Vier Szenarien für HD-Video

Von Boris, Di, 1. Aug 2006 01:11

Mehrere Kommentare zum Thema “Doof, daß Xbox HD-DVD nicht eingebaut hat, Sony macht das richtig” inspirieren mich zu folgendem Ausflug in die Spieltheorie:

Es gibt vier mögliche Szenarien, wie sich HD-Filme in den nächsten zwei Jahren entwickeln.

  1. Blu-Ray gewinnt. Jubel bei Sony. Microsoft stampft irgendwann zähneknirschend das HD-DVD-Laufwerk ein und bietet ein Blu-Ray-Laufwerk für Xbox 360 an.
  2. HD-DVD gewinnt. Millionen von PS3 Besitzern sitzen auf einem teuer erkauften Laufwerk, für das keine Filme mehr kommen. Wie schnell das gehen kann, zeigt UMD auf PSP…
  3. Beide Formate laufen parallel weiter, Multiformat-Player gewinnen. Sehr unwahrscheinlich, weil irgendwann die Handelsketten Amok laufen, da sie nicht jeden Film in drei Fassungen (DVD, HD-DVD und Blu-Ray) im Laden haben wollen. Sobald ein Format auch nur drei Prozent Vorsprung hat, wird das andere rapide verlieren. Aber vielleicht zieht sich der Krieg noch zwei Jahre und solange gibt es zwei Formate nebeneinander.
  4. Der Kunde fragt sich, warum er eigentlich HD-Filme gucken soll, und kauft weder das eine noch das andere. Oder wartet, bis der Formatkrieg entschieden ist. PS3-Besitzer schlagen wieder beim zweiten Punkt nach.

Nach Darlegung aller Fakten ist HD-DVD das bessere Format. Mehr Features, preiswertere Herstellung. Natürlich bedeutet das noch lange nicht den Sieg über Blu-Ray. Sonys Vorhaben, über Playstation 3 mehrere Millionen Player in den Markt zu drücken, ist ein großer Trumpf. Nur müssten, damit der Plan aufgeht, diese Leute auch alle Blu-Ray-Filme kaufen. Und da erwähne ich gerne nochmal PSP – nach einem fulminanten Start, bei dem auch die ollste Gurke als Film ausverkauft war, ging es mit den Verkaufszahlen schnell bergab; inzwischen werden Filme auf UMD verramscht. Videospiel-Konsolen-Käufer sind nicht notwendigerweise darauf erpicht, Filme, die sie auf DVD schon haben, auf HD nachzukaufen oder den Premium-Preis für HD-Filme zu zahlen.

Ich erlaube mir oft einen Blick in die Kristallkugel, aber bei dem Thema “HD-Video” bin ich ratlos. Am wahrscheinlichsten ist immer noch Szenario D: Weder das eine noch das andere verkauft wirklich große Stückzahlen. Ein Formatkrieg ist so ziemlich das Dümmste, was man machen kann, wenn man im wesentlichen den Kunden Filme ein weiteres Mal verkaufen will. Aber passieren kann so ziemlich alles, keines der vier Szenarien ist unmöglich. Von der Spieltheorie her (um die Kurve zu kriegen) gibt es aber bei vier Endergebnissen nur eines, bei dem es sich wirklich lohnt, eine teurere Spielkonsole zu kaufen, weil das Blu-Ray-Laufwerk schon eingebaut ist.

12 Antworten für “Vier Szenarien für HD-Video”

  1. RushOliver sagt:

    Was geht denn hier ab? Kaum schaut man eine Zeit nicht rein……

    Als Erstes sei mal erwähnt das eine sachliche Diskussion im Bereich der Konsolenspieler absolut nicht möglich ist. Dazu vermischen sich einfach die Generationen und die Normalos mit den Fanaten zu stark. Es wird immer haltlose und zum Teil haarsträubende Begründungen geben. Nachzulesen in jedem Forum dieser Welt.

    Bei der anhaltenden Pro- und Kontradiskussion über Blu-Ray oder HD-DVD fehlt mir einfach der weitsichtige Aspekt. Ich behaupte ganz einfach das 80% der zukünftigen PS3-Käufer garnicht in der Lage sind HDTV zu nutzen. Erstens fehlt ihnen dazu der notwendige LCD oder Plasma (was wieder ne Diskussion für sich ist) und Zweitens interessiert es Viele überhaupt nicht. Hauptsache es ist ne PlayStation, denn der Brand “PlayStation” ist nachwievor dem Brand “XBox” deutlich überlegen.

