Wie spät ist es?

Von Boris, So, 30. Okt 2005 23:20

Nein, Xbox 360 hat keine Buffer-Batterie für die Uhrzeit. Lange Erklärungen spar ich mir. Hat man ein Xbox Live-Konto, stellt sich die Uhr aber automatisch beim Einloggen – wie schon bei Xbox.

10 Antworten für “Wie spät ist es?”

  1. SKENA sagt:

    Man merkt aber schon das MS mit dem Hintergedanken der Preissenkungen entwickelt hat. Sehr schön, bei der Xbox 3 könnt ihr aber gerne wieder ein bisschen verschwenderisch sein. :P

  2. Bleibt einem wenigstens beim einschalten die Aufforderung zur Einstellung der Uhrzeit erspart ?

  3. SKENA sagt:

    Das hing zumindest bei der Xbox von deinen eigenen Einstellungen ab @Adler. ;)

  4. Rikibu sagt:

    auch wenns eher ein beiwerk is, finde ich das eine batterie zur uhrzeitspeicherung doch eigentlich standard is (selbst ps2 und gamecube haben eine)

    ich weiss nich, is es nich etwas zu engstirnig zu glauben das alle jetzt ein silber xbox live abo abschließen, nur um ihre uhr mit dem ms timeserver zu syncen?

    naja, was will man machen.
    ich finds trotzdem schade.
    so richtigen nutzen hat die uhrzeit und datumsangabe ja eigentlich auch nich – ausser für die richtigen daten für savegames.

    realistischen tag und nacht wechsel (star wars rogue squadron 2 @ gamecube) gab es ja bisher in keinem xbox spiel – also ein tag und nacht wechsel der sich nach der uhrzeit des systems richtet.

    vielleicht kommt ja sowas mal in der 360 ära.

  5. drake69 sagt:

    mit realismus kann mans dann aber auch übertreiben. wenn ich als schwede dann 4 monate auf den nachtwexel warten muß, naja

  6. n385055 sagt:

    @JTR

    IMO braucht es dafür auch keine Entschuldigung, weil es ganz einfach nicht notwendig ist. Und bei der 360 erst recht nicht mehr! Denn XBL-Silver kostet Dich nichts und einen Breitbandanschluss hast Du ja bestimmt, so wie viele anderen auch. Somit hättest Du auch immer das aktuelle Datum bzw. die aktuelle Zeit!

    Gibt es eigentlich einen Grund für Deine Abneigung gegenüber XBL? Denn für mich persönlich hat es das Konsolengaming revolutioniert und nach dem ersten Onlinegame in MotoGP (das waren noch Zeiten…) war ich einfach nur gefesselt! Aber das ist ja meine persönliche Meinung.

  7. Administrator sagt:

    Nein, 360 fragt dich dann nicht bei jedem Einschalten nach der Zeit.

  8. pac sagt:

    Mein Pokemon Pikachu, dieses kleine gelbe Ding, mit Schrittzähler und paar Minispielen drin, das ich vor ungefähr 6 Jahren gekauft hab, hat eine Knopfzelle drin.
    Ich hab eben mal nachgeschaut.
    Die Uhrzeit stimmt noch.
    Es ist die selbe Batterie wie damals, als ich es gekauft habe.
    Es ist aber auch der selbe Batterietyp, von denen SEGAs VMUs zwei Stück in einer Woche verbraten haben.
    Hängt also davon ab, wie man sowas integriert.

  9. retro sagt:

    Sorry für die harten Worte: dafür hab ich absolut kein Verständnis.

    Der Baustein kostet doch sicher wenige Cents und dafür jedesmal den Kunden zu verärgern wenn er die Konsole vom Netz trennt…

    …is bad business practice.

  10. n385055 sagt:

    Es ist und bleibt aber trotzdem rausgeschmissenes Geld, zumindest bei der Xbox 360! Denn heutzutage hat bestimmt schon fast jeder der zukünftigen 360-User einen Breitbandanschluss und kann daher kostenlos Xbox Live Silver in Anspruch nehmen. Und somit werden die Datums- und Uhrzeiteinstellungen automatisch von Xbox Live vorgenommen. Und der Rest wirds auch überleben …

    Denn wenn dieser Baustein auch nur 5 Cent (Material und Arbeitszeit) kosten würde, wären das bei 5 Millionen Konsolen noch immer 250.000,- Euro! Und das ist meines sehr Achtens schlicht und einfach rausgeschmissenes Geld und seitens Microsoft nur wirtschaftliches Denken!

Panorama Theme by Themocracy