Welches Kabel soll ich nehmen? (April 2008)

Von Boris, Mo, 23. Jan 2006 17:03

Hier ist er, der lange erwartete Beitrag zum Thema “Wie schließ ich meine Xbox 360 am besten an?”

Er beginnt mit dem Eingeständnis, daß es immer individuelle Probleme gibt. Die Industrie kann sich auf Standards noch und nöcher einigen, irgendwo hakt es immer und jeder Tip in dieser Liste wird für irgendein Gerät da draußen nicht funktionieren. Ich hab alles zusammengetragen, was ich weiß, selber ausprobiert habe oder durch genügend glaubwürdige Postings abgedeckt ist.

Ich habe einen Fernseher. Einen ganz normalen Fernseher. Dann liefert mit 99%iger Wahrscheinlichkeit das Advanced SCART Kabel das beste Bild. Ausnahme sind in der Regel Flachbildschirme sowie 100-Hz-Röhrenfernseher (siehe unten). Die können oft mit dem RGB-Signal nichts anfangen. Das Kabel funktioniert dann trotzdem, aber eben nur mit der Composite-Bildauflösung. Das normale Composite-Kabel läßt bei feinen Details manchmal kleine Mikro-Schachbrettmuster oder Fischgräten auf den Schirm – das liegt aber nicht an Xbox 360 sondern schlicht und einfach an der Modulation des PAL-Signals.

Ich habe einen Receiver mit Video-Eingängen im S-Video-Format. Ich will Gameplay-Videos mit einer Capture-Karte grabben. Dann wäre ein S-Video-Kabel gut, aber das bietet Microsoft in Europa nicht an, da die Nachfrage homöopathisch ist. Es gibt mit Sicherheit Versender im Internet, die S-Video-Kabel importieren oder selber löten. Das Signal kann aus der Box rausgeholt werden, das Kabel gibt es lediglich nicht von Microsoft Europa  zu kaufen.

Ich habe einen ordentlichen PC-Monitor. Da ist das VGA-Kabel empfehlenswert. Mit diesem Kabel unterstützt Xbox 360 eine Reihe von Auflösungen, um es optimal an alle möglichen Monitore anzupassen, aber drei Dinge sollte man wissen:

  • Einige Spiele funktionieren in der 1280 x 1024 Auflösung nicht korrekt. Hier hilft nur “runterdrehen” der Auflösung. Patches für dieses Problem sollte man sicherheitshalber nicht erwarten, da diese Spiele in anderen Auflösungen mit dem Kabel fehlerfrei laufen.
  • Eine Reihe von Xbox (1) Spielen funktioniert nicht, da sie auf 50 Hz Bildwechselfrequenz eingeschworen sind – das VGA-Kabel läßt aber nur 60 Hz zu weil sonst einige Monitore den Geist aufgeben würden.  Und bei manchen Auflösungen werden manche Spiele gequetscht oder gestreckt dargestellt. Das Problem ist technisch nicht lösbar. Wer wirklich viele Xbox (1) Spiele spielen will, dem empfehle ich den Umstieg von VGA auf einen anderen Videomodus.
  • PAL-Film-DVDs und PAL-Videos ruckeln, weil der Monitor nur in 60 Hz betrieben werden kann, die DVDs oder Videos aber mit 25/50 Hz ausgegeben werden wollen.

