Starkiller (Der Comic)

Jahrelang haben Heinrich und ich unseren begnadeten Cheflayouter Rolf Boyke zum Zeichnen einer selbstgeschriebenen Comic-Serie gezwungen, die zuerst in Power Play und später dann in PC Player erschien. Starkiller hatte immer zuviel Text, aber dafür auch den einen oder anderen Gag der auch heute noch funktioniert. Die (nicht mehr erhältliche) Buchveröffentlichung ist ein echter Schatz in meinem Buchschrank.

Heinrich Lenhardt, Rolf Boyke und Boris Schneider-Johne im Mai 2013

Der Name Starkiller stammt natürlich NICHT aus Star Wars, sondern aus dem Film Explorers von Joe Dante. Dort läuft im Autokino ein trashiger SF-Film mit der Hauptfigur Starkiller. Doc Bobo ist natürlich eine Verballhornung meines Namens, das Tentakel stammt aus Maniac Mansion, Trantor ist 1:1 aus einem gleichnamigen Spiel von Probe Software geklaut und der Sekretär ist niemand anderer als unser Mentor und Geschäftsführer Michael Scharfenberger, der uns diesen Scherz nie übel genommen hat. Oder zumindest hat er das gut versteckt. Auch gut versteckt: In der deutschen Übersetzung von Star Trek: 25th Anniversary kommt unser Unheld ebenfalls vor...

Von Heinrich kürzlich wiederentdeckt - 'Pille' kennt Starkiller...

Die letzte gemeinsame Arbeit war eine kurze Serie zum (natürlich fiktiven) Musikspiel "Trantor Hero". Auch hier hatte Rolf immer noch Probleme, bei unserem vielen Text überhaupt Platz für seine genialen Bilder zu haben. Engagieren Sie mich also bitte NICHT als Comic-Texter.

Das letzte Update dieses Artikels war am 9.2.2022