Vista und ich

Von Boris, Do, 20. Jul 2006 19:06

Bei Microsoft gibt es einen netten Spruch: “Eat your own dogfood” – friss dein eigenes Hundefutter. Und mit Dogfood bezeichnet man intern die Vorversionen neuer Produkte, die bei Microsoft-Mitarbeitern benutzt werden sollen, bevor Endkunden sie dann kaufen können. Daß sind oft nicht nur die Betas, die halb-offiziell durch die Welt schwirren, sondern auch interne Zwischenversionen. Und da ich manchmal auch ein risiko-freudiger Mensch bin, habe ich mich vor gut zehn Tagen auf das Abenteuer “Windows Vista” eingelassen. Zuerst mit der Beta 2, dann mit zwei jüngeren, besseren Versionen, die einiges an Verbesserungen mitgebracht haben.

Mit hat’s gefallen. Der neue “Look” ist einfach cool und hat was von Science Fiction. Die ständig laufende Suchfunktion ist, hat man sie erstmal kapiert, super praktisch. Aber irgendwie ist im Explorer die Kopierfunktion verloren gegangen und es geht nur noch mit Drag und Drop (oder ich hab was übersehen). Und die neuen Spielefeatures sind klasse. Vista ist immer noch nicht so einfach wie eine Spielekonsole, aber Spiele die sich an den Vista-Standard halten sind in Bezug auf Spielstände, Jugendschutz, Installation und anderen Kleinigkeiten tausendmal besser als das bisherige Windows-Wirr-Warr. Ich freu mich schon auf Vista.

Und einen neuen Laptop.

Denn das Problem ist, daß ich vor knapp zwei Jahren das neueste vom Neuen haben wollte, einen Toshiba M200 Tablet PC. Ich mag den Rechner, aber er hat eine integrierte Nvidia-Grafikkarte mit nur 32 MByte RAM, die für Vista ziemlich underpowered ist. Damit es überhaupt läuft, gibt es hier intern ein spezielles BIOS für die Kiste. Nur in meinem speziellen Setup (mit zwei hochauflösenden Monitoren) ist Vista auf diesem Rechner einfach überfordert. Nach drei Installationen und vier Tagen Frustration bin ich wieder auf XP (Tablet Edition) zurück.

Aber ich freu mich auf Vista. Wahrscheinlich wird eine der nächsten Versionen auch noch besser auf meinem M200 laufen. Auf allen internen Mailinglisten bin ich schon und warte auf das “Jetzt gehts”.

Und um beim Dogfood zu bleiben: Auf Office 2007 bin (und bleib) ich schon lang. Outlook 2007 ist spitze. Mein einziges Problem ist der Spiegel-Online-RSS-Feed… Aber dazu ein anderes mal mehr.

20 Antworten für “Vista und ich”

  1. NS6 sagt:

    Ja das liebe VISTA, ich habs probiert mit einer Beta, und bin nicht so begeistert davon. Naja, ich muss zugeben das ich mein XP-Pro um längen besser finde als VISTA, könnte vielleicht auch daran liegen das es auf einem MAC läuft, und nur als 2tes System von mir verwendet wird.
    Hoffentlich gibt’s dann VISTA auch für den MAC, weil nen anderer Rechner kommt mir nicht mehr unter die Finger….

  2. Erzengel sagt:

    Was die Copy/Paste Funktion ist weg? Das ist bestimmt nur ein temporärer Fehler oder Deine Tastatur klemmt. Ich bin zwar registrierter Beta Tester aber mein Testrechner ist gerade abgeraucht deswegen kann ich doch nicht mitmachen und nachschauen. Hmmm, bitte nicht nur Drag&Drop, dass wäre ganz übel. Wenn Vista da ist kauf ichs mir sofort. Bin schon mächtig auf das Media Center gespannt und Live Anywhere.

    Besonders gefällt mir, dass das Startmenü endlich organisiert ist. Es ist voll nervig, dass nicht alle Programme fragen in welche Unterpunkte sie einen Eintrag machen sollen. Also schiebt man es manuell in ein Submenu, vergisst aber wenn man ein Programm entfernt, dass auch wieder wegzumachen. Der Installer weiss ja nicht das man da was verschoben hat.

  3. Copy/Paste ist noch da, aber die File Tasks nicht mehr, mit dem man ein “Copy to” machen konnte. Oder ich war zu blöd, die zu finden.
    Wobei ich ja sowieso nie Explorer sondern Directory Opus (www.dopus.com) nehme. Aber DOpus8 kommt mit Vista auch nicht recht klar.