Ich habe einen HD-Ready-Fernseher. Wenn der Fernseher/Beamer/Monitor einen sogenannten YUV / Component Analog Eingang hat, ist man mit dem Component-Kabel am besten bedient. Ja, bei manchen Fernsehern macht das VGA-Kabel ein etwas schärferes Bild. Ja, bei manchen Fernsehern wird aus unerfindlichen Gründen ein kleiner Teil des Bildes abgeschnitten (was keine Gameplay-Probleme macht). Aber mit diesem Kabel läuft jedes Spiel in HiDef und die Box kann automatisch in 50 Hz fahren, wenn Xbox (1) Spiele oder Film-DVDs eingelegt werden. Wer probierfreudig ist, kann wegen vielleicht besserer Bildqualität das VGA-Kabel probieren, aber es kann halt die erwähnten Probleme geben.
Ich habe einen modernen Fernseher mit HDMI-Eingang.
Alle Xbox 360 Konsolen, die ab Sommer 2007 hergestellt wurden, haben einen HDMI-Ausgang. An diesen läßt sich ein handelsübliches HDMI-Kabel anstecken. Das Kabel überträgt Bild und Ton. Wer den Ton separat in einen Receiver über ein optisches Kabel einspielen will, benötigt einen Adapterstecker der sowohl der Xbox 360 Elite wie dem offiziellen Xbox 360 HDMI-Kabel beiliegt.
An Konsolen die keinen HDMI-Ausgang haben ist dieser auch nicht nachrüstbar. In Tests haben sich keine sichtbaren qualitativen Vorteile durch die HDMI-Übertragung ergeben.
Ich habe einen Monitor mit DVI-Eingang. HDMI auf DVI Adapterkabel funktionieren an Konsolen mit HDMI-Ausgang (siehe oben), allerdings ohne Ton. Der entsprechende Adapter ist aber nicht einzeln zu haben; notfalls kann man sich sein altes Komponentenkabel so zurechtschnitzen, daß es neben das HDMI-Kabel in die Konsole eingesteckt werden kann.

Die Sonderfälle:

Ich habe einen 100-Hz-Fernseher / einen Flat Screen TV ohne VGA oder Komponenten-Eingang. Hier ist mein Latein am Ende, denn hier ist jedes Gerät anders. Manche können RGB, manche nur S-Video. Hier hilft nur Anleitungsstudium. Wenn RGB verarbeitet werden kann, ist das Advanced-Scart-Kabel das Beste. Ein S-Video-Kabel macht das Bild auch deutlich besser – sofern ein dedizierte S-Video-Eingang am Gerät ist. Manche Geräte haben einen Komponenten-Eingang, der allerdings nur ein 480p-Signal verträgt.

Ich möchte DVI, HDMI oder ein anderes digitales Format auf eine ältere Konsole nachrüsten. Das ist leider nicht möglich. Konsolen ohne HDMI-Ausgang haben nicht die notwendige Elektronik. Die im Internet angebotenen VGA auf HDMI Konverter sind nichts anderes als externe Digitalisierer die das Bild nicht verbessern können.

Mein Fernseher ist HD-Ready, hat aber keinen Komponenten-Eingang. Einige Hersteller “verstecken” den Komponenten-Eingang in der VGA-Buchse. In der Regel liegt diesen Geräten ein YUV auf VGA Adapter bei. Bitte Anleitung lesen. Wenn der Fernseher HD-Ready ist, muss er laut Spezifikation auch den Komponenten-Eingang haben.

Ich hab das Komponenten-Kabel, aber das Bild ruckelt / ist unscharf.

  • Ist der Schiebeschalter am “Knubbel”, der in die Xbox 360 gesteckt wird, auf HDTV geschoben?
  • Wenn Film-DVDs ruckeln: Bitte den Schiebeschalter einmal auf “TV” schieben, Box ein- und ausschalten, dann wieder auf HDTV schieben.
  • Im System-Menü mal die 480p Auflösung ausprobieren. 1080i bringt auf sehr wenigen Fernsehern (nur extrem teuren) ein besseres Bild.

Und was ist mit dem Ton? Alle Kabel bis auf das ganz einfache Video-Kabel, welches nur  der Xbox 360 Core System beiliegt, haben einen optischen Digital-Ausgang für grundsätzlich immer aktives Dolby Digital 5.1.

28 Antworten für “Welches Kabel soll ich nehmen? (April 2008)”

  1. seba1303 sagt:

    @Boris Danke für deine Mühe – sinnvolle Tipps, die ich so unterschreiben könnte. Eine Frage habe ich noch dazu: Ist es richtig, dass mit dem VGA Kabel DVDs nur in 640×480 wiedergegeben werden? Wenn ja – warum?

    Wie sieht es mit dem Komponentenkabel und DVD Wiedergabe aus? Habe noch im Hinterkopf, dass die Xbox 360 die DVDs hoch skalliert?!

    DANKE.

    Sebastian

  2. fandelfinger sagt:

    “Patches für dieses Problem sollte man sicherheitshalber nicht erwarten, da diese Spiele in anderen Auflösungen mit dem Kabel fehlerfrei laufen.”

