Was Microsoft von Xbox lernen kann

Von Boris, Sa, 5. Mai 2007 01:09

Ten lessons the Xbox Team can teach the rest of Microsoft by ZDNet‘s Mary Jo Foley — When it comes to building community — and profiting from it — Microsoft’s Xbox team is helping write the playbook. That fact isn’t lost on the rest of the company. Increasingly, other divisions at Microsoft are studying what the Xbox folks are doing right and trying to apply those lessons to their own products and services.

9 Antworten für “Was Microsoft von Xbox lernen kann”

  1. retro sagt:

    7. Roaming accounts are key. Users want their audio and video content, contact lists, address books, favorites and other settings available on any device, anywhere at any time.

    Hey, das ist doch genau das Thema: Alles für alle zugänglich machen, auf allen Geräten, in allen Ländern… NOT?!

  2. Ja – solange es rechtlich geht. Aber das kauen wir ja erst seit 24 Stunden durch… seufz.

  3. Stefan sagt:

    Ein sehr wichtiger Punkt fehlt mir da noch: alles sollte möglichst unproblematisch auf jeder Hardware laufen. Wenn man da Spiele und Hardware betrachtet, liegt die Xbox 360 um Welten vor einem PC mit Windows. Spiel kaufen, Spiel einlegen, fertig. Kamera kaufen, anschließen, fertig. Wenn man da im Vergleich Vista anschaut…

    Allerdings gibt’s da auch auf der Box noch Verbesserungspotential um mal heimlich komplett offtopic zu gehen:

    Angebotene Features sollten auch perfekt funktionieren. Bei den Auflösungen ist das leider nicht der Fall. Ja, liegt an den Entwicklern und nicht an MS, das ist den Usern aber wurscht und wenn eine andere Konsole das besser macht, ist das auch für deren User besser.

    Dass Spiele wie Hitman ein PAL-60-Setting erwartet, wenn die Konsole via VGA am TV hängt, sollte schon vom Konsolen-OS her nicht machbar sein, da es technisch kompletter Blödsinn ist. Ein normaler User ist doch da völlig überfordert, wenn er VGA entfernen, Komponentenkabel anschließen, PAL auf PAL-60 umstellen und danach wieder VGA anschließen muss.
    Und dann kommt ein Spiel, was wiederum nicht mit PAL-60 funktioniert… dann wird es richtig lustig.
    Vom VGA/Komponenten/HD/SD/PAL/PAL-60-Chaos bei alten Xbox-Spielen fange ich gar nicht erst an.

    Wäre schön, wenn sich da noch etwas tun würde. Einige Probleme wie die falschen Farbprofile via VGA wurden ja erfreulicherweise auch gelöst.

    Aber generell halte ich trotzdem die Xbox 360 für das bisher beste MS-Produkt. Auch die Xbox war für einen Konsolenerstling exzellent. Wenn man da im Vergleich andere Produktlinien von MS ansieht: Windows CE, Windows Mobile, Zune… das waren alles richtig grottige Produkteinführungen im Vergleich.

  4. Homer Morisson sagt:

    Was sollte sich der Rest von MS vom XBOX-Team/-Support abgucken?

    *Erreichbarkeit*

    Ich habe nachwievor ein gravierendes Problem mit meiner Dungeon Siege II Deluxe Edition, und (wie gewohnt) konnte mir die Knowledge Base nicht ansatzweise weiterhelfen.

    Auf einer Seite von MS stand sogar, der spezielle Bug träte nur in der Demo, nicht aber in der Vollversion auf.
    Eine offensichtliche Falsch-Aussage, auch mit dem aktuellsten Patch wird meine 7800GT als “nicht für DSII ausreichend” erkannt.
    Auch Treiber-Downgrades haben nicht geholfen.

    Bislang habe ich noch keinerlei Support-Mailadresse oder gar Telefonnummer gefunden, an der man mir kostenfrei oder zumindest kostengünstig weiterhelfen kann.

    Bei der 360 rufe ich einfach die Support-Hotline an und werde umgehend von sehr freundlichen und kompetenten Mitarbeitern/-innen betreut.

  5. daniel c w sagt:

    also für mich ist punkt 7 auf jeden Fall der wichtigste Punkt. ABer es geht nicht darum, dass Alle Alles wollen, sondern darum, dass man alles was man hat einfach mitnehmen kann.
    Also im Sinne von XBox Live: alles was man gekauft hat, ist an den Gamertag gebunden und nicht an die Konsole oder so.

