VGA-Signale und 360

Von Boris, Di, 25. Okt 2005 00:53

VGA-Kabel Menü
Ich geb zu, ich bin aus Zeitgründen mit dem Testen der VGA-Kabel noch nicht ganz fertig geworden. Augenblicklich verstehe ich den VGA-Output der Konsole wie folgt: Spiele rendern grundsätzlich nur in den "glatten" Auflösungen mit 480, 720 oder 1080 Zeilen. Wenn ein VGA-Modus mit anderer Zeilenzahl gewählt wird, wird skaliert, um balkenfrei zu bleiben. Aus 720 gerenderten werden also 768 Zeilen errechnet. Ich habs erst nicht glauben wollen, weil das 768er Bild gestochen scharf und balkenfrei ist, aber das Spiel läuft weiterhin in 720 Zeilen. Denn wenn ich unser internes Screengrabber-Tool anwerfe, krieg ich nämlich immer 960 mal 720 geliefert.
Wenn man 1:1 Pixel auf sein Display durchleiten will, braucht man eines mit 720 Zeilen Auflösung oder aber ein Display, das 720 Zeilen versteht und nicht selber intern auf 768 hochskaliert, sondern die schwarzen Balken selbst benutzt.
Dummerweise hab ich im Büro noch kein 768er-nativ-Display aufgetrieben (in der Abteilung sind nur 1280×1024 TFTs) um meine Vermutung direkt zu bestätigen. Updates folgen in Kürze.

45 Antworten für “VGA-Signale und 360”

  1. kowa sagt:

    Awesome!
    Wenn die 360 problemlos auf die 768er Auflösung skalieren kann,
    a) sind ein paar Sorgenfältchen weniger in meinem Gesicht
    b) steht HD Spieleabenden (zumindest auf ‘ye olde pc Monitor) nichts mehr im Wege!

  2. Bei 1280 X 768 stimmt doch das Seitenverhältnis dann nicht mehr. Da kann ich`s ja gleich bei 1280 X 720 lassen.

  3. mindVex sagt:

    Auf dem Screenshot ist jetzt gar keine 1080i-Auflösung auswählbar. Wie sieht es denn damit aus?

  4. Administrator sagt:

    1080i ist KEINE VGA-Auflösung. Kein VGA-Monitor neuerer Bauart kann mit Interlaced-Bildern was anfangen.
    1080i gibt es mit dem HDTV-Komponenten-Kabel. Dann steht auf diesem Screen:
    * 480p
    * 720p
    * 1080i
    Den Denkfehler hat auch Heise gemacht. Unterschiedliche Kabel – unterschiedliche Menüs.

  5. Rikibu sagt:

    klingt zwar theoretisch alles ganz nett und nachvollziehbar, aber ein wirkliches argument steht noch aus.

    ich würde gern mal vergleichs screenshots sehen.
    von standard tv auflösung, über vga auflösungen bis hin zu hdtv.

    im moment bin ich auf dem standpunkt das ich diesen hochauflösenden kram nich brauch – bisher gings auch so.

    sind da in zukunft solche vergleichs screenshots geplant?
    wäre mal schön zu sehen um die angeblich so monströse optik auch mal etwas objektiver einschätzen zu können.

  6. Administrator sagt:

    Nein, das kannst du nicht vergleichen, weil die Auflösung des FERNSEHERS die entscheidende Kenngröße ist. Ich kann wohl JPGs machen, die aus der Box gegrabbt sind, aber die zeigen nicht, was dein Fernseher daraus macht.
    Um einen guten HDTV in Aktion zu sehen, sollte man die Xbox Demo Kioske, die demnächst auch im deutschen Handel stehen werden, angucken.

  7. ZoNicONE sagt:

    Mhm… ich werd mir zum Launch wahrscheinlich beide Kabel holen. Ich hab mir einen Samsung 26″ HDTV LCD besorgt, der als native Auflösung 1360×768 hat, aber (natürlich) auch 720p empfängt. Man müsste halt sehen was besser aussieht im Endeffekt… und wieder 30€ für ein Kabel.

  8. mindVex sagt:

    Auf dem Screenshot sieht man jetzt gar nicht 1080i als einstellbare Auflösung. Wie verhält es sich denn damit? Theoretisch wird es ja unterstützt, oder?

