Where is Carlos?

Von Boris, Mi, 2. Nov 2005 18:47

Das neue Santana-Album, “All that I am”, ist seltsam betitelt, denn es eigentlich ein “Latin-Pop-Soul-RnB-Mix-Sampler” bei dem Santana bei rund zwei Drittel der Stücke höchstens als Hintergrundgitarre oder als ewig gleiches Gitarrensolo zu hören ist. Wenn das alles ist, was er ist… Mehr Gaststars bedeutet halt: Noch weniger Konzept, noch weniger Carlos, sondern eben eher ein launiger Pop-Sampler. Eine Nummer klingt sogar als wär Carlos Gaststar auf einem Mike Oldfield-Album. Bizarr.
Wenn da nicht “Twisted” wäre, das Stück, welches ganz klar vom Marketing auf dem Erfolgs-Reißbrett gezirkelt wurde. Die Aufgabe: “Smooth” (gesungen von Rob Thomas, auf “Supernatural”) zu wiederholen und zu toppen. Diese Mission wurde erfolgreich durchgeführt. Auch hier steht Carlos nicht im Mittelpunkt des Stücks, aber dank perfekter Produktion und einem irgendwie unheimlichen Text und punktgenauer Harmonien macht diese Nummer für mich den Kauf des ganzen Albums voller Austauschbarkeiten wett.
There’s one thing that I need to tell you, before I pack my bags and am gone.
Girl, you got it all wrong, got it all wrong, got it all twisted.

Eine Antwort für “Where is Carlos?”

  1. Bill Gates sagt:

    Danke für’s Review ;) ! Wie würde wohl das perfekte Santana-Feature aussehen? Santana natürlich an den Saiten, vielleicht Phil Collins am Schlagzeug, Elton John am Piano und den Gesang Simply Red? Oder lieber doch nicht, viele Köche verderben schließlich den Brei …

Panorama Theme by Themocracy