Kein Iphone für mich

Von Boris, Sa, 13. Jan 2007 10:29

Seltsam, wieviele Leute mich nach meiner Meinung zum Iphone fragen oder es schon blind für meine “Best of 2007″ Liste nominieren. Ich glaube nicht an das Teil, bin ziemlich skeptisch. Wenn Apple damit nur 1% des Mobilfunkmarktes erobern will, wie mehrfach zitiert, das wird glaube ich gerade noch gehen. Ansonsten hab ich mehrere fachliche und persönliche Probleme mit dem Teil, denn es stemmt sich gegen fast alle Markttrends.
Es ist viel zu teuer. In einer Welt, in der der Standardpreis “1 Euro mit Vertrag” ist, kann niemand ernsthaft ein “500 Euro mit Vertrag” Telefon vermarkten. Wurde in den letzten Jahren mehrfach bewiesen.
Es ist viel zu groß. Ist irgendjemandem aufgefallen, daß in den letzen drei Jahren die wirklich gelobten und wirtschaftlich erfolgreichen Telefone auf Verkleinerung und entsprechendes Design gesetzt haben? Ich sag nur Chocolate oder Razr. Das Iphone ist groß und schwer.
Ein Touchscreen auf der Seite, die ans Gesicht gehalten wird? Wieviele Microfaser-Tücher zum Polieren werden mitgeliefert? Und irgendwie ist jedesmal bei einer Jobs-Produktvorstellung vergessen, welchen Aufruhr die Kunden machen, wenn das Gerät erstmal verkauft wird und sich als nicht absolut unzerkratzbar erweist.
Das Iphone ist ein leistungsfähiger Computer, den man nicht programmieren darf. Ähnlich wie bei Ipod Games macht Apple die Plattform zu und gibt keine Entwicklerunterlagen raus. Das mag bei Videospielkonsolen funktionieren, aber bei einem Smartphone sind es im Businessbereich gerade die Applikationen von unabhängigen Programmierern, die die Dinger erst zum Organizer- und Laptop-Teilzeit-Ersatz machen.
Was für eine EMail-Lösung machen die? Wenn du nicht Blackberry oder Exchange Push Service kannst, hast du bei Managern (die überhaupt die Kohle für das Teil haben) keine Chance.
8 Gigabyte Speicher vs. hochauflösendster Videoscreen der Branche. Und kein Erweiterungsschacht für irgendwelche Karten. Au Backe.
Es hat auch noch niemand die Frage beantwortet, wie lange die Batterie durchhält. Auf Telefone, die nicht mal zwei bis drei Tage ohne Steckdose durchhalten, wird ständig von allen herumgehackt. Kann man beim Iphone wenigstens den Akku selber wechseln?
An Stelle von Motorola, Samsung oder Nokia würde ich mir keine großen Sorgen machen. Iphone wird in diesen Parametern ein Nischenprodukt bleiben, ein Modetrend, aber niemals ein Telefon, das den großen Massenmarkt durcheinanderwirbelt. Wenn nur ein oder zwei dieser Punkte da wären, gestände ich Apple zu, den entsprechenden Markttrend zu knacken. Aber mit Coolness alleine kann keiner, nicht mal Apple, gleich fünf Gesetze des Marktes aushebeln.
Ein echtes “Kauf ich sofort” Teil wäre übrigens ein Ipod in dem Formfaktor und mit den Features. Also der Touchscreen, Applikationen und Spiele (am besten aber als offenere Plattform), und 30 bis 80 Gigabyte Speicher (sowie eine legale Möglichkeit, auch kopiergeschützte DVDs auf das Teil umzukopieren). Sowas für unter 500 Euro, ohne den Telefon-Blödsinn, das wäre spannend.

36 Antworten für “Kein Iphone für mich”

  1. mafr sagt:

    499,- $ für die 4GB Version und 599 $ für die 8GB Version inkl. 2 Jahresvertrag sind schon heftig.

    Ich werde es mir sicher nicht kaufen. Ich hab einen Ipod Nano 4GB in blau und ein altes Siemens Handy. M oder S55 glaube ich. Außerdem bin ich bei Simyo. Ein Vertrag kommt sowieso nicht in Frage, da ich ein armer Student bin. :D

    Keine Ahnung wer sowas braucht. Wenn ich via Handy ins Internet gehe um meine E-Mails abzurufen zahle ich mich ja dumm und dämlich.

    Ist das mit den Managern nicht nur ein Cliche? Ich kann mir irgenwie nicht vorstellen, dass die tatsächlich ständig mit so einem Teil rumlaufen und telefonieren, E-Mails empfangen und verschicken, ihren Kalender abrufen usw.

    Im Prinzip ist das doch alles nur eine nette Spielerei. Nicht mehr und nicht weniger. Niemand braucht sowas.

    Auch wenn die Handy Subventionierung in Deutschland höher ist als in den USA wird das Ding wohl auch MIT Vertrag für die meisten unerschwinglich.

    Für 500,- $ mehr (1099,-) gibts übrigens schon das kleine weiße MacBook OHNE Vertrag. (Ich bin schon seit dem Release im Frühjahr stolzer Besitzer und total zufrieden damit)

    Ich denke das zeigt am deutlichsten wie arschteuer das iPhone tatsächlich ist.

