Stoiber macht es schon richtig

Von Boris, Mi, 2. Nov 2005 18:47

Aaalso, einen Politik-Post muß ich dann doch loswerden. Stoiber macht das schon richtig, in Bayern zu bleiben. Denn das Chaoten-Tum, das sich in Berlin auftun wird und nichts, aber auch gar nichts zur wirtschaftlichen Rettung der Bundesrepublik Deutschland beitragen wird, ist schon jetzt ein gigantisches schwarzes Loch, aus dem Politiker nie wiederkehren werden. Münte war erst der Anfang. Jeder, der da mitmacht, verspielt sämtliche Chancen auf eine Wiederwahl. Wenn dann im März 2006 oder später die nächsten Neuwahlen kommen, ist Stoiber auf einmal der strahlende Held, der all die Zögerer, Nein-Sager und Null-Reformer wegwischen wird. Kluge Taktik. Auch wenn ich ihn weiterhin nicht wählen werde.

9 Antworten für “Stoiber macht es schon richtig”

  1. Bill Gates sagt:

    Wo wir wieder beim Punkt wären: Was bringt das Deutschland?

    Klar kann man jetzt wieder die Stammtischpeitsche schlechthin auspacken und behaupten, “dass DIE DA OBEN eh machen, WAS SIE WOLLEN!”. Ich bin jedenfalls ernsthaft besorgt über mein Land und dessen Zukunft. Da hilft es mir auch nicht zu wissen, dass ich Deutschland bin, wenn die Telekomm demnächst 32.000 Stellen abbaut. Das läppert sich, denkt man auch an Siemens, IBM, Allianz, Tengelmann und all die anderen Stellenstreicher. Quo Vadis, Germania?

  2. ro sagt:

    Warum März 2006?

  3. retro sagt:

    Mal abwarten was passiert, allerdings scheint es ja momentan wirklich nicht rosig zu sein in Good Ol’ Germany…

  4. Rikibu sagt:

    Ich finde derzeit das ganze Thema mehr als eine Schmierenkomödie sondersgleichen.
    Viel palaber und nix passiert. Keiner der Voksvertreter will irgendwie die Verantwortung übernehmen. Da wundert es doch keinen das sich Unmut in der Bevölkerung breitmacht und es zu obigen Äusserungen kommt, die teilweise als Stammtischparolen abgetan werden.
    Man kann alles übertreiben, man kann aber auch alles zu schlaff betrachten.

    Fakt ist, viele sind mit dem was derzeit politisch passiert, nicht zufrieden.

    Und dabei geht es nicht nur darum, wer wem demnächst noch mehr Geld aus der Tasche zieht.

    Das ganze Politikum hat bei vielen einfach den seriösen Tocuh verloren. Nur noch Märchenerzähler …
    Getreu dem Motto – was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.

  5. Bill Gates sagt:

    Seit der deutschen Monkey-Island-Übersetzung gab es hier eh keine Highlights mehr. Selbst Lenhardt ist ausgewandert, wartet auf mich!

  6. Noctem sagt:

    Also ich finde es schon äußerst Peinlich wenn jemand der über Jahre hinweg die Unfähigkeit der Sozen angeprangert hat jetzt mit den Worten “Uih, das ist aber anstrengend, die machen ja garnicht was ich will und schwierig ist das hier ja auch” – wieder nach Bayern geht.
    Ich finde das einfach nur völlig Feige.
    Anstatt sich den Problemen zu stellen wird sich verpisst. Man stelle sich nur vor so einer wäre fast Kanzler gewesen.

    Tolle Seite hier im übrigen, wollte mich schon längst mal registrieren, hier musste ich dann einfach kommentieren.

  7. drake69 sagt:

    Ja und 2D-Iso Action-Adventures a la Cadaver waren damals noch cool aufm Heimcomputer, ersponnen von den Gebrüdern Bitmap und kunstvoll illustriert von Dan Malone.

  8. Bill Gates sagt:

    Das waren noch Zeiten … :)

  9. ixtreme sagt:

    @Boris:
    Genau deshalb sollte man Stoiber wegfehgen. Er ist ein Drückeberger und total ICH-bezogen. Die Politiker die es jetzt riskieren das Lenkrad in die Hand zu nehmen können auf sich stolz sein es zu versuchen und sollen nicht diffamiert werden weil ihre Aufgabe gar so schwer ist! Zu sagen das Stoiber es schon richtig macht ist totaler Quatsch, Stoiber ist langsam ein alter Feigling der noch schnell mal versucht Kanzler zu werden. Hoffentlich wird er bald endgültig abgesägt!!!

Panorama Theme by Themocracy