Kirche zurück ins Dorf

Von Boris, Sa, 5. Mai 2007 00:38

Um Gemüter etwas (ich weiß, nicht ganz) zu beruhigen, ein paar klärende Infos.

Es werden nicht alle Inhalte aus allen Ländern außer dem eigenen ausgesperrt, sondern nur die, die rechtliche Probleme bereiten, also zum Beispiel indizierte Spiele. Manche Inhalte, nehmen wir zum Beispiel das Erweiterungspaket “Shivering Isles” für Oblivion, gibt es in mehreren Sprachen – auf dem deutschen Marktplatz steht nur die deutsche Version, die englische gibt es nur in England. Da es bei dem Inhalt weder Lizenz- noch Jugendschutz-Probleme gibt, kann der auch in Deutschland weiterhin downgeloadet werden. Im wesentlichen sind also nur indizierte Spiele und die unlizensierten Filmdownloads betroffen – und nein, ich kann nicht jeden einzelnen Inhalt hier auflisten.

Die Marktplatzmenüs an sich ändern sich auch nicht. Wer einen US-Account benutzt, sieht weiterhin die vollständigen US-Angebote. Erst wenn man was downloaden will, wird geprüft, ob dieser Inhalt in das jeweilige Land “geliefert” werden darf. Gibt es keine Vertriebsbeschränkung, findet der Download statt. Geht der Download nicht, werden auch keine Points dafür abgebucht und es kommt eine Fehlermeldung.

Und zum Thema 18+ Area: Zu folgenden Spielen die schon USK 18+ sind, gab und gibt es auch weiterhin Downloads im deutschen Marktplatz (Stand heute abend). (Nur weil wieder ein paar Pappnasen behaupten, es gäbe keine 18+ Inhalte):

  • Bullet Witch
  • Call of Duty 2
  • Call of Duty 3
  • Def Jam: Icon
  • Der Pate
  • Far Cry Instincts
  • Ghost Recon: Advanced War Fighter 2
  • Hitman: Blood Money
  • Perfect Dark Zero
  • Prey
  • Rainbow Siy: Vegas
  • Saint’s Row

Das sind fast alle Spiele, die in der USK-Datenbank als “Keine Jugendfreigabe” geführt sind. Für die, die fehlen, wurde schlicht und einfach kein Inhalt eingestellt.

An den Themen “TMNT Arcade” und “Marvel: Ultimate Alliance” wird weiter gearbeitet, hier sind allerdings die Hersteller der Produkte trotz nachträglichem Age Rating noch gefragt.

Mutmaßungen, daß Titel wie “Darkness”, “Bioshock”, “Halo 3″, “GTA 4″ oder andere in Deutschland ebenfalls indiziert werden, sind nichts als Mutmaßungen. Alle Hersteller von Computerspielen sind inzwischen sensibilisiert und arbeiten daran, ihre Titel so zu gestalten, daß es in Deutschland keine Probleme geben wird. Indizierungen werden die Ausnahme, nicht die Regel, sein. Wenn es heute zu manchen Titeln die Inhalte in Deutschland noch nicht gibt, liegt es daran, das die USK noch nicht geprüft hat.

Und ein letztes Wort zu dem Content, mit dem Amerikaner beglückt werden, wie kostenlose Gamerpics oder Filmtrailer: Das sind in der Regel Promotions der Filmfirmen, die diese ausschließlich für USA gebucht haben. Ja, es wäre notwendig, so was auch in Europa zu machen. Stay tuned.

19 Antworten für “Kirche zurück ins Dorf”

  1. Achja, und wer wissen will, was Xbox-Anwalt Don zu dem Thema sagt:
    http://donkeyxote.spaces.live.com/Blog/cns!239CCA3F6918F4C1!270.entry
    “Apparently we’ve decided to start making people be honest and not lie on their Xbox LIVE accounts to get access to geo-located content that’s not available to their home market.” Übersetzt etwa: “Offensichtlich haben wir entschieden zu beginnen, Leute ehrlich zu MACHEN, damit sie nicht mehr auf ihren Xbox Live Accounts lügen….”

