Was ist eigentlich IPTV?

Von Boris, Di, 9. Jan 2007 12:43

IPTV, Fernsehen über das Internet, klingt auf den ersten Blick fantastisch: Viele Kanäle, super Qualität und tolle Bonus-Features. Es gibt nur einen kleinen Haken: Man kann das nicht einfach über das Internet nutzen.

Wer IPTV zu Hause haben will, braucht einen IPTV-Anschluß. Das gibt es beispielsweise schon in einigen Städten von der T-Com und heißt dann T-Home. Dabei handelt es sich um einen schnelle VDSL-Leitung (bis zu 50 MBit) die zudem noch, und das ist der Haken, auf möglichst kurzem Weg mit den Servern verbunden ist, die das Fernsehprogramm “ausstrahlen”. Und diese Server lassen natürlich auch nur die Kunden rein, die einen T-Home-Anschluß haben. Und noch dazu lassen sie auch nur die Endgeräte rein, die eine entsprechende Lizenz haben.

Bei T-Home beispielsweise kriegt man pro Anschluß zur Zeit einen IPTV-Receiver mit 80-Gigabyte-Festplatte – mehr nicht. Nur dieser kann tatsächlich das Fernsehprogramm empfangen. PCs, die man an die gleiche Internet-Leitung hängt, können zwar wahnsinnig schnell browsen, aber nicht auf das Fernsehprogramm zugreifen – zumindest solange nicht, bis der IPTV-Anbieter eine entsprechende Software (wahrscheinlich mit Smartcard gesichert) für den PC bringt.

Und um den Bogen zu Xbox 360 zu spannen: Microsoft bereitet Xbox 360 auf IPTV-Empfang vor. Das heißt, daß ein Anbieter wie T-Com seinen Kunden theoretisch in Zukunft neben einer Set-Top-Box auch eine Xbox 360 anbieten kann (konkret angekündigt ist hier für Deutschland noch nichts), die wie ein Receiver für IPTV funktioniert. Die entsprechende Software gibt es dann auch nur beim IPTV-Anbieter da man die entsprechende Lizenz mit digitalem Schlüssel braucht, damit die Server die Xbox auch empfangen lassen. Man wird nicht einfach mit einer beliebigen Internet-Leitung per Xbox Fernsehen können und Xbox Live wird auch kein Fernsehprogramm übertragen.

Wenn allerdings jemand wie T-Com dann auch Xbox 360 als IPTV-Client anbieten sollte, dann geht die Post ab. Ich mache im übrigen den Selbstversuch (OHNE Xbox 360): in den nächsten Tagen wird bei mir T-Home mit IPTV installiert. Erfahrungsberichte folgen.

16 Antworten für “Was ist eigentlich IPTV?”

  1. Quandoz sagt:

    viel spass, in der weltmetrolpole wird frühstens im Sommer 2007 ip tv erhältlich sein, und ich bin aussen vor,m da ich trotz Wohnung in der Innenstadt maximal 3000 down haben kann, bzw verfügbar ist.
    Eine Aufstockung ist nicht vor Sommer 2008 geplant!

    Soviel zum Thema schöne neue Internetwelt.

    Ich hasse im Saarland zu leben, wenn es um “Hightech” geht. immer monate später und dann noch arsch teuer… *hmpf*

  2. Erzengel sagt:

    Also solange man direkt eine Xbox 360 (ohne Umwege über weitere Geräte) auf die TKOM Plattform via Internet connecten lassen kann, dann wäre das mehr als genial.

    Vielleicht sollte MS auch gleich versuchen mit den anderen Anbietern was anzuleiern. Maxdome oder ähnliche (sofern die überhaupt die MS IPTV Server verwenden). Das würden dem Markt einen Schub geben ohne Ende. Wenn die TKOM wirklich die Xbox 360 in einem “Bundle”, wie andere Anbieter es auch mit Settop Boxen machen, anbietet, dann geht wirklich die “Post” ab.Klasse Idee von MS seine bestehenden Technologien auf diesem Weg doch noch zum Durchbruch zu verhelfen! Die Bereiche waren ja nicht gerade die Toprenner in den letzten Jahren.

  3. RealityCheck sagt:

    Sauerei. ;-) Auch haben will, aber bei mir gibt es noch kein VDSL.

    Bundesliga in HDTV, und besonders – nicht vom niveaulosen Biertrinker-Sender ARENA.