  9. mindVex sagt:

    Sorry für den Doppel-Post, mit Opera funzt das Weblog nicht so richtig :(

  10. ZoNicONE sagt:

    Mindvex: Das sind nur die VGA-Kabel Einstellungen. HDTV-Signale werden über Component ausgegeben, da kannst Du dann auch 480p, 720p, 1080i usw. auswählen.

  11. kowa sagt:

    Dann find in den nächsten paar Jahren mal einen 1080p HDTV, den man auch bezahlen kann.

  12. ZoNicONE sagt:

    Äh… JTR, hast Du Dir jemals ein paar HDTV-Trailer angesehen? Der Unterschied ist wirklich ENORM… besonders empfehlenswert ist der [a href=”http://trailers.divx.com/Dreamworks/Madagascar_HD.zip”>Madagascar-Trailer von DivX.com

    Eine 16:9 DVD hat normalerweise irgendwas richtung 640×360, was ungefähr 230k Pixeln entspricht, im Gegensatz zu 921k Pixeln bei 720p (mehr als das dreifache). Dazu kommt, dass das Bildmaterial auf DVD -immer- interlaced ist. Sieht zwar mit progressiver Bildausgabe besser aus, aber auch nur weil da zeilengenau deinterlaced werden kann, was bei vielen interlaced-Fernsehern schwer bis unmöglich ist.

    Ausserdem ist es Unsinn, Monitore mit Fernsehern zu vergleichen, denn schließlich möchte ich nicht auf dem Sofa sitzen um in einen 19″ TFT zu starren der 2m entfernt vor sich hin düdelt und an dem noch mein PC hängt ;) Da is mir ein 30″+ Fernseher wesentlich lieber

  13. ZoNicONE sagt:

    Mhmpf, links schreiben will gelernt sein. Bei Hifi-Regler findest Du jedenfalls noch eine ordentliche Beschreibung und ein kleines (wenn auch recht einfach gestricktes xD) Beispiel

  14. ZoNicONE sagt:

    Lieber Herr Admin, wenn es irgendwie möglich ist bitte das editieren von Posts aktivieren ; ;

    Hier noch ein Link zu einer sehr guten und sehr fachlichen Beschreibung zum Thema HDTV / SDTV / TV / Interlacing etc. pp. im allgemeinen bei Wikipedia:
    klick mich

  15. ZoNicONE sagt:

    Wer sich nur an einer Quelle informiert ist grundsätzlich schlecht informiert, so toll die Quelle auch sein mag ;)

    Interessieren würde mich aber die Quelle für die 720p Version von Star Wars. Bei einem Broadcastsignal könnt ich mir die miese Quali durchaus vorstellen, eine D-VHS von Attack of the Clones ist nie rausgekommen und es gibt ein paar künstlich hochgescalete Versionen in den Tauschbörsen, aber das war’s (meines Wissens nach, lasse mich gerne korrigieren).

  16. Phil sagt:

    Was ich nicht verstehe: erst schreibst Du “Aus 720 gerenderten werden also 768 Zeilen errechnet. Ich habs erst nicht glauben wollen, weil das 768er Bild gestochen scharf und balkenfrei ist, aber das Spiel läuft weiterhin in 720 Zeilen.” Daraus schliesse ich, dass Du auf nem nativen 768er gezockt hast.
    Dann aber: “Dummerweise hab ich im Büro noch kein 768er-nativ-Display aufgetrieben (in der Abteilung sind nur 1280×1024 TFTs) um meine Vermutung direkt zu bestätigen” – jetzt blick ich nicht mehr durch. Binbesonders interssiert, da ich so nen nativen 1280x768er bei mir rumstehen hab :)

  17. ZoNicONE sagt:

    Ihn hat verwundert das er ein gestochen scharfes Bild auch bei 768 Zeilen kriegt, obwohl die Konsole nur 720 Zeilen verarbeitet, und wollte rauskriegen ob das jetzt an der Konsole oder dem Fernseher liegt. Da er aber kein natives Display mit 768 Zeilen hat, sondern bisher die Auflösung nur auf einem nicht-nativen display testen konnte, lässt sich das nicht rausfinden. So hab ich’s verstanden.

    @ BSJ:
    Screengrabber tools holen sich die Bildinformationen normalerweise aus dem Screenbuffer. Das Bild wird vom Screenbuffer an den Skalierchip geschickt (bei der XBox war’s der FS454), der das dann in Echtzeit auf die jeweiligen Formate umskaliert sofern benötigt. Da alle Spiele auf HDTV-Normen geeicht sein werden (480p, 720p, 1080i) werden diese wohl ohne Umwandlung durchgereicht – bei nicht-”standardgerechten” Auflösungen wird der Chip dann wohl nachhelfen, indem er diese Bildschirmfüllend skaliert (z.B. 720p auf 1360×768).