    Die ca. 200,- EUR Blu-Ray-Aufschlag (ausgehend von einer 399,- Premium 360er) machen also erst dann Sinn, wenn ich diese nutzen werde. Ich kann sie auch als günstige zukünftige Investition sehen, denn für 200,- EUR kriege ich fürs Erste garantiert keinen einzelnen Blu-Ray-Player. Allerdings ist es ungewiss welches Format sich letztendlich durchsetzen wird.

    Reduziert auf die eigentliche Funktion – ja es ist möglich Videospiele zu spielen – ist der Unterschied garnicht mehr so groß. Die Launchtitel der PS3 werden sicherlich den aktuellen 360er Titeln in grafischen Belangen unterlegen sein und ob Sony tatsächlich einen Dienst wie XBox-Live anbieten kann steht auch in den Sternen. Unfähig ist die Firma Sony aber auch nicht….

    Meinetwegen schlagt Euch die Köpfe ein, ich schau mir das Ganze seit anfang dieses Jahres belustigend an und spiele derweil in HDTV fast jeden Abend auf XBox-Live. Dabei genieße ich schon jetzt die Next-Generation. Ein Kauf der PS3 ist damit sicherlich nicht ausgeschlossen aber ich hab Zeit und schaue mir die Entwicklung erstmal bis weit in das Jahr 2007 hinein an.

  2. Poppeye sagt:

    Also, man kann ja auf Microsoft schimpfen wie man will (mach ich ja selbst oft genug). Allerdings finde ich, MS hat sich selbst ein Ei gelegt mit dem VGA-Kabel und den Usern mal ein WIRKLICH schönes Geschenk gemacht.
    Nach dem Dashboardupdate setzt mein DVD-Player langsam Staub an. Ich habe die 360 an einem Samsung 32-Zoll HDTV-Fernseher, und wenn ich eine DVD einlege, wird ja hochskaliert. Wenn man sich dann mal DVDs wie z.B. Die Unglaublichen oder Gladiator (Grade die Szene, wo er mit den Händen durch das Getreidefeld streicht) anschaut, fragt man sich, warum man ÜBERHAUPT noch HD-DVD oder Blu-Ray braucht. Der einzige Wermutstropfen: Ich kann meine RC1-DVDs aus USA nicht auf der 360 schauen…

  3. synkro sagt:

    Das klingt ja so, als ob das Schicksal der PS3 von Blu-Ray abhängt. Auch die implizite Argumentation, dass die 360 die bessere Konsole sein, weil Blu-Ray möglicherweise verlieren könnte. Natürlich ist ein PS3-Erfolg eine Chance für Blu-Ray, aber ein Blu-Ray-Fehlschlag nicht zwangsläufig ein Niedergang der PS3. Ich bin der Meinung, das letztendlich die Spiele entscheiden werden welche Konsole gewinnt/Marktführer wird. Wenn damit auch entschieden wird welches HD-Disc-Format gewinnt soll mir das recht sein. Ich gehe davon aus, dass es eine lange Koexistenz der Format geben wird. Sollte ich einen Blu-Ray-Spielen wollen, dann kaufe ich eine PS3. Wenn ich einen HD-DVD-Spieler will, dann aber sicher keine 360.

  4. Erzengel sagt:

    Ich hab noch ein 5. Szenario! Die EU regelt bald alles!

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/76083

  5. Duncan_Idaho sagt:

    Boris…. ich kann dich verstehen… kaum schreib ich im http://www.hifi-forum.de im Konsolenbereich hin, daß es keine Preisminderung geben wird…. prompt kommt der nächste Dackel und schreibt das Gegenteil…. nicht mal ein direkter Link wird ernst genommen…. die Leute sind immer noch zu geizgeil…..

    @Thema
    Hat man ja schon bei SACD und DVD-A gesehen. Ich hol mir nur SACD weil mein Denon 3910 sie neben CD auch abspielen kann… einen puren SACD-Player hät ich mir nie geholt….

    Weiteres Problem ist 720p und 1080p…. unter 1,5m Diagonale sieht man da ab 2,5m Abstand keinen Unterschied…. erst bei Projektoren die 2m+ liefern sieht man einen leichten Unterschied der aber erst bei Geräten ab 4000 für den Projektor und etwa 1000 für die Leinwand deutlich wird. Aber mach das mal den Fanboys klar.

