Gerüchte und Preissenkungen

Von Boris, Sa, 29. Jul 2006 12:45

Und wieder macht, wie alle sechs Wochen, das Märchen von der bald kommenden Preissenkung für Xbox 360 die Runde. Entweder, weil Microsoft die Chips jetzt billiger herstellen kann oder weil man Playstation 3 zum Launch so richtig einheizen will. Beide Begründungen sind natürlich Humbug.

Ja, es gibt Berichte von Chipherstellern, daß die Microsoft irgendwann 2007 (das ist nächstes Jahr!) mit preiswerteren Chips in neuer Produktionsweise beliefern können. Aber: Es gibt genauso viele Berichte, daß Microsoft angeblich zwischen 100 und 250 Dollar auf jede Xbox 360, die heute ausgeliefert wird, drauflegt. Wenn Microsoft Kosten senken kann, was wird das Erste sein, was die Firma tut? Den Preis senken? Nein, sondern die Aktionäre beruhigen, daß man nicht mehr ganz so viel Verlust machen wird, weil die Kosten sinken, aber der Preis gleich bleibt. Wie Robbie Bach vorgestern sagte: Ab 2008 will Microsoft mit Xbox Geld verdienen. Wird das Versprechen nicht eingehalten, sind die Aktionäre (denen die Firma ja gehört) ziemlich sauer. Sinkende Kosten bedeuten also erst mal überhaupt nix.

Und Sony einheizen? Hey, in Deutschland gibt es nach den aktuellen Aussagen von Sony nur die € 600 Variante der Playstation 3. Wer Next-Generation-Spiele spielen will, in mit Sicherheit gleicher technischer Qualität, kann mit € 300 eine Xbox 360 Core System kaufen. An Weihnachten krieg ich bei dieser Rechnung zwei Xboxen für eine Playstation. Wieso soll da jemand den Preis noch weiter senken?

Irgendwelche selbsternannten Analysten oder News-Portale melden aber immer wieder das Gerücht von der Preissenkung und dann wird es natürlich immer weiter und weiter erzählt. Microsoft wird aber verständlicherweise nicht alle drei Wochen eine “Wir senken den Preis nicht”-Pressemitteilung rausgeben, nur weil wieder Gerüchte durch das Netz schwirren. Inzwischen bietet mein amerikanischer Kollege John Porcaro seinen Freunden an (und nur denen), die Preisdifferenz aus eigener Tasche zu zahlen, wenn sie sich jetzt eine Xbox kaufen und vor Weihnachten Microsoft doch den Preis senkt. Bisher hat mich noch kein Freund oder guter Bekannter (nein, reine Blog-Bekanntschaften zählen nicht dazu) auf ähnliches angesprochen, aber den Ball nehme ich gerne auch auf: Wenn mir ein Freund sagen würde, er wartet auf die Preissenkung, zahle ich auch, aus eigener Tasche, die Preisdifferenz zwischen der unverbindlichen Preisempfehlung heute und der am, sagen wir mal,  Ende Dezember 2006 (irgendein End-Datum muß der Deal ja haben). Sprich, ich bin mir sehr sehr sicher, daß der Preis nicht gesenkt wird.

Also, kaufen Sie jetzt :-)

25 Antworten für “Gerüchte und Preissenkungen”

  1. us sagt:

    Wobei du aber eigentlich die vergleichbaren Systemvarianten für die Ausgaben-Rechnung hernehmen müsstest, also bei PS3 und Xbox 360 jeweils die “größere” Ausgabe. Mit einer Core-Kiste kann man schließlich kaum was sinnvoll anfangen, wenn nicht mindestens noch die 30 Euro für eine Memory Card draufgepackt werden, und dann hat’s natürlich keine HD etc., auch wenn die Sachen genau genommen natürlich nicht zwingend notwendig sind (die Möglichkeit, seinen Spielstand zu speichern, dagegen schon).