    Nebenbei bemerkt, wird der Screengrabber auch irgendwie auf der X360 für Konsumenten zur Verfügung stehen? Das wäre mal wirklich super.

  18. retro sagt:

    ich hab einen 17″ 4:3 1024×768 vga monitor zuhause.

    kann damit jetzt irgendwas anfangen oder geht da gar nichts wegen dem seitenverhältnis?

  19. Administrator sagt:

    Ja, du kannst damit was anfangen, Xbox 360 liefert die 1024 x 768.

  20. SKENA sagt:

    Ich bekomme ne Gänsehaut wenn ich mir vorstelle die 360 an meinen 20 Zöller anzustöpseln. Ich brauche ganz dringend einen BenQ. :D

  21. 1024 X 768 sieht zumindest auf meinem 17 Zoll TFT ziemlich grausam aus.

  22. ro sagt:

    “1080i gibt es mit dem HDTV-Komponenten-Kabel. Dann steht auf diesem Screen:
    * 480p
    * 720p
    * 1080i”

    Erm, also kriege ich die höchste Auflösung nicht mit VGA-Kabel und Monitor? Nur gut, dass ich im HD-Land wohne und letztes Jahr einen Progressive-Scan-Fernseher mit 1080i-Fähigkeit erworben habe. ;)

  23. ZoNicONE sagt:

    1080i ist zwar augenscheinlich die beste Auflösung, bietet aber immer nur ein Halbbild pro Herz, also quasi nur die halbe Bildinformation.

    Gibt’s denn schon ein X360-game, das definitiv 1080i liefert? Standard wäre ja 720p

    @ AdlerMannheim
    Kein Wunder, da 17″ TFTs normalerweise eine native Auflösung von 1280×1024 haben. Ein Röhrenmonitor ist variabel was die Auflösung angeht, aber wenn man einen TFT mit irgendwas anderem als seiner nativen Auflösung anfährt wird interpoliert und darunter leidet immer auch die Bildqualität (das Bild wirkt leicht verwaschen und unscharf).

    Mich würde interessieren ob die X360 bei 1280×1024 das original 720p Signal nimmt und einfach schwarze Balken oben und unten anbringt… wäre sicherlich besser als künstlich zu strecken

  24. ZoNicONE sagt:

    Stimmt, ging vor einiger Zeit durch die Presse. Sharp unter dem Marketingnamen “PALoptimal” eine Reihe LCDs an, die eine bestimmte PAL-Optimierung bieten sollen – allerdings nur ohne HD-Panel. Die Panels haben direkt 960×540, was zumindest von der Zeilenanzahl PAL entspricht. HDTV Signale werden leider runtergerechnet, bei den Geräten mit HDTV-fähigen Panels wird keine PAL-Optimierung erwähnt.

    Das ganze läuft unter Sharps Spitzenmarke Aquos und ist dementsprechend teuer. Mehr zu der Technik gibt es hier und eine Liste der Geräte die dieses “Feature” haben gibt es hier.

  25. Souljumper sagt:

    Oben steht das man bei wechsel der auflösung gefragt wird ob man das bild sehen kann? Was ist wenn man das bild nicht sieht und versehentlich etwas drückt und damit bestätigt man würde das bild sehen.

    Unter windows kann man jetzt eifnach die “zuletzt als funktionierende Konfiguration” starten und gut ist, wie siehts dann bei der xbox360 aus?

  26. ZoNicONE sagt:

    Mhm, gute Frage… meine Vermutung wäre das man die X360 mit ‘ner bestimmten Tastenkombination wieder in den Auslieferzustand zurücksetzen kann. z.B. Power-Taste gedrückt halten und auf dem Gamepad X+Y oder sowas in der Art. Gibt aber garantiert noch andere Möglichkeiten.

