Keine USA-Downloads mehr

Von Boris, Fr, 4. Mai 2007 06:00

Obwohl es eigentlich gar nicht möglich sein sollte, ist es kein Geheimnis, daß es seit dem Launch der Xbox 360 Tricks gab, um sich einen Xbox-Live-Account für ein anderes Land anzulegen, als das, in den man wohnt. Der Sinn der Sache ist natürlich, an Inhalte heranzukommen, die auf dem deutschen Marktplatz nicht angeboten werden dürfen.

Ich erwähne an dieser Stelle gerne nochmal, daß das von Xbox Live nie unterstützt wurde und es gegen die Nutzungsbestimmungen des Dienstes verstößt. Wer sich einen Xbox Live Account anlegt, willigt in die Nutzungsbestimmungen ein, die unter anderem vorschreiben, das man seine korrekte Adresse angibt. Aber aus der Sache will jetzt niemand einen Strick drehen.

Aber: Wer einen Live-Account mit “falschem” Land hat, wird in den nächsten Tagen eine grundlegende Änderung sehen. Sobald das Frühjahrsupdate für Xbox 360 verfügbar ist (voraussichtlich in der Woche des 7. Mai) wird sich einiges in der Download-Verwaltung ändern. Nach dem Update wird es nicht mehr möglich sein, Inhalte aus anderen Ländern herunterzuladen, egal auf welches Land der Live-Account angelegt ist. Kunden aus Deutschland werden also an keine Inhalte aus USA, England oder anderen Ländern mehr herankommen.

Diese Änderung wurde aus zwei Gründen notwendig. Zum einen lizensieren Rechteinhaber  manche Inhalte nur für manche Länder, zum Beispiel Fernsehserien. Wenn dieser Inhalt in Ländern verfügbar ist, für die Xbox Live gar keine Lizenz hat, gibt es Ärger mit den Rechteinhabern. Ärger, der dazu führen wird, daß es gar keine neuen Inhalte mehr in den jeweiligen Ländern geben wird. Nur indem Xbox Live die Inhalte auf die lizensierten Länder beschränkt, wird es überhaupt möglich sein, in Zukunft dann auch solche Inhalte in anderen Ländern als den USA offiziell anzubieten.

Der andere große Grund ist der Jugendschutz und insbesondere die Eigenheiten des deutschen Jugendschutzes, der jedwede Bewerbung von indizierten Inhalten kategorisch untersagt. Nein, es gibt keine “Ab 18″-Ausnahmeregelungen, wenn es um die Bewerbung solcher Titel geht. Deswegen muß Xbox Live sicherstellen, daß indizierte Inhalte nicht in Deutschland verfügbar sind – selbst für Leute mit amerikanischem Xbox-Live-Konto.

Ich verstehe, daß jede Menge Leute ärgerlich sind, weil die Hintertür zu den nicht legalen Downloads abgesperrt wird. Aber wenn Xbox Live hier nicht einschreitet, würde das eher zu einer Einschränkung des Angebots weltweit führen, da dann niemand mehr Lizenzen für seine Inhalte erteilen wird – und dann sind alle noch unglücklicher.

Die positiven Seiten der Geschichte: Xbox Live nimmt niemandem schon durchgeführte Downloads weg. Was jemand schon auf seiner Festplatte oder Memory Unit hat, ist durch diese Änderung nicht betroffen (kann aber in Zukunft kein weiteres Mal heruntergeladen werden). Außerdem gibt es dadurch keine Notwendigkeit, Xbox Live Accounts zu sperren, die auf falschen Adressen angelegt wurden und jetzt schon mit Gamerscore gefüllt sind. Diese Accounts bleiben erhalten und können weiter genutzt werden. Somit verliert niemand seinen Gamerscore, solange er sich sonst an die Nutzungsbestimmungen des Dienstes hält.

Die wichtigsten Fragen, die ich in den Kommentaren vorhersehe, versuche ich gleich hier zu beantworten:

Wann kommen dann Inhalte wie Filme und Fernsehserien nach Deutschland?

Es gibt noch keine Ankündigungen oder Termine, aber das Xbox Live Team weiß sehr wohl, daß die Kunden solche Inhalte wünschen. Mehr News ein andermal.

Wie funktioniert das technisch? Kann man das doch irgendwie umgehen?