  2. Natürlich war meine Rechnung nicht die perfekte Aufrechnung (dazu muß man auf beiden Seiten Spielepreise und Zubehörpreise und anderes auch noch zusammenlegen). Ein relativ wie absolut wirklich signifikanter Preisunterschied bleibt aber – und deswegen ist Markteinführung von PS3 alles nur kein Argument, den Xbox 360 Preis zu ändern.

  3. Und wer jetzt wegen meiner “Wette” auf die Preissenkung am 1. Januar spekuliert: Da hat noch NIE jemand Preise gesenkt. Wenn ich mich recht erinnere, hat Microsoft mal eine Preissenkung in den USA Mitte März gemacht, und das war die große Ausnahme in der Branche. Die meisten Preissenkungen fanden im Mai statt (wegen der E3, auf der sie bekannt gegeben wurden) und rund um den September (fürs Weihnachtsgeschäft). Mr. Spock würde sagen: Die Wahrscheinlichkeit für eine Preissenkung vor dem Mai 2007 ist ziemlich gering. Leider sind weder Gerüchteschreiber noch Analysten vom Planeten Vulkan, sondern Terraner, die sich manchmal mit kontroversen Statements in den Vordergrund rücken müssen und mit dem ihnen zustehenden Ruhm im unwahrscheinlichen Fall des Eintreffens ihrer Aussage liebäugeln.

  4. Erzengel sagt:

    Hast ja schon recht Boris was die ganzen Gerüchte angeht. Du sitzt halt in einer Position wo Du Zugriff auf alles hast. Aber solange in den News das Wort “Gerücht” steht, dann ist es halt auch nur dieses. Das würde dort nicht stehen, wenn alle den Einblick hätten wie Du. Natürlich sollte man in solchen Artikeln dann immer mehr beleuchten und nicht nur das Gerücht verbreiten. So sind Aussagen wie “erst einmal die Aktionäre zufrieden stellen” mit Sicherheit angebracht. Das gehört normalerweise zu guten Artikeln. Im Spielebereich und Usercommunities sind aber leider Schlagzeilen oder einfaches Übernehmen von News (nicht von der ursrünglichen Quelle) Tagesordnung. Das solche News dann immer mehr verwässern und am Ende nur noch das Gerücht dasteht kommt dann von alleine. Komischerweise haben gerade diese Seiten meistens die meisten User. :)

    Alles in allem hast Du ja recht, aber draussen funktioniert das alles halt ein wenig anders. Leider :)

  5. Darth sagt:

    Ich hab mir die Xbox360 bisher noch nicht gekauft, wenn möchte ich schon die Premium Version haben für xbox live etc. und 399€ ist ja nicht so billig. Deswegen warte ich im Moment noch. 599€ für die PS3 ist meiner Meinung nach extrem übertrieben, die wird noch einige Preissenkungen hinnehmen müssen bis ich sie mir kaufe. Bin ja gespannt ob der Preis von Sony ankommt oder ob das so ein Desaster wird wie die 480€ Xbox1 *g*.

    Auf jedenfall denke ich, dass ich mit dem xbox360 Kauf bis zum PS3 start warten werde. Was ihr auch immer sagt, ich kann mir nicht vorstellen das MS dem PS3 Launch ohne irgenwelche tollen Aktionen wie Bundles, Preissenkungen, Budgetspiele etc. zusehen wird :)

  6. drake69 sagt:

    man könnte ja meinen, ms hätte nen agenten bei sony’s preisfindung drin, um die 360 senkung durch die nur-600eVersion-in-D-PS3 zu verhindern. so arrogant kann man doch gar nicht sein.

  7. SKENA sagt:

    Ich denke der einzige der seinen Preis in den nächsten 10 Monaten senken wird, wird Sony sein. :D

  8. Winkeladvokat sagt:

    Auch wenn man bis Weihnachten (und noch einige Zeit darüber hinaus) weiterhin 400 Euro für eine Premium-Version wird berappen müssen – ich bin mir ziemlich sicher, dass man spätestens im Dezember für diesen Betrag plus maximal 30 Euro auch ein Spiel im Bundle bekommen wird. Ist zwar keine Preissenkung an sich, für den Konsumenten aber doch eine Ersparnis ;-)

  9. Thurgrin sagt:

    Ich halte eine Preissenkung auch für wenig sinnvoll, ich finde 400 Euro für das Premium-Paket sind gerechtfertigt. Wenn man Ähnliches von Sony haben will, muss man immerhin noch 200 Euro draufzahlen, da steht die 360 doch mit ihrem Preis ganz gut da.