  2. mnemo sagt:

    Das sind doch gute “hard facts”. Schauen wir mal, wie es letztendlich läuft.

    Wenig nett war allerdings dein Kommentar über die “blödsinnigen Kommentare”, das schert jeden Leser deines Blogs über denselben unschönen Kamm.

  3. Justice dp sagt:

    Verstehe ich das nun richtig:
    Ich bin Österreicher und möchte für meine UK Spiele, aufgrund meiner O-Ton Vorliebe, englischsprachige Erweiterungen downloaden. Ich kann dazu nun auch nach dem Spring Update einen US oder UK Account verwenden solange die Spiele für mich als Ö-Ip Träger nicht gesperrt wurden?

    Und wie sieht es unabhängig davon aus das MS eine Art von “O-Ton” Marketplace zur Verfügung stellt, wo man “legal” die englischsprachigen Erweiterungen beziehen kann? Bei einer DVD oder einem PC-Programm kann ich ja auch entscheiden welche Sprachversion ich will.

  4. ltl.vamp sagt:

    Hallo,

    vielleicht sollten sich die Anwälte mal mit dem Gesetz zum freien Warenverkehr in Europa auseinandersetzen und eine entsprechende Beschwerde einlegen:
    http://europa.eu/rapid/pressReleasesAction.do?reference=MEMO/03/212&format=HTML&aged=0&language=DE&guiLanguage=en

    In diesem Zusammenhang haben sich schon einige europäische Politiker und Rechtsexperten geäußert, dass das deutsche Jugendschutzgesetz im Bezug auf Spiele und vor allem Indizierungen dem europäischem Recht widerspricht.

    Und einen Gruß an den Xbox-Anwalt Don: wir sind nicht unehrlicher, als jeder andere Mensch, jedes andere Unternehmen, jeder andere Politiker und jeder andere Anwalt auf dieser Welt.

    Ehrlich! ;-)

    In diesem Sinne:

    Mit freundlichen Grüßen,
    Vamp

  5. mindVex sagt:

    Oh ja, Filmtrailer auf dem Marktplatz wären super. Neulich gab’s ja schon Eragon, bitte mehr davon :-)

  6. DevilDice sagt:

    Das keine Inhalte mehr für Epics Spiel mehr heruntergeladen werden können wird sicherlich viele Ärgern. Aber solange Updates noch heruntergeladen werde, geht es ja noch…
    Mich freut aber sehr, dass es auch weiterhin möglich sein wird “O-Ton”- Versionen von Spielen, auch mit dem “richtigen” DLC zu erweitern.
    Könnte man überhaupt ein englisches Oblivion mit einem deutschen Shivering Isles kombinieren?
    Dann hoffe ich mal dass Mass Effect und Bioshock in DE eine ab18-Freigab e bekommen, denn dies sind für mich die nächsten Highlights und zumindest bei Mass Effect werde ich mir eine Version holen die O-Ton bietet. Nach dem was bisher zu lesen war wird man dafür wohl auf die US- oder UK-Version zurückgreifen müssen, da Bioware so schon damit kämpft das Spiel auf einer Disc unterzubringen. Somit dürfte für eine zweite Sprache, ähnlich wie bei Oblivion, kein Platz sein.
    Die Idee mit dem “O-Ton”-Marktplatz hat was. Ich kenne einige, die z.B. Oblivion auf Englisch haben, die deutsche Syncro war ja leider das Negativbeispiel schlechthin.

    @Boris: Was ist eigentlich die offizielle Begründung dafür, dass Microsoft Spiele ohne Jugendfreigabe nicht in Deutschland vertreibt? Die Indizierungsgefahr? Oder ist es gerade das Problem mit LIVE und dem fehlenden Atersnachweis? Oder was ganz anderes?

