Lost again…

Von Boris, Sa, 21. Jan 2006 16:15

Und wieder ein moralisches Dilemma gemeistert: Nach dem höchst unbefriedigenden Ende der ersten Staffel von Lost, kombiniert mit den ständigen Nerv-Einblendern und Audio-Jingles von Pro 7, juckte es mir arg in den Fingern, doch mittels Bittorrent und Co einfach die aktuellen USA-Folgen zu saugen und zu gucken. Hab aber noch einen Lost-Verrückten in den USA gefunden, der alles brav auf DVD-R aufnimmt und mir die Scheiben zum Angucken zuschickt und dann auch wiederkriegt. So, verbietet DAS mal, liebe Medien-Industrie.

Die ersten beiden Folgen der zweiten Staffel sind schon geguckt und ich bin ein wenig irritiert. Spoilerfree: In der ersten Folge läuft eine Nebenhandlung bis zum Punkt, wo der gute Doktor “You’re…” sagt. Abblende. In der zweiten Folge kriegt man eine extended Version dieser Nebenhandlung, die eigentlich nix neues erklärt (nur, wo die Turnschuhe herkommen) und die an exakt dem gleichen Punkt endet. Ich hab nix gegen eine erklärende Wiederholung, aber das war ja wohl nur Zeitschinden. Extrem schade, denn es könnte durch die beiden neuen Handlungselemente durchaus spannend werden. Eines war allerdings nur doof: Der Cliffhanger der zweiten Folge wird durch die Vorschau auf die dritte Folge sofort aufgelöst (sofern man einen Funken Intelligenz im Hirn und ein gutes Gedächtnis für Gesichter hat).

12 Antworten für “Lost again…”

  1. Sebbi sagt:

    Wieso denn? Die zweite Folge fand ich genial und wenn du zusätzlich die Vorschau auf die dritte Folge gesehen hast, dann hast du wohl die gleiche Person gefunden, die einem die DVDs zuschickt :-)

    Wie dem auch sei, der Handlungsbogen “andere Überlebende” endet recht bald. Aber die Suche nach Walt … die scheint nicht so bald zu enden. Den Golden Globe hat die Serie zu Recht bekommen. Dramatisch bis zum geht nicht mehr. Ich frage mich nur wieviele Staffeln man das noch fortführen kann. Was die in den bisherigen 50 Tagen auf der Insel erlebt haben war ja super spannend und die in jeder Folge vorkommenden Zahlen aus DER Zahlenkombination (4 8 15 16 23 42, manche meinen es wären GPS-Koordinaten … wäre zumindest im Pazifik zwischen Australien und Amerika) müssen ja auch irgendwann mal aufgelöst werden. Und dann?

  2. Schon seltsam, das jeder Kommentator (inklusive der von mir gelöschten) meint, hier witzeln zu müssen, nur weil ich offensichtlich der vorletzte Mensch bin, der sich nicht allen Krempel “schwarz” aus dem Internet runterlädt – obwohl es, wie gesagt, verdammt in den Fingern juckt.
    Ich sehe Lost jedenfalls als schöne DVR-MS-Datei vom Windows Media Center PC, nicht auf DIVX runtergerechnet und inklusive vielen lustigen amerikanischen Werbespots…

  3. mafr sagt:

    Ich spare mir diesmal die Witzchen. :LOL: Dazu kann ich nur sagen: Bravo. Du hast dich tatsächlich NICHT strafbar gemacht. Die Weitergabe des Originalmitschnitts inklusive aller Sicherheitskopien, die mit dem Original zusammen aufbewahrt werden müssen, ist rechtmäßig. Zumindest solange kein Gericht eine gegenteilige Auffassung vertritt. Gilt aber nur für das dt. Recht. Ob die Weitergabe im Einklag mit amerikanischem Recht steht weiß ich nicht.

  4. ro sagt:

    Die ersten sieben, acht Folgen der zweiten Staffel sind prächtig dazu geeignet, den Glauben an die Macher zu verlieren. Aber dann wird es wieder besser! Durchhalten!