Es ist eine Kombination aus dem Account, den man benutzt, zusammen mit dem Land, in dem sicher der Internet-Anschluß befindet. Genausowenig wie man mit einem US-Account in Deutschland amerikanische Inhalte laden kann, kann man mit einem deutschen Account in USA deutsche Inhalte laden. Mit Bordmitteln kann man die Sperre nicht umgehen.

Macht doch einen “Über 18″ Bereich für Erwachsene.

Seufz. Auf Xbox Live sind Inhalte für Erwachsene verfügbar. Indizierte Inhalte unterliegen einer langen Reihe von Einschränkungen und können nicht in Deutschland online angeboten werden, auch nicht an Erwachsene.

Ich hab mir das Spiel von Epic gekauft, wie komm ich jetzt an die neuen Maps?

Nach dem Update gar nicht mehr. Diese Spiele wurden in Deutschland niemals angeboten, sondern von Händlern oder Endkunden auf eigenes Risiko nach Deutschland importiert. Jetzt schlägt das eigene Risiko eben zu, weil Zusatzinhalte für diese Titel nie offiziell angeboten wurden und jetzt auch nicht mehr hintenrum verfügbar sind. Das ist keine böse Willkür des Live-Teams, sondern leider eine direkte Folge des deutschen Jugendschutzes, den Microsoft vollständig unterstützt.

Ich find das echt bescheuert. Wieso wehrt sich Microsoft nicht?

Das hat nichts mit “wehren” zu tun, sondern mit Lizenzen und Gesetzen.

20 Antworten für “Keine USA-Downloads mehr”

  1. Andreas1806 sagt:

    Wie schauts aus mit Auto-Updates zum Spiel von Epic ?

    Eine Frage noch (nicht direkt an Microsoft sondern an die Allgemeinheit zum nachdenken)… warum schützt der Jugendschutz nicht nur diejenigen die Er schützen soll, und nimmt denen, die schon längst über das JUGEND-Alter raus sind, das Recht sich frei zu entscheiden was man möchte und was nicht.(dafür kann Microsoft nix)

    Ich erwähne jetzt nicht, das ich es lächerlich finde, dass in Spielen nationalsozialostische Zeichen verboten sind und in Filmen diese an jede wand geklatscht werden (dies ist mir eigentlich völlig egal, und soll nur Zeigen, dass man in Deutschland bei der Bewertung von Film und Spiel mit 2er lei Maß misst)… Filme wie 300 oder Wrong Turn ab 16 Jahren ^^, da kenne ich manches Indiziertes Spiel das nicht annähernd eine solche “Gewaltdarstellung” hat.

    Lustigerweise sind die Maps erst ab September kostenlos… d.h. Man kann die Maps entweder jetzt kaufen (wenn man denn die entsprechenden möglichkeiten hat), oder bekommt se nie ^^ Auch nicht so schön.

    Aber wie gesagt, mich intressiert eigentlich nur, wenn ich solche Spiele habe (was ja nicht verboten ist) die hier nicht offiziell Verkauft werden, funktionieren deren Auto-Updates dann noch, nach dem Tag X ?

    PS: es wurde nur da Thema zusatzinhalte angesprochen… daher die blöde erneute Frage meinerseits.

  2. stefans sagt:

    Hm, ich hab meine Konsole in Österreich gekauft, da ich bis vor 4 Tagen dort auch gewohnt habe. Wohne nun in München. Wie funktioniert das dann bei mir?

  3. mploetner sagt:

    Auch wenn du es in den News schon ansprichst

    “Wann kommen dann Inhalte wie Filme und Fernsehserien nach Deutschland?”

    Aber das vertrösten in diesem Bereich gibt es leider schon länger.

    Außerdem sind es ja nicht allein Filme und Fernsehserien. Hier vertsehe ich das Argument der Rechte durchaus und auch die Einschränkung der Möglichkeit an Spiele und Demos zu kommen welche in Deutschland indiziert sind mag durchaus ihre Berechtigung haben.

    Aber es gibt genug Beispiele wo man sicherlich die HD-Fähigkeiten der Box ohne diese Hindernisse demontieren kann. Ich denke dabei an Kinotrailer (man siehe sich um wie aktuell der deutsche Marktplatz da ist) oder ähnliches. Selbst der MS-eigene HD-WMV Schowcase ist da sehr armselig.