    Ich will dir ja nicht zu nahe treten, aber was ist das bitte für ein Argument? Wir als Kunden dürfen wohl erwarten, dass JEDES Spiel in der systemseitig angebotenen Auflösung von 1280×1024 fehlerfrei läuft. Wir zahlen doch nicht teures Geld, um dann mit unseren Problemen alleine gelassen zu werden.

  3. fandelfinger: Die 1280er-Auflösung wurde ins System aufgenommen, als einige Spiele schon fertig waren und sie nicht austesten konnten. Ja, es ist lästig für diese Spiele das VGA-Kabel auf einen anderen Modus zu schalten (ich hab ja selber zu Hause das Problem, ich fahre 1280×1024 auf VGA privat). Aber man sei Realist: Obwohl ich auch einen Patch dafür gerne hätte, erwarte ich keinen, weil dieses spezielle Problem auf der Prioritäten-Liste der Spiele-Entwickler relativ weit unten sein wird. In zukünftigen Spielen wird das Problem nicht auftreten, weil inzwischen die neue Auflösung mit zum Testkader gehört.

  4. VGA und DVD: Da ein Hochskalieren von DVD-Content im Player durch das DVD-Konsortium und Macrovision verboten wurde, darf Xbox 360 unter VGA DVDs nur mit 480 Zeilen abspielen (leider gibt es keine 576er Auflösung unter VGA). Auf dem Komponenten-Kabel kommen auch immer nur 480 (NTSC) oder 576 (PAL) Zeilen bei DVD-Playback.
    Technisch wär ein grandios aussehendes Upscaling gar kein Problem, nur leider durch die Lizenzgeber verboten – so absurd das auch klingen mag.

  5. fandelfinger sagt:

    Ja, da hast du wohl Recht. Dennoch hoffe ich, dass das Problem noch in Angriff genommen wird. Ein Spiel wie PGR 3 hätte es allemal verdient.

  6. EvilMonkey sagt:

    zitat:

    “Der Windows Media Center Extender macht bei manchen Screen Formaten ebenfalls Eierköpfe. Das Problem sollte per Update behoben werden können, aber es steht nicht fest, ob und wann der Update wirklich kommt.”

    ich hoffe doch sehr das dieses update kommt (hab dich ja schon per mail belästigt). ich hab mir extra nen HD plasma gekauft, nur wegen der 360, 600€ am launch day investiert und hab jetzt ne lösung bei der ich kabel umstecken darf um sowohl spiele als auch den media center extender vernünftig nutzen zu können. das kann es ja nun wirklich nicht sein. das ist echt mehr als ärgerlich.

    ach ja, windows xp MCE 2005 hab ich mir dann übrigens auch extra noch gekauft – ein bissl gegenleistung wäre denke ich nur fair. zumal das problem bei nahezu allen aktuellen HD plasmas auftritt da fast alle 37″ – 42″ geräte die 1024x768er auflösung verwenden…

  7. schorni sagt:

    Die Xbox 360 wird kein HDMI oder DVI Kabel bekommen?
    Wie werden dann die Filme vom angekündigten HD-DVD Laufwerk zum Fernseher/Beamer übertragen? Hofft man hier, dass YUV für volle Auflösung doch noch frei gegeben wird?

  8. tuwdc sagt:

    “Wie werden dann die Filme vom angekündigten HD-DVD Laufwerk zum Fernseher/Beamer übertragen?”

    Solange HDMI/DVI mit HDCP vorgeschrieben ist, wird das HD-DVD Laufwerk wohl auch so etwas haben müssen.

    “Technisch wär ein grandios aussehendes Upscaling gar kein Problem, nur leider durch die Lizenzgeber verboten – so absurd das auch klingen mag.”

    Das ist eben nur mit HDMI/DVI mit HDCP erlaubt. Und da es sowas nicht für die 360 gibt….

    “Ist es richtig, dass mit dem VGA Kabel DVDs nur in 640×480 wiedergegeben werden?”

    Weil es bei VGA kein 720×576 gibt. Das ist eine Video-Auflösung, keine PC-Auflösung.

    Noch mal eine Anmerkung von mir: Wenn ich DVDs schauen will, ist das Bild total verzerrt. Meine 360 läuft in 720p via Komponente. Wird das auch noch per Patch behoben, oder muss ich immer auf 480p umschalten. Da läuft es einwandfrei. Und wird auch noch mal die DVD Wiedergabefunktion im allgemeinen verbessert, weil Progressive Scan deutlich schlechter ist als Interlace. Sie auch Test in der Zeitschrift audiovision.