  5. meme sagt:

    Wo ist denn der Unterschied zwischen “zu schicken” und “runterladen”?

    Ich verstehe ausserdem nicht, warum Du immer auf Divx rumhackst. DVR-MS/MPEG2 ist auch schon eine verlustbehaftete Kompression. Bei gleicher Dateigröße ist ein Divx codierter Film nicht schlechter als MPEG2.

  6. Inishmore sagt:

    Auch ich halte mich spoilerfrei, wage aber dennoch eine Prognose: wenn du schon in den ersten Episoden eine gewisse Art von Zeitschinderei anklagst, wirst du dafür in den kommenden Folgen weiter reichlich viel Anlass haben. Ich bin gespannt auf deine Reaktionen.

    Und hey, irgendwann wird sicherlich auch das Aufnehmen von Fernsehsendungen sowie der Verleih dieser Medien illegal werden. Ist mir ein Rätsel, weshalb man a) noch ohne Nutzungsgebühr TV-Sendungen aufnehmen darf und b) diese Aufnahmen auch noch auf anderen DVD-Playern ausser dem eigenen funktionieren.

  7. Belgo Ray sagt:

    Season 2 hat genau wie Season 1 einige Längen. Aber um Episode 9 rum gehts wieder richtig gut los, also unbedingt weiterschauen, genießen und in US-Foren die krassen Theorien lesen :)

  8. mik sagt:

    Ich schätze ich werden die Serie bald hassen: Die Serie soll ja auf 8 Staffeln angelegt sein. Wenn sie konstant so gut bleibt, werde ich wohl über die Jahre verrückt wenn ich immer ein Jahr warten muss bis die nächste Staffel beginnt. Wahrscheinlicher ist aber das sich die Story so sehr in sich selbst verstrickt das – ähnlich wie bei Akte X zum Ende hin – die Auflösung immer unwahrscheinlicher und unwirklicher wird und ich das Interesse verliere.

  9. mafr sagt:

    “Runterladen” wird mit Geld- oder Gefängnisstrafen geahndet, “Schicken” wird überhaupt nicht geahndet. :D Das ist im wesentlichen der Unterschied. Gilt aber nur bei Weitergabe des Originals. Das Original, also die Originalaufnahme, darf verliehen oder verschenkt werden. Auch Sicherheitskopien des Originals dürfen erstellt werden. Diese müssen aber ZUSAMMEN mit dem Original aufbewahrt werden. Sie sind wie der Name schon sagt nur “SICHERHEITS”-Kopien. Für den Fall, dass das Original mal abkacken sollte. Eine Weitergabe der Sicherheitskopien ohne das Original ist ebenfalls verboten. Im Prinzip ist auch die Aufbewahrung der “Sicherheitskopien” OHNE das Original verboten. Da könnte ich eine Dissertation drüber schreiben, so viele Fallbeispiele gibt es in dem Bereich. Will euch aber nicht langweilen. Ihr wisst ja alle, dass downloaden verboten ist. Vor Jahren war es sogar noch erlaubt, von aus der Videothek ausgeliehenen Filmen eine Kopie für den Privatgebrauch zu machen. Die Gerichte waren der Meinung, dass der Konsument diese bereits mit der Leihgebühr bezahlt hat. Diese Zeiten sind aber längst vorbei. Wer heute DVDs aus der Videothek Shrink’t macht sich strafbar. Obwohl ich die Leute natürlich verstehen kann. Man geht ins Kino, leiht sich den Film dann auf DVD aus, dann soll man ihn sich für 20,- – 40,- Mark pro Film kaufen und zu guter letzt läuft er noch im Fernsehen, für das man Monat für Monat Kohle an die GEZ abdrückt, obwohl man den Musikantenstadl noch NIE im Leben gesehen hat. :D Und ab 2007 darf man dann auch noch für seinen PC abdrücken, auch wenn man wie ich keinen Fernseher besitzt, und sofern dieser eine Netzwerkkarte besitzt. Man könnte sich ja DSL für 20,- Euro im Monat + 10,- DSL Flat besorgen und man könnte sich damit dann ja tolle ARD & ZDF oder Radio Streams anschauen oder anhören. :D Vermutlich muss man auch für die Xbox 360 GEZ Gebühren löhnen. Von den Spezifikationen her könnte die GEZ sie als Multimedia PC einordnen. Immerhin besitzt diese auch eine Netzwerkkarte. Und Microsoft könnte ja irgendwann die Xbox Live Beschränkung aufheben und den Kunden den Zugang zu Musikantenstadl Streams gewähren. :D Oder ein Hacker könnte die Sicherheitsvorkehrungen knacken und die Kiste läuft dann mit Linux und vollem Karl Moik und Florian Silbereisen (oder so ähnlich) Zugang. :LOL: Schon verrückt was da so abgeht. Naja, obwohl ich angehender Jurist bin, sehe ich’s locker. Wenn’s die Musik und Filmindustrie nicht bekommt, dann eben die Eisdiele um die Ecke. Das Geld verschwindet ja nicht. Es bleibt in der dt. Volkswirtschaft.