    Aber Jobs kann ja bekanntlich Schei*e in Geld verwandeln. Der Shuffle hat kein Display, die IPods verkratzen, den Akku kann man nicht wechseln, nur 1 Jahr Garantie…

    Trotzdem ist der IPod unangefochtener Marktführer.

    Also wird wohl auch das iPhone ein Erfolg.

  2. fuxx1.0 sagt:

    Deine Kritikpunkte haben durchaus ihre Berechtigung, aber das iPhone auf “Coolness alleine” zu reduzieren is aber schon arg unsachlich und falsch. Die geniale Bedienung des Telephons sollte man meiner Meinung nach nicht einfach so unter den Tisch kehren. Wenn man allerdings darauf aus ist, das Ding komplett zu zerreißen weil man sich dann einbilden kann, der einzige zu sein, der die Sache durchschaut hat, dann kehrt man die guten Seiten des Mobiltelephons natürlich unter den Tisch. ;)

  3. Ich weiss auch nicht was ich von dem Ding halten soll!Verkaufen wird es sich,Aber nicht bei Managern sondern bei neureichen Kids oder Moby CD Käufern die alles von Apple haben.
    Im Endeffekt ist es auch nichts anderes als ein schönes P910i aber mit weniger funktionen!
    Bei dem Gerät zählt mal wieder in erster Linie Style!
    Wir werden sehen…den Ipod wollte anfänglich auch keiner haben!
    Ich denke auch das es so ein Playstation2/Xbox1 Phänomen ist!
    Die Leute kaufen lieber sachen die sie irgendwie schonmal gehört haben anstatt Sachen die besser sind!

  4. Stefan sagt:

    Das Gerät an sich dürfte durch die genannten Punkte wohl eher nicht der Megahit (in Hinsicht auf Marktanteil) werden. Allerdings hat man das auch damals beim iPod gesagt. Für spätere Versionen siehts mit dem iPhone dann sicher anders aus.

    Ist bei deinem Arbeitgeber ja auch nicht anders, man schaue sich nur die ersten Windows CE-Geräte an… Oder den Zune. Und natürlich Windows Mobile. :)

    Den Markt wird das aber sicher beeinflussen. Wahrscheinlich zuerst bei Musik/Videoplayern, die auf Touchscreens umsteigen (finde ich übrigens doof, ich will sowas blind in der Tasche bedienen können). Und bei den Telefonfeatures sicher auch, das Konferenzschaltungsvideo sah ja sehr nett aus.

    Was den Screen angeht: hochauflösendster != hochauflösend. Die Auflösung ist noch deutlich unter NTSC, das braucht nicht wirklich viel Speicher. Um ein paar Videos vom Desktoprechner aufs Telefon auszulagern und unterwegs anzusehen, reicht es. Bei der PSP (max. 4GB, ähnliche Auflösung bei passender Firmware) wird das ja auch gerne gemacht und funktioniert einwandfrei.

    Die Businesssoftware ala Blackberry wird auch sehr schnell kommen, wahrscheinlich wird jetzt gerade schon daran entwickelt. Man hat ja auch noch nicht viel von dem gesehen, was Apple mitliefert. Da Blackberryuser rein finanziell die Zielgruppe sind, wird das schon entsprechend gewürdigt werden.

    Mich reizt das Gerät generell schon, allerdings ist es mir etwas zu groß, etwas zu teuer und die Akkulaufzeit sieht nicht berauschend aus. Was da an Zeiten (nur für Audio und Video… wahnsinnig interessant…) angegeben wird, deutet auch für mich auf zwei, drei Tage Telefonlaufzeit hin. Der Rest ist aber sehr, sehr cool und wirklich mal Innovation im Gegensatz zu dem ganzen uninspirierten Kram, der im Moment auf dem Markt ist.

    Ich freue mich jedenfalls schon auf ein iPhone nano.

  5. darkvader sagt:

    Die Batterie ist fest eingebaut.

    Und noch was, was mich stört, das Handy braucht beide Hände und die Augen um bedient zu werden – also meine volle Aufmerksamkeit. Wohingegen ich meins dank Scrollwheel udn Druckpunkten der Tasten problemlos mit einer Hand und halber AUfmerksamkeit bedienen kann.

    Dazu kommt noch, dass ich das Gerät kaum mit nem Schlüsselbund zusammen in eine Tasche tun kann.

    Und dann ist die Bedienerführung auch ein wenig zu fitzelig. Zum Beispiel ist der Unterschied zwischen “Bewege das Bild” und “Zeige das nächste Bild” minimal. Ich denke, wenn man versuchen wird, das im Auto (auf der Rückbank) oder auch beim Laufen zu bedienen wird man nicht immer da landen wo man hinwill…

  6. Kallimeran sagt:

    Sehe ich ähnlich!
    Mir gefällt zwar das iPhone, aber der zu kleine Speicher, vor allem für Videos, die fehlende Möglichkeit, weitere Applikationen zu installieren (wofür ich mein Symbian Serie 60 Handy liebe), der fix eingebaute Akku und der Preis sind allesamt Argumente, weswegen ich mir dieses Handy wohl nie kaufen würde.