  7. RealityCheck sagt:

    Na dann mal Schritt für Schritt…

    TMNT Arcade:

    Boris, das war eine Peinlichkeit seitens Ubisoft, das Rating zu vergessen. Da kann Microsoft meiner Meinung nach wenig für, deswegen geht die Kritik auch nicht an euch. Aber an Ubisoft. Wenn ich schon so ‘nen Mist baue, dann habe ich, so denke ich doch, eine gewisse “Verpfichtung” gegenüber den deutschen Fans, dass ich es so schnell wie möglich nachliefere. Und das Rating ist ja nun schon ‘ne Weile erteilt, also nun liegt es wirklich nur noch an Ubisoft…

    18er Marktplatz:

    Klar, USK18 Inhalte gibt’s auf dem deutschen Marktplatz. Wer was anderes behauptet, hat keine Ahnung. Aber ist eben die Unterscheidung zwischen dem “freigegebenen” USK 18 Material und dem “bösen” Rest. Und es wär’ ja alles halb so schlimm, wenn man durch die Verweigerung des Zusatzcontents nicht bei manchen Spielen aus vielen Multiplayerspielen ausgeschlossen würde. Besonders Clanspieler leiden da wohl drunter.

    Grundsätzlich noch mal eine Meinung:

    Eigentlich finde ich das Handeln von Microsoft verständlich, was den US-Videomarketplace angeht. Da gibt es nun mal enorme Lizenzprobleme, und dass mit den Studios nicht zu spaßen ist, weiß ich auch. Die drehen lieber einmal zu oft den Hahn zu.
    Aber warum ich denke, dass da so viel Emotion rein gekommen ist, hat wohl zwei Gründe. Erstens bewegt sich auf dem deutschen Marktplatz irgendwie Recht wenig. Ein klitzeklein wenig mehr. Irgendwie muss das doch gehen.
    Zweitens, und damit komme ich zum Thema indizierte Spiele, die Dinger sind eben “nur” indiziert, dürfen weiterhin von Volljährigen erworben werden. Und da ist es als Volljähriger eben ärgerlich, wenn man dann das Spiel nicht in vollem Umfang nutzen kann.

  8. Superfrog sagt:

    -> “Im wesentlichen sind also nur indizierte Spiele und die unlizensierten Filmdownloads betroffen.”

    Okay, das ist eine neue Info. Ich kann in Zukunft also – in der Regel – auch Inhalte zu UK-Versionen, die in Deutschland nicht indiziert sind, mit einer in Deutschland registrierten Konsole herunterladen (sprich: über einen guten, alten Fake-Account)?

    Wie verhält es sich dann mit Spielen, deren deutsche Version zensiert ist, das ungeschnittene englische Pendant aber (noch) nicht indiziert ist?

    M

  9. JonnyD sagt:

    Ok, ich hab hier ein kleines Verständnis Problem. Ich wollte mir eigentlich die Woche noch eine 360 kaufen aber durch die Kommentare hier bin ich jetzt etwas verwirrt.
    Ich bin immer davon ausgegangen das wenn ich hier ein Spiel kaufe (Oblivion z.b.), das ich dann mehrere Sprachen zur Auswahl habe. Stimmt das etwa nicht? Bekomme ich nur Deutsch? Ich komme ja ursprünglich aus Irland, d.h. die Englische Sprache ist mir bei Games und Filmen lieber. Wenn ich jetzt die Games aus England oder Irland bestellen würde, würde das dann heissen das ich keine zukünftigen Add-ons mehr bekomme oder die Add-ons nur auf Deutsch bekomme und mir somit Game kaputt mache? Das ganze Ganze Region Locking verwirrt mich.
    Ich sag schon mal danke für eure Erklärung.

  10. _maggus_ sagt:

    Also, kann man die Demos von z.b. Sportspielen wie z.b. Baseball weiterhin downloaden? Da dürfte es ja keine Jugendschutzprobleme geben. Vieleicht aber Rechteprobleme? Dazu noch eine Frage Bringt MS mal wieder ein Baseballspiel auf den Markt? Oder kommt in Europa mal eines raus? Habe so langsam mal wieder Lust auf ein gutes Baseballspiel.

    Gruß Maggus

  11. daniel c w sagt:

    Lieber Boris,
    ist die Übersetzung wirklich von Ihnen ?
    Gerade mit Ihrem Hintergrund, solte etwas besseres Deutsch dabei herauskommen.

  12. LyR sagt:

    Ok, aber dann bitte nehmt die Kritik endlich wahr und organisiert ein europäisches Live Marktplatz Team was gegen diese Content leere (im Vergleich) sorgt. Von mir aus euch mehr Promotion Werbung.