  10. Christian sagt:

    So, verbietet DAS mal, liebe Medien-Industrie.

    … ist die Medienindustrie bzw. ihre Lobby nicht gerade dabei, genau diese Sachen per Gesetz verbieten zu lassen? Zumindest in den USA gibt es solche Bestrebungen, Stichwort Broadcast Flag.

  11. OldDaddy sagt:

    Bin ja froh im “hier und jetzt” zu leben – kein Krieg, Gesundheitssystem und speziell
    natürlich Computerspiele auf C-64, Amiga, PC ;-) -, aber das Rechtssystem macht mir echt
    Kopfschmerzen:

    Die Aufnahmen wurden ja aus den USA “importiert” und ich glaube da lauern
    haufenweise kleine Fallen:

    * Keine Jugendfreigabe: Man muss das
    Ding also persönlich entgegennehmen, oder
    wie? Wehe der kleine Bruder nimmt das
    Paket an? Wer ist hier der Böse, der
    Absender oder Empfänger?

    * Rechteinhaber: kann mich der “Verwerter”
    verklagen, weil ich die Serie ins Land
    “importiert” habe, zu welchem Zweck
    auch immer?

    * Nazi-Symbole. Was wenn Folge X der Staffel
    haufenweise Nazi-Symbole zeigt, die
    hier verboten sind und der Zoll
    das Ding in die Finger bekommt.
    (Unwissenheit schützt vor Strafe nicht!)

    Der gesunde Menschenverstand würde sagen,
    dass ich genausogut eine digitale Kopie
    mit dem Freund tauschen kann (mit oder
    ohne temporäres Löschen, so dass immer
    nur eine Kopie existiert), aber die
    Welt ist halt nicht rosarot.

    So, ich verstecke mich jetzt wieder
    hinter meinen Computerspielen (alle
    gekauft!) und hoffe auch weiterhin
    im Leben ohne Anwälte auszukommen ;-)

    Ciao!

  12. SONICtheHedgehog sagt:

    Zitat Boris Schneider-Johne:
    “Schon seltsam, das jeder Kommentator (inklusive der von mir gelöschten) meint, hier witzeln zu müssen, nur weil ich offensichtlich der vorletzte Mensch bin, der sich nicht allen Krempel “schwarz” aus dem Internet runterlädt – obwohl es, wie gesagt, verdammt in den Fingern juckt”

    Also wenn Du der vorletzte Mensch bist, dann bin ich der letzte ;)

    man könnte wieder Seiten damit füllen…
    Für die ganzen Bittorrent und kazaa-Nutzer scheint es wohl auch normal zu sein im Laden um die Ecke einzuklauen…

    Man kann auch vollkommen legal an die neuen LOST Folgen kommen. Sogar in HD und DD 5.1 …

    http://www.premiere.de/premweb/cms/de/programm_serie_lost_zweite_staffel.jsp

Panorama Theme by Themocracy