Einspruch, Euer Ehren

Von Boris, Do, 23. Feb 2006 15:14

Nachdem schon rund um den Xbox 360 Launch viele Leute mir Phoenix Wright für Nintendo DS empfohlen haben (Hallo SF!), hab ich mir letzte Woche das Teil in USA einfach mal gekauft. Kurzfazit: Ja, das Spielprinzip gefällt mir. Sehr unkompliziert gemacht, könnte auch Nicht-Spieler genügend fesseln. Aber schon das erste Puzzle (Warum geht die Uhr drei Stunden nach?) fordert und wird wohl von den meisten Spielern nur per Trial & Error (eins der Beweisstücke muß es ja wohl sein) gelöst werden. Gut, auch nicht schlimm, es gibt ja eine logische Erklärung, auf die man kommen kann.

Aber es beweist sich wieder mal, daß ich einfach mit dem japanischen Stil nicht klarkomme. Die Art und Weise wie übertrieben Emotionen gemalt werden, die lautmalerischen Dialoge, die sehr offenherzig gekleidete Kanzlei-Chefin – das ist alles einfach nicht meins. Ich spiel’s wegen der Puzzles, aber die Figuren und die Dialoge lassen mich eisekalt. Kann noch nicht mal mehr darüber schmunzeln.

Aber andererseits gibt es viele Menschen, die darauf stehen. Who am I to argue?

6 Antworten für “Einspruch, Euer Ehren”

  1. us sagt:

    Dazu kann ich nur sagen, dass du einfach mehr als den ersten Fall spielen musst. Zum einen fehlt da noch praktisch die Hälfte der ganzen Möglichkeiten (also Beweissuche etc.), zum anderen zieht die Story schon bald mit einer ziemlichen Überraschung kräftig an. Mir hat’s zumindest die ca. 30 Stunden bis zum Ende viel Spaß gemacht, auch wenn die Rätsel teilweise ziemlich knackig werden.

    Bin aber auch nicht wirklich verwundert, wenn so mancher damit einfach nicht warm wird, trotzdem freu ich mich, dass Capcom das Ding auch im Westen rausgebracht hat.

  2. Ich hab ja auch nix gegen das Spiel, nur gegen den Japano-Stil der Charaktere und die japanische Art des übertriebenen “Schauspielerns”. Bin (trotzdem) im dritten Fall…

  3. us sagt:

    Nicht schlecht, wobei die zwei Fälle danach nochmal ein ganzes Stück länger werden… da merkt man dann erst so richtig, dass der DS-Akku auch nicht so gewaltig länger halt als der von der PSP.

    Bin ja ansonsten auch wahrlich kein Fan von Anime und den ganzen Auswüchsen, aber dem Spiel konnte ich das irgendwie prima verzeihen :)

  4. marco sagt:

    Seit “Antoher Code” bin ich da ein bischen vorsichtiger geworden.
    Boris war, bis ich mir das Spiel gekauft hatte, der einzige der eine schlechte Kritik an diesem geäussert hatte. Im Endeffekt fand ich es auch nicht so toll, da mir vor allem der Japan-Manga Stil nicht zusagt.
    Zu diesem Thema fällt mir übrigens noch ein weiteres Spiel ein: Advance Wars.
    Das Spiel an sich ist absolut phantastisch,
    nur die Zwischensequenzen haben mich dazu motiviert es beiseite zu legen.

  5. retro sagt:

    OBJECTION.

    das ist eines jener kreativen spiel, das mich dazu verleitet hat, mir einen NDS schenken zu lassen. ansonsten bin ich ja eher sehr handheld-scheu und es ist auch mein erster.

    lol, und ich hab nur Castlevania spiele dafür – momentan zumindest.

    BTW: extrem witziges vid:

Panorama Theme by Themocracy