  4. Murke sagt:

    Also office 2007 ich will gar nicht mehr “absteigen” weil wenn man mal eine funktion gefunden hat, ja ich muss zugeben am anfang muss man wirklich lange suchen-is man wirklich um ellen schneller als bei den älteren versionen.
    windows vista hmm ich wart noch auf die nächste beta für die öffentlichkeit wenn überhaupt eine raus kommt, ich hab mein XP grad wieder so fein eingerichtet aber nach einem halben jahr muss ichs halt wieder neu formatieren weil dann nix mehr geht. abwarten und tee trinken sag ich nur.

    aja P.S:hab heute mal wieder beim xbox support angerufen und die typen habens einfach drauf meine 360 läuft jetz wieder wie am ersten tag
    den apple support werde ich morgen bemühen weil mein iPod schon wieder einmal den geist aufgegeben hat.

  5. mysticc sagt:

    Hmm, also ich kann Begeisterung allerorten für Vista nicht wirklich teilen. (Hab die offentliche Beta mal ausprobiert.)

    Es ist ja mittlerweile auch nix wirklich Bewgendes mehr drin, wurde im Lauf der Jahre alles rausgestrichen weswegen ich es haben müßte, und sorry, schon gar nicht kann die neue Oberfläche alleine eine nötige Aufrüstorgie an Speicher und Grafikkarte rechtfetigen.

    Also für 6 Jahre Entwicklung ist das wie ich finde ein ärmliches Ergebnis.

    Ich bleib beim WinXP, sehe keinen Grund wieso man wechseln müßte. Na ja, bis auf die Spiele die bald nur noch auf Vista laufen werden weil DX10 nicht mehr für XP sondern nur noch für Vista kommen wird,.. geschickter Marketing-Schachzug, aber bei mir wird dann eben die 360 mehr zu Ehren kommen.

    Vista? – Nich viel mehr as XP mit neuer Overfläche, selbst die angekündigte Firewall welche auch ausgehenden Verkehr regeln sollte wurde wieder auf “nur eingehend” reduziert. Die Liste wäre lang…
    Enttäuschend ..

  6. Retrofanboy sagt:

    Der neue Look erinnert mich etwas an OS X. Zum Glück ist das Look ‘n Feel immer noch “Windows-like” bescheiden, keine Konkurrenz also für Tiger :-) Spotlight topt die Suchfunktion imo auch nicht! Mal schauen was der Leopard für Nettigkeiten an Board hat…

    Wie hat Bill Gates so schön zu seinen Ingineuren anno 1988 gesagt: “Make it like the Mac” ;-)

  7. sP3ci4L-K sagt:

    hattest du schon die möglichkeit, das neue media center über den extender zu testen?
    das ist eigentlich DIE funktion, die mich am meißten am neuen vista interessiert……(neben dem neuen look)

  8. Spitz sagt:

    Die Extender Funktion funktiniert nicht auf Konsolen mit Regionalcode 2. Deswegen ist Vista auch gleich wieder von meiner Platte runter. Dazu haben mich diese tausend Sicherheitsabfragen extremst genervt. Das löschen von Dateien musste man zig mal bestätigen.

  9. Bill Gates sagt:

    Ich hab die Vista-Beta hier rumliegen, allerdings noch nicht installiert. Ich befürchte, dass dann nix mehr laufen wird. :D

  10. RalleZ sagt:

    hmm schade find ich nur, das meine PublicBeta nicht mit meiner 360 arbeitet. Hab euren Support letztens anrufen müssen und der sagte mir dann das es nicht ginge. Seltsamerweise sagte meine 360 mir was von RegionalCode wenn ich Audio von meinem PC streamen wollte. Und die Aussage was ich denn mit Vista will verstehe ich von einem Service-Techniker von MS erst recht nicht. Naja ich freu mich auf ne Version die mal mit meiner 360 arbeitet und nicht streikt, weil meine 360 deutsch ist und Vista angeblich ne US-Version.

  11. AppleRedX sagt:

    Wenn ich meinen Rechner jedes halbe Jahr neu aufsetzen müsste (HD formatieren, Software neu aufspielen) würde ich mich ernsthaft fragen ob ich das richtige System habe. Ein Computer soll mir mein Leben erleichtern und nicht zusätzliche Arbeit schaffen. Bei mir auf jeden Fall gilt: PCs zum spielen, Macs zum arbeiten.

    Vista ist für mich eine große Enttäuschung … viele Interessante Komponenten (e.g. WinFS) wurden großartig in den Himmel gehoben und am Ende aus fadenscheinlichen Gründen herausgestrichen (erinnert mich irgendwie an SONIE zuletzt). Von den ganzen zeitlichen Aufschüben fange ich garn nicht erst an. Wozu hat man denn soo viele fähige Köpfe???