    Wie schaffen es den Anbieter wie Maxxdome, T-Online oder Arcor entspreechende Inhalte in Deutschland zu liefern? Können oder wollen die tatsächlich besser um Rechte verhandeln als Big MS?

    Allein die ganzen Discovery Channel Dokus bei Arcor würde ich gerne mal über die Box in HD sehen und auch dafür zahlen. Oder wie wärs mit einer Kooperation mit einem der grossen Sender (sprich Rechteinhaber)? Diese muss ja noch nicht mal mit dem zusätzlichen Vertriebsweg der XBox enden sondern könnte für diverse unterstützende Promotions genutzt werden (z.B. “Wer schlägt den Raab” powered by XBox 360).

    Hier muss ich vielen Experten recht geben, die behaupten, dass MS viel Potential der XBox verschenkt weil das Marketing einfach schlecht ist. und im deutschen oder europäischen Bereich sogar nochmal abfällt. Auch wenn du das als Produktmanager sicher nicht gerne hörst. Das fängt beim Marktplatz an und hört bei den mangelhaften Promotions in Kaufhäusern nicht auf. Hier sollte man sich nicht wundern wenn die 360 am Ende hinter der PS3 und Wii landet.

  4. Vogelmann sagt:

    Ich finde das ärgerlich, aber nachvollziehbar. Sehr fair, dass man den Account weiter benutzen darf und somit nicht seinen Gamerscore verliert – das wäre mal richtig schlecht gewesen.

    Eine Frage hätte ich aber dazu: Ist des den weiter möglich, in Deutschland indizierte Spiele (z.B. das Epic-Spiel) über Import-Händler zu bekommen und auf der “deutschen” Xbox zu spielen? Die Änderungen betreffen doch nur Xbox Live, oder irre ich mich. Wäre super, wenn du dazu noch was sagen könntest!

  5. Andreas1806 sagt:

    Freiheit ist die Wahl zwischen den Zwängen.
    Zeigt übrigens warum Jugenschutz immer mehr zur “versteckten” Zensur wird.

  6. erale sagt:

    Ganz großes Kino. Bin echt enttäuscht. Nicht von MS, aber vom deutschen Zensurverein, sorry Jugendschutz. Dann heissts wohl schnell noch einen US-Account mit Punkten füllen, wovon die Hälfte dann verfällt, die Karten ziehen und sich freuen, dass man wenigstens noch ein bisschen mit dem Rest der Welt auf aktuellen Karten spielen kann. Da muss man sich schon bei der USK bedanken, dass die volljährigen Deutschen in Zukunft nur noch mit unseresgleichen spielen dürfen. Wieso auch eine weltweite Community, wenn man sich schön einkesseln kann?

    Warum vertrauen so viele Länder in Europa auf die PEGI, nur wir Deutschen müssen uns wieder quer stellen und meinen wir wären etwas besonderes? Jugendschutz schön und gut, aber bei uns geht er zu weit. Die Kids kommen so oder so an die indizierten Titel und die Erwachsenen schauen in die Röhre.

  7. DarkVamp sagt:

    Ich verstehe ja Eure Vorgehensweise aber was macht den ein US Soldat der hier stationiert ist mit seiner XBox ? Darf der nur doofe deutsche Demos laden ?

  8. LikeableAtom sagt:

    Ich finde das nichtsdestotrotz reichlich Sch…
    Wie sieht es mit Spielen aus, die ich mir in England gekauft habe, weil ich Rollenspiele (Oblivion, bald Two Worlds) lieber auf Englisch spiele anstelle der komplett deutschen Version? Kann ich dann alle Erweiterungen vergessen oder kann man die deutschen Erweiterungen auch für englische Spiele nutzen?

  9. RickD sagt:

    Na herzlichen Glückwunsch.
    So viel zum Thema Globalisierung. Solange es den Konzernen nützt (Verlagerung von Arbeitsplätzen) ist die Globalisierung toll, aber wehe ein Kunde will einen Vorteil daraus schlagen, da muss natürlich mit aller Härte gegen vorgegangen werden.

    Vielleicht ist es doch an der Zeit, wieder auf den PC als Spieleplattform zurück zu wechseln. Da ist die Nutzergängelung ja noch nicht ganz so weit. Obwohl Microsoft da ja auch fleißig dran arbeitet.

