommt gute 60GB Laufwerke für rund 80 Euro, und diese bieten schon einen hervorragenden Schutz gegen Ausfälle (Stoß- und Beschleunigung). Samsung und Western Digital hätten sich wahrscheinlich Panzer auf den Hals gehetzt um diesen Massenauftrag zu kriegen, von Rabatten mal ganz zu schweigen.

    In Zeiten in denen man gewohnt ist auf teilweise 200GB und mehr zurückgreifen zu können, ist das schon recht hart.

    Ich möchte meinen Rechner nicht an lassen müssen wenn ich mir irgendwelche Videos ansehe (das käme einem Freilichtkino neben einer Landebahn eines Flughafens gleich), und umso mehr ich auf der X360 hab, umso besser. Wenn ich da alleine an meine gesammelten Dolby Digital Trailer denke… gibt’s die eigentlich schon in HD quali? Egal.

    Ach ja… und zum Wireless-Pad hättet ihr ruhig noch ein Rechargable Battery Pack und ein Ladekabel packen können.

  25. SKENA sagt:

    Der Preis für die HDD wird ziemlich schnell sinken, damit kommen sie genausowenig durch wie mit den Spielen für 69,90€ zum Xbox-Launch. Ich kann die Taktik hier vollkommen verstehen, sie geht aber am Xbox-Live User einfach vorbei.

  26. Souljumper sagt:

    Durch die begrenzte Festplattenkapazität hat man kaum Möglichkeiten die Xbox360 wirklich als “Media Center” zu benutzen.
    Ich weis das es nicht gerne gesehen ist in die Moddingszene abzuschweifen, aber das was die Xbox360 an “Media Center” Funktionen bietet, kann die Xbox 1 mit einem 20€ Modchip jetzt schon.
    20Gig sind zu wenige zum leben, aber zuviel zum sterben. Hinzu kommt das durch den “tollen” MS-Anschluß natürlich nur Hardware passt die von Microsoft kommt. Was bedeutet sie kostet das doppelte. (Erinnert ihr euch an das MS-Netzwerkabel um im Systemlink zu spielen? 30€ wollten die dafür haben…hallo das ist ein einfaches Crosslinkkabel, nur steht da Microsoft drauf).
    Ich denke das man die Preise überdenken muss, und man sollte der Xbox360 ‘Core’-Version eine Memorykarte beilegen(OHNE Aufpreis). Das gehört für mich zur ‘Core’-Ausrüstung dazu. Was hab ich davon wenn ich spielen kann, aber nicht speichern?

  27. retro sagt:

    Festplatten werden eben nicht billiger, sondern nur größer.

    Warum dann nicht eine 80 oder 120 GB zum gleichen Geld für die Xbox 360 anbieten?

    Mittlerweile bin ich fast überzeugt, dass ich mir eine Xbox 360 Core hole, wenn eigentlich die Entwickler die HDD nicht oder nur ungenügend nutzen.

  28. hdgamer sagt:

    “Mir fehlt das Zubehör XYZ im Paket A/B” … natürlich ist keines der beiden Pakete komplett. Da wäre man als Hersteller ja geradezu doof wenn man dem Spieler alles benötigte in die Hand drückt. Schliesslich sind gerade diese Kleinigkeiten es, die den Preis für den Otto-Normalverbraucher in die Höhe schiessen lassen ohne dass er diese Kosten bei der Abwägung eine Konsole zu kaufen berücksichtigt. Hier verdienen die Hersteller einfach noch gutes Geld und vor allem machen gerade diese Kleinigkeiten mit der großen Gewinnspanne es für den Einzelhandel interessant überhaupt Konsolen zu verkaufen.

    J Allard hat das im Chat nett ausgedrückt: “… we did not design the core system around you guys.” (mit guys sind die hardcore-gamer gemeint)

    Also beim Corepaket sind nicht die Gamer Zielgruppe die wissen was ein RGB Kabel ist oder die sich vorab Gedanken machen wie sie ihre 100 Speicherstände unterbringen können etc.

    Mein Bruder hatte bei seiner PS2 Ewigkeiten keine MemoryCard. Bis dahin hat er nur Sportsimulationen im Mehrspieler gedaddelt und es hat ihn nicht wirklich gestört (sonst hätte er sich eine gekauft). Erst als ich ihm dann mal eine abgetreten habe sind auch andere Games ins Wohnzimmer gekommen.