    PS: Reicht es nicht, wenn Microsoft EINmal sagt, dass der Preis nicht gesenkt wird ?!?

  10. schorni sagt:

    Steigt der Preis der Konsolen eigentlich mit Erhöhung der Mehrwertsteuer?
    Wobei, dass ist Sache der Händler, oder?

  11. Ja, das ist Sache der Händler. Microsoft gibt dem Händler die Konsole für einen Preis X. Der Händler will was verdienen und muß die Mehrwertsteuer bezahlen und kommt dann auf den Preis Y, bei Xbox 360 halt 299/399 Euro.
    Der Preis X wird sich in der Regel bei den meisten Produkten am 1. Januar nicht ändern, also muß der Händler entweder die 3% mehr MWSt vom Kunden holen oder die Preise erhöhen.

  12. Kombinations-Angebote, also Konsole & Spiel & Zubehör zusammen mit Rabatt abzugeben, sind ja nicht auf Weihnachten beschränkt. Solche Angebote findet man zur Zeit für fast jede Konsole, man muß nur ein bisschen gucken. Ändert am grundsätzlichen Preis aber nix. Und die Leute, die Preissenkungs-Gerüchte in die Welt setzen, gehen gleich von hundert Euro weniger aus, und das ist natürlich völlig utopisch.

  13. us sagt:

    Ich kann mir fast nicht vorstellen, dass Konsolen und Spiele wirklich teurer werden, schließlich sind die x9 bzw x99 ja psychologisch wichtige Schwellenpreise… aber ich bir mir eigentlich auch sicher, dass die 3% Erhöhung nicht ausschließlich am Händler hängen bleiben. Schließlich haben die Hersteller auch nix davon, wenn ihre Ware nicht mehr zum Endkunden kommt, da liegt dann ein Kompromiss zwischen allen Beteiligten näher.

  14. Mein Fehler bei der MWSt.
    …Der Preis X wird sich in der Regel bei den meisten Produkten am 1. Januar nicht ändern, also muß der Händler entweder die 3% mehr MWSt vom Kunden holen oder die Preise erhöhen…
    schrieb ich und meinte natürlich:
    …Der Preis X wird sich in der Regel bei den meisten Produkten am 1. Januar nicht ändern, also muß der Händler entweder die 3% mehr MWSt vom Kunden holen oder eben 3% weniger verdienen…

    Zweiteres wird nicht passieren können, denn in vielen Bereichen arbeitet der Handel “am Limit” durch eigene Preissenkungen.
    Ein Hersteller kann die Verkaufspreise nicht vorschreiben, er setzt nur einen Preis fest, nämlich den, für den sie die Ware an den Händler verkauft (Ausname: Verlage weil Bücher einer Preisbindung unterliegen). Der Händler verkauft dann teurer und die Differenz (abzüglich Mehrwertsteuer) ist die sogenannte Marge. Davon lebt der Händler. Wenn er sparsam ist, kommt er mit kleiner Marge aus und kann dann preiswerter anbieten als die “Unverbindliche Preisempfehlung”.
    Die “optischen” Preise, die zur Zeit im Markt sind, sind oft Preise bei denen der Händler schon mit kleinerer Marge kalkuliert. Gerade im PC-Spiele-Bereich, wo neue Titel gerne mal bundesweit für 44 Euro verkloppt werden, ist die Marge für den Handel nur noch gering.
    Die Hersteller werden ihre Abgabepreise nicht ändern. Im Gegenteil: Wenn die Mehrwertsteuer steigt, wird die Herstellung von Waren teurer, nicht preiswerter.
    Bei einer derart massiven Steueränderung, wie sie auf uns zukommt, werden die Endkunden-Preise mit Sicherheit im Durchschnitt steigen. Das kann auch gehen, indem die Händler weniger Sonderangebote machen, damit im Schnitt Ihre Marge erhöhen während sie sich durch die MWSt erniedrigt.
    Die Amerikaner machen das geschickter, da kommt die Sales Tax am Schluß immer drauf. Die 399 Dollar Xbox kostet dann an der Kasse auf einmal 431, 92, weil im Washington zum Beispiel 8,25% Sales Tax auf den Preis kommen. Erhöht sich dort die Steuer, merkt man es nur an der Kasse, nicht am Preisschild.
    Besonders schlimm wird es auch durch den europäischen Binnenmarkt. Microsoft verkauft seine Waren an einen Händler in Östereich oder Italien zum gleichen Preis wie in Deutschland. Da ist keine Möglichkeit, im nationalen Alleingang dem Händler die 3% MWSt irgendwie abzunehmen.
    Die Preise werden steigen müssen, nicht schlagartig am 1. Januar, aber in einem Korridor von mehreren Monaten rund um den Stichtag.