    Und ein paar Worte an die werten “Rechteinhaber”: Euer Verhalten wird sich irgendwann noch rächen. Wie man in den Wald ruft …

    Ich geh jetzt kotzen.

  10. RickD sagt:

    Eine konkrete Frage noch:
    Wie sieht es mit Patches aus für Spiele, die in Deutschland “niemals angeboten” wurden? Wenigstens die könnte man doch bereit stellen.

  11. Meines Wissens nach sind Updates nicht betroffen.

  12. @LikeableAtom:
    Das kann von Fall zu Fall unterschiedlich sein; ich verfolge das weiter. Wenn es keine lizenzrechtlichen oder Jugendschutz-Probleme gibt, gibt es auch keinen Grund, einen Inhalt nicht in Deutschland anzubieten.

  13. HD sagt:

    Vernünftig, dass Microsoft hier so konsequent ist. BEVOR dies umgesetzt wird, sollte Microsoft aber ebenso konsequent sicherstellen, dass man guten Gewissens auf Importe verzichten kann – ein hahnebüchen übersetztes Oblivion nötigt zum Import einer UK/US-Version.

  14. DIe Nutzung von vorhandenen Inhalten und/oder Spielen wird nicht eingeschränkt, nur das Downloaden von in Deutschland nicht verfügbaren Inhalten.

  15. RhabarberBarbar sagt:

    Na wunderbar… jetzt warte ich noch auf den Tag, an dem Halo 3, Stranglehold und Bioshock nicht in Deutschland erscheinen (bei den letzten Beiden ja schon so gut wie sicher…). Diese total übertriebenen Jugendschutzmaßnahmen hierzulande, man kann sich nur noch an den Kopf greifen

    Ja, ich weiß dass MS keine Schuld zugeschoben werden kann (bla, blubb), da die deutschen Jugendschutzbestimmungen das Problem sind. Aber da zahlt man schon die Xbox-Live Gebühren und dann wird man auch noch mit einem beschränkten Angebot abgespeist. Hätte man das nicht so wie bisher belassen können ? Es sollten zumindest die Zusatzinhalte für die Spielkäufer verfügbar sein.

    Keine neuen Maps für Gears of War, kein Update bzw. Addon für Crackdown, etc. Da kommt Freude auf.

    Lass es den Spielspaß verhageln…

    Einschränkung weltweit… dann lieber den Deutschen mal wieder einen Reinwürgen…

  16. Es kommt auf den STANDORT der Konsole (genauer gesagt: Des Internet-Anschlußes) an, nicht den Ort, an dem sie gekauft wurde.

  17. hdgamer sagt:

    Schade, ich kenne die Problematik seit ich mir vor einigen Jahren die Terminator Ultimate Editition gekauft habe (mit WMV HD HDTV Version die dank DRM plötzlich nicht mehr in Deutschland abspielbar war).

    Eigentlich hatte ich gehofft MS würde da auf Dauer ewig ein Auge zudrücken, aber schon damit gerechnet, dass mit Einführung des Filmangebots auch hier ein IP Filter aktiv wird. Ägerlich für viele, aber wohl kaum etwas für das man MS nun Vorwürfe machen kann – es ist nunmal etwas, das die Medien Industrie fordert.

  18. DrHackenbusch sagt:

    Wird es denn dann endlich mal die Möglichkeit geben, den “Standort” seines Live-Accounts zu ändern?

    Wäre z.B. für die Leute sinnvoll, die von Deutschland nach Österreich oder Holland gezogen (oder sonst wohin ausgewandert) sind und so wahrscheinlich “ausgesperrt” würden (zumindest was die Downloads und den Marktplatz angeht!

  19. Man kann Live-Accounts nicht umziehen, das hat unter anderem steuerliche Gründe. Wer seinen Wohnort wechselt, braucht neben einer neuen Adresse, einer neuen Telefonnummer oder einer neuen Haftpflichversicherung eben auch einen neuen Live-Account.

  20. Weil ich nicht den ganzen Tag Zeit habe, immer die gleichen blöden Kommentare zu löschen, hab ich die Kommentarfunktion fürs Erste gesperrt. Wenn sich die Gemüter beruhigt haben, mach ich sie wieder auf.

Panorama Theme by Themocracy