  9. Matthias sagt:

    Sehr guter und ausführlicher Guide, Boris. Vielen Dank

  10. seba1303 sagt:

    “Das ist eben nur mit HDMI/DVI mit HDCP erlaubt. Und da es sowas nicht für die 360 gibt…. ”

    Das ist doch nicht richtig. Wenn ich mir einen DVD Player mit Faroudja Chip hole, dann werden die DVDs auch über Komponente mit 720p dargestellt. Hat nix mit DVI /HDMI zu tun. Dafür brauche ich keine Hdcp Entschlüsselung.

    Eigentlich hat die Xbox 360 sich über VGA dann ja als DVD Player Ersatz disqualifiziert.

    Schade…

  11. “Wenn ich mir einen DVD Player mit Faroudja Chip hole” – genau diese Player mit internem Upscaling und Analog Component Out sind seit einigen Monaten durch das DVD-Konsortium und Macrovision verboten, respektive, dürfen nicht auf 720p upscalen, wenn das Macrovision-Bit auf der DVD gesetzt ist. Was bei quasi allen kommerziellen DVDs der Fall ist.

  12. “DVDs verzerrt unter 720p” – Bei PAL-DVD-Playback schaltet die Xbox 360 zwangsweise (siehe Bemerkung oben) auf 576p runter (sofern sie nicht auf 480p steht). Das kann offensichtlich der Fernseher nicht verzerrungsfrei wiedergeben. Sorry, das Problem darf Microsoft dank Macrovision nicht beheben.

  13. schorni sagt:

    @tuwdc

    “Solange HDMI/DVI mit HDCP vorgeschrieben ist, wird das HD-DVD Laufwerk wohl auch so etwas haben müssen.”

    Dann wäre es kein zusätzliches Laufwerk, sondern ein eigenständiger Player, was auch den Preis hoch treiben würde.
    Das kann ich mir aber nicht vorstellen.

  14. Spekuliert hier gerne weiter. Es gibt zur Zeit keine weiteren Details von Microsoft über das HD-DVD-Laufwerk, es bleibt also alles Spekulation.

  15. seba1303 sagt:

    @ Boris “genau diese Player mit internem Upscaling und Analog Component Out sind seit einigen Monaten durch das DVD-Konsortium und Macrovision verboten, respektive, dürfen nicht auf 720p upscalen, wenn das Macrovision-Bit auf der DVD gesetzt ist. Was bei quasi allen kommerziellen DVDs der Fall ist. ”

    Warum bietet Samsung dann den DVD Player HD 950 und HD 850 mit Zoran Scaller an, der ebenfalls auf 720p und 1080i skaliert?

    Ist es letztendlich nicht so, dass jedes Auflösung der Quelle auf die native Auflösung des LCD skaliert wird? Entweder vom DVD Player, oder vom LCD selbst?

  16. Yeboah17 sagt:

    Moin!

    Besten Dank für die ausführliche Zusammenfassung. Nur hast du meine Frage, ob ich denn nun YUV oder VGA an meinem Philips 37PF9830 (1920×1080) nutzen sollte, nicht beantworten können.

    Dennoch ein großes Lob!

    Y17

  17. Wie meine Testreihen mit nur wenigen Geräten ergeben haben, gibt es halt nicht “die” Empfehlung. Für diesen Philips kann YUV oder VGA das bessere Bild geben, das hängt aber von sooooo vielen Faktoren in der Elektronik des Fernsehers ab, daß nur Ausprobieren eine wirklich verläßliche Antwort geben kann.

  18. Thema Upscaling mit Zoran/Faroudja etc: Das ist erlaubt, wenn das “verbesserte” Bild kopiergeschützt über das HDMI-Kabel wiedergegeben wird, aber eben nicht über Analog-YUV.

    Und eins zum Thema HDMI: Ich sehe gerade, daß das preiswerteste HDMI-Kabel 35 Euro kostet und das “gute” Kabel bei 70 Euro liegen – mit solchen Preise hatte ich gar nicht gerechnet.

  19. Yeboah17 sagt:

    Moin!