    Einfach nicht vom Hype mitreisen lassen, lautet die Divise…

  7. Brendelino sagt:

    Also Boris, mit dieser Meinung bin ich nicht ganz bei dir.

    Ich bediene in Frankfurt hauptsächlich Menschen aus dem Bankgbusiness – da kommt jeder zweite auf mich zu und erzählt mir vom iphone und wie faszinierend das Teil sei. Die einzigen Bedenken kommen wegen dem (noch) fehlenden UMTS. Der Preis interessiert aber kein Mensch. Mit 1 Euro Handys darf man das Teil nicht vergleichen, denn ein neues, g’scheites PDA Handy lege ich auch 300 Eur und mehr mit Vertrag hin. Im mp3 Player Bereich gibt es auch Geräte, die nur ein drittel des iPod Nano kosten und werden sogar von Taschengeld Generationen gekauft.

    Das das Teil nur 8 GB Speicher hat liegt daran, das eine Festplatte einfach zu viel Strom fressen würde und imho noch keine grösseren Chips verfügbar sind. Es ist erst der Anfang.

    Und Chocolate un Razr (welches übrigens bedientechnisch grauenvoll ist) kann man eh nicht vergleichen, weil es normale Telefone und keine PDA’s sind. Der erste iPod war auch ein Klotz und hat eingeschlagen wie eine Bombe – heute ist dieser auch schlanker.

    Ich bin der Meinung das Teil wird ein Erfolg.

    Brendo

  8. Souljumper sagt:

    ich hab bereits einen ipod und ein handy. als windows-gläubiger kann ich mit osX auch nichts anfangen.

    große displays mag ich seit der psp eh nicht mehr, ist zwar schön, aber zerkratz trotz jeder kratzfesten beschichtung zu leicht.

    denke mal auch das der preis von 500€ nicht zu halten ist. da wird apple wohl einlenken. für mich aber auch kein must-buy eher etwas was man im auge behalten sollte um zu sehen was draus wird. apple hat ja schon öfters gezeigt wie man “wunder” baut.

  9. NETGIC sagt:

    Bravo Boris bingts mal wieder auf den Punkt, und dem ist ja eigentlich nix mehr hinzuzufügen ausser http://www.techeblog.com/index.php/tech-gadget/video-iphone-does-it-all

    :p

  10. florian sagt:

    Als sollte es zu einem vernünftigen Preis hier in Österreich angeboten werden bin ich mehr als interessiert. Ich bin leidenschaftlicher Ipod Nutzer und habe immer Handy und Ipod dabei. Was allerdings manchmal nervt, weil man eben immer 2 Geräte herumschleppt.

    Ich glaub auch nicht dass die Zielgruppe unbedingt aus Managern besteht. Und bedenkt man den Preis für einen normalen 4 giga Ipod alleine finde ich ist er nicht mehr so hoch. Was legt man denn für einen “normalen” Palm hin. Auch mindestens 600€. Sicher ein Lifestylegerät aber angesichts der installierten Ipod-Basis sehe ich durchaus Potential für dieses Telefon.

  11. fragreaver_ sagt:

    Gibt es denn überhaupt eine legale Möglichkeit, kopiergeschützte DVDs zu kopieren bzw. zu rippen? Mir ist da noch nichts untergekommen ;)

  12. dr.troy sagt:

    Also, Apple sagte das das Handy rund knappe 400€ kosten soll. Nehmen wir einfach mal an der Preis kommt dann auch in Deutschland.

    Dank Provisionen und versch. Prämien wäre ein “1€ Vertrag” durchaus denkbar. Es gibt durchau teurere Handys die auch 1 oder 0 Euro kosten.

    “GIB STOIBER KEINE CHANCE! -Lerne Lesen und Schreiben.”

  13. gonknoggin sagt:

    Ich stimme dir weitestgehend zu. Bin selber seit vielen Jahren “Smartphone”-Nutzer und bin nach Sony Ericsson P800 über P910i jetzt beim neuen Modell P990i und auch wenn das noch lange nicht perfekt ist, bin ich doch sehr zufrieden damit. Es hat einen relativ guten und ausreichend großen Touchscreen, eine feste Tastatur mit guten Tipeigenschaften, ein gutes Display, kann UMTS (was Apple für das iPhone in Europa meiner Meinung nach noch zwingend einbauen muss) und Wlan. Den Speicher erweitern kann ich mit Memory Stick Duo auch quasi beliebig erweitern. Auch wenn es für die UIQ3-Plattform noch nicht so viele Applikationen wir für die 2er Version gibt, kommen doch langsam gute und nützliche Dinge dafür heraus. Wie Du schon richtig sagst, sind es vor allem diese Apps, welche das Smartphone “smart” machen.

    Eine gewissene coolness kann man dem iPhone natürlich nicht absprechen und v.a. dem integrierten iPod nicht absprechen und wenn der iPod mit dem Formfaktor dann mal kommt, worüber man ja schon lang genug spekuliert und was wohl auch so kommen wird, dann würde ich auch direkt zuschlagen. Als reines Handy ist mir das noch zu “freaky”. Vor allem die Sache mit dem Akkuaustausch sowie der Laufzeit würde mich auch brennend interessieren.