  27. Icemanemp sagt:

    1. Es gibt nicht nur in den USA 1080p Bildschirm sondern auch in Europa
    - Benq 3750 hat pyhsikalisch 1920×1080 Pixel bietet offiziel, wenn man per DVI anschliesst über PC aber nur 1080i, wenn man ne HDTV-Quelle über HDMI anschliesst aber 1080p! Warum auch immer, aber der ist für ca 1400 Euro super günstig und in etwa 2-3 Wochen lieferbar, da Benq wegen der hohen Nachfrage Problem mit der Lieferung hat. Das Magazin Video hat aber schon ein Modell bekomme und in der letzten Ausgabe ein kurztest geschrieben!
    - Der Philips 37″ und 42″ aus der Serie 9830 haben beide volle 1080p Auflösung und bietet diese auch auf jeden Fall für die Ausgänge an, aber Kosten bischen mehr, da es eben Philips ist, welche ja bischen mehr an Features bieten wie z.B. Ambilight und PixelHDPlus 2 Verbesserung…
    - Der Thomson 37LB330B5 bietet auch 1080p, aber wie es mit dem steht weiss ich nicht bezüglich Lieferbarkeit und Features…

    Wer sich über TFTs und Plasmas informieren will, der sollte man http://www.hifi-forum.de besuchen, da sich dort sehr sehr viele Leute tummeln in dem entsprechenden Unterforum, die alle möglichen Geräte daheim stehen haben und sich auch sehr mit der Technik auskennen! Gibt auch ein Link hier her…

    2. Hoffentlich lohnt es sich auch ohne HDTV mit normalen z.B. 80cm PAL Geräte wie ich es noch daheim habe, da mir TFT und Plasma-Technik noch zu wenig bieten und ich OLED und SED, die auch nächsten Jahre kommen, abwarten möchte… Vielleicht kann der Administrator hier auch mal eine Erfahrung dazu abgeben…

  28. ZoNicONE sagt:

    Wenn ich mich richtig erinnere war auf den Bildern der X360 Final Devkit Mainboards von Team SmartXX keine Batterien zu sehen… die mussten ja leider inzwischen roffline genommen werden. Vielleicht kann der liebe Herr Admin dazu ja was sagen (wobei, was er von Offtopic-Kommentaren hält, hat er ja bereits kund getan xD)

  29. Evilkiller sagt:

    Per Mail an ihn richtigen, ya genau..

    Zum Thema: Werde mir wohl auch zum Launch das ein oder andere Extrakäbelchen besorgen. Hab noch keinen HDTV zuhause weswegen mein guter, alter PC Monitor herhalten muss =/

  30. Darth sagt:

    Was macht den die 360 bei einem 1280×1024 Display? Ich denke mir wär am liebsten wenn sie dann 1280×720 + Balken anzeigt, wär sicher schöner, als irgendwelche Verzerrungen.

  31. darkriderman sagt:

    Ich denke auf die Frage von Darth erwarten die meisten User eine Antwort. Heutzutage sind doch fast alle Besitzer von einem 17 Zoll TFT mit einer Auflösung von 1280×1024. Wenn ich mit meiner Grafikkarte eine Auflösung von 1280 x 720 einstelle, dann wird das Bild von meinem TFT künstlich in die Höhe gezogen. Wenn es bei der Xbox 360 auch genauso aussieht, brauche ich KEIN VGA Adapterkabel, da eine Auflösung von 1024×768 auf meinem TFT – wie beim AdlerMannheim – nicht besonders gut aussieht. Dann muss ich wohl oder übel “nur” über mein RGB Kabel am TV spielen….naja immerhin ;-)
    Also Boris, wir warten gespannt auf deine weiteren Test´s mit dem Kabel, der Xbox360 und einem 17 Zoll TFT und 1280×1024 nativer Auflösung…..
    Liebe Grüße
    darkriderman

  32. thies sagt:

    JTR: hatte mich mit dem Support von Benq in Verbindung gesetzt, der Benq 3750 kann definitiv nur 1080i darstellen und nicht progressiv.

  33. Rikibu sagt:

    Was mich bei dieser ganzen Auflösung per VGA Kabel am meisten interessiert wie das mit der Bildwiderholfrequenz aussieht?

    Unter Windows gibs für jeden Moni ne *.inf Datei die die Eigenschaften des Monis inne hat. Bildwiederholfrequenz, unterstützte Auflösungen usw.

    Aber wie siehts da bei der 360 aus??
    Ich mein hohe Auflösung am Monitor is sicher was feines, aber dann bitte nicht bei läppischen 60Hz.
    Mein Moni schafft 100 Hz, aber eben nur mit der entsprechenden inf-Datei.