  15. us sagt:

    Wobei Dein Beispiel mit dem Binnenmarkt allerdings einen Haken hat: In den zitierten Ländern ist die MwSt bereits jetzt mindestens 19% oder noch mehr, wie z.B. auch in Frankreich.

    Was diese Umkehrschlüsse nahe legt:

    a) dass die Händler dort von MS und den anderen Herstellern scheinbar schon immer eine schlechtere Gewinnmarge zugestanden wird, da z.B. KOnsolen überall gleich kosten
    b) dass es eigentlich nicht sein darf, dass dann nur hierzulande die Preise höher werden

  16. Quandoz sagt:

    Ich versteh nicht, warum man noch solange warten will, bis die PS3 auf den Markt kommt, in der Hoffung, dass irgend ein Händler sagt, für den Preis 399.99 € bekommst du noch ein Schlüsselanhänger.
    Der einzigste Grund, den ich akzeptiere ist, dass man vorher noch kein Geld hat, weil man zB neue Reifen fürs Auto benötigt oder weil irgendwas anderes wichtiger war.
    Aber nur warten, weil entweder die KOnkurenz ein Produkt auf den Markt wirft, nein will ich nicht verstehen.
    Ausserdem ist es doch egal ob MS damit Geld verdient oder nicht, ich bin überzeugt von der Konsole und wer damit mal gespielt hat, dem wird es ähnlich ergehen.

    In diesem Sinne , bin irgendwo in Morrowind, meinen Auftrag erfüllen ;)

  17. crizi sagt:

    Ich kann die ganzen Meckerer auch nicht verstehen – wenn man die Xbox 360 heute schon “preisgesenkt” haben will, muss man nur ein wenig Preise vergleichen: Bei Geizhals gibt es (seriöse) Händler, die die Premium-Edition bereits für 359 EUR verkaufen. Klar kommen Versandkosten dazu, dann spart man aber immer noch. Und dass dabei der Händler einen kleineren Gewinn macht als derjenige, der zur UVP anbietet, ist auch klar – eine Preissenkung von Microsoft gibt es ja nicht. Das ganze sollte allerdings dem Kunden egal sein, schließlich ist der Endpreis, den er zahlt, wichtig :)

  18. darthmole sagt:

    Das Orakel verrät Euch mal, was da noch passieren wird (kann):

    Erst mal die Fakten richtig zurecht rücken: Eine XBOX 360 Premium, plus WLAN Adapter, Plus XBOX LIVE kostet immerhin klare 540,- EURO (400 + 80 + 60) – PUNKT!