    Der Multitouch-Screen klingt ganz spannend, wie das im täglichen Gebrauch aussehen wird, muss sich natürlich noch zeigen. Auch sonst habe ich den gigantischen Hype ums iPhone nicht ganz nachvollziehen können. Nüchtern betrachtet ist der Revolutionsfaktor für mich eher gering. Das LG KE850 ist z.B. recht ähnlich und wurde schon eine Weile vor dem iPhone angekündigt:
    http://www.engadgetmobile.com/2006/12/15/the-lg-ke850-touchable-chocolate/

    Mal schauen wie das gute Stück im Juni in den USA anläuft…

  14. gonknoggin sagt:

    Was ich noch sagen wollte:

    Fast schon grotesk: Das iPhone wird bereits offiziell von Amazon.de gelistet, ohne Datum aber dafür schon mal mit einem Preis: 999€ für die 8GB-Version, 4GB weniger kosten 100€ weniger. Das Beste: Es ist Verkaufsrang 1 im Bereich “Elektronik” ;-)

  15. Piet sagt:

    Du sprichst wahre Worte gelassen aus. Apple ist sicher und unbestritten ein sehr stylishes Unternehmen, aber ich denke das da auch eine Spur Überbewertung und Größenwahn mitschwimmt. Das iPhone wird gehypted obwohl es derzeit nichts haltbares und vor allem anfassbares gibt. Für mich unverständlich. In Summe mag ich Apple Produkte, die ja immer ein wenig gegen den Strom zu schwimmen scheinen. Apple hat die IT und Unterhaltungsindustrie maßgeblich geprägt, ob das aber auch bei dem Massenmarkt der Telekommunikation gelingt, wage ich fast zu bezweifeln.

  16. ridcully sagt:

    Wenn ich mich richtig erinner, gab es dich gleichen Kritikpunkte auch vor fünf Jahren beim iPod…

  17. Beta2006 sagt:

    Interessant These aus dem Hause Microsoft…

    Wie geht es mit dem Zune vorran ???

  18. Bill Gates sagt:

    Das Iphone ist nix für Manager, allein schon wegen der Kamera. Stichwort Industriespionage. Zielgruppe sind Menschen, die nicht Ipod und Handy mit sich rumschleppen wollen, sondern ein Gerät was alles kann. Und dazu auch noch im Internet surfen auf myspace, itunes, etc. – klasse!

    Ich persönlich finde große Handies komfortabler, kann mit diesen kleinen Tamagotchis nichts anfangen. Schließlich trage ich keine engen Hosen. Wenn dazu auch noch die Bedienung schnell und unkompliziert ist, umso besser! Ich will Musik hören, telefonieren und Nachrichten schreiben, außerdem auf die große Auswahl an Ipod-Zubehör zurückgreifen. Finde mal einen Radio-Transmitter für das Nokia N80, um über das Autoradio mp3s zu empfangen. Und hey, die Titelauswahl funktioniert beim Iphone sogar mit nur einem Finger, während eines kurzen Ampelstops ideal!

    Ich finde 8 GB völlig ausreichend, denn ich komme bisher auch mit 2 GB dicke aus. Muss nicht sämtliche Diskografien von Abba bis Zappa mit mir herum schleppen.

  19. Erman sagt:

    Du wirst bereits nach einem Jahr deine Meinung zurückziehen müssen! Weshalb?