    Und warum legen sie ein Ethernetkabel bei ? Um dem Kunden zu ersparen sich selbst eins zu kaufen ? Wohl kaum .. das Ethernetkabel liegt bei, damit die Leute die einen Router besitzen (und das sind eine Menge) auch endlich mal auf den Trichter kommen die Konsole daran anzuschliessen. Denn wenn Otto seine Xbox auspackt und sich anschaut welcher Stecker denn nun wo rein gehört, dann sieht er das LAN-Kabel und steckt es einfach mal in den Router (wenn dieser nicht zu weit wegsteht). Schwupps schon hat MS wieder einen Kunden neugierig auf LIVE gemacht. Und da MS ja offensichtlich plant mit LIVE ein 2. Ebay aufzuziehen (nein ich meine keine Auktionen sondern einen digitalen Marktplatz) ist die Beilage des Netzkabels sehr sinnvoll. Denn wenn MS in 10 Jahren nur 1% vom Umsatz der vielleicht mit Musik aus dem Internet (die direkt auf die HDD gespeichert wird und wohlmöglich fast perfektes DRM liefert) gemacht wird als Reingewinn verbucht, dann sind sicher schnell alle Verluste die “damals” mit der Xbox & Live gemacht wurden wieder vergessen.

    Ihr müsst ab und an auch ein wenig aus Sicht von MS an die Sache rangehen. Das Netzwerkkabel gegen ein RGB Kabel zu tauschen macht einfach NULL Sinn für MS. Der Einzelhandel würde sich beklagen weil ein Zubehörartikel weniger verkauft werden kann (und RGB Kabel kosten im Einkauf fast nix und werden dennoch zu Preisen >10€ verkauft). Der normale User wäre ein LAN-Kabel weit davon entfernt Kontakt zu Live aufzunehmen. Und MS hätte vermutlich durch das RGB Kabel größere Kosten als durch das billigere LAN Kabel.

    Warum hat die HDD nur 20 GB .. weil das einfach vollkommen ausreicht für 99% aller Käufer um im INet erworbene Musiktitel zu speichern und dennoch genug Platz für Savegames, Patches etc. zu lassen. Würde MS die HDD auf 80 GB upgraden, dann wäre der Modchip-Szene das Leben wieder ein wenig einfacher gemacht worden. Schliesslich hätte dann noch wesentlich mehr Content (wie kopierte Spiele) auf die HDD gepasst. Wenn man sich anschaut wie die Entwicklung bei der Xbox verlaufen ist, dann kann man sich gut vorstellen warum MS immer noch 8GB Platten einbaut (auch wenn dies wesentlich größere Platten sind deren BIOS einfach die restlichen Gigabytes vergisst). Weil so die Kosten fürs Modden stark ansteigen, da man ja kaum ohne extra HDD modded. Ich finde den Schritt deshalb durchaus verständlich, obwohl ich mir auch eine größere HDD gewünscht hätte um im Heimkino nicht vom surrenden PC streamen zu müssen.

    Und wer eine SD-Card anstelle einer MU fordert hat ganz vergessen, dass MS auch Konsolen verkauft um Geld zu verdienen. Warum hat Sony seit Ewigkeiten das MemoryStick Format ? Weil sie da ganz einfach den doppelten €/MB Preis nehmen konnten. Die MU wird auch nix anderes als eine schnelle SD-Card mit Hülle sein. Aber da man eben nicht einfach die der Digicam oder des MP3 Players nehmen kann, verdient MS (und der Einzelhandel) hier wieder gutes Geld.

    Und nachdem ich jetzt MS (und Sony und natürlich auch Nintendo) als so böse und gierig hingestellt habe … ich sehe das als ganz normales Verhalten einer Firma die Geld verdienen möchte an. MS hat 2 sehr preiswerte Bundles geschnürrt die sicherlich eine gute Investition darstellen. Dies haben sie sicherlich nicht nur aus Nächstenliebe gemacht, sondern um viele von ihrer neuen NextGen Konsole zu überzeugen. Und wenn ich mir in den Foren die Reaktionen so anschaue, dann geht die Rechnung auch gut auf. Auch wenn die Leute immer was zu Mosern haben … sie wollen sie ja dann doch alle kaufen :)

Panorama Theme by Themocracy