    Wer denn hat nen Geldspeicher wie Dagobert Duck … sollte doch kein Problem sein =P

    PS:

    Was mir auch immer auffällt ist das die Banner im Gegensatz zu den Nord Amerikanischen immer veraltet sind und nur halb so viele Informationen preisgeben und auch viel mieser gestaltet sind. (mit Banner meine ich diese Grafiken beim Xbox Live Blade bzw. im Marktplatz die auch zu dem Content Verlinken, übrigens funktioniert der Arcade Banner im Arcade Menü nicht, der im US Menü schon. (nicht verlinkt)

  13. Feiger Hund sagt:

    Ich verstehe die Haltung von MS, bin aber trotzdem entäuscht. Soweit ich informiert bin heißt “indiziert” nicht “verboten” oder “beschlagnahmt” oder ähnliches. Das heißt ich kann als Erwachsener einen indizierten Titel völlig legal kaufen ohne mich in irgendeiner Form strafbar zu machen. Demnach muss es doch auch eine Möglichkeit geben die entsprechenden Zusatzinhalte (Maps usw.) für indizierte Titel auch zugänglich zu machen. Ich spiele u.a. sehr gerne das Epic-Spiel im Multiplayer. Da ich in Zukunft keine neuen Maps mehr downloaden kann sehe ich mich, gerade was Ranglistenspiele angeht, benachteiligt (kann ja nicht mehr teilnehmen!). Da ich mit der Xbox 360 sehr zufrieden bin (Besuch bei der GC 2006 hat mich vom Kauf der PS3 abgebracht) hoffe ich auf “Schlichtungsangebote” von MS-Seite.

  14. perrollaz sagt:

    ich hoffe schwer, dass sich betr. den erwähnten trailer-content was tut.so wie diese sparte heute gepflegt (so gut wie gar nicht) wird ist es nur peinlich dies jemanden zu zeigen. also dann lieber auch gleich ganz entfernen.
    hingegen bin ich sehr positiv überrascht wie gut sich das mit den demos,trailer,themen und gamerpic angeht. hätte nie gedacht dass das von den publishern so rege genutzt wird-echt klasse!für mich ein nicht wegzudenkender spass-faktor immer als erstes im marketplace rumstöbern zu gehn und zu kucken was es neues gibt! weiter so!

  15. cndic sagt:

    Nun gut, warten wir es ab, inwieweit die Spielehersteller hier mittlerweile sensibilisiert sind.
    Im Falle von Halo 3 oder GTA 4 glaube ich sofort, dass zumindest entschärfte Versionen nach Deutschland kommen werden. In anderen Fällen, wie z.B. The Darkness, Stranglehold, BioShock oder The Club werden wir sehen, wie es kommt.

    Ich bin zumindest skeptisch und werde mir keinen Titel mehr zum Vollpreis importieren, der nicht offiziell in Deutschland angeboten wird. Das gilt insbesondere, wenn dieser Titel von Microsoft kommt.

    Gerade bei Crackdown, wo ein erheblicher spielerischer Mehrwert durch Downloadable Content in Aussicht gestellt wurde, ganz zu schweigen von bis zu 350 Achievement Points, habe ich durch diese kategorische Absage seitens Microsoft jetzt leider verloren und damit meine Lektion auf die harte Tour gelernt.

    In jedem Fall muss sich die Situation deutlich bessern. Meine persönliche Wahrnehmung ist, dass die Xbox 360 zwischen Sommer 2006 und Frühjahr 2007 nur spärlich mit Toptiteln versorgt wurde, ganz zu schweigen von System-Sellern.
    Drei der wenigen Titel, welche die Konsole in dieser Zeit international maßgeblich getragen und attraktiv gemacht haben, sind xxx.

    Dass genau diese 3 Titel in Deutschland nicht existieren, war bereits ein schwerer Schlag für die Attraktivität der Konsole in diesem Land. Für die lange Liste der kommenden gewaltträchtigen Toptitel darf sich das nicht wiederholen.

    Mutmaßungen hin oder her, eine Harmonisierung des internationalen Spielesortiments der Xbox 360 mit dem deutschen Jugendschutz muss sein.