    Klar, es gibt diesen 1 Euro Markt, um diesen Markt geht aber überhaupt nicht. Ist dieser Markt allumfassend? Kauft jeder ein 1 Euro Handy? Nein, sinds 99%? Auch nicht…
    Wie groß ist der Markt für 500 Euro Handys? So viel Auswahl hat man in diesem Bereich nicht: Nokia 8xxx Serie, die Smartphones von SE oder Nokia:
    diese haben keine wirklich brauchbare portable music Funktionalität: Bedienung, Klangqualität, Kapazität. Kein Telefon schafft es, den iPod nano abzulösen: siehe einfach die Verkaufszahlen! Können es die SE Walkman Handys?
    Vor 5,5 Jahren hat jeder gelacht über den ersten iPod und über die 1100 DM. Kosteten die besten Walkmans nicht etwa 300 DM? Apple hat die Schmerzensgrenze für portable Musikabspielgeräte erhöht, denn heute ist man froh über einen 79 Euro teuren iPod shuffle! Wieso sollte es nicht mit dem Telefon klappen?
    Wieviel Prozent aller Funktionen der 1 Euro Handys werden genutzt? Das iPhone ermöglicht zum ersten mal die “ach so wichtigen” Funktionen zu nutzen: Bilder, Mails, Browser, Widgets und Musik. Wenn der Kunde versteht, was sie tatsächlich mit den Funktionen machen können, wird er auch seine Preissensibilität überdenken! Schon heute gibt es genug Kunden, die ein iPod besitzen und zusätzlich ein 100-200 Euro Vertragshandy in den Hosentaschen tragen. Kaufen nur Manager einen iPod für 400 Euro? Wohl kaum…
    Zu deinem Größenargument: ein iPod 30 GB ist 0,8 mm breiter, iPhone 0,6 mm dicker (11,6mm gesamt) und 1,15 cm höher. Welche Kombination zwischen iPod nano und Telefon hat weniger Kubikcentimeter und wiegt weniger? Auch wenn es diese Konstellation geben sollte: kann es dementsprechend mithalten? Der Razr ist 14mm tief… nur so als Info. Es geht um die Ausbuchtung der Hosentasche oder Jackentasche!
    Jedes Display ist nach einem Telefonat, das am Ohr geführt wird, verschmutzt. Oh und du führst den Erfolg des LG Chocolate an und dieses Produk ist extrem anfällig auf Fingerabdrücke. Aber weshalb reden wir darüber: hast du das Handy schon mal in der Hand gehalten? Apple hat sicherlich darüber nachgedacht. Fingerabdrücke auf dem iPod hat man nur auf dem Chromrücken, oder hast du einmal auf dem Scrollwheel irgendwelche Talgrückstände gesehen? Der Rücken des iPhone ist übrigens mattes Aluminium…
    Hast du von irgendeinem Apple Mitarbeiter gehört, dass das iPhone für Business-Kunden ist? Es geht doch gar nicht um die User: ein Business User muss das vorhandene Sortiment nutzen, weil es genau ein Geschäftutensil ist. Es ist wichtiger, dass das Telefon stabil und schnell läuft; da wird es recht wenige Kunden geben, die wegen des geschlossenen Systems kein iPhone kaufen werden. Ich assoziere in dieser Hinsicht Play4Sure und Zune ;) . Du musst sicherlich wissen, was Kunden mit beliebiger Software anstellen können: in erster Linie möchte ich auf Knopfdruck zuverlässig telefonieren. Alles andere wird zweitrangig.
    Ein 4 GB iPod nano verkauft sich am besten, also etwa 1000 Lieder, 3 GB für Videopodcasts oder Serien und 1 GB für Bilder. Für die komplette Bibliothek wirds sicherlich nicht reichen, aber man wird locker damit auskommen.
    Über die Akkudauer gibt es noch keine realworld Tests. Zu kritisieren, worüber noch keine Aussage getroffen werden kann, muss nicht sein, oder?
    Das ist sehr erfreulich:
    http://www.amazon.de/gp/bestsellers/ce-de/ref=pd_ts_c_th_head/302-0980772-8380011
    Apple wird in diesem Markt etwas ändern, wetten?

    Als Microsoft MTV “gekauft” hat, um die XBOX 360 vorzustellen, konnte MS nicht diesen Medienrummel ergattern. Von Apple gabs nur eine Keynote, mit 4000 zahlenden Zuschauern. Was hat dieses Event gekostet und wieviel Presse hat man heute schon? Die CES Präsentation von Bill Gates kennt fast keiner, aber die MacWorld 2007 ist heute schon unsterblich!!!

  20. yboy sagt:

    Wahrscheinlich lassen sich aber leider genug Leute vom zugkräftigen “in”-Namen ver-”Applen”…bleibt wie Du in Deinen berechtigten Gegenargumenten schon aufzeigst abzuwarten, ob die dann auch damit glücklich sein werden – auch ich denke wegen eben diesen Gründen: nö!

    Die Grundidee von Apple finde ich nachvollziehbar, aber in der Realität wir es ein Luxus-Nischenprodukt werden, für trendgeile Yuppies, die sich sowas leisten können.
    (oh man – ich wär auch so gerne Yuppie, dann würde ich mir ne PS3 kaufen – als Briefbeschwerer ;-)

    Bei Stephen Jobs muß ich gerade in diesem Bezug irgendwie an Herrn Molyneux denken, der auch viele tolle Visionen und Versprechungen hat, aber leider die von ihm begeisterten Menschen manchmal leicht enttäuscht zurückläßt, wenn man dann das reelle Endprodukt in der Hand hat.

    Das IPhone hat ja noch mit einigen Problemen zu kämpfen – mal sehen ob die gelöst werden können.
    Ich denke der Trend wird in die Apple Richtung gehen – im Sinne der Funktionsvielfalt – aber in der Form wie dem vorgestellten IPhone und ob dann von Apple selbst – da bin ich auch skeptisch ob das so einschlägt wie geplant.

  21. Melvin sagt:

    Ich denke, du übersiehst einen wichtigen Punkt.
    Und genau den Punkt hat Steve auch aufgeführt.
    Ein Ipod kostet 200€, die meisten Handys + Organizer/Handheld/Email Funktionen um die 200-300€ mit Vertrag.
    Von daher kommt man bei 500€ wirklich auf den gleichen Betrag wie iPod und “Handy”.
    Darüber hinaus kannst du noch Videos gucken und hat viele andere coole Gimmicks.

    Ich sehe eher das Problem darin, dass Apple anscheinend nur ausgewählte Mobilfunkpartner mit dem iPhone versorgt.
    Ich bin bei Eplus happy und viele Freunde haben Base.
    Wegen einem iPhone wechsel ich nicht zu T-Mobile oder Vodafone.