  4. Rikibu sagt:

    Was nützt mir ein IPTV Angebot, wenn ich zwar dafür zahlen muss, aber das Material nicht ewig hält, dank DRM und ich es nicht mal auf DVD verewigen kann?
    Kommt da als nächstes der Xbox360 DVD Brenner raus? nein, natürlich nicht.
    Wenn dann noch eine Providerbindung wie T-Home/VDSL und vielleicht noch T-Online Pflichtprogramm ist, weil VDSL nicht für Mitbewerber gleichermaßen offensteht, dann ist IPTV ohnehin zum Scheitern verurteilt…
    Diese Monopolzeiten sollten doch langsam mal vorbei sein…
    Nächster Punkt wäre die Frage, was würde man denn in Deutschland anbieten wollen bzw. können? Und wo würde sich Xbox IPTV zwischen Free TV, Premiere, T-Online Vision, Maxdome und wie die DRM Schleudern alle heissen, überhaupt platzieren können???
    Noch dazu stelle ich mir die Frage, ob überhaupt (hierzulande) ein Markt dafür existiert, TV Inhalte kostenpflichtig vor Free TV Präsenz zu verkaufen.
    Will das wirklich jemand???
    Habe da noch im Ohr “Verliebt in Berlin noch vor der TV Ausstrahlung bei Maxdome”.
    Oh Hell…
    Wer dafür zahlt ist selber Schuld.

    Anderes Thema sind natürlich wieder mal die Rechteverhältnisse die hierzulande wieder total verkrüppelt verteilt sind.
    Die alt eingesessenen Senderanstalten werden sich vom IPTV nicht die Butter vom Brot nehmen lassen und wohl mehr gegen diese Technik arbeiten, weil sie sonst an dem Ast sägen auf dem sie selbst sitzen.

    Das Video on demend Angebot steht ja hierzulande auch noch nich.
    Also is mit dem IPTV Durchbruch in Deutschland auch vorerst nicht zu rechnen

    Paradoxon zum Abschluss.
    Ich weiss nich was das alles brinen soll…
    Internet-Anbieter verkaufen Fernsehen, Fernsehanbieter verkaufen Internet
    Im Kino gibts Eiscreme, aber im Eiscafe umme Ecke gibs keinen Film….

  5. SKENA sagt:

    Mir würde es schon reichen wenn ich wenigstens mal den ein oder anderen Film bestellen könnte. IPTV ist zwar schön und gut aber sollte man Europa nicht erstmal auf den 360 Standard der USA bringen? Sprich Filme und Serien zum DL anbieten?

  6. Murke sagt:

    oh, gut das wusste ich nicht. naja is ja sowieso nur für die amis gedacht weil die europäer ja so “hinten nach hinken”. gut zu wissen, mich hat aber eher die home-server präsentation von bill gates beeindruckt, wirklich cooles konzept nur is die software (noch) sehr teuer.

  7. begga sagt:

    IPTV ist sicherlich nett, muss ich aber nicht unbedingt haben da ich bereits einen HDD-Kabel-Receiver besitze.
    Ausserdem bringt das beste IPTV nix ohne entsprechende Festplatte.
    Mein Receiver ist ja trotz 300GB-Festplatte permanent voll – was soll ich da mit der mickrigen Xbox-Festplatte?
    Interessanter fände ich ein dem US-Videomarktplatz ähnliches Angebot mit HD-Filmen.
    Die Sache mit der dann viel zu kleinen Festplatte trifft hier natürlich genauso zu.

    @Quandoz:
    Das liegt aber nicht unbedingt am Saarland als solches.
    Ich wohne in einem kleinen Kaff im Saarland und habe trotzdem eine 16.000er
    Und soweit ich weiss gabs zB. in den McDonalds im Saarland als erstes die öffentlichen Hotspots! ;)

  8. Muvon53 sagt:

    Wird IPTV weiterhin mit VDSL gekoppelt sein, oder in Zukunft auch mit anderen Breitbandverbindungen möglich sein? Ich benutze zurzeit ein Kabelmodem der Cablecom. Die nötige Geschwindigkeit hätten sie ja schon im Angebot.

  9. Melvin sagt:

    iptv? t-com?

    lieber Netcologne und iTV
    http://www.textlab.net/apfelnacht/bilder/itv.jpg

    hehehhe

  10. fabnapp sagt:

    soll denn IPTV auch mit aktuellen XBoxen funktionieren? Oder braucht man dafür extra Hardware, z.B. ne HD mit ähhh, sagen wir mal z,B, 120MB?