    Wäre doch nett wenn du (Boris) mal was dazu sagen könntest – und wenns geht auch zum Thema Batterie zwecks Uhrzeitspeicherung.

  34. Boris hat erwähnt das es nur 60 Hz geben wird.

  35. Rikibu sagt:

    na toll. dann is das also nur für tft displays gedacht.

    trotzdem sei dann die frage gestattet wieso ein vga kabel und kein dvi kabel?

    das is doch dann auch nur halb durchdacht.

    mit 60 hz brauch ich mir das kabel für meinen 21″ röhren monitor also nich kaufen.

    bin ich schon etwas enttäuscht über diese einschränkung.

  36. ZoNicONE sagt:

    60hz ist durchaus Sinnvoll. Viele Nutzer wären mit einer Herz-Auswahl überfordert, ausserdem weiss keiner wie der TV-Ausgabechip beschaffen ist. Dazu kommt das jeder Monitor auch seine maximale Darstellungsgröße garantiert in 60hz wiedergeben kann, was eine Fehlerquelle weniger bedeutet. Das macht bei’m Support schon viel aus.

    Für CRT-Nutzer sicher nicht unbedingt angenehm, aber so isses nunmal.

  37. ZoNicONE sagt:

    Ach ja… und wenn man nicht gerade einen 100hz Fernseher hat läuft jeder Fernseher auf 50hz respektive 60hz bei PAL60, sofern es sich um ein SDTV-Gerät handelt. Da hätte ich dann lieber 1280x1024x60hz auf einem 21″ CRT als 640x480x60hz auf einem Standardfernseher.

  38. RouWa sagt:

    @Darth

    Wie darkriderman schon schrieb, wird ein 720p-Signal auf einem 4:3-Monitor vertikal verzerrt bis das Bild bildschirmfüllend ist. Die vertikale Größe des Bildes lässt sich aber bei jedem Monitor manuell im OSD einstellen. Dort schrumpfst du das Bild vertikal so weit zusammen bis es wieder im 16:9-Format ist.

  39. @Rouwa

    Wenn ein VGA Kabel angeschlossen ist, kannst du schon mal gar net 720p einstellen *G*

  40. yavin4 sagt:

    @AdlerMannheim

    Aber 1280×720 welches ja 720p entspricht !

  41. RouWa sagt:

    http://www.dreisechzig.net/wp/wp-content/vgakabel360.jpg

    ^^Sieht hier aber ganz danach aus. 1280×720 entspricht 720p.

  42. alucarD76 sagt:

    @Boris
    Wie sieht das eigentlich mit dem HDTV Kabel aus? Das hat ja 6xChinch, drei für YUV und die anderen drei für die normale Ausgabe oder?
    Kann ich auch beides gleichzeitig nutzen?
    Also einmal über YUV einem Beamer anschliessen und über den normalen Ausgang eine TV Karte und beides laufen lassen?

    Oder kommt die Xbox damit nicht klar?
    Bei der alten Xbox nervt das aufzeichnen von Movies, weil man ständig umstöpseln muss und ich dann über mein Notebook zocken muss.

    Da sieht man bei 15 Zoll nicht viel.

    Gruß alu

  43. Aber als VGA Signal geht der Monitor bestimmt anders um, als wenn du ein 720p Signal an einem Tv hast.
    Kann schon sein, das das Bild Zentriert dargestellt wird, also nur die 1280*720 angezeigt werden.

  44. Phil sagt:

    ich glaube es wird zeit für teil 2 von deinem artikel, boris! :)

  45. RouWa sagt:

    @Adler

    Der einzige Unterschied ist der Farbraum des Signals. VGA ist ein spezieller RGB-Farbraum (RGB HV). Farbdifferenz-Signale bei HDTVs liegen im YUV-Farbraum. Beide Farbräume kann man in den jeweils anderen wandeln (nennt sich Transcoding), aber durch Transcoding hat man (leichte) Verluste bei der Bildqualität. Am besten betreibt man die Konsole daher in dem Farbraum, in der sie ihr Signal nativ ausgibt.

    HDTV-Bildmaterial muss laut Spezifikation in Europa übrigens immer bildschirmfüllend sein. Sprich ein 720p-Bild, das zwangsweise 16:9 ist, würde bei europäischen 4:3-Bildwiedergabegeräten (ich persönlich kenne keines) vertikal auf Vollbild gestreckt.

Panorama Theme by Themocracy