    Eine Vertrag kostet das iPhone laut Amazon zwischen 900 (4gb) und 1000 (8gb) Euro.
    Soviel würde ich NIEMALS für ein Handy bezahlen. Dafür bekommt man fast ein MacBook.

    Was man bei den ganzen Subventionen nicht vergessen darf ist, dass nicht überall in Europe solche Subventionen gezahlt werden.
    In Frankreich bekommt man kein Handy geschenkt bei nem Vertrag. Also kein ordentliches Handy zumindest. :)

    Und das nur Manager Geld für ein iPhone haben bezweifel ich.
    Wenn es den Deutschen so schlecht gehen würde, würde niemand eine 360 kaufen.
    Keiner hätte einen HDTV und anderen Schnick Schnack.

  22. Zeny sagt:

    Das IPhone ist kein Businesshandy, sondern ein Luxus-Zubehör und Statussymbol. Das wird schon seine Kunden finden, dazu darf es gar nicht zu billig sein, weils dann jeder hätte. Das ist ein bisschen so wie Porsche fahren: die Autos sind sehr unpraktisch, machen aber Spass und der Besitzer zeigt damit, dass er sich was leisten kann. Oder denk mal an Bang&Olufsen, da stehen auch das Design und der “Vorzeigefaktor” im Vordergrund. Eine E-Mail-Funktion ist gar nicht nötig, weil das die Käufer gar nicht interessiert.
    Keine Ahnung welche Marktanteile Apple damit gewinnen wird, aber sie werden ordentlich dran verdienen.

  23. weed04 sagt:

    “An Stelle von Motorola, Samsung oder Nokia würde ich mir keine großen Sorgen machen”

    Hmmm, bei amazon.de ist das “1000 EURO!!” Teil mal eben auf Platz 1 der beliebtesten Artikel geschossen,scheint in meinen Augen alles andere als ein Flop zu werden ;)

  24. Refrakt sagt:

    Ja, ein iPhone und Apple. Nachdem Apple erfoglos versucht hat sich den kleinen Buchstaben i als Anfangsbuchstaben eines Wortes schützen zu lassen, veruscht man es jetzt mit einer völlig neuen Marktstrategie und jedem, der auch nur ein Jahr Betriebswirtschaftslehre als Schulfach hatte müssten sich bei der Kampagne die Fußnägel hochrollen…

    Nicht nur, daß das iPhone einen irrsinnspreis hat, es wird bis lang auch nur von einer Telefongesellschaft aus den Staaten mit Vertrag angeboten. Die nächste Frage wäre, was für ein Preis denn da ohne Vertrag kommen sollte. Die Erfahrung zeigt, daß die Kosten meist 200 bis 300 Euro über dem 1 einen Euro mit Vertrag liegen. Rechnet man sich das um in der Relation müßte das iPhone (sofern es denn so heißen darf) wohl um die 800 bis 1000 Euro kosten… Danke da leg ich dann doch lieber noch ein paar hundert drauf und kauf mir ein gutes Notebook, oder zieh ein paar hundert ab und nehm einen Leistungsstarken PDA, aber so macht das Ding in meinen Augen überhaupt keinen Sinn.

    Just my 2 cents…

    Viele Grüße
    Refrakt

  25. Ich glaube das Apple nach dem IPOD-Hype nun glaubt jeden Schrott zu vermarkten. Ich schliesse mich da 100% Deiner Meinung an. Ich persönlich bin schon lange weg von Telefonen, die vollgestopft mit Funktionen sind, die bestenfalls, jeweils für sich genommen, die Basics abdecken. Ich habe ‘n IPOD seit einem Jahr und das Teil sieht aus wie StoneWashed! Wer mich kennt und meine anderen technischen Geräte sieht, der weiß wie ich mit teurer Elektronik umgehe. Der IPOD war das erste, aber auch das letzte Teil was von Apple in meinen Haushalt findet. Ich bin jedenfalls gespannt wie die ersten Tests für das Gerät aussehen.

  26. holgersson sagt:

    Microsoft und manche Analysten haben Apple vorgehalten, das der iPod so keine Zukunft hat. Nur ein Gerät das ein Mobilfunkgerät und den iPod vereint wird eine Zukunft haben. Danach hat MS einen MP3 Player (der vorher schon erfolglos von Toshiba) vermarketet wurde mit einigen kleinen (nutzlosen?) extra Featueres rausgebracht. Nun legt Apple eins vor mit einem Gerät das Mobilphone, Organiser und MP3 Player mit den bisher geringesten Einschränkungen in den Disziplinen zeigt.
    Ja: keine Speicherkarten, kein selber zu wechselnder Akku, keine Programme die man selbst entwickeln und installieren kann. Einschränkungen die jedoch auch nicht den iPod vom Thron stürzen konnten.
    Was ich mir seit langem Wünsche ist ein Telefon das einen BEDIENBAREN Organiser hat der sauber mit iCal synct, man notfalls (mit WiFi) im Hotel ins Internet kann auch ohne Laptop und noch ein Telefon integriert ist. Wenn das alles funktioniert perfekt.
    Das erste Mobiltelefon das von der Funktionalität jeglichem anderen Gerät Meilen vorraus ist, wie wird dann die zweite Generation?
    Die Zielgruppe: Apple hat mittlerweile einen großen Kundenkreis, nicht nur Mac User auch IPod/ITunes User, die anscheinend mit den Geräten und dem Brand zufrieden sind. Apple Kunden scheinen eine höhere (freiwillige) Stickyness zu haben als Kunden anderer Unternehmen. Ob das jetzt gute Gründe hat oder nicht ist dahingestellt, für mich ist es so im vergleich zu Windows und dem PC, beschäftige ich mich nicht mehr mit dem Rechner und dem Betriebssystem, es funktiert einfach. Für Leute die noch nicht oder nur mal kurz mit MacOS gespielt haben wird sich das seltsam anhören aber das ist so. Ein Kollege von mir hat den Windows Rechner seiner Eltern vor einiger Zeit mit einem MacMini ausgetauscht. Seit dem kommen keine Anrufe mehr wegen Rechnerprobleme.