    Eine Playstation 3 mit diesen Features (Wlan included, Sony Online Service (for free), kostet dann doch TATSÄCHLICHE den WUCHERBETRAG von 599 EURO. Und dann sind die bei SONY noch so frech und legen bloß noch eine 60 GB Harddisk und ein BLUE RAY DVD Rom obendrauf – das ist ja ein ganz schlechter Deal! Sony, das Ende ist nah! (Ironie aus)

    Fakt ist, wer rechnen kann sieht ganz schnell, das hier ALLE nur mit Wasser kochen. Den einzigen ´Fehler´ den SONY gemacht hat, ist das der Einstiegspreis mit 499 EURO relativ hoch liegt ABER DAS WAR ES AUCH SCHON! Sony hat da nämlich noch einen anderen Trumpf in der Hand und der heisst: BACKWARDS COMPATIBILITY! Und zwar RICHTIG und KOMPLETT! Da gibt es dann ein paar Millionen PS1 und PS2 Besitzer, die sich da sagen – Prima, ich kann ALLE meine Spiele weiterzocken. Ich dagegen schaue da immer noch auf einen Stapel von XBOX Titeln, die nicht funktionieren…

    Und von der Marksituation sehe ich das eher so, dass wer sich die Next Gen Konsolen (Startpreis ab 400 EURO) nicht leisten kann (oder will) den holt sich sowieso NINTENDO mit dem WII.

    Meine Prognosen: XBOX Preise bleiben oben, aber es gibt FETTE Software Bundles. MS LIVE goes free, oder wird im Preis gesenkt (for sure!)

    Nächstes Jahr? Preise bleiben oben ABER die HD bekommt ne größere Kapazität (zum gleichen Preis). Spätestens 2008 – HD DVD ist fester Bestandteil.

    Achtung! Das sind ALLES nur meine persönlichen Annahmen, aber wer lange genug den Markt kennt, weiss was möglich ist und was nicht – so ist das Spiel eben. Also DANKE AN SONY und MS – denn Konkurrenz belebt das Geschäft und ab November geht es in die nächste Runde ;-)

  19. Ich bin zwar kein Freund von Sony, aber man sollte Neutral bleiben. Man kann den XBox 360 Preis nicht direkt mit PS3 Preis vergleichen, da das Blu-Ray Laufwerk bei PS3 direkt mit dabei ist. Wenn dann sollte man XBox 360 + HD-DVD Preis vergleichen. Wenn man so vergkeichen würde, sehe die Sache ganz anders aus. Nur zwingt Sony den Leuten Ihren Blu-Ray (Schrott) Laufwerk mit zu kaufen, während Microsoft dies den Kunden überlässt. Ich finde da hat Sony einen großen Fehler gemacht, nur damit deren Blu-Ray Laufwerk sich schon verbreitet und HD-DVD nicht zum Standard wird. Aber wie wir aus der Vergangenheit gesehen haben, hat es Sony immer vergeigt und auch diesmal wird es (hoffentlich) so kommen.
    Der Preis von XBox 360 ist zwar nicht günstig, aber angemessen für die Leistung die man bekommt.
    Auch wenn dies nicht mit dem Thema zu tun hat, muss ich auch meinen Negativen Senf auch dazu geben (ich heiße ja nicht umsonst so).
    1. Ich finde 20 GB viel zu wenig (Bitte bitte bitte bitte ich brauche eine größere Festplatte).
    So genug für heute, ich muss nacher noch zocken :)

  20. tuwdc sagt:

    wozu sollte ms auch den preis der 360 senken? das der preis der ps3 jenseits von gut und böse sein muss, war vorher klar. somit fehlt auch die direkte konkurrenz. und einfach mal so aus spaß senkt man mit sicherheit keinen preis, vor allem wenn man schon jetzt dick draufzahlt.

  21. hdgamer sagt:

    “…Der Preis X wird sich in der Regel bei den meisten Produkten am 1. Januar nicht ändern, also muß der Händler entweder die 3% mehr MWSt vom Kunden holen oder eben 3% weniger verdienen…”

    Wenn es nur 3% wären, dann wäre es nicht so drastisch – aus Sicht der Händler sieht das ganze natürlich schlechter aus. Angenommen die Marge liegt bei 10% (und ich denke das ist eine deutlich zu hohe Schätzung bei der 360), dann würde eine Umverlagerung von 3% aus der Marge in die MwSt einen Verdienstverlust von 30% bedeuten. Ausgehend von einer niedrigeren Marge wird der Verlust sogar noch höher ausfallen. Es wird wohl nur wenige große Ketten geben die dies “verkraften” können um Kunden in die Geschäfte zu locken. Entsprechend wird die MwSt Erhöhung (wie in allen anderen Bereichen auch) den Kunden und den Mittelstand treffen.