    Das Sony dann auch noch mies kodierte Filme zur Veröffentlichung durchgehen läßt ist auch Kanne. Die meisten Leute werden sich wohl HD nicht holen. Nochmal alles neu kaufen? Für den kleinen Unterschied auf den aktuellen Pseudo-HD-Geräten?

    Wer HD haben will sollte schon mal mit gut 5-6000 für ein sinvolles Set rechnen… darunter kann man auch gleich bei DVD bleiben.

  6. Doktor Snuggles sagt:

    Blu-Ray ist auch einfach so als Laufwerk einer Nextgen-Konsole eine sinnvolle Anschaffung. Nur weil MS und Nintendo auf alte DVD-Technik setzen, muss das Sony nicht auch machen. Und wer das Teil erstmal hat, der wird sich dafür auch Filme kaufen, die er sich ohnehin als DVD gekauft hätte, wenn der Preisunterschied nicht gigantisch ist. Gelegenheit macht Diebe – nur warum man sich überhaupt erst ein HD-DVD Stand-Alone Gerät kaufen sollte, das werden die Konsumenten wohl erst Recht nicht verstehen, wenn sie mit ihrer DVD noch zufrieden sind. Bleibt noch die Frage, warum MS nicht von Anfang an richtig auf HD-DVD gesetzt hat. Die Spieler hätten das fortschrittliche Medium sicherlich begrüsst und HD-DVD hätte dadurch ein wenig mehr Rückenwind bekommen. So aber steht es recht isoliert vor einem gesättigten Markt, den Sony quasi durch die kalte Küche erobern will, indem sie den Kunden das neue Format einfach mit der Ps3 unterjubeln. Zwar keine leichte Aufgabe, aber immer noch realistischer als HD-DVD im Alleingang.

    Naja, und der Vergleich mit UMD ist schon sehr unsinnig. Hier geht’s um die Filmherrschaft am heimischen Fernseher und nicht um nicht vorhandene Fans tragbaren Filmgenusses.

  7. us sagt:

    Zugegeben habe ich mich mit den tatsächlich möglichen Features etc. nicht so intensiv beschäftigt, weil mich as Thema ohnehin so schnell nicht tangieren wird: Klar, den Blu-ray-Player (übrigens kleines “r”, mal wieder eine Marotte der Namensgeber) kriege ich bei der PS3 zwangsläufig mitgeliefert, aber haben müsste ich den derzeit ebenso wenig wie HD-DVD. Allerdings ist es _im Moment_ tatsächlich so, dass HD-DVD besser abschneidet, weil Blu-ray offensichtlich noch nicht im möglichen Qualitätsstandard produziert werden kann. Aber wenn mich der Teufel reitet, könnte ich halt wohl doch 2007 mal spontan aus einer Videothek einen Film leihen dafür.

    Der Vergleich mit UMD hinkt aber, denn im Gegensatz zu Blu-ray/HD-DVD war das Format ja auch Schwachsinn in Scheibenform: Natürlich kauft im Handundrehen kein Mensch mehr etwas, das für völlig überzogene Preise einen Film in deutlich schwächerer Qualität anbietet und man mit wenig Aufwand das fast gleiche Ergebnis auf dem Memstick packen kann. Ich bin mir sicher, hätten UMDs von Beginn an 5-10 Euro gekostet, dann wäre der Zusammenbruch so nicht passiert.

    Solang Blu-ray und HD-DVD nicht auch nach der Binsenweisheit “ist besser = muss viel mehr kosten” bepreist werden, haben die das Problem sicher nicht, denn HD-Auflösung liefert nunmal schon deutlich mehr (entsprechende Hardware zum Abspielen/Ansehen vorausgesetzt) Qualität als eine Standard-DVD.

  8. Bill Gates sagt:

    5. Bis der Formatkrieg entschieden ist, steht bereits das nächste Format (HVD*) in den Startlöchern. Die HD-DVD- und BluRay-Ära darf als gescheiterte Technoschlacht betrachtet werden.

    *http://de.wikipedia.org/wiki/Holographic_Versatile_Disc

  9. mindVex sagt:

    Letzten Endes ist der Käufer sowohl bei Variante 1 und 2 der dumme. Jemand, der sich die PS3 mit floppendem blueray gekauft hat genauso wie derjenige, der sich ein HD-DVD-Laufwerk für die Xbox 360 zugelegt hat. Er hat in beiden Fällen Geld ausgegeben.
    Sicher hält sich Microsoft mit der externen Laufwerks-Variante die Tür offen – aber selbst wenn Fall “blueray erobert die Welt” eintrifft und Microsoft sein HD-DVD-Laufwerk einstampft, steht ja auch nicht gleich am nächsten Tag das externe blueray-Laufwerk vor der Tür.