    Wenn alleine die Käuferschicht beim nächsten Mobiltelefon zum iPhone greift anstatt zum iPod Nano für 299 Euro, schön. Im übrigen kostet auch ein SonyErricson K800i oder ein P900 neu ohne Vertrag 800+ Euro und mit vertrag 200-300 Euro (kurz nach dem erscheinen). Dann sind Handys für viele Statussymbole. Wer hat das coolste Phone… Und sind Sysads von allen Unternehmen so begeistert Exchange Server bzw. Blackberry für die Blackberrys aufzusetzen? Und das Handy hat MacOS als Betriebsystem vielleicht kommt auch die Exchange Unterstützung…. ;)

    Spiele: Auf der PSP/Nintendo DS kann ich legal auch kein Homebrew anbieten. Will ich das überhaupt? Und falls Safari auf dem iPhone Flash untersützt, dann kann ich auch Flash Spiele im Browser “laden”. Wie schon bei der Wii geschehen. Flash Spiele die man per Browser mit dem Wii Remote spielt…

    4 bzw. 8GB sind auf den ersten Blick enttäuschend. Nur muß man seine komplette Film-/Musikbibliothek dabei haben? Und wer sagt das in 2 Jahren Flashspeicher nicht so billig wird das man plötzlich 40GB Flash Speicher hat.
    Man wird sehen was passiert, dem iPod 1Gen hat auch niemanden als Hit gesehen war er am Anfang auch nicht….

    Im Juni bzw. Q4 2007 kann man ja dann wieder drüber reden wenn man das Gerät selbst in der Hand halten kann und sehen ob es verspricht was Steve Jobs präsentiert hat.

  27. olliklar sagt:

    Tatsächlich soll das IPhone gerade mal 5 Stunden im Dauerbetrieb laufen. Natürlich fände ich es mal interessant zu wissen, wie der Dauerbetrieb beim IPhone aussieht. Bedeutet Dauerbetrieb Filme schauen, Musik hören oder durch Google Maps “Touchen”? Ich für meinen Teil könnte nicht unbeeindruckter sein. Außerdem hingt es technisch (2G statt 3G, kein UMTS) weit dem Standard hinterher.

    Danke für den Beitrag, ich bin nicht allein ;-)

  28. slurmomatic sagt:

    > 8 Gigabyte Speicher vs. hochauflösendster Videoscreen der Branche. Und kein Erweiterungsschacht für irgendwelche Karten. Au Backe.

    Also so wie die Xbox 360 als HD Video Rental Player mit 20 GB Harddrive?

  29. rooot sagt:

    das argument “8 Gigabyte Speicher vs. hochauflösendster Videoscreen der Branche. Und kein Erweiterungsschacht für irgendwelche Karten. Au Backe.”
    lass ich nicht gelten.

    5 GB mehr und wir sind beim verwendbaren speicherplatz der xbox 360. immerhin eine nextgen konsole. und die 64mb der memorycard machen das thema erweiterungsschacht als memoryerweiterung obsolet.

  30. Quandoz sagt:

    Mal ne bescheidene Frage, kann das Teil auch telefonieren oder ist die Kaffemaschine bereits enthalten?

    Mal ernsthaft, ich habe ein 30 GB iPod, bin zufrieden, habe ein Handy, das ich 340 Tage im Jahr ausgeschaltet habe. Mein PDA hat eine Kapazität, an die kein elektronisches Gerät dran kommt und das ganze noch kostenlos.

    Nettes Teil, das zeigt, wohin die Zukunft der “Bedienung” geht, bzw das zeigt was bereits machbar ist. Nicht mehr nicht weniger.