  16. paranuss sagt:

    Irgendwie tut mir Boris verdammt leid. Da versucht er möglichst sachlich vorzuwarnen, was nächste Woche abgeht, und scheint eine Welle unverschämter Nörgelei zu ernten. Dann taucht er wohl das Wochenende unter und schaltet keinen Kommentar mehr frei. Mal schauen, ob er Montag wieder auftaucht.

    Ich mach mir so meine eigene Theorie, warum Microsoft bei indizierten Spielen derart kuscht. Die sitzen schließlich in Bayern, in Beckstein-Country, und werden die ersten sein die den Zorn des bayerischen Jugendschutz-Vorstoßes spüren. Wenn ich mich recht erinnere gingen auch die Spiele-Beschlagnahmungen von Mortal Kombat und Manhunt von der Münchner Staatsanwaltschaft aus. Die sollten besser mit der Spieleabteilung nach Nordrhein-Westfalen ziehen, hier gehts etwas liberaler zu.

    Ich hab mir das Jugendschutzgesetz auch angeguckt (http://www.gesetze-im-internet.de/juschg/index.html) und da sind einige Sachen drin, die Microsoft wohl so verunsichern. Paragraph 16 sagt, das bei Telemedien die Bundesländer bestimmen – womit wieder Bayern ins Spiel kommt.

    Wichtiger ist wohl aber das Werbeverbot und diverse Regelungen zu Filterprogrammen und anderen Dingen. Ehrlich gesagt versteh ich den Schmonsens nicht ganz, aber da schon die fahrlässige Überlassung eines indizierten Mediums an Jugendliche zu einer Strafe führen kann, würde ich auch die Finger davon lassen. Mag ja sein das ein Versandhändler indizierte Spiele per Post verschickt – aber wenn der mal aus Versehen an ein Kind ausliefert und erwischt wird, wird der keine Freude mehr haben. Denkt auch dran das Spielezeitschriften bei indizierten Spielen sofort die Berichterstattung einstellen und so tun als gäbe es das Spiel nicht.

    Wenn die Zahlen die man von Microsoft hört, stimmen, haben die Hälfte der Xbox-360-Besitzer auch Live. Das sind dann in jedem Fall mehr als 100000 Leute. Egal wie die das anstellen, die können nie im Leben ein System aufbauen bei dem die mit 100-prozentiger Sicherheit jeden Jugendlichen ausfiltern. Es scheinen ja schon jetzt tausende von Leuten zu versuchen, die bisherigen Filter durch falsche Accounts zu hacken und unterwandern. Beckstein muß dann nur einen Teenie finden, der was böses geladen hat, um Microsoft Feuer zu machen. Und dann ist Xbox Live völlig tot.

    Oh, und ich würd gern wissen, ob Boris lacht oder weint, wenn jemand droht sein Gold-Abo zu kündigen. Ihr Oberchecker – die Downloads, um die es geht, gibts doch auch alle mit dem kostenlosen Silber-Konto!!!

    Und glaubt ihr ernsthaft, Microsoft macht es Spaß, den deutschen Spielern bei ein paar wichtigen Titeln den Hahn abzudrehen? Es ist ja nicht so das die nicht oft genug gesagt hätten “Diese Produkte gibt es in Deutschland nicht”. Wer jetzt denkt, die nehmen was weg, der hat einen Sprung in der Birne – schließlich hat er sich monatelang was genommen was er gar nicht haben sollte. Und hat noch dazu Microsoft absichtlich bei der Anmeldung zu Live angelogen. Da täte ich Boris nicht umgekehrt Lügnerei oder Dummheit unterstellen.

  17. inthehouse sagt:

    Danke & Amen …

  18. Muvon53 sagt:

    Ja, echt super Kommentar, paranuss. Ich hoffe die Leute verstehen es nun endlich. Danke :)

  19. Spitz sagt:

    @paranuss
    Ganz vergessen beim ersten Post glaubst du wirklich das wir Deutschen bei den Produktionszahlen für besagte Spiele nicht mit eingeplant wurden?

Panorama Theme by Themocracy