    Ich hab meinen DVD-Player mit nem HDMI-Label von http://www.reichelt.de für 9,75 Euro (!) an meinen TV angeschlossen. Das ist aber AFAIK auch der einzige Händler, der solche Preisbrecher im Programm hat. Hier beim MM beginnt die Preistabelle bei 59 Euro. Hätt ich auch nicht geglaubt, bis ich es selbst gesehen habe.

    Y17

  20. Alpha sagt:

    Ich habe dazu nochmals eine Frage.
    Ich spiele 360 über einen Monitor. Mein Bildschirm (TFT, native Auflösung 1280×1024) gibt bei dieser Auflösung IMMER Balken in Spielen. Wie ich diesen Text verstehe, war das nur am Anfang der 360 Periode. Spätere spiele werden so programmiert sein, dass sie den ganzen Bildschirm bei diesen Auflösung ausfüllen. Ist das korrekt von mir beobachtet worden?

    Vielen Grüße,
    Alpha

  21. Wie schon mehrmals hier erwähnt: 16:9 ist Standard bei Xbox 360 Spielen und 4:3 nur optional. Auch in Zukunft wird es Spiele geben, die nur 16:9 unterstützen und damit auf “normalen” Fernsehern Balken zeigen werden.

  22. Alpha sagt:

    Soll heißen, dass ich mit meinem (extra für die 360) gekauften Monitor, fast nur Spiele mit Balken spielen kann.(1024×768, 1280×1024) Es wird sich folglich auch nicht in der nächsten Zeit ändern. Da mir der Spielgenuss sehr wichtig ist, und ich dies als eine bodenlose Frechheit den Spielern gegenüber finde, bin ich gezwungen das Produkt zu verkaufen und auf den Konkurrent der wahscheinlich DEZ/JAN nach Deutschland kommt zu warten.

  23. Ich wette, auch auf “dem Konkurrenten” wird wegen HDTV 16:9 Zwang und 4:3 optional sein. Anders ist es nicht zu machen, wenn man HDTV unterstützen will. Siehe aktuelle Fußballspiele im Fernsehen, die es teilweise auch nur noch mit Balken gibt.

    Dir geht übrigens NICHTS verloren. Die Auflösung der Spiele ist normalerweise 1280 mal 720 Pixel – wegen der schwarzen Balken siehst du auf 1280 mal 1024 jeden einzelnen Pixel. Wäre das Bild 4:3, wäre es unschärfer da “gestretcht”.

  24. Alpha sagt:

    Mag es so sein wie Sie beschrieben haben. Dennoch finde ich es nicht gerade toll auf einem 19 zoll Monitor, der an für sich schon “klein” ist, ein solch kleines Bild zu haben.

  25. Retrofanboy sagt:

    Boris: Die 1280er-Auflösung wurde ins System aufgenommen, als einige Spiele schon fertig waren und sie nicht austesten konnten. Ja, es ist lästig für diese Spiele das VGA-Kabel auf einen anderen Modus zu schalten (ich hab ja selber zu Hause das Problem, ich fahre 1280×1024 auf VGA privat). Aber man sei Realist: Obwohl ich auch einen Patch dafür gerne hätte, erwarte ich keinen, weil dieses spezielle Problem auf der Prioritäten-Liste der Spiele-Entwickler relativ weit unten sein wird. In zukünftigen Spielen wird das Problem nicht auftreten, weil inzwischen die neue Auflösung mit zum Testkader gehört.

    Oblivion wird auch gestretcht bei 1280×1024 :-/
    Ist aber kein Game der ersten Generation!

  26. Retrofanboy sagt:

    Zitat Boris:
    In zukünftigen Spielen wird das Problem nicht auftreten, weil inzwischen die neue Auflösung mit zum Testkader gehört.

    Oblivion streckt das Bild bei 1280×1024 auch auf 4:3 und ist kein Game der ersten Generation :-/

  27. gabovsky sagt:

    Also nun ist wieder ein Spiel erschienen das nicht 1280×1024 unterstützt, nämlich Oblivion. Es ist schon zum Haare raufen. 350€ für einen fetten 19 Zoll 4ms TFT und dan “spielt” man in “Cinemascope”. Da muss was getan werden.

  28. futballplaya sagt:

    ya alles sorry wenn ich die frage wieder hol..
    Ich hab jetzt einen Fernseher mit einer auflösung von 640x 480 und wollte mir eine xBox 369 holen. Lohnt sich das denn?

Panorama Theme by Themocracy