  31. Kallimeran sagt:

    @Bill Gates: Radio Transmitter für das Nokia N80: Einfach jeden herkömmlichen Transmitter nehmen und einen Stecker von 3,5mm Klinke auf 2,5mm Klinke, fertig. ;)

    @slurmomatic: So siehts aus. Die Kapazität des iPhone ist für Videos genauso ungeeignet, wie die Xbox360 als Festplatten-Player (beim “Rental Service” leiht man sich die Filme ja nur und kann sie danach ja wieder löschen)…
    Aber dafür gibts eh bald die 360er mit 100GB Platte und HDMI-Anschluss ;)

  32. thehubi sagt:

    Ich habe mal eine Frage, gibt es in USA überhaupt UMTS? Wenn Nein warum sollte dieses Telefon überhaupt UMTS können?
    Wenn die Deutsche Version kommt, dann sollte es natürlich UMTS haben. Aber im Grunde ist doch WLan viel wichtiger. Ich möchte nicht unbedingt die teuren UMTS Gebühren zahlen. Dann versende ich doch lieber eine Mail per WLan. In USA ist zum Beispiel der SMS Faktor viel niedriger, man schriebt sich e-Mail! Ist ja auch günstiger! Ich fände es toll wenn überall WLan verfügbar wäre und ich nicht die teuren SMS kosten zahlen müsste.

    Ich finde den preis geht. Was man ja auch nicht vergessen darf, viele aktuelle Telefone benutzen Micro SD Speicher, 2GB kosten 72,50, also 4GB 145,- Euro! 8GB wären dann schon 290,-

    Ich habe gerne immer die neuesten sachen, 360, HD-DVD Laufwer, Wii , … und das iPhone (darf man das überhaupt schreiben, haben ja eine klage am Hals) wird vielelicht auch dabei sein.

    Was ich aber ganz wichtig finde ist, dass vielleicht am Markt mal etwas passiert, dass paar neue Ideen kommen. ich hatte gehofft das MS mit dem Zune wirklich was tolles auf den MArkt bringt. Aber es wurde nur einer von vielen MP3 Playern der einem wieder irgendwelche Sachen verbietet und nciht voll ausgereift ist! Z.B. direkt Online Musik kaufen ohne DRM! Das wäre der richtige Schritt! ABer es kam nur ein normales langweiliges Produkt auf den Markt. Ich kann diese Mpr3-Player, Handys, … nicht mehr sehen, jedes gleicht mehr oder weniger dem anderen. Ich denke da muss man dankbar sein das sich einige Firmen noch trauen mal was wirklich neues auf den Markt zu bringen!

    Das wars! MS 360 RULES

  33. DS_Nadine sagt:

    Ich bin grösstenteils deiner Meinung aber bei ein paar Kritikpunkten zweifel ich an das Du die Vorstellung gesehen hast…

    Also das iPhone hat Push-Email wie das Blackberry. Deswegen wird es ja auch nur von einem Anbieter vertrieben der halt dafür sorgen muss das alle Services auch funktionieren. (Nicht so wie hier ich Handy bekomme zum Vertrag dessen Funktionen man nicht nutzen kann) Der Push-Email dienst kommt von Yahoo. Übrigens, das iPhone wendet sich ja an Kunden die vorher so ein Smartphone wie das Blackberry hatten, nicht an und arme 1€ Vertragskunden.

    Die Battereizeiten wurden auch behandelt, hab sie aber nicht merh im Kopf. Waren durchschnittlich. Willst Dus genauer wissen geh doch einfach mal auf die HP von Apple. ;-) Das man die Batterie nicht wechseln kann finde ich verschmerzbar, welches Handy hält denn länger als der eingesetzte Akku? Und vom Fachhändler kann man ihn immer noch nach 2 Jahren mal wechseln lassen.

    Kopiergeschützde DVDs umzukopieren wird wohl genauso real wie legal werden wie das die XBox360 DVDs über YUV anfängt hochzuskalieren, nicht wahr? ;-)

    @ Dr.Troy – Das Ding kostet 499$ bzw.599$ MIT Vertrag. Du wirst es also nie im leben hier für einen Euro bekommen.
    Desweiteren sind 599$ nach Apple Rechnung 599€, also lasst das Umrechnen sein Kinder. ^_^ Bei Amazon kann man das 8GB Modell bereits (ohne Vertrag) für 999€ vorbestellen.

  34. seba1303 sagt:

    Ich kann nur aus Erfahrung berichten, dass im Bereich Design und Qualität Apple der weltweite Marktführer ist. An das Apple Design kommt keine andere Marke heran, ich würde darauf wetten, dass MS jetzt schon einem Zunephone arbeitet, mit frappierend ähnlichen Design und Merkmalen.

  35. SONICtheHedgehog sagt:

    Ich finde das Iphone eigentlich ziemlich interessant.

    Ich werds mir aber aus einenm Grund nicht holen:
    Es hat kein Windows (ach was !) und dadurch auch kein LIVE Anywhere.

    PS: wann kommt denn LIVE Anywhere endlich?

  36. retro sagt:

    Nachdem ich ein FAQ zu dem iDing durchgelesen hab (sie haben es mir sogar im Morgenradio am Weg zur Arbeit reingetrötet…) muss ich sagen, ich bin mehr als skeptisch.

    Sehr teuer und Knebelvertrag auf 24 Monate für genau einen Telefonanbieter??? Lächerlich. Außerdem halte ich nichts von dem Touchscreen mit Zwei-Finger-System. Kann man nämlich nicht blind bedienen und damit für mich schon fast unbrauchbar, weil ich oft auch mal einen “lautlos”-Schalter drücken will und nicht das Handy groß aus der Jackentasche ziehen will.

Panorama Theme by Themocracy