  6. ManfredH sagt:

    Naja, solange sich Microsoft nicht abschaut, das auf Vista nur “Vista-Only” Hardware läuft… Jetzt mal ehrlich ich bin wahrlich kein Fan der neuen PS3 – teuer, brauch kein Blu-Ray, keine wichtigen Exklusivtitel – aber worauf ich absolut neidisch bin, ist die “Offenheit”.

    Da kann man ganz normal ein stinknormales Bluetooth Headset connecten zum chatten, steckt irgendeine USB Kamera (oder die Xbox Live Vision Kamera (!)) an, man kann die Harddisk einfach wechseln, nicht nur WMV-Videos angucken (welcher PVR außer MediaCenter nimmt WMV Videos auf?) und der Oberhammer: man kann Linux inkl. vollwertiger Mediacenter Software raufschmeißen.

    Und von der saumäßig überteuerten extra Hardware (WLAN, Cam, Headset, …) mag ich schon auch ned mehr reden, da das sicher schon oft genug durchgekaut wurde. Der Hauptgrund, dass die Xbox 1 so erfolgreich war, war sicher nicht die Technik/Spiele/etc. sondern, dass man multimediatechnisch mit ein paar “Erweiterungen” fast alles damit machen kann.

    Klar gibts mittlerweile Zusatzprogramme für PC, mit denen man auch DivX & Co streamen kann, aber die optimale Lösung sind die halt leider auch noch nicht.

    Achja: Ich will auch auf der Xbox 360 surfen können! ;)

  7. ratm2005 sagt:

    tut mir ja leid boris das wir dir alle mit dem gleich thema auf die nerven gehen…
    aber du bist halt einer der wenigen “direkt” ansprechbaren personen die mit “ms” zutun haben… sonst kann ich ja gleich gegen ´ne wand reden.
    das wir immer nur das gleiche seit 24 stunden durch kauen zeigt doch das viele von uns richtig unzufrieden sind, oder….???
    das ganze mit den filmen, serien,etc. leuchtet mir noch ein aber was hat das bitte mit indizierten spielen zu tun ???

    z.b. “das” epic-spiel (das euch gerade in deutschland hohe konsolen zuwächse gebracht hat) habe ich gegen altersnachweis in münchen in einem fachhandel kaufen können. INDIZIERT BEDEUTET DOCH NOCH LANGE NICHT BESCHLAGNAHMT (wie ein älterer titel von take2) … nur keine werbung, keine abgabe an personen unter 18…dachte ich zumindest bis gestern.

    microsoft kann überhaupt nichts dafür ??? ja stimmt !!!
    sie können nichts tun ??? möglich
    nur leider für mich als ZAHLENDEN VOLLJÄHRIGEN KUNDEN ist das keine lösung, findet doch eine andere ! wenn rechtlich keine andere möglichkeit besteht??? …tja was heißt das dann für mich ???
    erstmal warten und sehen…dann notfalls steig ich halt wieder auf meinen pc als spieleplatform um … hier erscheinen div. titel (halo, gta, gears *** und co.) mit einer kleinen verspätung.die 360 kommt zu ebay … die ps3 wird vielleicht gekauft als ersatz für die mutliplatform titel…
    ja ,da wird es nicht anders laufen…aber als kunde habe ich doch keine andere möglichkeit als die produkte eines herrstellers nicht mehr zu nutzen wenn ich unzufrieden bin und mir nicht geholfen wird !?!
    meine wii und aktien von nintendo sind ohnehin bei der ganzen sache der gewinner. Hier sind die meisten SPIELEGRANATEN ohne indizierzungs gefahr … bis spätestens zum ersten GTA-MARIO…

  8. retro sagt:

    Sorry, will nicht nerven, aber ich habe da halt einen TRAUM… und da gibt es keine kleingeistigen Einschränkungen durch Wirtschaft (Lizenzen) oder Gesellschaft/Staat (Gesetze) sondern halt verantwortungsvollen Umgang mit freien Medien (nicht kommerziell gemeint, soll ruhig was kosten, aber im Sinn von zugänglich).

  9. cndic sagt:

    Na eben. Genau diese Unvereinbarkeit zwischen den nationalen Rechtssystemen und dem was die Benutzer eigentlich wollen, zeigt doch mehr als alles andere, dass Microsoft mit dem Xbox Live Marketplace auf einem technischen Holzweg ist.

    Weg mit der Zensur, weg mit der Microtransaction-Abzocke – gib mir meinen Content wieder auf einem Datenträger und alles ist gut!!!

Panorama Theme by Themocracy