Fernsehkritik der Woche

Von Boris, Mi, 12. Okt 2005 23:06

Was mir heute beim Fernsehen aufgefallen ist (hab Schnupfen, mag mich nur berieseln lassen):

Mag der Krimi noch so gut sein, ich weigere mich ab sofort, weitere Filme anzugucken, bei denen in der Postproduction grundsätzliches alles in kaltes Blau getaucht wird. (Der Elefant auf Sat.1). Mag ja sein, daß die Welt schlecht ist, aber dieses Konstant-Blau des deutschen Fernsehkrimis hat sich endgültig totgeritten. Auch beim Tatort!

Wieso können die Landesmedienanstalten nicht verhindern, daß Sender wie Super RTL “Nachrichtenticker” in Sendungen einblenden (“Frührente wird abgeschafft!”) die auf den Videotext verweisen, von wo aus wiederum auf kostenpflichte Hirni-Dienste auf 0190 Nummern (ein Behördenformblatt für acht Euro) hingewiesen wird? Die Pro 7 Einblender für die Folgesendung sind getoppt worden! Unglaublich!

Werbung wird immer besser. Der neue Toyota-Spot, bei dem die Frau nicht mehr aufhört, vom Auto zu schwärmen und die Männer nonverbale Kommunikation machen müssen (will den Gag nicht verraten) ist spitzenklasse. Und das Casting klappt auch immer besser – der verdutzte Gesichtsausdruck des Vaters, dem die Picolinos weggegessen werden, hat Oscar-Niveau. Und McDonalds hat es sogar geschafft, einen Profi-Fußballer (Ballack) richtig gut schauspielern zu lassen. Nur für fünf Sekunden, aber mein Gott, wie lange müssen die gedreht haben bis der Gesichtsausdruck so saß. Und das war nur eine Werbepause beim Bullen von Tölz…

8 Antworten für “Fernsehkritik der Woche”

  1. OKST666 sagt:

    Die beste Werbung ist immer noch von Lipton Icetea. “Hey da hinten sind ja zwei oben ohne girls scharf auf mich!”

    Ganz schrecklich allerdings finde ich “Der Bulle von Tölz”! Wie anstrengend kann das Arbeitsleben eines MS PR-Chefs sein, das er sich von so einem hirnlosen Mist abends rückverdummen^Wberieseln lassen muss. Naja..Geschmackssache.
    Nicht böse verstehen…aber das irritiert das Bild von dir, das ich seit POING-Base gebildet habe.
    HEY HEY HEY! ;)

  2. Administrator sagt:

    Zum Thema Bulle von Tölz: Der ist als “Nebengeräusch” beim Lesen durchaus erträglich und außerdem auch mit meiner Frau kompatibel. Ich würd ja auch lieber Lost oder CSI gucken, das mag meine Frau aber nicht…

  3. Bill Gates sagt:

    Den Toyota-Spot finde ich auch genial. Hoffentlich macht Microsoft mit der 360 sowas ähnliches. Denn Videospiele mag meine Freundin nicht …

  4. OKST666 sagt:

    Wegen dem Werbespot damals mit den Moskitos, durfte ich mir die XBOX überhaupt kaufen :D
    Meine Frau war von dem Gedanken ne 500Euro Spielconsole im Haus zu haben nicht sonderlich begeistert, egal wie sehr ich damals davon geschwärmt hab. Und ich hab wirklich von nichts anderem mehr gesprochen.

    Dann kam dieser Mückenspot mit der Musik von etienne de Crecy, ich hab ganz glänzende Augen bekommen und meine Frau vor Begeisterung den Mund nicht mehr zu.
    Sie schaut mich an…sieht mein manisches “HABENMUSS”-Grinsen und sagt “Kauf das Teil!”.

  5. Murke sagt:

    Ja die toyota spots sind schon geil überhaupt die 2. neueste wo so ein lahmer kleinwagen zu ein voll aufgemotzten auto wird.
    macht das bei der xbox auch so geile werbungen das man die nächsten zwei werbungen nicht mal bemerkt sowei die bei halo2 tja es gibt nur noch wenige gute werbungen im tv

  6. Bill Gates sagt:

    Nicht zu vergessen die XBox1-Werbung “Kreissaal bis Grabmal”, “Life is too short” war glaub ich der Slogan. Fand ich klasse!

  7. ro sagt:

    Life is short. Play more.

    Sicher besser als die beknackten Kaninchen.

  8. pn18 sagt:

    hast du was gegen duracell?

Panorama Theme by Themocracy