  11. ByteRipper sagt:

    Von der Performance & Bildqualität ist sicher nichts gegen die Umfunktionierung einzuwenden. Was mich davon abhalten würde, ist der doch recht hohe Lärmpegel der 360. Gerade in ruhigen Passagen können die ziemlich nerven.

    Abgesehen davon wird anscheinend eh nur ein recht geringer Teil der Bevölkerung in den Genuß kommen, nämlich alle diejenigen, die in der Stadt wohnen zu Zugang zum VDSL Netz haben. Leute wie ich, die ländliche Regionen ihr Zuhause nennen, bleiben mit ihren DSL 16000er Anschlüssen auf dem Trockenen.

  12. MR_Cloud sagt:

    Mein VDSL 25 wird in 2 Wochen endlich geschaltet. Bin auch schon gespannt. Im Moment soll die Bildqualität ja noch sehr schwanken. Wenn die 360 bessere oder die gleichen Funktionen haben sollte (und natürlich grössere Festplatte) wie die Box von T-Home würde man sich ein Gerät sparen.

  13. Ryu Hazuki sagt:

    Ich bin schon seit langem sehr interessiert am IPTV und finde es gut das du zum Thema T-Home Erfahrungsberichte schreiben wilst. Habe das erste mal über IPTV in der TV-Digital gelesen ( anfang, mitte 2006) und das hat mich sehr begeistert.
    Ich hoffe das sich die Telekom beeilt mit dem VDSL Anschluss, bei mir gibt es das leider noch nicht sonst wäre ich schon vielleicht T-Home Kunde.

  14. BleedingGuitar sagt:

    Würde mich auch freuen wenn es endlich Filmdownloads über XBox Live gibt. IPTV über XBox wäre natürlich überhaupt eine Killerapp fürs Heimkino, leider fürchte ich dass es erstens noch dauern wird, bis das nach Europa kommt, und vor allem bis es in Wien/Österreich Anbiete gibt, die IPTV anbieten (das von der TA ist ja einschlechter Scherz) das auch noch MSTV unterstützt.
    Aber hoffen darf man ja … genauso wie darauf, dass es baldestmöglich XBox Live Filmdownloads gibt.

  15. SONICtheHedgehog sagt:

    Ich hab selbst T-Home Complete Plus inklusive Bundesliga in HD von PREMIERE und Discovery HD + PREMIERE HD.

    Die 50 MBIT gehehen wirklich richtig gut ab, man kann problemlos gleichzeitig 2 HD-Programme gucken, XBOX LIVE zocken und im Internet surfen :)

    Der HDTV-Receiver gefällt mir richtig gut, super verarbeitet, klar strukturierte Menüs, viele nützliche Spielereien usw.

    Ich bin zwar riesen XBOX LIVE Fan, aber ganz ehrlich neben PREMIERE HD brauch ich nicht noch nen HD-Service vie LIVE (VDSL / IPTV).

    Ich kenne noch drei andere die VDSL haben, die haben auch alle PREMIERE HD, ich denke mal, das hat jeder, der auch VDSL hat.

    Deswegen kann ich nicht so ganz verstehen, warum MS unbedingt auf den VDSL / IPTV Zug drauf will.

    Interessant fände ich es aber wieder, wenn man via LIVE z.B. Battlestar, LOST, Bundesliga (FC Bayern-Deal ;) ) usw. von PREMIERE HD auf seine XBOX bringen könnte!

  16. SONICtheHedgehog sagt:

    RealityCheck sagte:
    9. Jan. @ 14:44

    Sauerei. Auch haben will, aber bei mir gibt es noch kein VDSL.

    Bundesliga in HDTV, und besonders – nicht vom niveaulosen Biertrinker-Sender ARENA.

    ——————————————————

    Da bin ich absolut Deiner Meinung!

    Das war auch einer der Hauptgründe für mich VDSL-Kunde zu werden.

    Wenn man 17 Jahre Lang die bundesliga in Top-Qualität von PREMIERE gewohnt ist, und dannn auf einmal arena vorgesetzt bekommt, fragt man sich, ob man ne Zeitreise in die schlimmste Proleten-Vergengeheit gamacht hat…

Panorama Theme by Themocracy