  12. Jungs, deswegen heißt es ja Beta und ist zum freien Download gewesen. Es war und ist nicht fertig. Das Feedback der Nutzer wird sicher in der finalen Version Einzug finden.
    Ja, der Extender wird zur Zeit nur für NTSC angeboten. Bis zur finalen Version wird sich das ändern.

  13. Certain sagt:

    > Der neue “Look” ist einfach cool und hat was von Science Fiction.

    Hm? Mit “Science Fiction” assoziiere ich immer Dinge, die ich noch nicht vorher woanders besser gesehen habe. ;-)

    Neben dem offensichtlichen Vorbild “Mac OS X” kann ich einen Blick auf Xgl empfehlen, welches noch wesentlich “spaciger” daherkommt:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Xgl
    http://kororaa.org/static.php?page=static060318-181203

  14. Retrofanboy sagt:

    > Bei mir auf jeden Fall gilt: PCs zum spielen, Macs zum arbeiten.

    Dem kann ich mich nur anschliessen

    Linux for development
    Macintosh for productivity
    Palm for mobility
    Windows for Solitaire :-P

  15. Rikibu sagt:

    So scheiden sich halt die Geister.
    Während ich das neue Vista Look & Feel einfach nur Klickibunti finde und wenig förderlich für ordentlichen Workflow – können sich andere an den optischen Orgasmen kaum satt sehen.
    Ich finde die neue Oberfläche trotz vorhandener High End hardware ziemlich lästig und teils recht träge – ohne das ich Anwendungen laufen hab.
    Das wirkt wie ein großer bunter Baukasten der immer mehr durch Gimmicks verschlimmbessert wird.
    Ist schon irgendwie ironisch das selbst das Betriebssystem die Hardware derart beansprucht, das eigentlich nicht mehr viel Potential für die eigentliche Arbeitsaufgabe, die die installierten Anwendungen übernehmen sollen, bleibt.

    Zumindest ich habe die Anforderung an ein OS das es die Brücke zwischen Hardware und Software schlägt damit man damit arbeiten kann und nicht der größte Teil der Ressourcen für pure Verwaltung verschlampt wird.

    Zweiter Negativpunkt ist die Zerstückelung der Systemsteuerung einschließlich aller Komponenten.
    Sieht jetzt viel mehr aus und vor allem unübersichtlicher.
    Eh man da genau das gefunden hat was man sucht, vergeht schon einige Zeit.
    Ein Fortschritt ist das jedenfalls nicht.
    Eine zentrale Dezentralisierung sozusagen.

    Positiv hingegen ist die Tatsache das man im Gerätemanager jetzt online nach Treiberupdates suchen kann und auch sonst scheint die Treiberunterstützung insbesondere für ältere Geräte auf dem richtigen Weg zu sein.

    Der Media Center Part wird ebenfalls wieder die Fraktion spalten.
    Ich finde das sich dort wenig getan hat.
    Noch immer die veralteten Senderlisten auf die man dummerweise angewiesen ist.
    Noch immer kann man die Sendernamen nicht manuell benennen falls im Kabelnetz mal Änderungen gemacht worden sind.
    Und noch immer – und das ist das KO Argument – dieses properitäre ms-dvr format, welches kaum eine standardmässige Videoschnittanwendung zu verarbeiten bereit ist. Somit löst sich der Sinn eines Mediacenters wieder in Luft auf wenn ich die super dooper Klingeltonwerbung mit auf DVD schmoren muss.
    Das man hier seitens MS nicht wirklich mitdenkt und das mpeg Format (welches die Hardware encoding technisch sowieso beherrscht).nicht nutzt, will einfach nicht in meinen Kopf.
    Glaub nicht das sich im Media Center Part noch so viel gravierendes tut.

    Was mir auch sauer aufstößt is die Tatsache das man sämtliche Middleware installieren muss.
    Man wird fast erschlagen von diversen Tools die zwar für den Laien vielleicht ganz nützlich sind, aber die Pros werden diese Tools nicht nutzen weil sie zwar von allem etwas, aber nichts richtig können.
    Eine benutzerdefinierte Installation die diesen ganzen Middleware Kappes nicht mitinstalliert, wäre hier echt wünschenswert.
    Aber auch das wird wohl für immer ein Wunschtraum bleiben.
    Im übrigen war die benutzerdefinierte Install eines der Sachen die man bei Win95/98/ME richtig gemacht hat.

    So, fassen wir zusammen.
    Was bleibt noch übrig wenn man die gestrichenen Features wie WinFS und einiges mehr abzieht??
    Nicht mehr viel.
    Ein aufgeblähtes System, ausgestattet mit DRM Features soweit das Auge reicht – ob da der Kunde interessiert dran ist?