  10. HeSoK sagt:

    Im Economist war mal ein Artikel zu Sony. Darin ging es unter anderem um die Risiken mit CELL und Blue-Ray (zusammen also der Risiken der PS3).

    Darin war es einhellige Meinung der Schreiber, dass sich Spieler zwar eine bestimmte Konsole kaufen, um bestimmte Spiele zu spielen. Allerdings würde sich niemals ein Konsument einen bestimmten Player kaufen um einen bestimmten Film zu sehen. (Es ist ja fraglich, ob Sony z.B. die Filme die es Produziert auch HD Scheiben zur Verfügung stellt, und zwar zu konkurrenzfähigen Preisen im Vergleich zur BR Disc!)

    Dem kann ich mich nur anschließen. Genausowenig wie ich mir einen besimmten MP3 Player kaufen würde um bestimmte Musik zu kaufen, werde ich mir kein HD Player kaufen. Da können sich die Konzerne gern voher die Köpfe einschlagen. Obendrein kommt noch dazu, dass die Verbreitung von HD-Fernsehgeräten relativ begrenzt ist, was die Kundenbasis (neben der Verunsicherung) weiter schmälert. Kurzum… Viel Spass!

  11. Stefan sagt:

    > HD-DVD gewinnt. Millionen von PS3 Besitzern sitzen auf einem teuer
    > erkauften Laufwerk, für das keine Filme mehr kommen.

    Öhm… ist die PS3 nicht eine Spielekonsole? Da lassen sich mit dem größeren Speicher des Mediums auch nette Dinge *für Spiele* anstellen. Einerseits was Triviales wie qualitativ sehr hochwertige Hires-Videosequenzen (bei der Xbox 360 kann ich in HD-Video-Zwischensequenzen oft Artefakte erkennen…), andererseits ist aber natürlich auch genug Platz für riesige Spielewelten.

    Ich könnte mir da beispielsweise ein GTA vorstellen, wo es auch TV-Sender in der Spielewelt gibt, die einen ähnlichen Umfang an Videos haben, wie heute die Radiosender. Zu teuer und aufwändig? Man müsste nur einen Wettbewerb starten, wo Leute Clips für das Spiel produzieren. Die Resonanz wäre enorm und würde sicher genug brauchbares Material liefern.

    Mit DVDs ist sowas nicht denkbar. Das BD-Laufwerk taugt zu mehr als Filme ansehen.

    > Wie schnell das gehen kann, zeigt UMD auf PSP…

    Nicht vergleichbar, das hat völlig andere Ursachen. In erster Linie natürlich die völlig kranken Preise und dann natürlich auch der Faktor, dass man den Film ausschließlich auf dem winzigen Display ansehen kann.

    Zudem ist auch die UMD für Spiele ein nettes Feature, da wesentlich mehr Speicher als bei Modulen zur Verfügung steht. Z.B. kann man damit ein mobiles GTA LCS umsetzen, wo die Radiosender nicht rausfliegen müssen.

  12. Wataru2001 sagt:

    Der Vergleich mit PSP und UMD hinkt ein wenig, wenn ich das mal sagen darf.

    Die PSP ist von Hause aus mit einer Videoplayerfunktion ausgestattet. Das umwandeln / kpieren von Filmen auf die Konsole ist sehr einfach und dank Tools, die so wenig kosten wie eine UMD, auch für Einsteiger einfach.

    Demnach war UMD von vornherein obsolet. Die Blu-ray in der PS3 bietet aber eine wirkliche Aufwertung, mit einer Bildqualität, die man nicht selbst erzeugen kann.

    Ich kaufe mir eine PS3 auch wegen des Laufwerks, weil ich ein Konvergenzgerät bekomme (Konsole und Player in Einem). Bei Erscheinen der PS2 habe ich es genauso gemacht.

    Hätte die XBOX360 einen HD-DVD Player integriert, so hätte ich diese gekauft. Ich stelle mir aber bestimmt kein externes Laufwerk in meinen Hifi-Schrank, besonders weil das Teil ungefähr so gross ist, wie ein Wii (Amateur-Shätzung). So einfach ist das…

    Wie sagt man im Rheinland: “Jede Jeck es anders…”

Panorama Theme by Themocracy