  22. Refrakt sagt:

    Also, ich weiß nicht, wenn ich mir Teilweise so durchlese, mit was Du Dich rumschlagen mußt, tust Du mir echt leid Boris. Ich versteh diese Diskussionen und somit auch auftauchende Diskussionen um Preissenkungen bei der 360 teilweise echt nicht. Diese Konsole kann grafisch weit mehr als jeder aktuelle PC und sie ist auch leiser als die meisten handelsüblichen PC’s warum sollte Microsoft da denn den Preis senken?

    Um die 360 werden gerade viele Projekte gestartet, die Microsoft so auch nicht wenig Geld kosten dürften (360 Support unter Windows Vista Home Premium z.B.) Forschung und Entwicklung um ein Produkt ist notwendig, muß auch finanziert werden. Insofern finde ich den Preis für die 360 bis jetzt nicht nur gerechtfertigt, sondern günstig. Ich habe meine Xbox 360 seit dem Release Tag und muß sagen, nach fast 9 Monaten intensiver benutzung würde ich heute für eine zweite 360 sogar mehr zahlen.

    Viele Grüße.
    Refrakt

  23. SKENA sagt:

    Ich muss es leider bezweifeln das MS ab 2008 schwarze Zahlen schreiben wird in der Entertainment-Sparte. Ich frage mich ehrlich gesagt wie Herr Bach auf diese Schnappsidee kommt, nachdem man schon 4 Milliarden investiert hat. Wobei ich auch hervorheben muss das man die Milliarden wirklich dem Spielspaß gespendet hat, nie waren 4 Milliarden besser angelegt. Ich hatte schon mit dem Zocken abgeschlossen nachdem der DC auf dem Abstiegsplatz gelandet ist, allerdings kam zwischendurch ein Wink von MS, und so bin ich immernoch süchtig nach dem Zocken.

    Ganz ehrlich, eine Prognose ob MS 2008 Gewinn machen wird mit der 360, können wir erst nach dem Start des Wii und der PS3 treffen. Ich bin gespannt und denke MS hat es am ehesten verdient.

  24. Skena – dann darfst du gerne ein paar Microsoft-Aktien kaufen und, sollte der Fall “Gewinn in 2008″ nicht eintreten, der Firma deine Meinung als Aktionär kundtun. Genau denen hat Robbie Bach nämlich den Gewinn angekündigt. Und das war eine für Microsoft nahezu unerhörte Ankündigung, die Firma verspricht selten seinen Aktionären derart konkrete langfristige Ziele. Die letzten 5 Jahre wurde nicht ein einziges Mal gesagt, wann Xbox mal Gewinn machen würde.
    Ich nehm einfach mal an, Robbie Bach hat einen besseren Einblick in die Geschäftszahlen als du.

  25. SKENA sagt:

    Ich habe MS-Aktien, allerdings nur bei dem Börsenspiel der FAZ. :P
    Ganz ehrlich, ich bin der letzte der MS nicht endlich Erfolg wünschen würde mit der Xbox, wo wären den die Konsolen heute wenn MS nicht gewesen wäre? Wir würden immernoch darauf warten Online gehen zu können und müssten weiterhin mit miesen PAL Anpassungen leben und Jahre warten um bestimmte Spiele aus Japan zu bekommen usw., MS hat mal eben den gesamten Markt umgekrempelt. Allerdings sehe ich auch einen billigen Einstiegspreis bei dem Wii und weiterhin gibt es immernoch viel zu viele Sonylemminge da draussen die nie auch nur daran denken würden mal über den Tellerand zu schauen. Dann sind da noch die investierten 4 Milliarden die erstmal wieder reingeholt werden müssen. Ich bezweifle das dies in 18 Monaten schon möglich ist aber niemenden würde es mehr freuen als mich, wenn es dann so ist. Auch wenn ich mir dafür nichts kaufen könnte. ;)

Panorama Theme by Themocracy