    Das gezeigte ist wirklich kein Argument ein neues OS zu kaufen.
    Ausser für Spieler die mit alten Kamellen (Halo 2) als Exclusiventwicklung für Vista natürlich dazu geprügelt werden sich dieses neue System auf die Platte zu tackern.

    Weniger Gimmicks, dafür mehr brauchbare Funktionen – das wärs gewesen.
    In meinen Augen kommt Vista zu früh.

  16. ScipioIII sagt:

    Die Inkompatibilität von Vista mit der Xbox 360 ist mehr als ärgerlich…!
    Schließlich läuft es ja wohl mit US-Konsolen, d.h. Vista kann das, lediglich in irgendeiner Datei von Vista ist ein falsches Regionalcode-Flag gesetzt – das zu ändern wäre eine Sache von 2 Minuten… Etwaige Pal/NTSC-Probleme sollten zumindest bei den HDTV-Besitzern keine Probleme mehr bereiten.
    Kannst Du da nicht ein wenig Druck machen? :-)

  17. thehubi sagt:

    1. Ich kann dieses genörgel gegenüber MS nicht mehr hören!
    2. Wenn VISTA und MS und alles so schlecht ist, warum hat sich noch immer kein anderes OS durchgesetzt? Warum schreiben so viele Leite mit einem Windows OS negative Einträge in Foren! Wie viele von diesen Leuten haben im Job Windows und nicht einen Mac oder etwas anderes!
    3. ich finde MS klasse und hätte wahrscheinlich jetzt keinen Job wenn es MS nicht geben würde!
    4. VISTA finde ich KLASSE und wenn noch die letzten Bugs behoben wurden dann wird es wirklich klasse!
    5. Mein Windows läuft nun über 2 Jahre ohne einen Fehler, ich hatte mehr Probleme wegen Hardwaredefekten! Keinen Virus und andere Probleme. Ich denke einige sollten sich vielleicht mal an Ihre eigene Nase fassen und sich überlegen warum Sie immer wieder Probleme haben.

    Ich habe fertig!

  18. Duncan_Idaho sagt:

    Naja…. mir reicht eigentlich mein Xp mit Style XP um die Optik meinen Wünschen anzupassen…. Bei Office bin ich inzwischen auf OO umgestiegen nur wenns um Bürosachen geht konvertiere ich kurzzeitig zu zu MS Office. Ist mir einfach in vielen Bereichen zu unlogisch strukturiert…. eine Office-Software sollte intuitiv zu bedienen sein, daß man meist nicht davon ausgehen kann, daß Softwareprofis dran hocken…. ich sehs doch bei uns in der Kanzlei.

    Rein technisch seh ich keinen zwingenden Grund auf Vista umzusteigen… außer mich mehr gängeln zu lassen.

  19. Poppeye sagt:

    Naja, ich muss sagen, ich bin froh, dass ich VISTA nur in ner VM laufen hab. Ich schliß mich da der allgemeinen Meinung an: Nix wirklich neues, was es anderswo nicht schon (besser) gäbe. Office 2007: Meine Frau (Berufliche Excel-Anwenderin) meint nur “Oh mein Gott! Wer soll sich denn DA zurechtfinden?”.
    Ich hab mir grad ein neues Notebook mit XP gekaufft. Und solang ich nicht muss, bleibt XP auch drauf. Stabil, einigermassen sicher, wenn man die Patchdays mitmacht und Zusatztools verwendet, und mMn auch schnell genug. Mein XP zuhause läuft seit ca. 3 Jahren ohne Neuinstallation, was will man mehr?
    Microsofts Problem ist es, denk ich, dass zuviel Versprochen wurde (WinFS usw.) und letztlich auser NOCH bunter und hardwarehungriger nix rausgekommen ist.

  20. Nochmals ein abschließender Kommentar: Beta 2 ist eine Beta-Version. Sie ist unvollständig, langsam und nicht fertig. Spätere Versionen die hier intern laufen sind wesentlich besser. Nur mein Laptop spielt halt (noch) nicht mit. Urteile wie “zu langsam” oder “keine neuen Features” sind was für die finale Version irgendwann Anfang nächsten Jahres. Die Beta ist halt dafür da, rauszufinden, was noch nicht oder nicht gut genug läuft.
    Office 2007: Man braucht etwa zwei Stunden, danach will man das Alte nicht mehr haben. Ich hab am Anfang auch geflucht, weil man zig Jahre die alte Menüstruktur gewohnt war – aber jetzt geht es wirklich schneller und klarer als vorher.

Panorama Theme by Themocracy